Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr smarte Home-Assistenten?

Teilnehmer
21. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Amazon Echo (Alexa)

    6 28,57%
  • Google Home (Google Assisant)

    0 0%
  • Homepod (Siri)

    0 0%
  • Invoke (Cortana)

    0 0%
  • Ich überlege mir einen zuzulegen

    0 0%
  • So etwas kommt mir nicht ins Haus

    15 71,43%
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 62
  1. #1
    Riley Riley ist gerade online
    Avatar von Riley

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Nutzt ihr Sprachassistenten? Alexa, Siri, Google, Cortana?

    Ich dachte früher nie, dass ich so etwas brauche. Aber nachdem wir uns smarte Glühbirnen zugelegt hatten, brauchte es eine praktische Lösung, um sie zu steuern - also kam Alexa ins Haus. Sie steuert nicht nur die Beleuchtung, sondern auch den Fernseher, theoretisch könnten auch noch Jalousien und andere Geräte eingebunden werden. Besonders praktisch finde ich die Erinnerungsfunktion. Wie oft habe ich mir schon mal Tee gemacht und ihn dann in der Küche vergessen. Oder mir war etwas eingefallen und bis zum nächsten Morgen war der Gedanke schon wieder weg. Butter alle? Kein Problem, einfach Alexa sagen und sie setzt es auf die Einkaufsliste. Radio, Wecker, Einschlafgeräusche, Kochrezepte, dumme Gespräche, kann sie alles. Sie weiß auch wann meine Amazon-Pakete kommen. Ein bisschen gruselig ist es ja schon.

    In manchen Dingen stellt sie sich auch noch etwas doof an, manchmal versteht sie etwas falsch, manchmal ist die Steuerung umständlich, manchmal will sie einem Apps andrehen. Aber insgesamt bin ich zufrieden mit ihr. Inzwischen bin ich es so gewohnt, dass ich sie im Urlaub schon vermisse, weil ich dies oder das wieder auf die altmodische Art machen muss.

    Privatsphäre ist sicherlich ein Thema, an das viele in diesem Zusammenhang zuerst denken. Mir ist bewusst, dass Gespräche aufgezeichnet werden und auch mal von Menschen ausgewertet werden, anders kann man diese Systeme schließlich nicht verbessern. Aber bei der Masse an Nutzern ist man em Ende dann doch irgendwo anonym. Außerdem hört Alexa nur zu, wenn man sie anspricht und sie das durch Leuchten anzeigt. Und so spannend ist mein Leben jetzt auch nicht.

    Siri habe ich am Handy auch schon mal genutzt. Cortana ist nur am PC vorhanden und so gut es geht mundtot gemacht. Momentan ist Alexa schon am praktischsten.

    Wie man merkt, bin ich recht positiv diesen Entwicklungen gegenüber eingestellt und gespannt, was die Zukunft uns noch alles bringen wird. Ich kann aber auch verstehen, wenn man das alles erstmal eher skeptisch sieht.

  2. Anzeige

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MenocidiX MenocidiX ist offline
    Avatar von MenocidiX

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Never. Ich bin in der Lage, eigenständig zu leben. Ich sag nicht, dass ausnahmslos alle Nutzer das nicht könnten, aber ich brauch's einfach nicht. Und dass so'n Teil nur mithört, wenn es leuchtet... Da hab ich so meine Zweifel.

  4. #3
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Habe alle Leuchten durch Hue ersetzt und ein paar "smarte" Steckdosen. Alexa steht in Form eines Echos der Küche für Spotify-Connect, aber wird nur bei Bedarf eingeschaltet.

  5. #4
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Habe im Zuge des Prime Day zum probieren den Echo Dot bestellt. Unzer anderem zum testen wegen den Hörbüchern bei Audible, damit unsere Kleine die selber an machen kann. Bin gespannt wie das klappt.

  6. #5
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    ich brauch sowas einfach nicht
    wäre mal nett wenns statistiken darüber gäbe, ob nutzer die licht etc. noch per hand anmachen weniger strom dafür verbrauchen, als die leute die es ''bequem'' haben.

  7. #6
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Ich zahle doch kein Geld, um mich von einer Allroud-Datenkrake rund um die Uhr noch effizienter und gezielter ausspionieren zu lassen als so schon über meinen Medienkonsum. Eigentlich müssten die Hersteller Geld dafür zahlen, so viele Daten sammeln zu dürfen. Ein schlechteres Geschäft gibt es wohl kaum.

  8. #7
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Ich zahle doch kein Geld, um mich von einer Allroud-Datenkrake rund um die Uhr noch effizienter und gezielter ausspionieren zu lassen als so schon über meinen Medienkonsum.
    Und es kommt noch schlimmer.
    Die Innenminister von Bund und Ländern wollen die smarten Home-Assistenten zu Abhörwanzen gegen die eigene Bevölkerung umwandeln. Quelle: https://www.heise.de/ct/artikel/Inne...r-4449720.html

    Damit wird das Grundrecht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung endgültig ausgehebelt, denn als Bürger hat man nun keinerlei Kontrolle mehr, was in der eigenen Wohnung passiert. Zum einen lauschen die Geräte rund um die Uhr ohne Pause und nicht nur wenn das Licht an ist (woher sonst wüssten die, wann jemand "Alexa!" ruft). Das Licht zeigt nur an, dass sie sich angesprochen fühlen. Zum anderen lässt sich natürlich von außen ganz einfach digitales Kompromat nahezu spurenlos ins eigene Heimnetz einschleusen. Und es gibt mittlerweile viele Straftatbestände, bei denen es reicht die falsche Datei zu besitzen.

    Auf die Art sparen sich die Schlapphüte die Programmierung des Staatstrojaners - man holt sich die Wanze ganz freiwillig ins Haus.
    Beim Staatstrojaner gibt es außerdem noch Grenzen bei der Aufzeichnung von Intimitäten, und der Staatstrojaner darf keine Uploadfunktion ins Heimnetz besitzen. Das braucht bei Alexa und Co niemand zu beachten, denn beim Abhören durch Privatunternehmen gelten diese Grenzen schlicht nicht. Der Staat sourct also seine Abhörtätigkeit aus und muss sich fortan nicht mehr an die gesetzlichen Einschränkungen halten. Eine klassische Lose-Lose-Situation für die Bürgerrechte.

    Ich empfehle "Das Leben der anderen" als passenden Film. Nur dass der Abhörspezialist nicht mehr in der Nähe sein muss, sondern hunderte Kilometer entfernt sitzen kann.

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Aber bei der Masse an Nutzern ist man am Ende dann doch irgendwo anonym. Außerdem hört Alexa nur zu, wenn man sie anspricht und sie das durch Leuchten anzeigt. Und so spannend ist mein Leben jetzt auch nicht.
    Gilt das auch in ein paar Jahren noch, wenn die AfD oder eine ähnlich gelagerte Partei die Bundesregierung stellt? Und Deine digitalen Gesprächsaufzeichnungen der letzten Jahre im Tresor des BKA findet?
    Das Problem bei Gesprächsaufzeichnungen ist, dass man nie weiß wer sie letztendlich wann und unter welchen Rahmenbedingungen anhören wird. Und was heute normal ist, kann in zehn Jahren schon verboten oder zumindest "sehr verdächtig" sein. Dagegen hilft nur, keine Aufzeichnungen zu hinterlassen.
    Es sollte auch keiner meinen, die Auswertung der Gespräche ginge "in der Masse unter". Die Technik zum Auswerten dieser Massen existiert doch schon längst; im Rahmen der Snowden-Enthüllungen wurde das doch unmissverständlich klar.

  9. #8
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Nö so ne Wanze brauche ich nicht, ist ja auch bekannt, das Amazon als auch Google Gesprächsmitschnitte abhören und verschriften lassen. Angeblich zur Verbesserung des Dienstes.
    https://t3n.de/news/google-home-mita...oeren-1177466/

    https://www.zeit.de/digital/datensch...pracherkennung

    Es gibt aber auch die Möglichkeit sich einen Sprachassitenten ohne Cloud zu bauen.
    https://www.heise.de/ratgeber/Snips-...d-4415247.html

    Insgesamt ist es ja eh besser Smart Home ohne Cloud zu machen.

    Ich selber nutze diverse Xiaomi Mi Home Produkte, die alle auch schon über Open source und ohne Hersteller Cloud steuerbar sind.
    Allerdings einen echten Mehrwert sehe ich in smart home bisher nicht, sind nette Spielereien aber auch nicht mehr.
    Generell bin ich eher froh wenn ich mehr bewegen kann anstatt weniger.

  10. #9
    Li nk Li nk ist offline
    Avatar von Li nk

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Momentan wüsste ich nicht, warum ich ein Smarthome Assistenten benötigen sollte. Ich habe weder "smartes" Licht, noch elektrische Rollläden. Spotify spiele ich direkt über den TV bzw. die PS4 ab.
    Generell gesehen nutze ich im Prinzip auch gar keine Sprachsteuerung. Weder am Smart-TV, noch am iPhone und auch nicht im Auto. Meistens ist es eben doch einfacher und genauer die gewünschten Aktionen selbst auszuführen.

  11. #10
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Ich zahle doch kein Geld, um mich von einer Allroud-Datenkrake rund um die Uhr noch effizienter und gezielter ausspionieren zu lassen als so schon über meinen Medienkonsum. Eigentlich müssten die Hersteller Geld dafür zahlen, so viele Daten sammeln zu dürfen. Ein schlechteres Geschäft gibt es wohl kaum.
    Ich klaue ganz dreist mal deine Gedanken. So siehts nämlich aus. Mal abgesehen davon, dass diese Dinger sowas von nutzlos sind. Man kann ja wohl ab und zu noch den Hintern vom Sofa hochbewegen um das Licht anzuschalten...

  12. #11
    Riley Riley ist gerade online
    Avatar von Riley

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass diese Dinger sowas von nutzlos sind. Man kann ja wohl ab und zu noch den Hintern vom Sofa hochbewegen um das Licht anzuschalten...
    Das dachte ich früher auch mal. So wie man früher oft dachte, man bräuchte das Internet nicht und heute ist es alltäglich.
    Aber es ist tatsächlich sehr praktisch, zumal die Phillips Hues auch alle erdenklichen Farben und Dimmen können - das bekommt man mit einem Lichtschalter gar nicht so flexibel eingestellt und müsste immer erst das Handy suchen.

    Mich fasziniert die Technik. Mal ganz losgelöst von Amazon oder Google und all den Bedenken, die hier genannt wurden. Was heutzutage schon möglich ist, wie "schlau" Computer inzwischen sind, finde ich beeindruckend. Mir ist klar, dass sie uns irgendwann alle übernehmen werden - aber bis dahin, beeindruckend.

  13. #12
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Mich fasziniert die Technik. Mal ganz losgelöst von Amazon oder Google und all den Bedenken, die hier genannt wurden. Was heutzutage schon möglich ist, wie "schlau" Computer inzwischen sind, finde ich beeindruckend. Mir ist klar, dass sie uns irgendwann alle übernehmen werden - aber bis dahin, beeindruckend.
    Ich finde es eher erschreckend, wenn die Lichter aus bleiben, nur weil bei Philips der Server down ist. So zuletzt im Januar geschehen: https://www.golem.de/news/ausfall-be...01-138491.html

    Und nein, die Maschinen werden uns nicht übernehmen - sondern die Menschen bzw. Firmen, die die Maschinen kontrollieren. Was wesentlich übler ist...

  14. #13
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Ich finde iwie, dass das Teil oder die Teile in dem Fall einfach nichts können...also nichts, das ich jetzt wirklich nutzen würde. Sobald es möglich ist einen Androiden zu kaufen, würde ich mir das nochmal überlegen. Eine echte Haushaltshilfe, die putzt, einkauft, etc ist echt was tolles, aber ein Gerät das mir das Licht ein und aus macht? Wozu?...ich nutzte selbst kaum Licht Daheim. Und da ich mein Handy eh immer im Umkreis habe, kann ich auch schnell und einfach mit der Musik herum hantieren.

  15. #14
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ich finde es eher erschreckend, wenn die Lichter aus bleiben, nur weil bei Philips der Server down ist. So zuletzt im Januar geschehen: https://www.golem.de/news/ausfall-be...01-138491.html

    Und nein, die Maschinen werden uns nicht übernehmen - sondern die Menschen bzw. Firmen, die die Maschinen kontrollieren. Was wesentlich übler ist...
    Das stimmt nicht. Das Zigbee-Signal ist ein Add-On. Die Lampen kann ich auch ohne Bridge als ganz normale Lampen nutzen, ein und ausschalten. Bei mir ist Hue in einer DMZ und nur lokal im WLAN. Da findet Nullkommanull Kommunikation nach draußen statt. Vorsicht ist gut, Paranoia und Technikfeindlichkeit bringt niemandem etwas.

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Ich klaue ganz dreist mal deine Gedanken. So siehts nämlich aus. Mal abgesehen davon, dass diese Dinger sowas von nutzlos sind. Man kann ja wohl ab und zu noch den Hintern vom Sofa hochbewegen um das Licht anzuschalten...
    Hat mein Opa bestimmt auch gesagt, als Fernseher die erste Fernbedienung bekommen haben

  16. #15
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Hat mein Opa bestimmt auch gesagt, als Fernseher die erste Fernbedienung bekommen haben
    Naja gut, aber ganz ehrlich...ne Alexa? Wofür?

  17. #16
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Die Hue-Lampen will ich auch noch haben, das ist schon ein nettes Spielzeug. Ansonsten nutze ich Alexa noch nicht so lange, bin aber bisher recht zufrieden, vorallem bei der Auswahl an Skills. Das hat mich doch echt überrascht, wieviel es da gibt. Von Quiz- und Trinkspielen bis hin zu echt nützlichen Funktionen die den Alltag erleichtern.

    Nur, dass alle die Alexa-KI so sehr loben im Vergleich zu Google etc. kann ich nicht ganz nachvollziehen bisher, auf viele Anfragen hat sie einfach keine Antwort oder versteht es nicht, so dass dann gar keine Reaktion kommt. Und bisher ist es auch noch recht leicht, die KI an die Grenzen zu bringen bis hinzu zu Features die laut eigener Aussage NOCH nicht zur Verfügung stehen.

    Aber ansonstehen stehe ich den Entwicklungen auch positiv gegenüber.

  18. #17
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Naja gut, aber ganz ehrlich...ne Alexa? Wofür?
    Das mit dem Sprachassistenten versteh ich noch, "Smart Home" hat damit aber halt nicht zwangsläufig was zu tun. Ich kann vom Sofa aus eine Routine wählen und dann gehen alle Lichter auf warmweiß und 30%. Perfekt um abends entspannt auf dem Sofa zu sitzen ohne die Bude auszuleuchten. Natürlich kann man sich auch für alle Lampen Dimmschalter kaufen und das händisch machen und dann jeden Abend 5 Minuten rumwerkeln, bis alles passt. Hue ist da eben flexibler.

  19. #18
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Das mit dem Sprachassistenten versteh ich noch, "Smart Home" hat damit aber halt nicht zwangsläufig was zu tun. Ich kann vom Sofa aus eine Routine wählen und dann gehen alle Lichter auf warmweiß und 30%. Perfekt um abends entspannt auf dem Sofa zu sitzen ohne die Bude auszuleuchten. Natürlich kann man sich auch für alle Lampen Dimmschalter kaufen und das händisch machen und dann jeden Abend 5 Minuten rumwerkeln, bis alles passt. Hue ist da eben flexibler.
    Dann biste bei jemandem zu Hause oder telefonierst mit jemanden und ständig quakt diese Alexa dazwischen. Besonders wenn der Besitzer dann noch anfängt mit der Kiste zu diskutieren. Superteil. Wirklich ^^

  20. #19
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Dann biste bei jemandem zu Hause oder telefonierst mit jemanden und ständig quakt diese Alexa dazwischen. Besonders wenn der Besitzer dann noch anfängt mit der Kiste zu diskutieren. Superteil. Wirklich ^^
    Hab mich vielleicht unklar ausgedrückt, das geht natürlich alles ohne Alexa. Ist ein Button auf meinem Handy

  21. #20
    Riley Riley ist gerade online
    Avatar von Riley

    Smarte Home-Assistenten (Alexa, Siri,...)

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    Nur, dass alle die Alexa-KI so sehr loben im Vergleich zu Google etc. kann ich nicht ganz nachvollziehen bisher, auf viele Anfragen hat sie einfach keine Antwort oder versteht es nicht, so dass dann gar keine Reaktion kommt. Und bisher ist es auch noch recht leicht, die KI an die Grenzen zu bringen bis hinzu zu Features die laut eigener Aussage NOCH nicht zur Verfügung stehen.
    Manchmal steige ich auch noch nicht dahinter, warum sie etwas weiß und warum nicht. Gestern habe ich sie nach einer Fernsehsendung gefragt, da konnte sie mir exakt sagen wo die wann läuft und wie oft sie in den nächsten Wochen weiterläuft. Danach habe ich sie nach einer anderen Sendung gefragt und sie kam nur mit der allgemeinen Fernsehübersicht an. Entweder kann sie das Fernsehprogramm abrufen oder nicht, aber so selektiert, das war seltsam.

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Alexa: Heizung, Rolladen, Licht: Hi zusammen, Ich weis nicht ob es schon so ein Thema gibt, wen ja verweist mich doch bitte drauf :). Meine frage ist, Kennt sich einer aus...

  2. Android GoogleNow schlägt Apple's Siri: Nach der Vorstellung des neuen Google-Betriebssystems Android 4.1 "Jelly Bean" dauerte es nicht lange, bis erste Vergleiche zum Hauptkonkurrenten...

  3. SIRI beantwortet keine Fragen - Iphone 4S: Hallo Leute, Ich habe ein Problem und zwar beantwortet Siri mir meine Fragen nicht mehr. Wisst ihr was das sien könnte es sind die Einstellungen von...

  4. Alexa: Moin, bin eben per Zufall auf folgende Seite gestoßen: Alexa the Web Information Company Da kann man unter anderem sehen, welche Internetseiten...

  5. LAN Verbinung Vista Home - XP Home: Hallo Leute, ich möchte eine LAN Verbinung mit ein Crossover Kabel vornehmen. Leider geht mit Vista gar nix! Wenn ich mein Kabel einstecke, kommt die...