Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. #41
    Pánthéos

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    "Who cares if one more light goes of? Well... i do."

    Viele Menschen verabschieden sich öffentlich von Chester, auch viele Prominente wie Lars Ulrich, Avril Lavigne, Dwayne Johnson, System of a Down und viele viele viele mehr.

    Normalerweise sind mir Promis auch egal wenn jemand stirbt, ich meine, wen kennen wir persönlich? Es ist normalerweise schade um das Werk und ggf. Erweiterung dessen, aber Chester trifft mich wirklich. I care if one more light goes of.

  2. Anzeige

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    "Who cares if one more light goes of? Well... i do."

    Viele Menschen verabschieden sich öffentlich von Chester, auch viele Prominente wie Lars Ulrich, Avril Lavigne, Dwayne Johnson, System of a Down und viele viele viele mehr.

    Normalerweise sind mir Promis auch egal wenn jemand stirbt, ich meine, wen kennen wir persönlich? Es ist normalerweise schade um das Werk und ggf. Erweiterung dessen, aber Chester trifft mich wirklich. I care if one more light goes of.
    Mich auch. Aber ich denke, es ist so schwer, weil er, auch wenn wir ihn nicht kannten, eine wichtige Rolle im Leben vieler unserer Generation gespielt hat.

  4. #43
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    ich kann das verstehen was ihr meint/sagt.

    mein bruder hatte das damals 1994 mit kurt cobain. er war damals 18, ich erst 10. ich selbst hab zwar auch in dem alter bereits nirvana gehört, cobains selbstmord lies mich emotional aber kalt. auch wenn ich mich dran erinner, dass die medien drüber berichteten. aber was mir deutlicher in erinnerung ist, ist, dass mein bruder ziemlich dran zu kanbbern hatte.

    mir gings ein bisschen mit lemmy kilmister so.

  5. #44
    Melemona Melemona ist offline
    Avatar von Melemona

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Ich kann euch sehr gut verstehen. Wenn ich Musik gehört habe, dann immer Linkin Park! Es ging nie ohne sie, mag natürlich auch einige Titel die nicht von Linkin Park sind, aber sie sind in jeder meiner Playlisten mit dabei.
    10 Jahre lang war ich ein Fan von ihnen, habe sie auf Twitter und Facebook verfolgt, einiges über sie gewusst und mich immer riesig gefreut, wenn neue Lieder kamen, auch wenn das neue Album mir nicht entspricht, so habe ich immer gehofft dass wieder Lieder kommen die mir entsprechen werden wie es bei The Hunting Party auch der Fall war.
    Dass nun Chester tot ist, ist ein riesen Schock für mich und macht mich unendlich traurig Klar hat man ihn nicht persönlich gekannt, aber er erschien mir in den Interviews, Videos, Konzerten etc. immer als ein sehr symphatischer und einfühlsamer Mensch. Ich kann es immer noch nicht ganz fassen dass er nun fort ist.

    Hier z.B in der SWR3 Morningshow, ich kann es nicht einmal zu ende schauen


  6. #45
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    "Who cares if one more light goes of? Well... i do."

    Viele Menschen verabschieden sich öffentlich von Chester, auch viele Prominente wie Lars Ulrich, Avril Lavigne, Dwayne Johnson, System of a Down und viele viele viele mehr.

    Normalerweise sind mir Promis auch egal wenn jemand stirbt, ich meine, wen kennen wir persönlich? Es ist normalerweise schade um das Werk und ggf. Erweiterung dessen, aber Chester trifft mich wirklich. I care if one more light goes of.
    Das unterschreibe ich. Mich hat das auch tief getroffen. Ich mag und höre diese Band schon soooo viele Jahre... I care, too.

    Zum aktuellen Album...es klingt ungewohnt, aber wenn man sich damit beschäftigt dann ist das Linkin Park... es sind einfach die Texte, ihre Gedanken... und ich glaube das habe ich auch an Linkin Park immer so gemocht, weil sie das gemacht haben was sie selbst liebten und die Persönlichkeit die in jedem Album steckt.

  7. #46
    Tefox Tefox ist offline
    Avatar von Tefox

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    "Who cares if one more light goes of? Well... i do."

    Viele Menschen verabschieden sich öffentlich von Chester, auch viele Prominente wie Lars Ulrich, Avril Lavigne, Dwayne Johnson, System of a Down und viele viele viele mehr.

    Normalerweise sind mir Promis auch egal wenn jemand stirbt, ich meine, wen kennen wir persönlich? Es ist normalerweise schade um das Werk und ggf. Erweiterung dessen, aber Chester trifft mich wirklich. I care if one more light goes of.
    Wir beide sind uns ja selten einer Meinung.
    Aber das kann ich nur so unterschreiben. Chester hat mir jahrelang durch seine Musik mit LP durch teilweise schwere Zeiten geholfen.
    Es trifft sehr tief, vor allem weil ich LP auch unbedingt mal Live erleben wollte .

  8. #47
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben


  9. #48
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Es hat mich schon sehr gewundert, als ich davon gehört habe.
    Und auch wenn ich - wie viele hier - eine Zeit lang mit der Musik verbracht habe, so bin ich davon nicht so sehr betroffen. Musiker wie Wayne Static - die auch gestorben sind - hatten mich musikalisch mehr begleitet.

    Dennoch ist es faszinierend zu sehen, wie extrem Erfolgreich die Band wohl war. Als ich damals mit der Band angefangen habe - noch bevor der Hype los ging und die Band überhaupt jemand in Europa kannte - war man noch ganz alleine damit. Und heute sieht man Leute aus allen Kreisen, ganz gleich welche Musik sie heute hören, die LP gehört haben. Schon beeindruckend.

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    und ich glaube das habe ich auch an Linkin Park immer so gemocht, weil sie das gemacht haben was sie selbst liebten und die Persönlichkeit die in jedem Album steckt.
    Eben weil sie meiner Meinung nach nicht das gemacht haben, was sie musikalisch wollten, habe ich der Band schon sehr früh den Rücken gekehrt. Bereits in den ersten Interviews ging es darum, wie man die Marke am besten verkauft. Der Name Linkin Park wurde auch nur deshalb verändert, weil jeder in den USA diesen Namen kennt da es fast überall Linkin Parks gibt, können die Leute mehr damit anfangen. Eben für bessere Verkaufszahlen und das war mir damals schon suspekt, weshalb auch mein Interesse geschwunden ist.

    Es sind gute Musiker - die Musik war aber ab einem gewissen Zeitpunkt auch nur auf den Verkauf zugeschnitten, die Song-Strukturen oft sehr ähnlich und extrem eingängig. Da hat sich mein Geschmack einfach in eine andere Welt entwickelt.

  10. #49
    rote flamme rote flamme ist offline
    Avatar von rote flamme

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Ich selbst habe immer noch Breaking The Habit und Leave out all the Rest als Lieder auf Laptop und Handy. Ich war von Tod von Chester Bennigton überrascht, allerdings gehörte er nicht zu den Musikern die mich geprägt haben. Allerdings kann ich sehr gut nachvollziehen, dass viele Menschen (die normalerweise nicht um Prominente trauern) auch von seinen tod betroffen sind. Gerade Musiker oder Songs können einen persönlich näher kommen als andere Menschen. Ich hatte schon mehr als eine Situation, wo Musik das beste Mittel war.

  11. #50
    Joshua Joshua ist offline
    Avatar von Joshua

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Ich muss zugeben, das mich sein Tod auch ziemlich getroffen hat.

    Was mir an Linkin Park immer gefallen hat, ist, dass sie sich von Beginn an treu geblieben sind. Bereits vor ihrem Ruhm haben sie sich nie als Nu-Metal Band gesehen, sondern als "Hybrid Theory" (damals). Also eine Mischung aus verschiedenen Stilen. Wenn ich rückblickend an "Minutes To Midnight" denke, was für ein großer Schritt das für sie war, dann kann ich ihnen nur Tribut zollen. "A Thousand Suns" war ein weiterer Schritt in Richtung Eigenständigkeit und nach dem Befreiungsschlag mit "M2M" nur die logische Konsequenz. "The Hunting Party" war wiederrum völlig anders und zum ganz großen Teil einfach nicht radiotauglich.

    Lange Rede kurzer Sinn. Sie haben das erreicht, was sie von Anfang an wollten, nämlich "genrelos" zu sein. Diese Wandlungsfähigkeit war der Grund warum ich immer noch ein Fan bin und weswegen ich das echt traurig finde, keine neuen Songs mehr von ihm zu hören...

    Er war wirklich talentiert und hat einen sympathischen Eindruck hinterlassen. Wenn ich mir allein folgende Performance anschaue, dann ist es einfach nur schade, was passiert ist - brilliant:


  12. #51
    Melemona Melemona ist offline
    Avatar von Melemona

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    "Wir versuchen uns daran zu erinnern, dass die Dämonen, die dich von uns nahmen, immer ein Teil der Abmachung waren. Letzten Endes war es die Art, wie du über jene Dämonen sangst, die in erster Linie dafür sorgte, dass sich alle in dich verliebten."
    Chester Bennington: Abschiedsgruß von Linkin Park - SPIEGEL ONLINE

  13. #52
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Chester Bennington (Linkin Park) gestorben

    Zitat Joshua Beitrag anzeigen
    Bereits vor ihrem Ruhm haben sie sich nie als Nu-Metal Band gesehen, sondern als "Hybrid Theory" (damals). Also eine Mischung aus verschiedenen Stilen.
    [...]
    Sie haben das erreicht, was sie von Anfang an wollten, nämlich "genrelos" zu sein.
    Immer wieder erlebe ich es, wie Bands sich von einem Genre loslösen möchten. Aber viele vergessen dabei: Nicht die Band sucht das Genre aus. Sondern ein Genre ist lediglich eine Kategorisierung, in welche Stil- und Musikrichtung(en) sich eine Band bewegt.
    Und auch wenn LP der Meinung sind, sie machen keinen Nu-Metal, so gehören sie zu einen der größten und vor allem erfolgreichsten Bands des Nu-Metal. Denn Nu-Metal ist eben eine Metal Richtung die zwischen den einzelnen Genres und Stilen wandert und dabei im Metal Bereich bleibt. Bei Linkin Park vor allem durch den dazugehörigen Hip-Hop Einschlag zu erkennen.
    Aber: Es ist doch nichts schlechtes.

    Habe mir gestern noch einmal die ganze Nu-Metal Thematik durchgelesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Nu_Metal
    Meine Jugend hat sich sehr stark an diesem Genre orientiert. Und das, obwohl ich der einzige im Bekanntenkreis war, der diese Musik gehört hat. Damals wurde man noch durch TV, EMP und c.o. ein wenig geleitet. War ein tolle Zeit und hat einige tollge Künstler hervorgebracht. Schade das die wenigsten Künstler noch an diese Zeit anknüpfen können oder gar noch leben (Static-X, Linkin Park).

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23

Ähnliche Themen


  1. Linkin Park: Es mögem mir sicherheit ein paar von euch LP oder :P dann schreibt ma rein was an ihnen euch so gefällt.

  2. Stone Temple Pilots (with Chester Bennington): So, am 8. Oktober wird ihre EP, mit Namen "High Rise", veröffentlicht und wird 5 Songs beinhalten. Die Tracklist: 01. Out Of Time 02. Black...

  3. Chester Bennington's Soloprojekt: Dead by Sunrise: Dead by Sunrise soll das Soloprojekt des Linkin Park Sängers Chester Bennington sein. Gestern Nacht war das Debüt seines Projektes mit ein paar...

  4. Umfrage zu Linkin Park: Wer gefällt besser: Mike oder Chester?: http://www.forumla.de/clear.gif Hier mal etwas was mich interessiert! Ich höre gern Linkinpark und mich würde interessieren, wen ihr...

  5. Linkin Park - Lieblingssong: Hi,hab mir gedacht das es ganz interesant wäre eure Lieblingssongs von Linkin Park zu hören?Also ich fang dann mal an :D In the End und Numb