Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 99
  1. #1
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    Nichtraucherschutz (Bayern)

    So, ist vorrangig für die bayerischen Forenuser, aber "Ausländer" können sich natürlich auch gerne einklinken

    Zur Zeit läuft ja ein Volksbegehren, welches den Nichtraucherschutz in Bayern wieder verschärfen soll. Hier mal die Kernpunkte des Begehrens:
    Unterschreiben Sie für:

    * rauchfreie Gaststätten
    * rauchfreie Bars und Kneipen
    * rauchfreie Diskotheken
    * rauchfreie Festzelte
    * ohne Ausnahmeregelungen!
    Quelle: Ziele des Volksbegehrens | Volksbegehren Nichtraucherschutz Bayern

    Meine Frage an euch, wer von euch unterschreibt es, weshalb und wer von euch würde es unterschreiben (Minderjährige+"Ausländer").
    Findet ihr ein solches Begehren sinnvoll, oder ist der Schutz schon ausreichend?

    Meine persönliche Meinung:

    Ich hatte eigentlich vor zu unterschreiben, aber nach längerem Nachdenken habe ich mich dagegen entschieden. Ich bin der Meinung, dass mit dem aktuellen Gesetz ein sinnvoller Kompromiss zwischen den Rauchern und Nichtrauchern geschaffen wurde.
    Diejenigen die Rauchen wollen, können in ihre Raucherclubs gehen und Nichtraucher dürfen sich in den anderen Kneipen, Bars etc. vergnügen.
    Natürlich sind einige Szenekneipen (zumindest bei uns) zum Raucherclub geworden, aber wirklich geändert hat sich dadurch ja auch nichts. Als es noch keinen Nichtraucherschutz gab ist man schließlich auch reingegangen um sich mit Freunden zu treffen.
    Und in unserer Gegend kann man sagen dass es 50:50 steht mit Raucherclub und regulärer Kneipe. Als Nichtraucher hat man kaum Einschränkungen.

    Ich finde eine weitere Bevormundung, bzw. Stigmatisierung von Rauchern ist absolut unnötig.
    Gut, Rauchen im Festzelt stört mich persönlich noch ein wenig, aber da ich dort nicht jedes Wochenende bin, ist es meiner Meinung nach vernachlässigbar.


    Fazit: Ich bin gegen das Volksbegehren und werde nicht unterschreiben

  2. Anzeige

    Nichtraucherschutz (Bayern)

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    ich bin da geteilter Meinung.
    Einerseits hast du vllt recht, eine solche Stigmatisierung geht im Grunde zu weit, bald ham wie hier USA^^ Obwohl ich bezweifle, dass es jemals soweit gehen wird. Auch haben jetzt natürlich alle teures Geld für Restaurantumbauten etc. ausgegeben.
    Andererseit sind die Türen meist nicht luftdicht, und es gibt keine Schleusen. Es wird also in normalen Restaurants für die ganze Familie kein Nichtraucherschutz gewährleistet. Die Kellner gehen ein und aus, der Qualm durchströmt also eh alles.

    Für Kneipen: also das sollte ja wohl ganz schnell vergessen werden. Wer in ne Kneipe geht, weiß was er tut. Punkt!

    Keine Ausnahmen: verhindert jegliche Individualität, Schwachsinn.

    Ich würde nix in dieser Richtung unterschreiben, einzig und allein Restaurants sollten qualmfrei sein! Das halte ich für sinnvoll. Ansonsten ist es reine Bevormundung und auch, wie du sagst, Stigmatisierung.

  4. #3
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Zitat Don Promillo Beitrag anzeigen
    Findet ihr ein solches Begehren sinnvoll, oder ist der Schutz schon ausreichend?
    Einen Schutz in der Form - wie man ihn zu Anfangs vor hatte - gibt es nicht.
    Durch die Lockerungen der Ausnahmen haben sich einfach alle Clubs/Bars/Whatever dazu entschieden für Raucher da zu sein.

    Eine Wahl - das man auch "normal" in eine Kneipe gehen kann wo es Rauchfrei ist - gibt es definitiv nicht. Entweder man geht mit seinen Leute und muss sich dem Aussetzen oder man bleibt zu Hause.
    Daher zieht auch ein Argument "dann geht halt nicht hin" absolut nicht da es Bullshit ist. Die Probleme sind damit nur verschoben.


    So in der Form - wie es oben steht - würde ich es nun auch nicht unbedingt unterschreiben. Auch wenn ich der Meinung bin das ein Leben ohne Rauchen möglich sein sollte, viele aber meinen das es nicht geht.

    Die in meinen Augen besten Lösungen waren noch immer die, wo man für Raucher einen abgetrennten Raum hatte und das Thema dadurch gegessen war. Nur sollte dieser Raum auch "nur dafür" da sein, so das dem eigentlichen Betrieb kein Abbruch geschieht.
    Finde daher wieder Lösungen, wo dann in Großraumdiskotheken die kleinen Rock-Abteile als Raucher-Bereich degradiert werden, absolut fehl am platze.
    Ganz davon ab das dieser Bereich eh schon zu schwach genutzt wird, werden Interessenten dieser Gruppe mit diesem Problem konfrontiert und der Schutz fehlt wieder. Außerdem werden 2 Gruppen zueinander gezwungen, die ggf. nicht zusammen sein müssten.
    Daher ist so eine Lösung Bullshit.

  5. #4
    Worry Worry ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Da melde ich mich doch gleich mal als Raucherin und das noch aus dem hohen Norden. Was in Bayern zieht, kommt hier nämlich auch bald über kurz oder lang.

    Für mich persönlich sind diese Einschränkungen, wie wir sie jetzt haben, schon happig. Ich gehe nur noch halb so oft Essen wie sonst, und die schönsten Restaurants sind durchweg rauchfrei. So gerne ich da auch einkehre, nach dem Essen ist in einer Rauchergruppe kein Bleiben mehr, Aufessen und raus da. Im Sommer geht es ja noch, wenn draußen Tische stehen, aber wenn das auch noch verboten wird, sehe ich endgültig schwarz für einige Gastwirte, die für viel Geld umgebaut haben.

    Zum Glück hat mein Lieblingsgrieche einen separaten Rauchraum, in dem es zudem immer viel frischer ist, durch die Klimaanlange, als im Nichtraucherraum, wo es nach allem durcheinander duftet und die Hitze oft unerträglich ist.

    Jetzt habe ich einen langen Flug vor mir und weiß nicht, wie ich ihn ohne Fluppe überstehen soll, in den Fliegern ist bekanntermaßen ja auch Rauchverbot. (Vielleicht auf dem Flugzeugklo und Fenster aufmachen... )...

    Wohlgemerkt, ich belästige niemandem mit meinem blauen Dunst, wo es nicht erwünscht ist, rauche ich nicht, aber wo ich rauchen darf, rauche ich auch und nehme keine Rücksicht auf militante Nichtraucher. Ich passe mich an, so können die es auch, oder sie sollen gefälligst Rauchzonen meiden, wie ich, wenn es geht, auch Nichtraucherzonen meide.

  6. #5
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Wohlgemerkt, ich belästige niemandem mit meinem blauen Dunst, wo es nicht erwünscht ist, rauche ich nicht, aber wo ich rauchen darf, rauche ich auch und nehme keine Rücksicht auf militante Nichtraucher.
    Na dann komme ich mal als Nichtraucher.... sitzt alles?

    @Mod Team: Prepare for deletion - Es werden wüste Worte und viel Off-Topic kommen

    Ich lebe ja nun (leider) in NRW - hier darf man in den Kneipen überall lustig rauchen, es werden gerade in der kalten Jahreszeit weder die Fenster mal geöffnet (der "Kiffer" könnte ja ne Grippe kriegen), noch wird mal eine vorhandene Lüftung angeschaltet. Mit dem Nebeneffekt, dass meine Klamotten nach einem 10 sekündigen Kneipenbesuch riechen wie DJ Bobo im Schritt nach einem Smoky-Bl** Job.

    Jedes (wirklch jedes) mal, wenn ich einen Raucher bitte, seine qualmende Zigarette anständig zu löschen oder wenigsten 3 cm Sicherheitsabstand zu meinen verkoksten Nasenscheidewänden zu halten, erhalte ich den Kommentar:" Datt is ne Roocherkneipe, geh doch woanders hin!". Wenn das keine Toleranz oder gar Liebe ist...

    Ein Raucher der nicht belästigt ist eine Legende gleich dem Weihnachtsmann und gilt nur der Ausrede. Raucher geben gerne vor nicht zu Belästigen, machen es aber alleine schon dadurch, dass in ihrer Umgebung das Gesundheitsrisiko steigt. Juckt ja den "Kiffer" nicht.

    Das er Nichtraucher mit seiner Qualmerei nicht nur belästigt sondern auch in siner körperlichen Unversehrtheit verletzt zeigen die Zahlen der durch passives Rauchen erkrankten oder gestorbenen Menschen in D.

    Da bringt es auch nichts einen Raucherraum abzutrennen - die Luftzirkulation schon allein dur den Flügelschlag der Türen und evtl. der Umluftanlage reichen aus den Nichtraucher zu verletzen. Das Helmholtz-Institut hat das an vielen Beispielen belegt.(http://www.helmholtz-muenchen.de/fil...auchen.End.pdf)

    Ergo: Rauchverbot überall! Wenn ein Raucher nicht mal vor die Tür gehen kann um zu rauchen, hat er einges an sozialer Kompetenz vermutlich schon zu einem klumpen Nikotin zusammen "gekifft".

    Und außerdem: Warum funktioniert das alles so reibungslos in Irland, Italien und anderswo.... ohne das die Leute weniger ausgehen zum Essen?

  7. #6
    Worry Worry ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Lieber mxyptlk,

    ich persönlich bin eine der lieben und rücksichtsvollen "Kifferinnen".

    Bitte mich einfach freundlich, Dich mit meinem blauen Dunst zu verschonen, wenn wir in gemütlicher Runde sind, oder auch nur zu zweit, und ich rauche nicht. Auch in Raucherlocations. Mein Freunde und Bekannten sind allesamt Nichtraucher und ich nehme Rücksicht und lasse es in ihrer Gegenwart.

  8. #7
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    @mxyptlk: Das wir Beide mal bei einer extremen Meinung die selbe Meinung haben freut mich

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich einen langen Flug vor mir und weiß nicht, wie ich ihn ohne Fluppe überstehen soll, in den Fliegern ist bekanntermaßen ja auch Rauchverbot.
    Ist es nicht bitter, wenn man nicht mal ein paar Stunden ohne Rauchen kann? Das ganze Leben danach geregelt, da verschwindet mein Verständnis da es nicht als Lebensinhalt sondern als "Genuss" dienen sollte ... wie es das auch mal war.




    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Wohlgemerkt, ich belästige niemandem mit meinem blauen Dunst, wo es nicht erwünscht ist, rauche ich nicht,
    Das und folgendes
    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    (Vielleicht auf dem Flugzeugklo und Fenster aufmachen... )...
    widersprechen sich doch stark, oder?


    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    aber wo ich rauchen darf, rauche ich auch und nehme keine Rücksicht auf militante Nichtraucher. Ich passe mich an, so können die es auch, oder sie sollen gefälligst Rauchzonen meiden, wie ich, wenn es geht, auch Nichtraucherzonen meide.
    Großes Kino.
    Also bin ich als Nichtraucher dazu abgestempelt jedes Lokal hier in der Gegend zu meiden und dann sprechen wir von Gleichberechtigung, Schutz oder der gleichen.
    Ich durfte fast nen Jahr lang so gut wie alles meiden, weil ich es mit der Gesundheit hatte. Damals wäre ich froh gewesen, gäb es einen Schutz.

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Lieber mxyptlk,

    ich persönlich bin eine der lieben und rücksichtsvollen "Kifferinnen".
    Nach dem Beitrag dort oben zumute nicht, nein.

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Bitte mich einfach freundlich, Dich mit meinem blauen Dunst zu verschonen, wenn wir in gemütlicher Runde sind, oder auch nur zu zweit, und ich rauche nicht. Auch in Raucherlocations.
    Zum einen widerspricht du dir.
    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    aber wo ich rauchen darf, rauche ich auch und nehme keine Rücksicht auf militante Nichtraucher.
    Zum anderen finde ich es schon äußerst unangenehm wenn ich jemanden darum bitten muss, das ich diesen Rauch nicht abbekommen möchte. Eigentlich sollte es anders herum sein.
    Darüber hinaus wird kein Mensch in einer Gruppe von Leuten darum bitten weil es unangenehm ist.

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Ein Raucher der nicht belästigt ist eine Legende gleich dem Weihnachtsmann und gilt nur der Ausrede. Raucher geben gerne vor nicht zu Belästigen, machen es aber alleine schon dadurch, dass in ihrer Umgebung das Gesundheitsrisiko steigt. Juckt ja den "Kiffer" nicht.
    Das kann ich so unterschreiben und habe ich wohl auch in meinem Beitrag mehr als deutlich gemacht

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Und außerdem: Warum funktioniert das alles so reibungslos in Irland, Italien und anderswo.... ohne das die Leute weniger ausgehen zum Essen?
    Das geblubber ist immer groß wenn es darum geht. Wenn es aber so wäre oder wird, dann ist man auch nach ein paar Wochen wieder ruhig und alles so wie vorher.

  9. #8
    Worry Worry ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Zum anderen finde ich es schon äußerst unangenehm wenn ich jemanden darum bitten muss, das ich diesen Rauch nicht abbekommen möchte. Eigentlich sollte es anders herum sein.
    Darüber hinaus wird kein Mensch in einer Gruppe von Leuten darum bitten weil es unangenehm ist.
    ^^ Woher soll ich wissen, ob Du nicht auch Raucher bist der gerade nicht raucht? Das weiß ich doch erst, wenn ich einen Hinweis bekomme, und wenn sich wer zu fein ist, eben mal zu bitten, daß nicht geraucht wird, kann auch keine Rücksicht verlangen. Schuld sind wieder mal nur wir Raucher, dennoch haben wir auch eine Lebensberechtigung, und zuweilen, wenn auch nur noch an wenigen Orten, eine Rauchbereichtigung.

    Früher war das Rauchen in Flugzeugen noch erlaubt, wenigstens in den hinteren Reihen, aber sogar ich sehe ein, daß es Nichtraucher in der Tat belästigt, gerade wenn man Stunden um Stunden in der Kabine zubringen muß. Mit dem Flugzeugklo war ein Joke, wenn das verlorengegangen sein sollte. Der Rauchmelder würde losgehen, und ich eine hohe Strafe bekommen, sowas weiß sogar ich... Oh, ja, und das mit dem Fenster weiß ich auch... Und ja, ich bin Genußraucher, wenn ich eine Tasse lecker, lecker Kaffee vor mir habe, schmeckt mir dazu eine Zigarette hervorragend. Und nach dem Essen, was es ja auch an Bord gibt. Außerdem ist Fliegen nicht gerade meine Alltagsbeschäftigung und gegen Nervosität hilft- na? was wohl?- Genauuuuuuuuuuu- eine leckere Zigarette mit Genuß geraucht.

  10. #9
    iHook

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Mich mach es regelrecht aggressiv, wenn direkt neben mir einer raucht,
    ich sage zu 95% direkt etwas, ich denke man kann das Gefühl des "beraucht-werdens" als Raucher nicht nachvollziehen.

    Fühlt sich bei mir so an als ob einer auf meine weiße Weste kotzen würde.

    Ich mag es einfach nicht, wer rauchen will, soll das draußen machen, aber nicht wenn ich esse.

  11. #10
    Nevixx

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Ich bin ganz klar dafür, dass man diese Gesetze verschärft. Ich wohne zwar nicht in Bayern, trotzdem habe ich eine Meinung dazu.

    Es ist nicht nötig, dass Menschen durch andere Menschen gesundheitlich gefährdet werden!
    Ich kann nicht mal den Geruch von Rauch in meiner Nähe ausstehen und möchte auch
    keinen Rauch einatmen. Deshalb bin ich sehr gut auf so etwas zu sprechen, würde sofort
    unterzeichnen, bin sehr positiv auf so eine Verschärfung der Regeln eingestellt.

  12. #11
    Don Promillo Don Promillo ist offline
    Avatar von Don Promillo

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    @Nevixx:

    Wie gesagt, da es nun Raucherclubs und Nichtraucherclubs gibt, brauchst du dich dem Rauch ja nicht auszusetzen. Du musst ja nich in einen Raucherclub reingehen.
    An der frischen Luft kann man sich auch mal eben weiter wegstellen, also da sehe ich kein Problem.

  13. #12
    Nevixx

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Zitat Don Promillo Beitrag anzeigen
    @Nevixx:

    Wie gesagt, da es nun Raucherclubs und Nichtraucherclubs gibt, brauchst du dich dem Rauch ja nicht auszusetzen. Du musst ja nich in einen Raucherclub reingehen.
    An der frischen Luft kann man sich auch mal eben weiter wegstellen, also da sehe ich kein Problem.
    Ich finde eben, es sollte allgemein in der Öffentlichkeit, wo sich einfach mehrere
    Menschen aufhalten, verboten werden. Das ist meine Meinung. Und nicht nur in Clubs, auch auf Straßen, an Bushaltestellen etc.

  14. #13
    MajaChan MajaChan ist offline
    Avatar von MajaChan

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Den Punkt Rauchfreie Festzelte begreife ich nicht ganz, bedeutet das das ich nicht mehr in freiem rauchen darf wie z.B im Park?

    Wäre eigentlich dagegen komme aus Bayern und finde wenn jemand rauchen will sollte man es den Leuten nicht extrem verbieten solange es niemanden stört.

  15. #14
    iHook

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Da geht's um Volksfeste?!

  16. #15
    Bloodrave Bloodrave ist offline
    Avatar von Bloodrave

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Nun ja Wirtschaften oder Festzelte ohne Rauch kann ich mir jetzt ehrlichgesagt schlecht vorstellen und irgendwie gehört Rauch ja dazu. (Meinung eines Nichtrauchers)

  17. #16
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Lieber mxyptlk,
    Schleim


    Zitat Worry Beitrag anzeigen
    Bitte mich einfach freundlich, Dich mit meinem blauen Dunst zu verschonen, wenn wir in gemütlicher Runde sind, oder auch nur zu zweit, und ich rauche nicht. Auch in Raucherlocations. Mein Freunde und Bekannten sind allesamt Nichtraucher und ich nehme Rücksicht und lasse es in ihrer Gegenwart.
    Ein Worry-Wesen ohne Kippe?

    Spontan fällt mir da das Bild einer Gewitterhexe ein ..... Weiß auch nicht wieso...

  18. #17
    Eddie1209 Eddie1209 ist offline
    Avatar von Eddie1209

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Also ich als Nichtraucher finde die Regelung, der rauchfreien Gaststätten sehr gut.
    Natürlich habe ich nichts gegen irgend welche Raucherclubs oder Bars, dort muss ich ja nicht zwingend rein gehen.
    Schaff ich meine Kohle halt woanders hin.
    Was ich aber nicht leiden kann, ist wenn manche Raucher keine Rücksicht auf andere nehmen und sie sich zum Beispiel neben einem auf die Parkbank setzen und sich eine Fluppe anzünden.
    Ich könnte zwar zur Seite gehen aber wieso sollte ich das tun, ich hab doch zuerst dort gesessen.
    Ich finde den Geruch der Klamotten und der Wohnungen der Raucher echt abstoßend.
    Bestimmt empfindet man das als Nichtraucher viel extremer als ein Raucher, das ist mir klar.
    Hab auch ein paar wenige Raucher in der Familie, wenn man dort nur 5 Minuten in der Wohnung war stinken die Sachen richtig ecklig und nicht nur die Sachen, auch die Haare.
    Oder wenn man in einen Fahrstuhl einstegt in dem vorher nur wenige Sekunden ein Raucher drin war, da bleibt einem die Luft weg.

    @Worry: Für dich gibts doch am Flughafen solche schönen Glaskammern.

    Die haben irgendwas von einer Räucherkammer in der man Fische oder Schinken räuchert, fehlen nur die Buchenspäne.
    Hab so ein Teil mal in Frankfurt bewundern können, da hat man die Leute kaum noch drin erkannt.
    Die hätten sich dort drin die Zigaretten sogar sparen können, hätten nur tief einatmen müssen.

  19. #18
    DMAX DMAX ist offline
    Avatar von DMAX

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    Ich rauche zwar auch (aber nicht Süchtlingstyle, sondern so 1-2 Schachteln im Monat), allerdings weiß ich nich ob ich das Ding unterzeichnen soll oder nicht.
    Einerseits hasse ich es wie die Pest wenn beim Essen geraucht wird, andererseits rauche ich im Bierzelt gern ^^

    Glaub aber das ich hingehen werde, da mir der erste Punkt wichtiger ist als der zweite. Schließlich kann man zum Rauchen auch rausgehen und wer dann alle 10mins raus muss, sollte sich lieber nen Suchtberater suchen, als sich über die Kälte zu beschweren ^^

    Ich stimme Eddie auch in dem Punkt zu, das es bei Rauchern in der Wohnung einfach total abartig riecht. Das zieht in die Vorhänge, die Möbel, die Klamotten. Einfach wiederlich.

  20. #19
    Worry Worry ist offline

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    @Worry: Für dich gibts doch am Flughafen solche schönen Glaskammern.

    Die haben irgendwas von einer Räucherkammer in der man Fische oder Schinken räuchert, fehlen nur die Buchenspäne.
    Hab so ein Teil mal in Frankfurt bewundern können, da hat man die Leute kaum noch drin erkannt.
    Die hätten sich dort drin die Zigaretten sogar sparen können, hätten nur tief einatmen müssen.
    Danke Eddi, für den Tip, es sieht schrecklich aus, aber so kann man sich haltbar machen. Im Ernst, bevor ich mich so demütige und darein gehe um zu rauchen, nuckle ich lieber am Daumen. Ist ja schon peinlich, was wir Raucher auszustehen haben...

    Lieber mxyptkl, ok, "lieb" bist Du in der Tat nicht, aber ich bin ja höflich..
    "Gewitterhexe"? *loooooooool*.. Könnte passen nach ein paar Stunden ohne Fluppe...

    Ich denke einfach, es ist auch ein Generationsproblem, wir Älteren rauchen mehr als die Jugend von heute, die dafür Komasaufen veranstaltet, aber das stinkt wenigstens nicht.

    Was mich an diese ganzen Gesetzgebung so stört, ist einfach, daß der Staat und die Nichtraucher versuchen, mich zu reglementieren. Sowas macht mich bockig und mit Zwang erreicht man gar nichts bei mir. Ob es sich um Nichtraucherschutzgesetze handelt oder um täglichen Kleinkram. Aber die Steuern, die wir Raucher mit jeder Zigarette zahlen, werden von der Allgemeinheit gerne genommen.

  21. #20
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Nichtraucherschutz (Bayern)

    naja, reglementieren...
    das ist wohl eher das, was unterm Strich passiert.
    Es handelt sich doch eindeutig um einen Schutz gegen das Passivrauchen und Belästigung durch Qualm. Niemand versucht z.B. was gegen Komasaufen zu machen, einfach weil der Säufer nur sich schadet (naja, indirekte Schäden nicht mitgezählt, aber besoffen fahren ist ja auch verboten^^).

    Und die Steuern werden ja nicht aus unermesslicher Gier von der Regierung und den so gemeinen Nichtrauchern - die das ja gefälligst abkönnen, suchen wir uns halt ne andere Bank - erhöht, sondern sollen das Rauchen ja schon "unattraktiver" machen... also nix wird gerne genommen xD

    Diese Kammern sind wirklich eine Demütigung, ist das Glass da nötig?!

Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Bayern Sound: Ich wollte euch drei Künstler auf Bayern (Landshut) vorstellen. Kaveli , Ronan Hawk und WordWar sind Bayern Sound. Die Drei machen wie ich finde sehr...

  2. Unbeliebte Bayern (FC Bayern München): mich würde ma interessieren wer und warum alles gegen bayern ist also ich bin gegen bayern weil: 1. zu viel geld 2. kauft sich die bulii...