Seite 4 von 6 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 111
  1. #61
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Im ALG2 Bezug sind nicht nur Personen, die nur Hilfstätigkeiten ausüben können. Aber selbst Helferstellen können nicht besetzt werden und das obwohl genug arbeitsfähige Personen zur Verfügung stünden. Es reicht leider in dem Fall nicht aus, nur die nackten Zahlen zu vergleichen. Aktuell wird dringend in vielen Branchen gesucht und die Vermittlungszahlen gehen bei uns zurück, weil kaum noch einer freiwillig arbeiten will. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon wieder lustig.
    Die Frage ist auch wieviel man zusätzlich bekommt. Ich bin ehrlich. Wenn ich mit der Arbeit nur einen Fuffi mehr habe im Monat, warum dann arbeiten gehen?

  2. Anzeige

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Pánthéos

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Die Frage ist auch wieviel man zusätzlich bekommt. Ich bin ehrlich. Wenn ich mit der Arbeit nur einen Fuffi mehr habe im Monat, warum dann arbeiten gehen?
    Der Fuffi mehr wäre ja lediglich der Einstieg und würde ebenfalls dafür sorgen das man nicht ewig nichts tut. Es hindert einen ja niemand dann was besseres zu suchen. Nur wieviele habe ich auch schon erlebt die seit 5 Jahren nichts mehr gemacht haben und dann meinen für 1,400€ im Monat auf dem Konto gehen sie doch nicht arbeiten. Ja sorry, aber für einen hochqualifizierten Job würde ich, wäre ich Chef, auch niemanden einstellen der seit Jahren nichts gemacht hat.

  4. #63
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Der Fuffi mehr wäre ja lediglich der Einstieg und würde ebenfalls dafür sorgen das man nicht ewig nichts tut. Es hindert einen ja niemand dann was besseres zu suchen. Nur wieviele habe ich auch schon erlebt die seit 5 Jahren nichts mehr gemacht haben und dann meinen für 1,400€ im Monat auf dem Konto gehen sie doch nicht arbeiten. Ja sorry, aber für einen hochqualifizierten Job würde ich, wäre ich Chef, auch niemanden einstellen der seit Jahren nichts gemacht hat.
    Also für 1400 im Monat gehe ich definitiv arbeiten.^^
    Ist ja schon mal ein guter Start.

    Ich meinte nur die Relation. War vllt. unglücklich gesagt. Gibt garantiert genug die das so umsetzen. Ich habe auch schon für sehr wenig gearbeitet nur um der Arbeit willen. Ich habe beide Seiten der Medaillie erlebt. Jetzt bin ich an einem Punkt wo ich mich finanziell absolut nicht beschweren kann.

  5. #64
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Die Frage ist auch wieviel man zusätzlich bekommt. Ich bin ehrlich. Wenn ich mit der Arbeit nur einen Fuffi mehr habe im Monat, warum dann arbeiten gehen?
    Weil man das Geld selbst verdient hat und es mal nicht mehr von der Gemeinschaft kommt. Zudem ist es ein Wiedereinstieg ins Berufsleben und ich bin keinem Amt irgendwo noch Rechenschaft schuldig.

  6. #65
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Weil man das Geld selbst verdient hat und nicht von der Gemeinschaft. Zudem ist es ein Wiedereinstieg ins Berufsleben und ich bin keinem Amt irgendwo noch Rechenschaft schuldig.
    Das ist ein guter Punkt.

  7. #66
    Pánthéos

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Weil man das Geld selbst verdient hat und es mal nicht mehr von der Gemeinschaft kommt. Zudem ist es ein Wiedereinstieg ins Berufsleben und ich bin keinem Amt irgendwo noch Rechenschaft schuldig.
    Ich war in meinem Leben einmal ganze 3 Monate arbeitslos. Abgesehen davon das ich kaum Geld hatte und mir die Decke auf den Kopf gefallen ist, Gott ging mir das Arbeitsamt auf den Piss. Ewiges hin und her, alles dauerte ewig, nichts hat funktioniert und im Endeffekt musste ich nach meiner Arbeitslosigkeit noch Geld zurückzahlen weil sie mir zuviel gezahlt habe. Oo

  8. #67
    Diva Diva ist offline
    Avatar von Diva

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Zudem ist es ein Wiedereinstieg ins Berufsleben und ich bin keinem Amt irgendwo noch Rechenschaft schuldig.
    Unterschreibe ich so.
    Einfach nur mega schlimm.
    Wenn man es mit Ämtern zu tun hat, braucht man echt keine anderen Probleme mehr.


    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich war in meinem Leben einmal ganze 3 Monate arbeitslos. Abgesehen davon das ich kaum Geld hatte und mir die Decke auf den Kopf gefallen ist, Gott ging mir das Arbeitsamt auf den Piss. Ewiges hin und her, alles dauerte ewig, nichts hat funktioniert und im Endeffekt musste ich nach meiner Arbeitslosigkeit noch Geld zurückzahlen weil sie mir zuviel gezahlt habe. Oo
    Kotzverein schlechthin.
    Und das passiert ja nicht nur dir, sondern allen und besonders denen fällts aufn Kopf die wirklich, wirklich arbeitswillig sind und alles tun um wieder ein Teil des Arbeitssystems zu werden.

  9. #68
    Pánthéos

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat Diva Beitrag anzeigen
    Kotzverein schlechthin.
    Und das passiert ja nicht nur dir, sondern allen und besonders denen fällts aufn Kopf die wirklich, wirklich arbeitswillig sind und alles tun um wieder ein Teil des Arbeitssystems zu werden.
    Ja meine Mutter hat derzeit so ein ewiges hin und her mit denen. Sie arbeitet ihren Lebtag, war nie wirklich arbeitslos und arbeitet seit Jahren bei der Discounterkette Netto. Sie ist da allerdings auf Halbtags, wobei sie immer massig Überstunden hat. Das Problem ist das sie einen uralten Vertrag bei denen hat und in der Stunde verdient wovon viele von uns träumen. Entsprechend will die Firma sie natürlich nicht auf Vollzeit aufstocken. Dennoch möchte das Arbeitsamt Partout das sie eine Vollzeitstelle annimmt, obwohl sie mit der Halbtagsstelle aktuell einiges mehr verdient (und einzahlt). Total paradox.

  10. #69
    Diva Diva ist offline
    Avatar von Diva

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Was könnte ihr das Arbeitsamt denn tun?
    Das Amt kann ja keine Pflicht o.ä. erwirken und Netto wird deine Mama sicherlich nicht kündigen. Zumal wenn sie nen älteren Vertrag hat, hier höchstwahrscheinlich einiges an Auszahlungen anfallen ;-)

    Nichtsdestotrotz, ich bin sonst wirklich auf Gleichberechtigung und alles bedacht, aber in diesem Fall möchte ich den Jungs/Männern sagen, dass es gut ist, dass sie Jungs sind. Weil, kein Witz, bist du ne Frau, verheiratet und innem "gebärfreudigen" Alter, kannst du ne neue Stelle suchen bis du umkommst, trotz Qualifikationen und weiß der Geier welche Kurse man schon besucht hat. Vom Amt kriegt man dann auch nur so Meldungen zugeschoben "Na, ist ja schon doof, dass sie keine Kinder haben, sonst könnte man hier noch was machen." Ja freilich, ich steige jetzt volle Kanne in die Produktionsschiene und werde sicherlich paar Kinderchen ausbrüten, sodass ich diese finanziell weder stemmen, noch irgendwie durchfüttern könnte xD

    Zumindest war das in meinem Fall damals so und ich hab sehr viele Rückmeldungen seitens Kollegschaft und Bekanntkreis bekommen, dass das bei ihnen leider ebenfalls so war.

    O-Ton eines Personalers, mit dem ich vor ner Weile sprach: sei am besten männlich, hochqualifiziert, arbeite für 1300 € brutto oder noch weniger und du bist sofort eingestellt, irrelevant wie qualitativ die anderen Bewerber auch immer sind.

    Sorry für Off Topic. Aber amtlicher Trigger und so

  11. #70
    Pánthéos

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat Diva Beitrag anzeigen
    Was könnte ihr das Arbeitsamt denn tun?
    Das Amt kann ja keine Pflicht o.ä. erwirken und Netto wird deine Mama sicherlich nicht kündigen. Zumal wenn sie nen älteren Vertrag hat, hier höchstwahrscheinlich einiges an Auszahlungen anfallen ;-)
    Wichtiger Punkt dabei war, das hat sich zum Glück zum 02.05.2017 geändert, das mein kleiner Bruder nach seiner Ausbildung für kurze Zeit arbeitslos war und es da um das Arbeitslosengeld bzw. Hartz IV von meinem Bruder ging. Sie hätte wohl Vollzeit arbeiten sollen damit er mehr kriegt und so weiter. Ich weiß es auch nicht ganz genau.

  12. #71
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ja meine Mutter hat derzeit so ein ewiges hin und her mit denen. Sie arbeitet ihren Lebtag, war nie wirklich arbeitslos und arbeitet seit Jahren bei der Discounterkette Netto. Sie ist da allerdings auf Halbtags, wobei sie immer massig Überstunden hat. Das Problem ist das sie einen uralten Vertrag bei denen hat und in der Stunde verdient wovon viele von uns träumen. Entsprechend will die Firma sie natürlich nicht auf Vollzeit aufstocken. Dennoch möchte das Arbeitsamt Partout das sie eine Vollzeitstelle annimmt, obwohl sie mit der Halbtagsstelle aktuell einiges mehr verdient (und einzahlt). Total paradox.
    Die Aussagen ergeben keinen Sinn, da Deine Mutter auch in Teilzeit sv-pflichtig beschäftigt ist und somit gar keinen aktuellen ALG1 Anspruch haben kann.

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Wichtiger Punkt dabei war, das hat sich zum Glück zum 02.05.2017 geändert, das mein kleiner Bruder nach seiner Ausbildung für kurze Zeit arbeitslos war und es da um das Arbeitslosengeld bzw. Hartz IV von meinem Bruder ging. Sie hätte wohl Vollzeit arbeiten sollen damit er mehr kriegt und so weiter. Ich weiß es auch nicht ganz genau.
    Bei ALG2 und Bedarfsgemeinschaft kann das schon sein, um den Leistungsbezug der BG zu beenden. Völlig legitim, hat aber nichts mit dem Arbeitsamt zu tun.

  13. #72
    Pánthéos

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Die Aussagen ergeben keinen Sinn, da Deine Mutter auch in Teilzeit sv-pflichtig beschäftigt ist und somit gar keinen aktuellen ALG1 Anspruch haben kann.


    Bei ALG2 und Bedarfsgemeinschaft kann das schon sein, um den Leistungsbezug der BG zu beenden. Völlig legitim, hat aber nichts mit dem Arbeitsamt zu tun.
    Ich kann dir die genaue Zusammensetzung was jetzt war nicht erklären, dazu muss ich sie fragen was da war.

    Sie wohnt momentan alleine mit meinem kleinen Bruder, der nach seiner Ausbildung arbeitslos war, kurz. Nun sollte sie dadurch eine Vollzeitstelle annehmen, wurde ihr angeraten und mehrfach genannt, obwohl sie da weniger verdienen würde. Thats it, für mehr Details muss ich nachfragen, sofern es dich interessiert.

  14. #73
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Interessieren tut es mich nicht, nur hat die BA damit nichts zu tun. Ich wollte das nur richtig stellen, denn durch solche Aussagen entstehen schnell Halbwahrheiten. Hab ich leider fast täglich mit zu tun und sorgt mit dafür, dass Ämter ganz allgemein einen schlechten Ruf haben.

  15. #74
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich war in meinem Leben einmal ganze 3 Monate arbeitslos. Abgesehen davon das ich kaum Geld hatte und mir die Decke auf den Kopf gefallen ist, Gott ging mir das Arbeitsamt auf den Piss. Ewiges hin und her, alles dauerte ewig, nichts hat funktioniert und im Endeffekt musste ich nach meiner Arbeitslosigkeit noch Geld zurückzahlen weil sie mir zuviel gezahlt habe. Oo
    Ich war zweimal 6 Monate arbeitslos. Beim ersten mal war es okay da es kurz nach der Schule war und die Ausbildung nun mal erst im Februar anfing. Aber beim zweiten mal war es quasi Striptease beim Amt. Und ich habe mich mit etlichen Initiativbewerbungen bemüht. Habe natürlich auch die vom Amt genommen. Da war sogar ein Kosmetikstudio dabei. Als gelernter Physiotherapeut dacht ich mir "Ok da kann man auch massieren"

    Die fragten mich ernsthaft ob ich auch Nägel machen kann.

    Als ich eine Stelle endlich hatte und ich dadurch vom Amt nur noch irgendwas in die 70€ bekam dadurch hab ich da auch drauf geschissen. Dann lieber mit einer schweren Eisenkette rumlaufen
    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Ich kann dir die genaue Zusammensetzung was jetzt war nicht erklären, dazu muss ich sie fragen was da war.

    Sie wohnt momentan alleine mit meinem kleinen Bruder, der nach seiner Ausbildung arbeitslos war, kurz. Nun sollte sie dadurch eine Vollzeitstelle annehmen, wurde ihr angeraten und mehrfach genannt, obwohl sie da weniger verdienen würde. Thats it, für mehr Details muss ich nachfragen, sofern es dich interessiert.
    Völlig hohles vorgehen.

  16. #75
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Völlig hohles vorgehen.
    Davon mal ab, dass es nicht so gewesen sein kann, wie wiedergegeben, ist das so völlig in Ordnung. Es geht dabei auch nicht darum, dass in dem Fall derjenige seinen gut bezahlten Teilzeitjob aufgibt, um einen schlechter bezahlten Vollzeitjob anzunehmen, sondern um eine Erhöhung der Stundenzahl zu gleichen Konditionen, um den Leistungsbezug der BG zu beenden. Druck übt man hier natürlich auch auf die Mutter aus, damit das volljährige Kind unter 25 neben Druck vom Amt auch noch welchen von der Mutter bekommt und sich nicht zu Hause auf Kosten von Mutter und Staat einrichtet. Hohl ist daran also mal gar nichts.

  17. #76
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Davon mal ab, dass es nicht so gewesen sein kann, wie wiedergegeben, ist das so völlig in Ordnung. Es geht dabei auch nicht darum, dass in dem Fall derjenige seinen gut bezahlten Teilzeitjob aufgibt, um einen schlechter bezahlten Vollzeitjob anzunehmen, sondern um eine Erhöhung der Stundenzahl zu gleichen Konditionen, um den Leistungsbezug der BG zu beenden. Druck übt man hier natürlich auch auf die Mutter aus, damit das volljährige Kind unter 25 neben Druck vom Amt auch noch welchen von der Mutter bekommt und sich nicht zu Hause auf Kosten von Mutter und Staat einrichtet. Hohl ist daran also mal gar nichts.
    Ist nur doof wenn der Arbeitgeber nicht mit macht.

  18. #77
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Stimmt aber bis zu einem gewissen Alter leider, denn wir kriegen die Arbeitsplätze aktuell aufgrund persönlicher Befindlichkeiten und mangelnder Eigenmotivation nicht besetzt. Das sind leider die Fakten.
    Das ist eine reine Mutmaßung deinerseits.

  19. #78
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ist nur doof wenn der Arbeitgeber nicht mit macht.
    Der Arbeitgeber muss auch nicht mitmachen, sondern der U25-jährige soll sich einen Job suchen. Ziel ist den Leistungsbezug der BG zu beenden.

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Das ist eine reine Mutmaßung deinerseits.
    Nein!

  20. #79
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Nein!
    Magst du mir auch erklären warum, oder ist das einfach so?

  21. #80
    JokerofDarkness

    Zukunft der Arbeit in einer digitalen Welt

    Was genau verstehst Du denn nicht an der Aussage, die Du zitiert hast und mir damit reine Mutmaßung unterstellst?

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. [V] Pure Cofain 699 einer der stärksten Energie Drinks der Welt: Pure Cofain 699 aus Österreich Mit 699 mg Koffein pro Liter, bzw. pro Dose (250ml) 175 mg Koffein. Es wird empohlen, dass den Energie Drink nur...

  2. TIME - Angry Birds Entw. einer der einflussreichsten Menschen der Welt: Das amerikanische TIME Magazin, hat den Angry Birds Entwickler Peter Vesterbacka auf Platz 7 der 100 einflussreichsten Menschen der Welt gelistet. ...

  3. Hast du Angst vor einer Überbevölkerung in der Welt?: In China hat man das Problem mit der Überbevölkerung früh erkannt. Im Jahre 1979 entwarf die chinesische Regierung die Ein-Kind-Politik. Das...

  4. Frage zum nach schreiben einer Arbeit.: War von 13.01. bis zum 15.01 krank geschrieben.Da hatten wir 2 Stunden Mathe und am Donnerstag dann die Arbeit.In den 2 Stunden haben die einen Stoff...

  5. Das Ding aus einer anderen Welt: Das Ding aus einer anderen Welt Titel: Das Ding aus einer anderen Welt Originaltitel: The Thing Produktionsland: USA Genre:...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content