Seite 8 von 8 ErsteErste ... 78
Ergebnis 141 bis 141 von 141
  1. #141
    Doctor Who Doctor Who ist offline

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Käthe Beitrag anzeigen
    Ein Blick in andere Länder zeigt leider auch auf, wie Lagalisierung und nachfolgender Mißbrauch mit legalen Drogen zu immensen Abhängigkeiten geführt hat.
    Ein Blick in welche Länder zeigt das denn, na?
    Von Uruguay über Colorado und Californien bis hin zu den Niederlande zeigt nämlich dass dem nicht so ist wie Du es Dir ausmalst. In Niederlande ist der Verkauf kleiner Mengen schon seit 1976 erlaubt, doch imm Vergleich zu anderen Ländern ist der Anteil kiffender Menschen an der Gesamtbevölkerung nicht höher als in Ländern wie Frankreich & Co., in denen der Besitz hart bestraft wird.

    Natürlich lässt sich auch der UN-Bericht nicht für Deine "ideologiefreie" Ansicht missbrauchen, nur weil Du ihn entweder nicht verstehst oder bewusst in die Irre führen möchtest:

    Zitat Käthe Beitrag anzeigen
    Überall in der Welt wo der Zugang zu leichten Drogen legalisiert wurde gab es einen Anstieg - nachlesbar im UN-Weltdrogenbericht .

    Und dieser sagt aus:

    "Die weltweit am häufigsten konsumierte Droge bleibt Cannabis: 192 Millionen und damit 16 Prozent mehr Menschen als im Vorjahr greifen laut UN zu dem Rauschmittel. Der Cannabisanbau stieg weltweit sogar um 27 Prozent auf 4386 Tonnen. Besonders groß war der Anstieg in Nordamerika. Nach Angaben der Experten könne dies vor allem mit der Legalisierung der Droge in vielen US-Bundesstaaten zusammenhängen."
    Dass es "überall dort, wo der Zugang zu leichten Drogen legalisiert wurde" einen Anstieg gab ist dem UN-Bericht nicht zu entnehmen. Diese absoluten Zahlen entsprechen dem weltweiten Geschehen und beziehen sich nicht auf die Länder "wo der Zugang zu leichten Drogen legalisiert wurde".
    Der Rückschluss eines Zusammenhangs hinsichtlich der Legalisierung bezieht auf den Anstieg des Cannabisanbaus, nicht des Konsums. Sollte auch nicht verwundern, wenn Konzerne plötzlich in großen Mengen Cannabis anbauen dürfen und diese Mengen auch gesichert an den Staat melden.

    Zitat Käthe Beitrag anzeigen
    Cannabis ist ein "Erbe" der Geberation der 60er und 70er.
    Das ist schon so falsch, dass es falscher kaum sein könnte:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cannab...tel#Geschichte

    Zitat Käthe Beitrag anzeigen
    Egal welche Studie man herholt, es darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass tägliches Kiffen auch massive Probleme mit sich bringen kann, wie zum Beispiel Abhängigkeit.
    Nach derzeitigem Stand hat THC ein vergleichsweise geringes Suchtpotenzial. Rund neun Prozent der Konsumenten werden langfristig psychisch abhängig. Eine körperliche Abhängigkeit ist sehr sehr selten. Nikotin aus Tabak macht dagegen rund 68 Prozent der Raucher auf lange Sicht süchtig. Kokain kommt auf 21 Prozent und selbst Alkohol hat mit 23 Prozent ein mehr als doppelt so hohes Abhängigkeitspotential wie THC.
    Damit rede ich auch nichts schön sondern lege einfach nur alle Karten auf den Tisch. Ich sage nicht, dass es keine Abhängigkeit gibt doch stelle ich sie in Relation und das darf ich auch tun. Auch wenn sich bei knapp 1/10 aller Konsumenten eine psychische Abhängigkeit einstellt ist das davon loskommen bedeutend einfacher als beispielsweise bei einer Nikotinsucht. Nicht zuletzt können natürlich auch Computerspiele, Glücksspiele und viele weitere Dinge eine Abhängigkeit zur Folge haben.

    Sollen diese und andere "Argumente" also nun die Antwort auf alles sein, während die bereits mehrmals vorgebrachten und aufgezählten Vorteile einer Legalisierung einfach übergangen, ja einfach ignoriert werden?
    Natürlich gibt es Abhängigkeiten, natürlich kann der Konsum bei bestimmten Menschen dazu führen dass Psychosen ausgelöst oder gar verstärkt werden. Das ist so, dazu bedarf es doch aber keine Legalisierung. Eine Legalisierung bringt diese Dinge nicht erst zum Vorschein, sie ändert an diesen Dingen nichts, weder zum Guten noch zum Schlechten. Ein Argument, das gegen eine Legalisierung sprechen würde sehe ich darin eben deshalb nicht.

    Wenn Du eine negative Entwicklung oder ein neuartiges negatives Problem findest für das eine Cannabislegalisierung auszumachen wäre dann bitte, trage sie vor. Doch sollten sie eben etwas mehr sein als Behauptungen.

  2. Anzeige

    Legalisierung von Drogen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 78

Ähnliche Themen


  1. Cannabis Legalisierung gefordert: In den letzten Tagen mehrten sich die Meldungen über eine Gruppe von 122 namhaften Professoren für Strafrecht, die ein Manifest ausarbeiteten in dem...

  2. Erfahrungsberichte von Drogen: Hey Leute, ich weiß jetzt nicht ob es so einen Thread schon gibt. Also ganz einfach: Habt ihr jemals Drogen genommen, konsumiert ihr die immer noch?...

  3. Neue Drogen: Ich komme gerade aus einen kurzen Russland-aufenthalt zurück. Was ich gesehen habe war schon bedenklich. Wir haben mit den russ. Migranten eine...

  4. Drogen: Was haltet ihr von Drogen? Sowohl von den legalen (Tabak und Alkohol), als auch von den Illegalen (Speed, Crystal, Kokain, Cannabis ..)? Es...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

cannabistote deutschland statistik