Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 66
  1. #21
    xtro xtro ist offline
    Avatar von xtro

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    truppen bis nächstes jahr aus afganistan rausziehn un die amis selber weltpolizei spielen lassen wäre angemessen.

    wohn zum glück nicht in einer grßstadt von daher ists hier bombensicher... denk aber das ein anschlag kommen wird un wenns nur ein durchgeknallter trittbrettfahrer ist.

  2. Anzeige

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Was haltet Ihr von dem Ganzen? Ist Euch unwohl, wenn Ihr Euch auf öffentlichen Plätzen aufhält, meidet ihr Menschenansammlungen? Ist das Euch völlig egal? Beeinflusst das Eure Meinung zur Afghanistan-Politik, meint Ihr jetzt erst recht? (jetzt erst recht Afghansitan verlassen, oder erst recht sich gegen Taliban wehren und zeigen, dass wir nicht nach ihrer Pfeife tanzen).
    Würde ich mir nun über so etwas einen Kopf machen wäre einiges von meiner Kostbaren Zeit verschwendet worden.

    Ich gebe nichts auf Terroristen und anderen Gruppierungen - die Dinge erzwingen wollen - und schenke denen auch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit. Ich schließe da keinen Anschlag oder gleichen aus - sehe das aber genauso gering wie bei einem Autounfall einen Lotoschein mit 6 Richtigen in die Hand geworfen zu bekommen.

  4. #23
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich gebe nichts auf Terroristen und anderen Gruppierungen - die Dinge erzwingen wollen - und schenke denen auch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit. Ich schließe da keinen Anschlag oder gleichen aus - sehe das aber genauso gering wie bei einem Autounfall einen Lotoschein mit 6 Richtigen in die Hand geworfen zu bekommen.
    Also den Unterschied zwischen Zufall und Anschlag sollte bekannt sein, oder?

    Ich rechne zwar selbst auch nicht mit markanten Anschlägen, schon gar nicht auf dem platten Lande. Aber wenn die islamistischen Extremisten etwas planen, dann hat das je seltener mit ´nem Tischfeuerwerk zu tun.

    Psychologisch betrachtet ist es völlig richtig dem in der Öffentlichkeit nicht zuviel Aufmerksamkeit zu schenken. Ich kann mir aber vorstellen, dass hinter den Kulissen bei den Ermittlungsbehörden und dem Verfassungsschutz einiges abgeht. Scheinbar funktionieren ja die internationalen Kommunikationswege, anders hätte man die Sauerlandterroristen wohl nicht so kalt stellen können. Ich muss aber schon gestehen, das gerade die Drohungen gegen Deutschland, die im Januar um die Welt gingen, schon richtig interpretiert wurden. Verfassungsschutz und BKA haben damals wie heute sehr scharfe Warnungen ausgesprochen.

    Bei genauerer Betrachtung ergibt ein Anschlag vor den Bundestagswahlen aber auch „Sinn“ – Schließlich hat es 2004 in Madrid bei dem Anschlägen auf die Züge (191 Menschen ums Leben, 1.800 teils schwerst Verletzte ) auch geklappt einen Staat zu zwingen, seine Armee aus dem Irak abzuziehen. Damals sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke: „Wir stellen deutliche Parallelen zur Situation in Spanien fest..Die jüngsten Video-Botschaften zeigen deutlich, dass Deutschland und deutsche Interessen im Ausland bedroht werden.“


    Allerdings ist D eben immer noch Rückzug- und Rekrutierungsgebiet für die islamistischen Extremisten. Nicht aus Ulm, Kiel und dem Ruhrpott wird immer wieder Verdächtigen und/oder Hasspredigern berichtet. Und die so rekrutierten können sich hier in D frei bewegen, sie kennen sich gut hier aus, weil sie zum Großteil hier aufgewachsen sind. Alles sehr gute Bedingungen für das Gelingen eines solchen Vorhabens. Jetzt muss nur noch ein repräsentatives und vor allem fragiles Ziel gefunden werden.

    Wenn wirklich etwas derartiges vor der Wahl geschieht, werden allerdings alle Wahlenvorhersagen hinfällig – es wird dann einen Zulauf zu den Rechten geben, den D lange schon nicht mehr gesehen hat.

  5. #24
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Also den Unterschied zwischen Zufall und Anschlag sollte bekannt sein, oder?
    Das schon,
    dennoch spreche ich hier von "meiner geschätzten Wahrscheinlichkeit" das ich von einem solchen Anschlag direkt betroffen sein könnte.

    Es werden jeden Tag Drohungen unterschiedlicher Stärke gemacht, da gebe ich dem in diesem Falle auch nicht viel Beachtung. Sonst müsste ich den ganzen Tag mit Sorgen durch die Gegen laufen.

  6. #25
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Das schon,
    dennoch spreche ich hier von "meiner geschätzten Wahrscheinlichkeit" das ich von einem solchen Anschlag direkt betroffen sein könnte.

    Es werden jeden Tag Drohungen unterschiedlicher Stärke gemacht, da gebe ich dem in diesem Falle auch nicht viel Beachtung. Sonst müsste ich den ganzen Tag mit Sorgen durch die Gegen laufen.
    Klar ist die Wahrscheinlichkeit gering in einer Großstadt zu den armen 5.000 zu gehören, die ihr Leben lassen müssen. Aber wenn es einen Anschlag bigt, wird es Opfer geben. Wenn die Moslems es schlau machen, würden Sie jetzt beginnen, auf die Wahl hinweisen (und den Geschehnissen im arabischen Bereich). Und zwar so, dass es keinen Big-Bang gibt, sondern viel subtiler mit länger währenden Auswirkungen. Quecksilber ins Wasser, Bakterienverseuchte oder groß angelegte Vergiftungen von Lebensmittel, lustig ist auch Anthrax.

    Oder - auch nicht unwahrscheinlich - sie legen unsere Infrastruktur lahm. Vier kleine Bomben in Wolfsburg - und weltweit steht keine Rechnerleistung für diesen Konzern mehr zur Verfügung.

    Es geht also sicher nicht um eine übertrieben hohe Anzahl an Opfern, sondern eher um langfristige Schädigungen. Da werden spontane Verluste eher toleriert. Und: Egal wo etwas passiert - die Gefahr betroffen zu sein ist dann auch gegeben.

    Und eins vermute ich sowieso: PASSIEREN wird etwas. So zersplittert wie die alQuaida beschrieben wird, werden sich vermutlich nicht wieder alle "Beteiligten" zusammenfinden und konzertiert zuschlagen, sondern vermutlich in Gruppern aufsplittern und ggf. selbst zuschlagen.

  7. #26
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Ich stell mich einfach zu den Moslems dazu - dann wird schon nichts passieren
    kann eine Idee sein, ist aber bestimmt nicht immer eine gute Idee. Ein Platz am Autoscooter ist nicht immer zu empfehlen *duck*

    Zitat mxyptlk Beitrag anzeigen
    Klar ist die Wahrscheinlichkeit gering in einer Großstadt zu den armen 5.000 zu gehören, die ihr Leben lassen müssen. Aber wenn es einen Anschlag bigt, wird es Opfer geben. Wenn die Moslems es schlau machen, würden Sie jetzt beginnen, auf die Wahl hinweisen (und den Geschehnissen im arabischen Bereich). Und zwar so, dass es keinen Big-Bang gibt, sondern viel subtiler mit länger währenden Auswirkungen. Quecksilber ins Wasser, Bakterienverseuchte oder groß angelegte Vergiftungen von Lebensmittel, lustig ist auch Anthrax.
    Das glaub ich eher weniger. Erstens ist Leitungswasser gut bewacht und wird streng kontrolliert und zweitens kann man hier nicht die Auswirkungen steuern und gerade in Großstädten werden auch viele Moslems umkommen.

    Ich denke wenn, dann werden die altbewährten Bomben zum Einsatz. An die Materialien kommt man gut rein und am Ende gibs einen ordentlichen Wumms. Das gibt schöne Bilder und ist Medienwirksam, vorallem aber einfach durchzuführen. Sie brauchen auch nicht unbedingt große Opferzahlen, sondern eine möglichst große Medienpräsenz. Bei WTC war das Gebäude beispielsweise wichtiger als die Opferzahlen.

    Aber ich hoffe, dass sich die Deutschen nicht einschüchtern lassen und sich nicht in ihre Politik reinreden lassen.

  8. #27
    billsux

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Ganz ehrlich: Ich bezweifle, dass die Terror-Idioten bei einem Anschlag in Deutschland groß Rücksicht auf ihre "Glaubensbrüder" nehmen würden. Das machen sie in anderen Ländern auch nicht. Wenn man mal die Opfer von Anschlägen im Irak oder Afghanistan ansieht, dann sind meist mehr einheimische Zivilisten unter den Opfern als Andersgläubige - auch die Terroristen kennen anscheinend Kollateralschäden ...

  9. #28
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Na ich finde dieses Video war mal etwas neues. Ein Bombenleger im wahrsten Sinne des Wortes hat seinen Konfirmationsanzug (oder wie heißt das bei denen?) heraus gesucht und verkündet mal eben das Schrecken über Deutschland kommen wird - außer Kiel; warum auch immer. Auf die Dauer schüchtern live Übertragungen von abgehackten Köpfen halt nicht mehr ein, dann muss man es eben auf die seriöse Schiene umschwenken.

    Das Deutschland nur noch als administratives Zentrum genutzt wird glaube ich kaum. Prinzipiell ist doch jedes westliche Land in dem sich "Ungläubige" aufhalten als Feind anzusehen und kommt damit als potenzielles Opfer in Frage. Das wie von Billsux wohl kaum Ruecksichtnahme auf Glaubensbrüder genommen wird glaube ich ebenfalls. Kollateralschäden sind legitim wie man schon in Jakarta gesehen hat. Für die SACHE kann auch mal der ein oder andere über die Klinge springen.

  10. #29
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    Das Deutschland nur noch als administratives Zentrum genutzt wird glaube ich kaum. Prinzipiell ist doch jedes westliche Land in dem sich "Ungläubige" aufhalten als Feind anzusehen und kommt damit als potenzielles Opfer in Frage. Das wie von Billsux wohl kaum Ruecksichtnahme auf Glaubensbrüder genommen wird glaube ich ebenfalls. Kollateralschäden sind legitim wie man schon in Jakarta gesehen hat. Für die SACHE kann auch mal der ein oder andere über die Klinge springen.
    Das sehe ich und der Verfassungsschutz aber anders. Deutsche Hochschulausbildung wurde und wird vermutlich auch heute noch gerne genutzt um entsprechendes Fachwissen zu erlangen. Und das deutsche Sozialsystem springt immer wieder gerne helfend zur Seite, wenn Ausländer hier ihre Abschlüsse machen und auch hier arbeiten. Schließlich braucht Deutschland gut ausgebildete Ausländer (Zitat: Merkel und Co.) und Terrororganisationen hätten sie auch gerne. Dem kommt auch entgegen, das die Ausbildung hier nicht viel Geld kostet und Schulbildung sogar kostenfrei ist. Sieht man sich die Zahlen des Verfassungsschutzes einmal an, wird vielleicht auch klar, warum gerade D als Planungs- und Rückzugraum interessant sein kann.
    30.000 aktive Personen in 24 islamistischen Organisationen .Dabei handelt es sich um Anhänger oder Sympathisanten radikaler Gruppen.
    26.000 Mitglieder allein in der türkisch- islamistischen Organisation „Milli Görüs".
    32.000 Islamisten geben die Nachrichtendienste weiter
    Die „Hisbollah" verfügt etwa über rund 850 Anhänger in D. (Quelle: ltz. Verfassungschutzbericht)

    Das ist ein Kleinstadt voller Radikalen! Dazu ein paar Scharfmacher in den Moscheen oder ein Pierre Vogel im Internet und schon funktioniert D als Nachschubland für Know-How, Material und auch Menschenmaterial. Da kann man solche wie die Sauerland-Terroristen auch schon einmal ablehnen – Lustig oder, zu blöd um im Terrorcamp aufgenommen zu werden

    Nein, ich denke schon, dass der Verfassungsschutz zu recht die bekannten Zellen wie z.B. Braunschweig, Ulm, und Neukölln.

    Außerdem sind für durchaus verheerende Anschläge mit vielen Toten gar keine allzu großen Infrastrukturen notwendig. – eben das macht ja die Terrorzellen so gefährlich. Bei den Anschlägen von Madrid und London muss man davon ausgehen, dass die Dschihadisten ihre Ziele genau ausgespäht und ihre Anschläge über mehrere Wochen sogar Monaten geplant hatten.
    Da ist es zwar nett und toll, wenn man stolz ist Deutscher zu sein. Aber trotzdem kann eine kleine Gruppe von Dschihadisten den Stolz ganz schon ankratzen….

  11. #30
    Rayxes

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Neues Video von El-Kaidi wurde veröffentlicht.

    Berlin nimmt Terroristen-Botschaften sehr ernst - Deutschland bei GMX

    Besonders angst macht mir diese Zeile.

    In dem Video der Taliban wird laut "Spiegel online" ein deutschsprachiger Kämpfer gezeigt, der sich "Ajjub" nenne. Durch den Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan werde "ein Angriff auf Deutschland für uns Mudschaheddin verlockend", zitierte "Spiegel online" am Freitagabend aus dem Video. Dazu würden Fotos vom Brandenburger Tor, dem Hamburger Hauptbahnhof, dem Münchner Oktoberfest, dem Kölner Dom und der Frankfurter Skyline eingeblendet. Auch Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung (beide CDU) seien zu sehen.

  12. #31
    Azad

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    In Hamburg darf man nicht Mal mehr in Saturn.

  13. #32
    Jayner Jayner ist offline
    Avatar von Jayner

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Naja ich krieg jetzt nicht gleich Angstzustände oder ähnlich aber froh sowas zu hören besonders wenn ich grade in Hamburg wohne und mein Freund täglich die Bahn benutzt bin ich dann sicherlich nicht! Das grummelige Gefühl bleibt halt wenn man in so einer großen Stadt lebt.

    Bin auch dafür das unsere Regierung endlich was übernimmt aber was das genau sein soll weiß ich auch nicht, es gibt leider keinen Off Knopf für Irre.
    Meiner Meinung nach hätten sich die Deustchen von Anfang an da raushalten sollen.

  14. #33
    Sudo7 Sudo7 ist offline
    Avatar von Sudo7

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Schäuble als Terrorziel ?
    Ein hoch auf die Terroristen lol.

    Retten am Ende noch unser Land.

  15. #34
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Derjenige, der das letzte Video ins Internet gestellt hatte wurde mittlerweile zusammen mit anderen verhaftet.
    Dafür hat sich Osama him self gemeldet und eine Drohung an Europa geschickt.

  16. #35
    Kouta Kouta ist offline
    Avatar von Kouta

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Derjenige, der das letzte Video ins Internet gestellt hatte wurde mittlerweile zusammen mit anderen verhaftet.
    Dafür hat sich Osama him self gemeldet und eine Drohung an Europa geschickt.
    wiedenn wodenn wasdenn?!
    was droht er, wiederholt er die Drohung aus den Videos der Verhafteten?

  17. #36
    EliteFan EliteFan ist offline
    Avatar von EliteFan

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    ich persönlich denke das es lehre drohungen sidn natürlich sollte der staat das ernst nehm.Aber ih denke wenn dei einen anshclag auf deutschland machen wolln mit raketen oder sonst was (raketen werden bestimmt bnicht mal bis nach usa kommen)udn die flughäfen werden ja so oder so durchsucht)OSama sollte sofort gefangen udn gequälkt werden .

  18. #37
    Karikatur

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Ich gebe nun auch mal meine Meinung ab:
    Meines erachtens nach wird es schon in einer absehbaren Zeit so einen "Anschlag" geben, aber in welchem Mase wird man sehen. Denn man sollte diese Extremisten nicht unterschätzen, außerdem versuchen sie ja die Politik zubeinflussen und da dies auf "Demokratischem"-Weg für diese nicht möglich oder eher unwahrscheinlich ist müssen sie halt die Masse einschüchtern.
    Außerdem finde ich es i-wie auf eine Art und Weise verstörend das sich die USA und Europa in ein Land wie Irak und Afgahnistan einfach eindringen um das Land "zuverbessern", aber es dann sowieso zu einer Art Kolonie endet.
    Ich finde man sollte die Truppen aus Irak/Afgahnistan und etc. zurück ziehen und alles auf Diplomatischen Wege unterstützen und versuchen eine Demokratie aufbauen und sich nicht Militärisch zu präsentieren. Den dadruch füllen sich die Einwohner insolchen Gebieten durch die Ausländischen Truppen mehr unterdrückt als durch das Regime das vorher geherscht hatte.
    Und um mal zu dem Terror zurück zukommen, ich finde es auch nicht gut einfach solche Terror-Drochungen zu ignoriern, das könnten ein böses Ende nehmen.

    mfg
    kArI

  19. #38
    Essah™ Essah™ ist offline

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Sudo7 Beitrag anzeigen
    Schäuble als Terrorziel ?
    Ein hoch auf die Terroristen lol.

    Retten am Ende noch unser Land.
    Da ist was wahres dran .. schlimm genug ..

  20. #39
    B|ocks B|ocks ist offline
    Avatar von B|ocks

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Ein mulmigel Gefühl bleibt bestehen, auch nach den neuen Drohungen. Aber Panik oder mehr ''Angst'' kommt nicht auf. Wir werden ja bald sehen ob oder wer unser Land ''rettet'' oder auch nicht

  21. #40
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Erhöhte Terrorgefahr?

    Zitat Kouta Beitrag anzeigen
    wiedenn wodenn wasdenn?!
    was droht er, wiederholt er die Drohung aus den Videos der Verhafteten?
    Wieder das übliche. Einfach gesagt: Wenn Europa Afghanistan verlässt und die Beziehungen mit Amerika einstellt passiert -so Allah will- nichts.

    Zitat Karikatur Beitrag anzeigen
    Außerdem finde ich es i-wie auf eine Art und Weise verstörend das sich die USA und Europa in ein Land wie Irak und Afgahnistan einfach eindringen um das Land "zuverbessern", aber es dann sowieso zu einer Art Kolonie endet.
    USA und Europa wollen doch, dass die beiden Länder unabhängig und ihren eigenen Staat aufbauen.

    Zitat Karikatur Beitrag anzeigen
    (...) alles auf Diplomatischen Wege unterstützen und versuchen eine Demokratie aufbauen und sich nicht Militärisch zu präsentieren.
    Und wie stellst du dir das vor? Die mit der Tailban verhandeln und verlangen sie sollen der Bevölkerung überlassen was sie wollen? Glaubst du wirklich, dass geht so einfach?
    Pakistan hat eine Demokratie, aber auch hier terrorisiert die Taliban die Bevölkerung. Der Norden wurde von der Taliban eingenommen und wer anderer Meinung ist wird kurzer Hand hingerichtet. Jeder der etwas mit dem pakistanischen Staat zu tun hat und nicht rechtzeitig fliehen kann wird auf einen öffentlichen Platz hingerichtet und aufgehängt. Wer sich diesen nähert widerfährt das gleiche Schicksal. Dort haben Kinder ihr Leben verloren, weil sie entgegen den Bestimmungen der Taliban Fußball gespielt haben. Wenn Pakistan nicht gegen die Taliban militärisch vorgehen würde, wäre gesamt Pakistan unter der Macht der Taliban.
    Also wie stellst du es dir vor? Freundlich mit ihnen reden?

Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Terrorgefahr in Deutschland.: Ich weiß nicht, ob so ein Thread schon existiert, daher erstelle ich nun einfach mal einen bezüglich dem Thema"Terrorgefahr Deutschland". Die...

  2. Erhöhte Sicherheit durch WOT?: WOT (Web of Trust) "beurteilt" Seiten mit den 3 Ampelfarben und warnt z.B. mit rot und schlecht vor der Download Suchmaschine Download search engine...

  3. Terrorgefahr aus dem Jemen: Am 25.12.2009 wäre um ein Haar erneut eine Flugzeugkatastrophe mit 278 Passagieren wahr geworden. Ein Nigerianer wollte noch während des Fluges, ca....

  4. GEZ gewinnt Klage - nicht stark genug erhöhte GEZ-Gebühren: Ihr habt sicher alle mitbekommen, dass die ARD und das ZDF vor dem Verfassungsgericht gewonnen haben. Geklagt hatten sie gegen die "nicht stark...