Seite 315 von 317 ErsteErste ... 295305314315316 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.281 bis 6.300 von 6333
  1. #6281
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Alternative für Deutschland

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    gehe davon aus das wir auch politisch in 2019 leben. von daher hinkt der vergleich...

    gruss
    martin-josef
    Ne, aus Geschichte was zu lernen wäre jetzt auch blöd...

  2. Anzeige

    Alternative für Deutschland

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #6282
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    nach den letzten Wahlen bin ich der Meinung man sollte der AFD Regierungsbeteiligung anbieten, damit endlich die Anhänger merken das diese Partei
    zwar theoretisch rumschreit aber keine Ahnung hat wie man die wirklichen Probleme lösen kann. Dann wird den Wählern sehr schnelle klar werden
    wen sie da gewählt haben. Beispiel: Klimawandel gibt es nicht..(Trump lässt grüßen.. Kohleausstieg in der Lausitz sofort
    wer benötigt schon einen Arbeitsplatz... gilt auch für die "Schreihälse" im Westen vermutlich leben die von Papas Geldbörse..
    gruss
    martin-josef
    Also soll man Rechtextremen eine Regierungsbeteiligung anbieten, damit sie eine scheiß Arbeit betreiben?

    Es sollte grundsätzlich nicht das Prinzip einer Regierungsbildung sein, dabei das Ziel zu verfolgen, eine so schlechte Regierungspolitik zu machen, dass ein Koalitionspartner seine Wähler verliert. Vielmehr muss das Ziel sein, so gute Regierungspolitik zu machen, dass die Oppositionsparteien im Laufe der Legislaturperiode an Stimmen verlieren.

  4. #6283
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Also soll man Rechtextremen eine Regierungsbeteiligung anbieten, damit sie eine scheiß Arbeit betreiben?

    Es sollte grundsätzlich nicht das Prinzip einer Regierungsbildung sein, dabei das Ziel zu verfolgen, eine so schlechte Regierungspolitik zu machen, dass ein Koalitionspartner seine Wähler verliert. Vielmehr muss das Ziel sein, so gute Regierungspolitik zu machen, dass die Oppositionsparteien im Laufe der Legislaturperiode an Stimmen verlieren.
    Hallo
    wie sonst kann man es verhindern daß die AFD in allen Regierungen staerkste Oppositionspartei wird. Dadurch gehen die etablierten Parteien in der Opposition
    unter und können sich kaum beim Wähler Gehoer verschaffen. Also langsames Aussterben der Opposition??
    gruss
    martin-josef

  5. #6284
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    wie sonst kann man es verhindern daß die AFD in allen Regierungen staerkste Oppositionspartei wird. Dadurch gehen die etablierten Parteien in der Opposition
    unter und können sich kaum beim Wähler Gehoer verschaffen. Also langsames Aussterben der Opposition??
    gruss
    martin-josef
    Im Moment werden die bisherigen Parteien hauptsaechlich als unglaubwuerdige Selbstbediener wahrgenommen.
    Die Loesung ist nicht, die groesste Selbstbedienerpartei zur Abschreckung in die Regierung zu nehmen.
    Die Loesung ist ein Politikwechsel.

    Die SPD stand mal für soziale Gerechtigkeit, hat aber das Thema mit den Hartz-Reformen aufgegeben und steht jetzt für nichts mehr.
    Die CDU stand mal für Christliche Werte und Konservative Politik. Wofür sie jetzt steht, weiß der Himmel.
    Die Grünen standen mal für Umweltschutz und Friedensbewegung. Die Friedensbewegung ist auf der Strecke geblieben.
    Die FDP stand mal für Liberalismus. Heute nur noch für Neoliberalismus und Wirtschaftsliberalismus.

    Alle Parteien bedienen sich aus demselben Phrasengenerator und sind eine ununterscheidbare Masse.
    Daraus ragt nur die AfD als Resterampe für Neonazis und Glücksritter hervor, weil dieser Haufen derart verkommen ist, dass es selbst für die heutigen politischen Verhältnisse negativ auffällt. Und denen soll eine Regierungsbeteiligung angeboten werden?

  6. #6285
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Alternative für Deutschland

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Hallo
    gehe davon aus das wir auch politisch in 2019 leben. von daher hinkt der vergleich...

    gruss
    martin-josef
    Unsere Demokratie würde zwar stärker geschützt werden, als es 1933 der Fall war. Fakt ist aber das es damals nicht gut geklappt hat, mit der Auffassung das man doch eine rechte Partei handhaben kann...
    Hast du das Buch gelesen " er ist wieder da " oder die Verfilmung davon gesehen ? Es zeigt recht deutlich wie es mit der politischen Ansicht aussieht, und das man kaum was gelernt hat.

  7. #6286
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Alternative für Deutschland

    Man sollte es sich stets bewusst machen:

    Es gibt keine einzige wirksame Sicherung, die ein erneutes totalitäres Regime in unserem Lande verhindern würde.

    Niemand hindert den Bundestag daran, so etwas wie ein erneutes "Ermächtigungsgesetz" zu beschließen. Es gibt in Deutschland keine Politikerhaftung - nicht einmal, wenn diese vorsätzlich rechtswidrige Gesetze beschließen. Und ein vorhandenes Gesetz wieder abzuschaffen, dauert Jahre und geht nur über ein Normenkontrollverfahren.

    Und das beste: Es gibt keine Sanktionen dafür, wenn die Politik eine Gerichtsentscheidung ignoriert. Das Verfassungsgericht hat keine eigenen Truppen, die mal eben das Parlament stürmen können. Wenn also eine verfassungsfeindliche Partei einmal in Regierungsverantwortung ist, dann kann sie relativ leicht unseren gesamten Staat unterwandern und letztlich abschaffen zugunsten eines Unrechtsstaates.

    Und jetzt kommt mir nicht mit dem Widerstandsrecht aus dem Grundgesetz. Die totalitäre Machtübernahme passiert nichtvon heut auf Morgen und erzeugt hunderttausende Widerstandskämpfer. Stattdessen ist es ein schleichender Prozess, bei dem die Leute erst aufwachen wenn es zu spät ist. Da leistet keiner Widerstand, so lange es noch möglich ist.

    Deshalb: Keine Nazis in Regierungsverantwortung.

  8. #6287
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Für die AfD, speziell Höcke, sind interviews nur dann Inordnung solang:
    *Keine Kritische Fragen kommen
    *Er die Fragen davor kennt
    *Er es Wiederholen darf wenn es schlecht läuft
    *Er die Themen bestimmen darf
    Und falls ein Journalist es wagt, ihm nicht zu hofieren wird abgebrochen und gedroht.
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute...oecke-100.html

  9. #6288
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Leider gar nicht verwunderlich, wo die AfD doch ein allgemeines Presse-Problem hat.

  10. #6289
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Für die AfD, speziell Höcke, sind interviews nur dann Inordnung solang:
    *Keine Kritische Fragen kommen
    *Er die Fragen davor kennt
    *Er es Wiederholen darf wenn es schlecht läuft
    *Er die Themen bestimmen darf
    Und falls ein Journalist es wagt, ihm nicht zu hofieren wird abgebrochen und gedroht.
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute...oecke-100.html
    Naja wenn ich mir das Interview so anschaue, auf was da Bezug genommen wird, wie die Fragen da gestellt werden und auf was man da anspielt wegen Begrifflichkeiten über das ganze Interview hinweg, da darf sich das ZDF auch nicht wundern, wenn da gesagt wird die berichten einseitig und machen Stimmung.
    Es ist auch eine Sache zu sagen wir wollen sie zu den Wahlen befragen und dann macht man so etwas.
    Wäre genauso man würde Jemanden unter einem Vorwand einladen und dann fragen, was unterscheidet Sie eigentlich noch von Hitler weil sie deutsche Wörter benutzen die auch er benutzt hat.

    Für den Mist muss ich dann auch noch GEZ Gebühren zahlen ?

    Von der Person Höcke mal abgesehen, finde ich das Interview geht gar nicht.

  11. #6290
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Im Interview wird doch Recht deutlich, dass das Versagen bzgl. Weitergabe des Interviewthemas beim Sprecher von Höcke liegt. Dem ZDF kann es doch Wurscht sein, wenn bei denen die interne Kommunikation und Informationsweitergabe offensichtlich nicht klappt.

  12. #6291
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    Alternative für Deutschland

    Das Interview ist seit 13 Stunden auch via YouTube einsehbar, drei Stunden später stellte das ZDF ein weiteres Video (aus "Berlin direkt") online, in dem man den Sprachgebrauch von Björn Höcke thematisiert:



    [ZDFheute Nachrichten]

  13. #6292
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Naja wenn ich mir das Interview so anschaue, auf was da Bezug genommen wird, wie die Fragen da gestellt werden und auf was man da anspielt wegen Begrifflichkeiten über das ganze Interview hinweg, da darf sich das ZDF auch nicht wundern, wenn da gesagt wird die berichten einseitig und machen Stimmung.
    Es ist auch eine Sache zu sagen wir wollen sie zu den Wahlen befragen und dann macht man so etwas.
    Wäre genauso man würde Jemanden unter einem Vorwand einladen und dann fragen, was unterscheidet Sie eigentlich noch von Hitler weil sie deutsche Wörter benutzen die auch er benutzt hat.

    Für den Mist muss ich dann auch noch GEZ Gebühren zahlen ?

    Von der Person Höcke mal abgesehen, finde ich das Interview geht gar nicht.
    Ich finde es schon interresant das nichtmal Partei Kollegen Höcke Zitate von Hitler Zitaten unterscheiden können. Da hat er sich schon sehr stark Inspirieren lassen

  14. #6293
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Alternative für Deutschland

    Ich habe mir das Interview angesehen und habe den Eindruck, der Journalist hat seinen Job gut gemacht.
    Natürlich muss einem Björn Höcke klar sein, dass er zu seinen politischen Ansichten gefragt wird und nicht zum Tagesgeschehen (die Themen wurden ja sogar angekündigt); wenn er sich dann doch aus der Reserve locken lässt dann hat der Interviewer einen guten Job gemacht.

    Wenn der Pressesprecher dann eine Wiederholung des Interviews fordert, weil Herrn Höcke ein paar ungeschickte Dinge herausgerutscht sind, dann hat er nicht verstanden dass es nicht um einen AfD-Werbespot geht.

    Erschreckt hat mich die Drohung am Ende des Interviews. Das klang nach "Sobald ich was zu sagen habe, wirst Du als erster an die Wand gestellt" und ist in einer Demokratie ein no-go.

    Interessant auch die Youtube-Kommentare zum Interview. Da regen sich die Kommentatoren nicht darüber auf, was Höcke gesagt hat, sondern über die "unfairen" Fragen des Journalisten, durch die Herr Höcke sich selbst demaskiert hat. Wie soll denn bitteschön sonst ein Journalist arbeiten?

  15. #6294
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Alternative für Deutschland

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Erschreckt hat mich die Drohung am Ende des Interviews. Das klang nach "Sobald ich was zu sagen habe, wirst Du als erster an die Wand gestellt" und ist in einer Demokratie ein no-go.
    Wtf. Ihr verliert echt jeden Bezug. Ich finde Höcke selbst zum Kotzen, aber wie muss man ticken, um sowas in eine Aussage reinzulesen. Es gibt echt kein Maß mehr. Everybody I don't like is Hitler.

  16. #6295
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    Alternative für Deutschland

    Ich hab die "Drohung" eher so interpretiert, dass Höcke in Zukunft auch kein Interview-Partner mehr sein möchte, wenn er für das ZDF dank seiner womöglich bedeutenderen Position von größerem Interesse sein könnte.

    Davon abgesehen frage ich mich, was das Interview nun gebracht hat:

    • Hat es groß neue Erkenntnisse gebracht? Wohl kaum.
    • Steht die AfD in der öffentlichen Wahrnehmung nun schlechter da als vorher? Nein.
    • Hat man Höcke zum Umdenken gebracht? Nein.
    • Hat man mit dem Interview auch nur einen AfD-Wähler zurückgewonnen? Nein, ganz sicher nicht.

    Im Gegenteil: Der klassische AfD-Wähler fühlt sich einmal mehr bestätigt, von den Öffentlich-Rechtlichen unfair behandelt zu werden. Meiner Einschätzung nach sind es unter anderem solche Interviews, die den Rechtsruck im Zweifel eher stärken als schwächen.

    Wobei der Umgang der Politik, Medien und sonstigen Öffentlichkeit mit bestimmten Personen oder Parteien meiner Meinung nach ohnehin einen eigenen Thread wert wäre.

  17. #6296
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Alternative für Deutschland

    Die Aussagen Höckes sind wirklich bedenklich. Habe gerade auch einen Artikel dazu auf Spiegel gelesen.

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...mpression=true

    Also mal ernsthaft.....sobald die AfD kritisch hinterfragt wird kneifen die.
    Den Kommentar am Schluss wie eine Drohung zu deuten ist auch nicht weit hergeholt, wenn man sich diesen Artikel anguckt.

    Und wenn es am Ende dich nur heisst, dass er keine Interviews mehr gibt hat man auch schon was gewonnen

    https://www.spiegel.de/plus/sohn-ein...0-000165813287

    Wenn andere das nicht erkennen wollen....ihr Bier.

    @Max @ home

    Der AfD Wähler fühlt sich eh durch jeden Furz bestätigt

  18. #6297
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Alternative für Deutschland

    Wenn ich dran denke, wie die Medien Anfang der 80er mit den Grünen umgesprungen sind....
    Da wurde die Qualität der Politik an der Frisur und dem Strickpulli festgemacht, und manche (speziell die Springer-Medien) sahen den Untergang des Abendlandes durch diese "linken Strickpullis" nahen.
    Damals hätte es echt Grund zur Beschwerde gegeben; da ist die AfD heutzutage nur noch Mimose.

    Edit: Selbst wenn der Schluss nicht als Todesdrohung gemeint war - spricht es nicht schon Bände, wenn jemand meint ein Interview mit einer Drohung beenden zu müssen? Das sagt viel mehr noch über die Geisteshaltung des Interviewten aus als das ganze Interview.

  19. #6298
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat Max @ home Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen frage ich mich, was das Interview nun gebracht hat
    Ich finde es zeigt die sichtweiße von Höcke auf Journalismus. Er ist solange, für ihm ok bis es Kritisch gegenüber ihm selbst wird.


    _____
    Was würdet ihr denn sagen wenn Merkel nach kritischen fragen verlangen würde das man das Interview wiederholt und Weichspült ? Wäre das inordnung oder nicht?

  20. #6299
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ich finde es zeigt die sichtweiße von Höcke auf Journalismus. Er ist solange, für ihm ok bis es Kritisch gegenüber ihm selbst wird.


    _____
    Was würdet ihr denn sagen wenn Merkel nach kritischen fragen verlangen würde das man das Interview wiederholt und Weichspült ? Wäre das inordnung oder nicht?
    Die Antwort die JETZT auf diese Frage kommt kannst du dir selber denken.

  21. #6300
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ich finde es zeigt die sichtweiße von Höcke auf Journalismus. Er ist solange, für ihm ok bis es Kritisch gegenüber ihm selbst wird.


    _____
    Was würdet ihr denn sagen wenn Merkel nach kritischen fragen verlangen würde das man das Interview wiederholt und Weichspült ? Wäre das inordnung oder nicht?
    Merkel gibt doch quasi keine Interviews. Und wenn, dann vor rhetorisch ungeschulten Kids, die zigfach vorselektiert wurden. Wenn man ein anderes Thema ausgemacht hat, dann seh ich das Problem nicht, an geeigneter Stelle abzubrechen. Die Bitte um Wiederholung war natürlich ziemlich unbeholfen und ein wohlgefundenes Fressen. Das Interview ist doch eine komplette Farce gewesen und spielt der AfD in die Hände.

Ähnliche Themen


  1. Alternative für Deutschland: Eine neue Partei ist geboren! Nach allem was man hört und liest sind die Parteigründer der "Alternative für Deutschland" mit genügend Sachverstand...

  2. wie iphone 3g 3gs aus apple store nach deutschland? oder alternative!: hi wie kommt man an die superpreise als deutscher dran? ich meine mal irgendwo im net was gelesen zu haben das es da nen trick gab wie man zu den...

  3. COD 4 Alternative??: Hallo Leute, wollte mal wissen was ihr so als cod 4 alternative spielt?? Ich habe an ut 3 gedacht ist das für die 360 eigentlich schon raus? Was...

  4. ICQ Alternative: hallo zusammen, habe icq6. ist mittlerweile total nervend. die werbung wird extrem. jetzt kommt schon soundwerbung dazu. kennt jemand eine gute...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

afd werbung

ziemiak berufsversager

afd nazi

afd sophie scholl

afd plakate nrw

anti NPD und afd

Forumla.De afd

wir sind nicht das weltsozialamt

afd gif

alice im wunderland afd

content

sophie scholl spruch

sophie scholl afd

afd umfrage

npd weltsozialamt

deutschland101.deforum

afd anti werbung

weltsozialamt npd afd

deutschland ist nicht das sozialamt der welt

afd nazis

wahlplakate afd bildung

weltsozialamt npd