Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41314
Ergebnis 261 bis 276 von 276
  1. #261
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Horizon: Forbidden West



    Große Verbesserungen durch die Bank im neuen Patch. Es ist auch noch ein weiterer Patch angekündigt, der VRR-Support und einen 40FPS-Mode bringen wird. Spätensten da werd ich dann wohl doch schwach... Ich finds genial, dass einige Entwickler den 40FPS-Modus für sich entdecken.

    Aber das Warten scheint sich bei Sony-Titeln derzeit ja echt zu lohnen. Die großen Exclusives haben ja zuletzt alle ordentliche Verbesserungen mit einem Patch nachgereicht bekommen. Ob das jetzt irgendwelche optimierten Performance-Modi sind oder sonstige Spielinhalte und QoL-Features. Ich will nicht sagen, dass das Erlebnis an Tag-1 deswegen schlechter ist, aber es macht das Erlebnis an Tag-150 definitiv besser.

  2. Anzeige

    Horizon: Forbidden West

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #262
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    Horizon: Forbidden West

    Der Patch löst eigentlich genau das Problem was ich mit dem Spiel hatte: Die griselige Optik im Performance Mode.

    Ich habe es bisher nur kurz angespielt und bin irgendwie nicht so richtig klar gekommen damit. 30fps sind auf dem Oled halt echt anstrengend zum Angucken. Also hab ich mal versucht mit der True Motion Funktion, das Bild flüssiger zu machen, was grundsätzlich zwar funktioniert, aber ziemlich üble Artefakte erzeugt, also hatte ich da die Qual der Wahl, entweder mit Artefakten zu spielen, oder mit dem griseligen Rendering. ^^

    Aber ich hab in letzter Zeit eigentlich nur Elex II gespielt und nach 90 Stunden mal abgeschlossen. Also bin jetzt was Open World angeht, erstmal komplett gesättigt und möchte mal ein paar andere Sachen spielen. Freu mich auf jeden Fall schon auf den 40FPS Mode, hab da Rift Apart schon so gespielt und die 10 FPS machen echt was aus.

  4. #263
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Horizon: Forbidden West

    Version 1.17 jetzt verfügbar!

    Die Highlights des Patchs sind neben zahlreichen Bugfixes und Verbesserungen vor allem:

    • Der VRR (Variable Refresh Rate)-Modus, der zugunsten der dynamischen Auflösung arbeitet und 60FPS anpeilt.
    • Der High Frame Rate Modus, der in Verbindung mit VRR zwischen 60 und 120FPS anpeilt.
    • Der neue 40FPS "Balanced"-Grafikmodus.




    https://www.reddit.com/r/horizon/com...est_patch_117/

  5. #264
    Sephiloud Sephiloud ist offline
    Avatar von Sephiloud

    Horizon: Forbidden West

    irgendwie fängt man an es zu bereuen day one käufer zu sein :/

  6. #265
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Sephiloud Beitrag anzeigen
    irgendwie fängt man an es zu bereuen day one käufer zu sein :/
    Du bist verflucht spät dran, wenn du erst jetzt damit anfängst.

  7. #266
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Sephiloud Beitrag anzeigen
    irgendwie fängt man an es zu bereuen day one käufer zu sein :/
    Och nö. Hab den Modus mit mehr Auflösing genommen und war komplett zufrieden. Kratzt mich persönlich Null

  8. #267
    Sephiloud Sephiloud ist offline
    Avatar von Sephiloud

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Du bist verflucht spät dran, wenn du erst jetzt damit anfängst.
    nunja theoretisch mecker ich schon die ganze zeit bei mir war das spiel verbugter als valhalla und dann die ganzen neuerungen die jetzt so kamen und kommen, nervt mich einfach nur, ich würd dem spiel glaub nichtmal als game of the year bezeichnen wenn es das einzige spiel des jahres wäre so unzufrieden war ich, es fühlt sich jetzt nur noch mehr unfertig an. Erinnert mich fast schon an FF15 mit seinen 22 patches bis es so einigermassen fertig war. Klar Horizon hat ne geile story gehabt und Gameplay machte viel spass aber was bringt mir das wenn ich 5 mal neustarten muss weil ein NPC nichtansprechbar war, mein nahkampf nicht funktionierte oder der bogen sound aufeinmal nicht mehr da war oder die Maschinen einfach dämlicher sind als im vorgänger bestes beispiel für dumme maschinen
    Spoiler öffnen
    Horizon 3 kaufe ich somit erst wenn es billig ist, schade eigentlich denn horizon zero dawn war mega und theoretisch hätte ich blind zu geschlagen aber nicht nach sowas, ich hoffe das sie den 3. teil nicht so krass überladen. Sry das ich gerade soviel mecker aber es gab halt viel was mir das spiel vermiest hat, da konnte ich kaum die gute story geniessen

  9. #268
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Horizon: Forbidden West

    4players hat da ein recht gutes und passendes Video veröffentlicht, mit berechtigter Kritik :


  10. #269
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Horizon: Forbidden West

    Hab das Video gesehen und verstehe seine Kritik 0. Das was er kritisiert findet er in anderen Spielen wieder wunderbar. Sprichwort "Ubisoft Formel". Die Tatsache das den Leuten diese Formel bei Ubisoft auf die Nerven geht ist einfach der Tatsache Geschuldet das sie sich nun seit AC2 durch alle ihre Teile schlängelt.....wie viel AC Teile gibt es mittlerweile? 8? 10? Ich glaube wenn ich in Horizon 10 immernoch das gleiche Vorgesetzt bekomme dann würde ich genauso kotzen.

    Bei Horizon hatte man jetzt 2 Spiele die diese Struktur hatten und vielleicht würde ich es mir noch nen 3. Mal angucken aber bei nem 4. Mal würde ich ebenfalls sagen "Leute denkt euch mal was neues aus"

    Ich frage mich auch was der gute Herr 100 std gemacht hat bis er die Platin Trophäe hatte. Meine PS5 hat mir ~40 std angezeigt und der Durchschnitt im Trophyforum liegt bei 57 std.

    Ich war froh als ich schlussendlich dann auch nach 40 Std mit dem Spiel durch war. Wenn ich da wie er 100 std drann gesessen hätte würde mich wohl auch die langeweile überkommen.

    Auch den Punkt mit dem Skilltree kann ich nicht so ganz verstehen. Auf der einen Seite sagt er das mit den meisten Waffenklassen nicht so ganz warm wurde, kritisiert aber das der Skilltree ihn irgendwann nur noch Skills gibt die er nicht gebrauchen kann......ja no Shit Sherlock wenn man das Spiel auch zu 100% abschliesst dann ist man irgendwann so dermaßen überlevelt das man nicht weiss was man sonst noch Skillen soll. Aber nicht jeder ist ein Completionist. Es gibt genug Leute die nur die Mainstory machen und vielleicht hier und da ne Sidequest mitnehmen die werden vielleicht 1-2 Skilltrees wenn überhaupt freischalten.

    Das man gewisse "Utensilien" im Waffen Arsenal nicht braucht bringt mich ein wenig auf den Verdacht das er das Spiel vielleicht nur auf Leicht/Normal gespielt hat denn dann reichen die Standartpfeile wirklich für nahezu jeden Gegner. Auf den höheren Schwierigkeitsgraden ist man dankbar wenn man diverse Tools hat um Statuseffekte schneller zu triggern und so mehr dmg zu machen.

    Das könnte zumindest nen Indikator für die Spielzeit sein denn es macht schon nen Unterschied ob man für nen Donnerzahn am Ende 5 oder 15 min braucht ^^


    Über die Story brauch ich nichts sagen das ist halt jedem sein Cup of Tea. Mir gefiel die Story des 1. Teils ebenfalls besser da man wie er angesprochen hat noch das ganze Worldbuilding mit drinn hatte. Trotzdem hatte ich mit dem zweiten Teil ebenfalls mein Spass.

    Das er die Wertung auf Metacritic zu hoch findet erstaunt mich schon sehr denn mit ner 88 ist das gar nicht mal so weit von AC Odyssey (83) oder nem AC Valhalla (84) entfernt. Und die 4 Punkte würde ich doch Horizon mehr zuschreiben denn zum einen lief es Day 1 absolut traumhaft und kein Vergleich zu AC Valhalla was mir mehrmals abgestürzt ist und diverse Bugs hatte. Und Guerilla verzichtet auf gierige Microtransaktionen wie Booster und andere Pakete in nem Singleplayer Spiel.

  11. #270
    Exodus Exodus ist offline
    Avatar von Exodus

    Horizon: Forbidden West

    Das Problem bei der Ubisoft Foemel ist aber, dass es sich nicht nur durch alle drölf AC Teile zieht, sondern seit 10 Jahren (AC2, FC3) durch jedes ihrer SP Games, unabhängig vom Genre. Dass sie dann pro Spiel noch 60h sinnlos gestrecktes Gameplay haben macht die Sache nicht besser xD

    Grundlegend beweisen aber Spiele wie GoT deutlich, wie man es sehr gut macht trotz grundlegend "gleicher" Formel.

    Bei Horizon ist wohl der größte Kritikpunkt die Weltführung. Man kann nichts selbst entdecken, herausfinden, es wird direkt alles auf dem Silbertablett serviert.

  12. #271
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Horizon: Forbidden West

    @Dante-Dragon

    Mit der Spielzeit. Ich war bei 80h mit der Platin aber hab jede Min. genossen und fand es schade das es vorbei ist. So nimmt das jeder anders war.

    Seine Kritik ist völlig legitim, kann sie aber auch nicht nachvollziehen vor allem mit Hinblick auf die Ubi Formel. Da spiele ich auch nur noch AC und habe vermutlich nicht die Übersättigung wenn auch noch FC, Ghost Recon etc dazu kommt

  13. #272
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Hab das Video gesehen und verstehe seine Kritik 0. Das was er kritisiert findet er in anderen Spielen wieder wunderbar.
    Das ist ein allgemeines Open World Spiel, weshalb wir heute auch von einer "Open World Müdigkeit" sprechen.
    Fast jedes Open World Spiel leidet unter diesen Problemen und die Spiele machen daher kaum bis keinen Spaß mehr. Bei manchen erscheint die Müdigkeit früher, bei anderen später.
    Und nur sehr wenige Spiele schaffen es eine Qualität innerhalb dieser Masse zu schaffen, wie es zum Beispiel ein The Witcher 3 geschafft hat.
    Da fühlt sich jede Quest eigenständig an und auch jedes Gebiet ist gut designed.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Sprichwort "Ubisoft Formel". Die Tatsache das den Leuten diese Formel bei Ubisoft auf die Nerven geht ist einfach der Tatsache Geschuldet das sie sich nun seit AC2 durch alle ihre Teile schlängelt.....wie viel AC Teile gibt es mittlerweile? 8? 10? Ich glaube wenn ich in Horizon 10 immernoch das gleiche Vorgesetzt bekomme dann würde ich genauso kotzen.
    Den Begriff der Ubisoft Formel gibt es nur, weil Ubisoft eben einer der ersten waren und die es am meisten ausschlachten. Da geht es schon langen ich mehr nur um AC, sondern um diverse Spiele, die immer größer und länger werden. Aber alle diese Spiele sind dadurch nicht besser oder haben mehr Inhalt. Denn wenn du dasselbe 5 Mal machst, ist es noch immer derselbe Inhalt. Und diese Open World Spiele treiben es auf die Spitze, so auch offensichtlich der neue Horizon Teil.
    Das hat mit AC nichts mehr zu tun, wenn die Open World einfach belanglos ist, weil sich dieselbe Sachen wiederholen. Ein Lager ein oder zwei Mal einnehmen... ja gerne. Aber wenn das 40 Mal wiederholt wird, spricht man von Masse statt Klasse. Und das ist hier der Fall, auch wenn die Masse besser aussieht... sie fühlt sich nicht besser an.

    Jede Quest braucht eine Geschichte, die auch passend inszeniert ist, damit wir eine lebhafte Quest-Qualität ist. Wenn man in diesen Quests dann am Ende dennoch nur Dinge holt, fühlen sich diese Quests dennoch anders an, weil man die Geschichte erlebt. Macht man das aber nicht, hat man am Ende nur Redundanzen in einem Spiel geschaffen. Durch Copy & Paste wird die Spielzeit künstlich in die Länge gezogen.

    Ich habe den zweiten Teil leider noch nicht gespielt. Aber den ersten Teil 2 Mal und beide Male abgebrochen, weil das Spiel neben der tollen Story und Optik ein reiner Grafik-Blender gewesen ist.
    Es gibt eine Open World, dessen Grafik wundervoll aber der Inhalt belanglos ist. Sammel xxx besondere Items, finde x das und erledige x Gegner. Das war unglaublich langweilig, vor allem weil die Städte auch noch so extrem belanglos waren. Als würde ich ein MMOPG Spielen, indem nur NPCs stehen, die keinerlei Story haben.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Bei Horizon hatte man jetzt 2 Spiele die diese Struktur hatten und vielleicht würde ich es mir noch nen 3. Mal angucken aber bei nem 4. Mal würde ich ebenfalls sagen "Leute denkt euch mal was neues aus"
    Aber dieselbe Art von Quests und Open World hat man doch schon 100 Mal in anderen Games erlebt. Solange die Quest Qualität nicht besser wird, wird es auch bei einem ersten Teil nicht anders sein.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Auch den Punkt mit dem Skilltree kann ich nicht so ganz verstehen. Auf der einen Seite sagt er das mit den meisten Waffenklassen nicht so ganz warm wurde, kritisiert aber das der Skilltree ihn irgendwann nur noch Skills gibt die er nicht gebrauchen kann......ja no Shit Sherlock wenn man das Spiel auch zu 100% abschliesst dann ist man irgendwann so dermaßen überlevelt das man nicht weiss was man sonst noch Skillen soll.
    Ich verstehe diese Kritik sehr gut und habe diese auch in sehr sehr vielen Spielen.
    Es gibt Spiele, da freut man sich über jeden freigeschalteten Skill/Attribut. Und dann gibt es Spiele, da spielen diese alle gefühlt keine Rolle. Die schaffen es nur, den Spieler zu verunsichern, weil man sie gar nicht nutzt, nicht mehr weiß wie man diese nutzt, da diese entweder zu uninteressant sind, diese nicht ordentlich eingeführt werden oder alles überladen ist.
    Ich glaube diesen Kritik-Punkt hast du einfach nicht richtig verstanden, denn da geht es nicht um das "komplettieren". Sondern das es hier ein Feature - in dem Falle einen Skill-Tree gibt - der sich nicht richtig anfühlt, teilweise obsolet ist und sogar den Spieler dadurch verunsichert. Erlebe ich auch immer wieder in diversen Spielen.

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Aber nicht jeder ist ein Completionist. Es gibt genug Leute die nur die Mainstory machen und vielleicht hier und da ne Sidequest mitnehmen die werden vielleicht 1-2 Skilltrees wenn überhaupt freischalten.
    Ob man nur einen Teil oder alles macht. Es sollte sich ordentlich anfühlen und Sinn ergeben. Tut es das nicht, spielt es keine Rolle, dann ist das System Mist.


    Kurz gesagt:
    Ich verstehe die Kritik mehr als gut, ohne diesen aktuellen Teil gespielt zu haben. Denn er passt nicht nur auf gefühlt 90% aller erscheinenden Open World Spiele, sondern auch überwiegend(!) auf den ersten Teil, der von allen gefeiert worden ist und ich auch maximal als 80er Titel empfinde. Da steckt viel Potential in dem Game, denn die Sachen die der Entwickler drauf hat, macht er meisterlich. Würde man diese Qualität ausschöpfen, so könnte man ein unglaubliches Meisterwerk schaffen. So aber hat man nur ein gutes Open World Game geschaffen mit viel Luft nach oben. Was immer noch ein super Spiel ist. Aber eben ein super Spiel, das viele Wünsche übrig lässt. Denn Masse statt Klasse ist Masse statt Klasse, ganz egal ob von Ubisoft oder als erstes Game einer Franchise.

  14. #273
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Und nur sehr wenige Spiele schaffen es eine Qualität innerhalb dieser Masse zu schaffen, wie es zum Beispiel ein The Witcher 3 geschafft hat.
    Da fühlt sich jede Quest eigenständig an und auch jedes Gebiet ist gut designed.
    Tut mir Leid aber das absoluter Blödsinn und hier betreibst du komplettes Cherrypicking. Du reduzierst Witcher hier auf seine großen Major Sidequests die sich über mehrere Schritte ziehen. Ich pflichte dir hier 100% bei das diese absolut großartig geschrieben sind und sich wunderbar in die Welt einfügen.

    Aber das Ist nur nen Bruchteil der Tatsächlich verfügbaren Quests. Was ist mit den zig tausend anderen Quests die in den ganzen Dörfern an den Anschlagebrettern zu finden sind? Die ganzen Kopfgeldjagten spielen sich alle nach Schema F. Gehe zum ziel, aktiviere deine Witchersicht, Folge der Spur , töte Monster/Menschen, laife zurück und hol die Belohnung. Denn das gleiche könntest du 1:1 auch zu Horizon 2 sagen. Auch das Spiel hat mit den Gefährtenquests großartig geschriebene Questlines die sich über mehrere Schritte ziehen. Ebenfalls übrigens Horizon 1.....aber beide Games haben auf der anderen Seite eben auch deutlich mehr 0815 Fetch Quests die komplett irrelevant sind.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich verstehe diese Kritik sehr gut und habe diese auch in sehr sehr vielen Spielen.
    Es gibt Spiele, da freut man sich über jeden freigeschalteten Skill/Attribut. Und dann gibt es Spiele, da spielen diese alle gefühlt keine Rolle. Die schaffen es nur, den Spieler zu verunsichern, weil man sie gar nicht nutzt, nicht mehr weiß wie man diese nutzt, da diese entweder zu uninteressant sind, diese nicht ordentlich eingeführt werden oder alles überladen ist.
    Hättest du Horizon 2 Gespielt oder würdest dir mal den gesamten Skilltree anschauen dann würdest du direkt auf den ersten Blick sehen das der Skilltree durchaus sinnig ist und eben so wie er aufgebaut ist für jeden Spielstil individuell aufgebaut ist. Denn gerade das war ja der große Kritikpunkt an Horizon 1 das man quasi nur 1 Skilltree hatte und sich dann erstmal durch diverse Skills skillen musste bis man den nächsten für sich nützlichen Skill freischaltet. Nun kannst du dich auf 1 Skilltree bzw sogar um es zu präzesieren auf 1 Waffenart spezialisieren.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich glaube diesen Kritik-Punkt hast du einfach nicht richtig verstanden, denn da geht es nicht um das "komplettieren". Sondern das es hier ein Feature - in dem Falle einen Skill-Tree gibt - der sich nicht richtig anfühlt, teilweise obsolet ist und sogar den Spieler dadurch verunsichert. Erlebe ich auch immer wieder in diversen Spielen.
    Sorry aber was soll ich denn bitte nicht verstanden haben? Er hat selber gesagt das er den Großteil der Tools nicht genutzt hat also wo ist das nun das Problem der Entwickler wenn sie dir extra die Möglichkeit geben dich in dem was du bevorzugst gezielt zu verbessern? Dauernd wird rungeheult das man in diversen Spielen von den Entwicklern gefühlt in eine richtung gedrängt wird und man keine Freiheit hat selber zu entscheiden WIE man die Sache löst......nun hat man die Freiheit und wird nicht in Schubladen gedrängt und dann ist es auch wieder verkehrt. Könntet ihr euch mal bitte entscheiden?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ob man nur einen Teil oder alles macht. Es sollte sich ordentlich anfühlen und Sinn ergeben. Tut es das nicht, spielt es keine Rolle, dann ist das System Mist.
    Dann ist im Umkehrschluss aber das gesamte Konzept "Open World" Mist da du in jedem Spiel immer wieder irgendwelche Art von Wiederholung in den Spielen hast. Selbst ein GTA welcher ja als einer der Open World Urväter gilt hat in jedem Teil diverse Aufträge die sich repetativ immer wieder wiederholen.

    Schlussendlich liegt es aber immernoch am Spieler ob er sich darauf einlässt das dann zu tun. Es hat absolut nichts damit zu tun das es "Mist" ist wenn es sich nicht ordentlich anfühlt. Sondern es ist Mist wenn du dich langweilst.

    Um dir mal nen kleines Beispiel zu nennen: Ich hatte mit dem aktuellen Far Cry mehr Spass als mit den letzten Far Cry's zusammen. Warum war das wohl so?

    Weil ich zum ersten Mal ein Open World Spiel nicht wie ein Open World Spiel gespielt habe. Ich habe nicht erst 20 std damit zugebracht sämtliche Türme einzunehmen oder aussenposten zu befreien bevor ich dann völlig Overpowered durch die Story zu rennen nur um beim nächsten Map abschnitt genau das gleiche zu tun.

    Nope ich hab dieses Mal wirklich Straight die Story gemacht von Anfang bis Ende ohne mich von den ganzen Fragezeichen auf der Map ablenken zu lassen.....und stell dir vor ich hatte Spass dabei und bin nicht kotzen gegangen weil ich das 20. Lager ausgeräumt habe oder den 40. Turm erklommen habe.....da ich das im Laufe des Spieles ja nie getan habe.

  15. #274
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid aber das absoluter Blödsinn und hier betreibst du komplettes Cherrypicking.
    Habe ich dich irgendwie getroffen oder warum reagierst du so allergisch darauf, dass es Menschen gibt, die Horizon nicht als den heiligen Gral empfinden?
    Es ist ein Open World Spiel, welches an vielen Stellen leider nur Quantität statt Qualität liefert.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Aber das Ist nur nen Bruchteil der Tatsächlich verfügbaren Quests. Was ist mit den zig tausend anderen Quests die in den ganzen Dörfern an den Anschlagebrettern zu finden sind? Die ganzen Kopfgeldjagten spielen sich alle nach Schema F. Gehe zum ziel, aktiviere deine Witchersicht, Folge der Spur , töte Monster/Menschen, laife zurück und hol die Belohnung. Denn das gleiche könntest du 1:1 auch zu Horizon 2 sagen. Auch das Spiel hat mit den Gefährtenquests großartig geschriebene Questlines die sich über mehrere Schritte ziehen. Ebenfalls übrigens Horizon 1.....aber beide Games haben auf der anderen Seite eben auch deutlich mehr 0815 Fetch Quests die komplett irrelevant sind.
    Der Unterschied ist aber, dass du in The Witcher überwiegend eine Geschichte zur Quest erzählt bekommst. Ich erinnere mich noch sehr gerne an die ein oder andere Jagd auf die Monster.
    Die werden "erzählt". Da gibt es dann eine Geschichte darüber, die man erst Mal aufdecken muss, warum gerade jener Werwolf da ist und eine Gefahr birgt. Das ist nicht so lieblos in die Welt geklatscht.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Hättest du Horizon 2 Gespielt oder würdest dir mal den gesamten Skilltree anschauen dann würdest du direkt auf den ersten Blick sehen das der Skilltree durchaus sinnig ist und eben so wie er aufgebaut ist für jeden Spielstil individuell aufgebaut ist.
    Du wirst dir aber eingestehen müssen, wenn Leute diesen Aspekt kritisieren, dass es nicht jedem gefällt. Das mag vielleicht deinen Geschmack treffen. Für viele andere sieht es anders aus und genauer dieser Kritikpunkt kommt auch häufig in Spielen vor. Zu recht.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Sorry aber was soll ich denn bitte nicht verstanden haben? Er hat selber gesagt das er den Großteil der Tools nicht genutzt hat also wo ist das nun das Problem der Entwickler wenn sie dir extra die Möglichkeit geben dich in dem was du bevorzugst gezielt zu verbessern?
    Wenn der Entwickler es nicht hinbekommt, dass man sich mit den Skills wohl fühlt, diese versteht oder auch richtig verwendet, dann ist das für meiner Meinung nach ein Qualitätsmakel.
    Es gibt so viele Spiele, in denen wird man mit Fähigkeiten und Tutorialen dazu vollgestopft. Am Ende nutzt man aber kaum welche davon, weil diese sich nicht gut in das Spiel integrieren oder aber nicht ordentlich gezeigt und empfohlen werden. Das kann dann für Frust und Unmut beim spielen sorgen, so etwas fühlt sich dann einfach nicht gut an.
    Wenn es bei dir funktioniert, ist doch alles schön für dich. Bei vielen ist das nicht der Fall.

    Spiele die in diesem Bereich ebenfalls Mist sind, obwohl die Spiele an sich sonst toll sind, ist die Tales of oder Xenoblade Chronicles Reihe.
    Beides richtig gute Spiele aber das Kampfsystem ist Mist und wird mit überladenem Mist vollgepumpt, den die wenigsten Nutzen oder verstehen, geschweige denn dann noch Spaß an dieser Stelle macht. Ganz so schlimm ist es hier nicht, dennoch ist es ein berechtigter Kritikpunkt.

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Dauernd wird rungeheult das man in diversen Spielen von den Entwicklern gefühlt in eine richtung gedrängt wird und man keine Freiheit hat selber zu entscheiden WIE man die Sache löst......nun hat man die Freiheit und wird nicht in Schubladen gedrängt und dann ist es auch wieder verkehrt. Könntet ihr euch mal bitte entscheiden?
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
    Freiheit ist nur dann gut, wenn sie auch Spaß macht und sich richtig anfühlt. Wenn in diesem Falle sich Fähigkeiten nicht toll anfühlen, dann interessiert die Freiheit auch nicht.
    Freiheit kann etwas tolles sein, ist in vielen Fällen aber auch ein Fluch und in diesem Falle als Argument sogar vollkommen unpassend.
    Dieses "Könnt ihr euch mal bitte entscheiden" kannst du dir stecken, das passt nicht und die Argumentation dritter musst du nicht auf meine Argumente legen.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Dann ist im Umkehrschluss aber das gesamte Konzept "Open World" Mist da du in jedem Spiel immer wieder irgendwelche Art von Wiederholung in den Spielen hast. Selbst ein GTA welcher ja als einer der Open World Urväter gilt hat in jedem Teil diverse Aufträge die sich repetativ immer wieder wiederholen.
    Warum soll denn jetzt gleich wieder alles Mist sein? Open World mit Qualität.
    Dinge dürfen auch repetitiv sein, sofern sie gut erzählt sind und die Qualität dadurch stimmt.
    Wenn ich die von dir genannten Anschlagbretter habe und ohne jegliche Story/Inszenierung immer wieder dasselbe machen muss, dann ist es Mist.
    Aber wenn in der Open World eine große Vielfalt an unterschiedlichen Unternehmungen besteht und ich gewisse sich wiederholende Quests nur selten - in Relation zu anderen - mache, dann tut das noch lange nicht so weh. Hier macht auch die Dosis das Gift.
    GTA war bisher immer ein gutes Spiel, weil du eben eine vorantreibende Story hast. Dort gibt es auch repetitive Missionen. Die aber sind in Relation zu den guten Quests noch vertretbar und vor allem nicht notwendig. Hier stimmt einfach das Verhältnis.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Schlussendlich liegt es aber immernoch am Spieler ob er sich darauf einlässt das dann zu tun.
    Das ist richtig. Und wir sehen ja, dass Spieler ohne großartigen Anspruch (und damit meine ich nicht dich oder Horizon Spieler) die Überhand haben, wenn man die ganzen GaaS Games, Mikrotransaktionen und Free2Play Games sich anschaut und das diese sich ewig wiederholenden Dinge viel Geld einbringen.
    So ist es auch bei der Musik, die heut zu Tage die Charts anführt. Während eine Layla in aller Welt ist, haben Meisterwerke der Kompositionskunst in der breiten Masse keine Chance. Und dennoch kann man objektiv und subjektiv darüber diskutieren, was wir hier ja auch machen, weshalb das Spiel oder aber der Song Layla nicht gut ist oder aber hätte besser sein können.

    Keiner hat gesagt das Horizon Mist ist. Im Gegenteil, es ist sogar ein richtig gutes Spiel. Aber laut der Meinung aus dem Video und auch meiner Meinung nach, wäre da viel mehr möglich gewesen. Während man in Sachen der Präsentation ein Meisterwerk geschaffen hat, ist es nur ein Mittelmaß hinter der Fassade, da eben die Tiefe und Qualität fehlt. Die Welt wurde durch Quantität aufgebauscht. Und das ist schade.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Nope ich hab dieses Mal wirklich Straight die Story gemacht von Anfang bis Ende ohne mich von den ganzen Fragezeichen auf der Map ablenken zu lassen...
    Ich finde es gut, dass du es geschafft hast, dadurch Spaß an dem Spiel zu haben. Finde ich grundsätzlich eine lobende Einstellung. Eine Einstellung, die auch ich versuche so oft es geht nachzugehen. Es gibt auch viele Spiele wie Dishonored, die nur dann wirklich Spaß machen, wenn man sie richtig spielt. In dem Falle sich mehr auf das Schleichen fokussiert, auch wenn das Spiel mehr Wege zu Spielen bereit hält. Aber nur so hat man wirklich Spaß daran.

    Aber um bei Far Cry zu bleiben. Mir hat der letzte Teil als ersten Hauptteil der Reihe keinen Spaß gemacht. Warum? Weil ich zum einen schon sofort gesättigt war aber vor allem, weil mich das Setting, die Charaktere und auch das Gesamtpaket nicht gepackt hat. Es hat mir nichts gegeben und konnte mich nicht fesseln. Dazu die Welt zu erkunden, was mir Stellenweise in dem Vorgänger noch Spaß gemacht hat, bin ich nicht einmal gekommen. So ging es meinem besten Freund ebenfalls.

    Die beiden Vorgänger von Far Cry haben mir viel Spaß gemacht. Dennoch gilt gerade auch für diese Spiele dieselbe Kritik, wie für Horizon, was Qualität und Quantität angeht.
    Davon können sich die wenigen Open World Spiele befreien.

  16. #275
    Sephiloud Sephiloud ist offline
    Avatar von Sephiloud

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Die Tatsache das den Leuten diese Formel bei Ubisoft auf die Nerven geht ist einfach der Tatsache Geschuldet das sie sich nun seit AC2 durch alle ihre Teile schlängelt.....wie viel AC Teile gibt es mittlerweile? 8? 10? Ich glaube wenn ich in Horizon 10 immernoch das gleiche Vorgesetzt bekomme dann würde ich genauso kotzen.
    Aber das ist es ja nicht jedes Assassins Creed ist gleich, die welten wurden ja immer größer und mit mehr Fragezeichen und gerade bei Valhalla war das schon kein ich nehme das fragezeichen jetzt mal mit oh wieder ein tungstenbarren wofür ich sogar 3 schlüssel im ganzen gebiet suchen musste was ca mehr als ne stunde gedauert hat und bei Horizon Forbidden west hat man halt diese blumen und so wozu man erst das gadget brauch für und was bekommt man dann wenn man das endlich nutzen kann ne truhe mit x beliebigen sachen die ich auch woanders bekomme

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Ich frage mich auch was der gute Herr 100 std gemacht hat bis er die Platin Trophäe hatte. Meine PS5 hat mir ~40 std angezeigt und der Durchschnitt im Trophyforum liegt bei 57 std.
    Ich hab auch 100h gebraucht, ich schau mir alles an und renne nicht durch, nehme alles mit was ich finde, hab auf fast höchster stufe gespielt, ich schleiche auch lieber in die lager rein und mache alles still und leise als reinrennen alles abmurksen fertig das ist mir persönlich zu langweilig und wer ein solches spiel nur hauptstory spielt und nach 40h durch kann auch solche kritik nicht verstehen weil er das spiel trotz das er viel meckert geniessen wollte.

    Ich vergleiche dieses spiel ja mit Zero dawn, in zero dawn gab es fast kaum sammelsachen aber einige nebenquests und das spiel lief wunderbar und jetzt Forbidden west, es war überladener als ein Assassins Creed, Aloy macht BSG, die maschinen scheinen dümmer geworden zu sein, was ich am steinbrecher gemerkt hab gegen den ich 1h gekämpft hab weil er einfach komisch rumspakte und immer wieder komplett verschwand und am anderen ende des areal war, dass spiel war bei mir verbuggter als Valhalla also täglich bis zu 5 bugs, auch ein spielabsturz (den ich den berühmten PS fehler nenne weil er schon zu PS4 zeiten bei manchen spielen auftrat) den ich übrigens bei einigen gesehen hab. Also den titel Masse statt klasse stimme ich aufjedenfall voll zu, denn Zero dawn hatte bei mir gar keine bugs und was ich ja noch frecher finde (ich weiß ich wiederhol mich oft) updates mit sachen die ich gern seit day one drin hätte, da merkt man doch das es unfertig war.
    Es gibt aber auch Open world spiele die beweisen wie man es am besten mache sollte. Die Yakuza reihe zum beispiel macht da meiner meinung nach viel richtig, oder letztens hab ich Ghostwire Tokyo gespielt, klar es hatte auch viel sammelzeug aber story + sammelzeug waren dann so
    Spoiler öffnen
    ich pack die spielzeit mal in nen spoiler den ich bin selbst einer der nicht unbedingt spielzeit von anderen games wissen will^^
    Was ich aber auch komisch finde Witcher 3 wird gefeiert und dann ein Assassins Creed Odyssey niedergemacht, dabei hat Witcher 3 bei mir einfach auch unmengen an Fragezeichen und nebenmissionen wo ich mich persönlich sogar mehr gelangweilt habe als jetzt bei Odyssey, aber da schätze ich mal haben die meisten auch wieder nur story gemacht und alles andere was nervig werden könnte weggelassen

  17. #276
    amused 14 amused 14 ist offline

    Horizon: Forbidden West

    Zitat Exodus Beitrag anzeigen
    Das Problem bei der Ubisoft Foemel ist aber, dass es sich nicht nur durch alle drölf AC Teile zieht, sondern seit 10 Jahren (AC2, FC3) durch jedes ihrer SP Games, unabhängig vom Genre. Dass sie dann pro Spiel noch 60h sinnlos gestrecktes Gameplay haben macht die Sache nicht besser xD
    Mein Eindruck dazu, weil ich auch kurz überlgt habe, mir Horizon 2 zu holen: Ich sehe das ähnlich mit der Ubisoftformel. Aus meiner Sicht ist das irgendwie seit Jahren Einheitsbrei. Klar, ist natürlich subjektiv. Aber mich langweilt es eigentlich schon, wenn ich mir Lets Plays zu den Spielen anschaue und immer und immer wieder genau das gleiche sehe, was ich seit Jahren dort sehe. Mach die Karte auf, lauf zum Fragezeichen und erledige Einheitsbrei. Achja, sammel noch ein paar Sachen nebenher. Ich kann das ehrlich gesagt nicht mehr sehen, aber wie gesagt, ist natürlich subjektiv. Bei Horizon ist es ähnlich. Den ersten Teil fand ich ganz cool, hatte aber auch damals schon die Befürchtung, dass ein Nachfolger wenige Inovationen bringen könnte und einfach mehr von der bekannten Ubisoft-Einheitsformel bringt. Habe dann den Release von Horizon 2 abgewartet und habe dann relativ schnell gemerkt, dass es kein Spiel für mich ist. Was ja okay ist, aber die Meinung dazu habe ich trotzdem.

    Ich bin mittlerweile auch echt ein wenig enttäuscht von den Entwicklern und komme mir manchmal so vor, als würden die uns für doof halten. Du startest eine Quest, in der du mal wieder von A nach B laufen musst, dir das per Questmarker bereits auf der Map angezeigt wird, dass du ja nicht falsch laufen kannst oder noch schlimmer (!) du selbst überlegen musst, wo du hin laufen sollst... Und dann faselt der Charakter ständig noch vor sich her, was ich tun muss, weil ich angeblich ja nicht auf die Idee kommen könnte, das selbst herausgefunden zu haben. Was wollen mir die Spiele damit sagen? "Ey, das hier ist halt Beschäftigungstherapie, damit wir die Spielzeit strecken können und wir wollen es dir auch nicht zu schwer machen. Also chill bisschen und schau nebenher halt eine Netflix Serie wenn es dich langweilt".

    Meinungen sind ja zum Glück unterschiedlich und die breite Masse scheint ja auch zufrieden damit zu sein, weshalb diese Spiele ja auch erfolgreich sind. Aber mich persönlich ermüden diese Spiele nach Ubisoft-Einheitsformerl auch längst.

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41314

Ähnliche Themen


  1. Re-Release: Forbidden Siren: Ich weiss, es interessiert euch wahrscheinlich wie die letzte Wasserstandsmeldung... Sony bietet nun den Survival-Horror-Klassiker "Siren" im Store...

  2. Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories Geheimcode?: Ich habe seit langer Zeit wieder Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories gezockt, und bin wieder am ende angelangt, und habe da eine Geheimnummer bekommen....

  3. Forbidden Doujutsu: Izanagi: Einen wunderschönen guten Tag =/ Ich weiss nicht wirklich weiter, weswegen ich mir dachte, einfach mal ein Thema aufzumachen. Die Rede ist...

  4. The Forbidden Kingdom: The Forbidden Kingdom Vorschau: Ein Kampfsportbegeisterter amerikanischer Teenager begibt sich auf eine Reise nach China, wo er mit einer...