Seite 296 von 385 ErsteErste ... 276286295296297306316 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.901 bis 5.920 von 7683
  1. #5901
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Ich sehe das halt so, dass es besser wäre, den Geimpften ein Teil der Beschränkungen zu erlassen.

    Es gibt doch impfausweise!
    Muss man halt den Bei solchen Aktivitäten bei sich haben.

    Die Daten sind nun mal so, dass ca. 48 % sich impfen lassen wollen.

    Von 60-70% fehlen zwischen 12 und 22 %.

    Es ist möglich, dass einige sich nach einigen Monaten und besserer Übersicht impfen lassen, aber ob es dafür reicht ist zu bezweifeln.

    Wenn also es keine Vergünstigungen gibt und die Herdenimmunität nicht erreicht wird, steckt die Politik in der Zwickmühle.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #5902
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ja, dass man schauen muss, wie man da mit Überbrückungshilfen verfahren muss, ist ja ein anderes Thema, welches vorher geklärt werden müsste. Aber das ist ja eher ein Nebenkriegsschauplatz der "Geimpften wieder mehr Freiheiten zurückgeben"-Thematik.

    Außerdem lässt sich das ja relativ leicht regeln: Alle Gewinne, die über die mit Überbrückungshilfen erreichten Beträge gehen, werden mit dieser gegengerechnet. Wer also weniger Gewinne macht, als er staatliche Hilfe im Falle einer fortdauernden Schließung erhalten hätte, der wird "aufgestockt", wer mehr Gewinne macht, der bekommt keine Unterstützung mehr.

    Alternativ kann man natürlich auch dem Unternehmen das ganze Risiko tragen lassen: Wer öffnet, bekommt keine Hilfen mehr, wer geschlossen lässt, erhält weiter die bisherigen Hilfen.
    Nun, die Überbrückungshilfe bemisst sich nicht an Gewinnen, sondern Verlusten.
    Wer beispielsweise noch einen Online-Handel als Selbstständiger hat und ein Ladengeschäft mit Mitarbeitern betreibt, der bekommt erst Überbrückungshilfe, wenn er 30% weniger Umsatz macht als im Vorjahresmonat. Von Gewinn ist hier nicht die Rede.
    Und selbst wenn man das erfüllt, dass man über 30% Umsatzverlust hat, wird die Überbrückungshilfe auch nur auf die ungedeckten Fixkosten - ohne Abschreibungen - als Höchstsatz ausgezahlt - zumindestens war das meine letzte Info von vor ein paar Tagen. Das ändert sich ja aktuell von Seiten der Politik alle paar Tage.

    Machen wir mal ein Beispiel durch: Ich hab ein Unternehmen aufgeteilt auf Ladengeschäfte und einen Online-Handel, den ich als Unternehmer selbst betreibe. Bei meinen Ladengeschäften habe ich eine Miete von 6.000 Euro zu bezahlen, mein Unternehmerlohn beträgt 6.000 Euro. Fuhrpark und Abschreibungen in der Firma liegen bei 2.000 Euro pro Monat. Was passiert jetzt?
    In den Ladengeschäften fallen dann also 6.000 Euro Verlust an und bei der Abschreibung schlagen die vollen 2.000 durch. Wenn ich als Unternehmer aber 5.000 Euro im Monat in meinem Online-Shop Gewinn erziele, dann wird das verrechnet - dann habe ich noch 3000 Euro Verlust in der Firma - und 6.000 Euro Unternehmerlohn, den ich mir als GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer ausbezahlen !MUSS! - ansonsten kommt das Finanzamt bei der nächsten Prüfung und sagt dann, der Geschäftsführer muss Steuern nachzahlen auf seinen Unternehmerlohn, ihm steht dieser an Hand seines Arbeitsvertrages zu und dieser ist auszuzahlen und zu versteuern - noch dazu bekommt man im Falle einer Insolvenz Probleme, wenn man Zahlungen unterschiedlich gewichtet, das entspricht nicht der ordentlichen Funktion eines Geschäftsführers.
    Also stehen in der Firma jeden Monat 9000 Euro Verlust zu Buche, wovon 8000 Euro unberücksichtigt bleiben (=Unternehmerlohn und Abschreibungen). Von den restlichen 1000 Euro bekommt man dann - weil man ja noch Umsatz macht und daher keinen Umsatzeinbruch von >70% ist daher nur 50% der Kosten erstattet - also 500 Euro bezahlt in diesem Fall der Staat.
    Der effektive Verlust, den das Unternehmen jeden Monat schultern muss, sind also dann 8500 Euro.

    Das ist ein fiktiver Fall, der in so ähnlicher Form 2x bei meiner Verwandschaft vorkommt.

    In meinen Augen ist der Staat dafür verantwortlich, wenn er mir mein Geschäft schließt, weil er etwas anderes machen möchte, dass er mir meinen entgangenen Gewinn ersetzt. Wenn ich einem Unternehmer mit einem Hähnchen-Stand die Vorfahrt nehme und dadurch sein Hähnchen-Verkaufswagen kaputt ist, muss meine Haftpflichtversicherung schließlich auch den entgangenen Verdienst dieses Unternehmers erstatten. Der Staat macht das aus einem einfachen Grund nicht - er könnte sich das überhaupt nicht leisten. Die ganze Corona-Politik wird hauptsächlich auf dem Rücken derer ausgetragen, die diesen Staat mit ihren Steuerabgaben hauptsächlich am Laufen halten. Eine Tui und Lufthansa, die Tochterunternehmen quer verteilt auf der Welt betreiben zur Steuervermeidung und ganze Abteilungen einstellen, die sich darum kümmern, die Steuerlast zu drücken, denen pampert man den Hintern - und die Leute, die im Jahr ein paar 10.000 Euro Einkommenssteuern an Vater Staat bezahlen, denen streckt man den symbolischen Mittelfinger aus.

  4. #5903
    Rikscha Man Rikscha Man ist gerade online
    Avatar von Rikscha Man

    Der Coronavirus

    Das riecht nach einem Weltrekord. Der Impfstoff wurde an einem einzigen Tag entwickelt.

    Vorerst verzichtet Ugur Sahin (Biontech) jedoch darauf, sich mit dem Impfstoff impfen zu lassen.
    Wie auch das Pfizer-Management möchte er anderen den Vortritt lassen.

    Damit reiht auch er sich in die große Zahl der "Impfverweigerer" ein.

    Auch der 76jährige Österreichische Bundespräsident "Alexander van der Bellen", findet, dass zuerst die Alten drankommen sollen .. und verweigert sich auch vorerst einer Impfung

    Ein Schlaraffenland für die Pharmaindustrie. Solch paradiesische Zustände haben sie wohl seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gehabt. Sie werden überhäuft mit Milliarden und müssen keinerlei Haftung für ihre Experimente übernehmen.

    https://www.businessinsider.de/wisse...entwickelte-c/

  5. #5904
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Das riecht nach einem Weltrekord. Der Impfstoff wurde an einem einzigen Tag entwickelt.

    Vorerst verzichtet Ugur Sahin (Biontech) jedoch darauf, sich mit dem Impfstoff impfen zu lassen.
    Wie auch das Pfizer-Management möchte er anderen den Vortritt lassen.

    Damit reiht auch er sich in die große Zahl der "Impfverweigerer" ein.

    Auch der 76jährige Österreichische Bundespräsident "Alexander van der Bellen", findet, dass zuerst die Alten drankommen sollen .. und verweigert sich auch vorerst einer Impfung

    Ein Schlaraffenland für die Pharmaindustrie. Solch paradiesische Zustände haben sie wohl seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gehabt. Sie werden überhäuft mit Milliarden und müssen keinerlei Haftung für ihre Experimente übernehmen.

    https://www.businessinsider.de/wisse...entwickelte-c/
    Ich hoffe doch das du den gesamten Artikel gelesen hast, der die ganze Enteicklung etwas ausführlicher beschreibt als dein populistischer Eingangssatz.

    Derweil übrigens:
    https://www.n-tv.de/politik/Ausgangs...e22298001.html

    Ausgangssperre Nachts halte ich für unnötig, da Nachts ja prinzipiell weniger Menschen unterwegs sind.
    Die FFP2 Masken als Pflicht, korrigert mich wenn ich mich irre, scheitern ja an der Anwendung schon wenn man einen Vollbart hat oder falsch aufsetzt, oder?
    Indessen finde ich diese Homeoffice light Pflicht schon gut. Allerdings sollte Leuten die nicht das Euqipment oder die DSL Leitung zu Hause haben die notwendig ist ( bei uns zb min. 16.000 Mbit/s damits läuft) weiterhin das Arbeiten im Büro erlauben sollte.

  6. #5905
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Wir sind übrigens Opfer eines unerwünschten Briefkasteneinwurfs von Coronaimpfungs-Desinformatikern geworden....

    Ab morgen startet hier wohl ein "Impf-Freiheit"-Volksbegehren:

    Spoiler öffnen

    Mal abgesehen davon, dass mit dem Text ziemlich unverholen auf irgendwelche "Chips" angespielt wird, die man ja möglicherweise gespritzt bekomme.

    Witzig ist auch, dass anschließend behauptet wird: "Dieses Volksbegehren beinhaltet keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit oder die Vor- und Nachteile einer Impfung, insbesondere gegen das Corona-Virus."

    Die Rückseite sieht dann aber so aus:
    Spoiler öffnen

    Da könnte man auf den Verdacht kommen, dass das "keine Diskussion [...] [über die Impfung] gegen das Corona-Virus" nicht so ganz ernst und insbesondere nicht ganz neutral gemeint sein könnte...

    Vor allem ist die Rückseite wieder ein Musterexemplar, wie man Desinformation aus teilweise Lügen, größtenteils aber Halbwahrheiten streut, die nicht ganz falsch sind, aber eben Dinge vereinfachen oder weglassen, die für das Verständnis und die Einordnung der angeführten Punkte notwendig wären.

    Da kann ja jeder einen schnellen Faktencheck machen.

    1.) Kurz hat den Impfstoff mittels eines geheimen Vertrages bestellt
    Die Beschaffung des Impfstoffes hat due EU-Kommission vorgenommen, der Sebastian Kurz, ebenso wie alle anderen EU-Regierungschefs eben nicht angehören. Der Vertrag zwischen den Impfstoffherstellern und der EU ist geheim.
    https://www.ots.at/presseaussendung/...-unterzeichnet
    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...stoffvertraege
    Lüge: Kurz selbst hat irgendwas bestellt oder einen vertrag abgeschlossen
    Wahrheit: Die Verträge sind geheim (was sie allerdings bei der EU sehr oft sind...)

    2.) Der AstraZenece-Impfstoff enthählt Lungenzellen von abgetriebenen Föten
    Hier wird suggeriert, dass aus aktuell abgetriebeenen Föten Zellen entnommen werden und diese an der Impfstoffherstellung beteilgt wären. Das Bild, welches beim LEser entstehen soll, ist recht eindeutig.
    Tatsache ist, dass für manche Impfstoffe (z.B. auch Masern- oder Röteln-Impfstoffe) Zelllinien verwendet werden, die aus Föten gewonnen wurden, die in den 70er-Jahren abgetrieben wurden und seitdem immer wieder reproduziert werden. Diese werden nun auch für den AZ-Impfstoff verwendet. Außerdem entstammen die Zellen aus der Niere der Föten, nicht aus der Lunge.
    https://rp-online.de/panorama/humbug...g_aid-53782389
    https://religion.orf.at/stories/3203682/
    Das Bild, man würde sich mit dem Impfstoff quasi Teile eines abgetriebenen Fötus spritzen lassen, kann daher getrost als übertrieben reißerisch angesehen werden. Bestes Beispiel für "die Behauptung ist nicht gänzlich unwahr, aber tendenziell und sensationsgeil aufbereitet".

    3.) Vektorimpfstoffe bewirken genetische Veränderungen mit unbekannten Langzeitrisiken
    Diese theoretische Gefahr wird von der Mehrzahl der Forscher als absolut gering angesehen und dürfte wohl auch bei den bereits erhhältlichen Vektor-Impfstoffen noch nicht vorgekommen sein.
    Als denkbarer Nachteil gilt auch eine zufällige Integration der Vektor-DNA in das Genom des Wirts. Dies könnte eine verstärkte Tumorbildung infolge einer Aktivierung von Onkogenen oder Deaktivierung von Tumorsuppressor-Genen induzieren oder es könnten Autoimmunkrankheiten entstehen. Diese These sieht der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Professor Dr. Klaus Cichutek, allerdings als entkräftet an. Bei einem Pressebriefing des »Science Media Center Germany« am 27. April sagte er: »Wir haben bei den DNA-Impfstoffen lange Jahrzehnte damit verbracht, einem theoretischen Risiko nachzugehen, das sich dann am Tier und in klinischen Prüfungen eigentlich nie bewahrheitet hat.«
    https://www.pharmazeutische-zeitung....22352/seite/3/
    Manche befürchten zudem, dass eingeschleuste fremde Gene in das Erbgut der menschlichen Zelle selbst eingebaut werden - mit nicht absehbaren Folgen. Tatsächlich sind Vektorviren in der Regel aber so konstruiert, dass ihr Erbgut (inklusive dem eingeschleusten Antigen-Bauplan) nicht in das menschliche Erbgut eingefügt wird.

    Stattdessen werden die eingebrachten Fremdgene nur eine begrenzte Zeit lang von der Zelle umgesetzt - sobald das Immunsystem die Vektorviren unter Kontrolle gebracht und eliminiert hat, stoppt auch die Produktion der Erreger-Antigene. Bis dahin sollte aber in der Regel eine ausreichende Immunantwort erreicht sein.
    https://www.netdoktor.de/impfungen/vektorimpfstoffe/
    Also ein typischer Fall mit dem Spiel mit der Angst. Wie gut, dass man neutral informiert wird.

    4.) Mangelhafte Wirksamkeit und Infektiösität bei Primaten
    Die Diskussion hatten wir hier ja auch erst, dass der AZ-Impfstoff bei 2 vollen Dosen anscheinend weniger wirksam ist, als andere Impfstoffe. Allerdings gibt es ja auch die Beobachtung, dass 1x eine halbe und 1x eine volle Dosis zu einem vergleichbar guten Schutz führen. Das wird halt im "Informationsblatt" unterschlagen. Außerdem ist der AZ-Impfstoff auch mit 2 vollen Dosen ungefähr so wirksam wie es der Grippeimpfstoff im Durchschnitt ist, mit 1x 0,5 und 1x 1 Dosis ist man wesentlich besser unterwegs, was die Wirksamkeit angeht als die Grippeschutzimpfung. Wenn also der AZ-Stoff "mangelhaft" sei, ist es der Grippeschutzimpfstoff erst recht.
    https://www.euro.who.int/de/health-t...estions#384265
    https://www.euro.who.int/de/health-t...estions#384265
    Dass durch die Impfung möglicherweise nicht die Verbreitung des Virus verhindert wird, weil Affen noch Viren ausgeatmet haben, ist eine Beobachtung aus einer Zwischenstudie mit Affen (also vermutlich sogar noch vor Phase 2?) aus dem Sommer.
    https://www.n-tv.de/wissen/Oxford-Im...e21943676.html
    https://www.merkur.de/welt/coronavir...-90163048.html
    Allerdings ist derzeit noch bei keinem Impfstoff hundert prozentig sicher festgestellt worden, ob Geimpfte nicht doch noch Überträger sein können. Das ist also kein AZ-spezifisches "Problem" und eigentlic heher ein Grund für die Impfung, statt dagegen... Denn wenn sich z.B. nur ein Drittel impfen lässt und diese dann dennoch das Virus verbreiten, hat der ungeimpfte Rest davon auch nichts. Nur bei Herdenimmunität ist es egal, ob man das Virus weiter gibt, oder nicht.

    5.) Zulassungsverfahren mit 1.200 Teilnehmern und Nebenwirkungen
    Nun, zum einen wirs suggeriert, dass es im ganzen Zulassungsverfahren nur 1.200 Testpersonen gegeben hat, was glatt falsch ist. Woher diese Zahl kommt, kann ich nicht sagen. Laut veröffentlichter Studie hat es insgesamt ca. 22.500 Teilnehmer in Phase 3 gegeben, wovon naturgemäß ca. die Hälfte den AZ-Impfstoff erhalten hat.
    https://www.thelancet.com/journals/l...661-1/fulltext
    Die aufgezählten Nebenwirkungen sind für Impfungen aller Art normal und verschwinden nach kurzer Zeit von selbst. Ob die Zahlen stimmen, kann ich nicht verifizieren, da ich nicht weiß, auf welche Studie sich diese beziehen sollen. Bei der Studie der Phase 3 vom AZ-Stoff (siehe Link oben) sind diese zumindest nicht separat aufgeführt. Auf diversen Websites wird jedoch durchaus über Nebenwirkungen berichtet. Demzufolge traten sowohl in der Kontrollgruppe, als auch bei AZ leichte Nebenwirkungen auf, bei AZ etwas häufiger (https://www.gesundheitsinformation.d...en-corona.html Unter "Welche Nebenwirkungen treten auf?") Ernsthafte Nebenwirkungen gab es dabei jedoch nicht.
    Die Lancet-Publikation bestätigte, dass AZD1222 gut vertragen wurde und dass keine schwerwiegenden Sicherheitsereignisse im Zusammenhang mit dem Impfstoff aufgetreten waren. Die Teilnehmer stammten aus verschiedenen ethnischen und geografischen Gruppen. Die insgesamt gemeldeten Raten schwerwiegender unerwünschter Ereignisse betrugen 0,7% in der Impfstoffgruppe und 0,8% in der Kontrollgruppe.
    https://www.gelbe-liste.de/nachricht...ebnisse-studie
    Im Vergleich zum Biontech/Pfizer-Impfstoff sind die angeführten Prozentsätze durchgehend etwas höher. Da ich aber - wie gesagt - nicht mal weiß, auf welche Studie sich diese Nebenwirkungsverhältnisse beziehen, ist ein Vergleich möglicherweise auch ganz schlicht nicht möglich.
    Der Punkt mit der "schweren Rückenmarksentzündung" wird übrigens beim ganz letzten "Argument" nochmal relevant.

    6.) Verkürzte Testphasen
    Ja nu na... Welcher Sherlock Holmes da nur drauf gekommen ist... Warum diese Verkürzung möglich war, wurde hier im Thread ja schon häufig gesagt: Parallelisierung von sonst aufeinander folgenden Vorgängen, permanente Studienbegleitung durch Zulassungsbehörden, statt dass diese erst nach allen Studien die Ergebnisse vorgesetzt bekommen, erhebliche finanzielle Unterstützung durch die EU und andere Staaten, Vorproduktion der Impfstoffe durch die forschenden Pharmfirmen.
    Wieder ein Beispiel für "In der Sache korrekt, aber ohne zusätzliche Informationen nicht einordnenbar", wo bekannte Erklärung für die verkürzte Forschungszeit einfach unterschlagen werden, damit der Eindruck entsteht "da kann ja was nicht mit rechten Dingen zugegangen sein". Insbesondere mit den ganzen vermeintlich hohen Nebenwirkungen, die zuvor aufgezählt wurden.

    7.) Praktisch keine Haftung
    Es stimmt, dass für den Impfstoff weder Hersteller, noch Zulassungsbehörden haften. Warum sollten sie auch? Vermutlich soll aber impliziert werden, dass für Nebenwirkungen der Impfung "praktisch keine Haftung" existiert. Und das wäre halt glatt gelogen (weshalb es vermutlich so auch nicht da steht). Für dauerhafte und schwerwiegende Impfschäden gibt und gab es immer schon die haftung des Bundes, die man aber halt beantragen und die Schädigung belegen muss.
    https://www.wienerzeitung.at/nachric...fschaeden.html
    JHier wird also wieder ganz klar mithilfe von unklaren Formulierungen mit der Angst der leute gespielt und somit wieder belegt, wie hochgradig unseriös diese Broschüre eigentlich ist.

    8.) Menschen im Gesundheitswesen sollen verpflichtend geimpft werden
    Nein. Ganz schlicht und ergreifend. Es gibt auf dem Gesundheitsministerium eine Seite, auf der steht:
    Das Personal in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, welches Kontakt zu Patientinnen und Patienten oder mit infektiösem Material hat, sollte zum eigenen Schutz und zum Schutz der betreuten Personen nachweislich und ausreichend vor den durch Impfung vermeidbaren Erkrankungen geschützt sein, dies kann als moralische Verpflichtung gesehen werden.
    https://www.sozialministerium.at/The...spersonal.html
    Inklusive einer Tabelle als PDF, in der die Krankheiten stehen, gegen die eine Impfung "empfohlen" (!) wird. Da ist Covid19 nicht aufgeführt.
    Auch steht auf der Website des Gesundheitsministeriums und der Ärztekammer, dass auch im Gesundheitswesen die Impfung freiwillig ist und bleiben wird. Da anscheinend die BEreitschaft vor allem in Krankenhäusern, die schon angefangen haben, zu impfen recht hoch ist, dürfte sich daran auch nichts ändern.
    https://www.sozialministerium.at/Cor...te-Fragen.html
    https://www.aekwien.at/faq-covid-impfung#13
    https://burgenland.orf.at/stories/3084005/
    https://www.ots.at/presseaussendung/...ovid-stationen
    https://kurier.at/chronik/wien/erste...mpft/401156091

    9.) Die gesamte Bevölkerung soll geimpft werden
    Glückwunsch, man hat den Sinn von Impfungen erfasst.

    10.) elektronischer Impfpass
    Ja, das stimmt, der soll kommen. Die Gesetzesvorlage dafür geht aber noch auf die Zeit vor Covid19 zurück, hat damit also unmittelbar nichts zu tun.
    https://epicenter.works/content/der-...schwachstellen

    11.) AstraZeneca verweigert Auskünfte über zwei Fälle von schwerer Rückenmarksentzündung
    Nun, ich hatte ja bei 5.) schon angekündigt, dass dies nochmal relevant werden wird. Denn das entspricht nicht der Wahrheit. AZ hat zu den Fällen sehr wohl etwas gesagt:
    There were 175 serious adverse events (84 in the ChAdOx1 nCoV-19 group and 91 in the control group), three of which were possibly related to the intervention: transverse myelitis occurring 14 days after a ChAdOx1 nCoV-19 booster vaccination, haemolytic anaemia in a control recipient, and fever higher than 40°C in a participant still masked to group allocation. Two additional transverse myelitis cases considered unlikely to be related to the interventionoccurred: one 10 days after the first dose of ChAdOx1 nCoV-19 was attributed to pre-existing multiple sclerosis and one in a control group that occurred 68 days after vaccination. The transverse myelitis cases resulted in temporarily pausing the trial and all participants have recovered or are recovering.
    https://www.thelancet.com/journals/l...623-4/fulltext
    Welche Auskünfte AZ also genau verweigere, wird nicht genannt. Hier wird allerdings erklärt, warum es "normal" ist, dass während solcher Studien durchaus schwerwiegende Krankheiten auftreten können, die aber nicht im Zusammenhang mit der Studie stehen müssen: https://www.sciencemediacenter.de/fi...t_09092020.pdf


    Das waren mal die "Argumente", mit denen der Flyer "keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit oder die Vor- und Nachteile einer Impfung, insbesondere gegen das Corona-Virus" führen möchte. Fühlt ihr euch auch so neutral und wahrheitsgemäß informiert wie ich? Schön!


    Denn dann können wir uns ja nochmal anschauen, von wem das Volksbegehren eigentlich kommt und wer die "Freiheitsboten Österreich" eigentlich sind.

    Auf der Website zum Volksbegehren beim Bundeministerium des Innern wird aufgeführt:
    Bevollmächtigter:
    Dr. Rudolf Gehring
    Der Hr. Dr. Gehring ist eigentrlich eine ziemlich kleine Wurst im Politzirkus, wettert gegen den Islam, gegen die GIS (österreichisches Pendant zum Beitragsservice), gegen 5G und gegen die Homo-Ehe. Somit erfüllt er quasi alle Klischees eines ganz typischen "Schwurblers".
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf...note-Neuwal-13
    https://www.cpoe.or.at/Inhalt/de/2020-04-01/Home

    Die Freiheitsboten Österreich sind ein Ableger der "deutschen Zentrale", wie man fast sagen könnte, die wiederum eng mit Dr. Schiffmann verbunden sind, der den meisten ja bekannt sein dürfte (u.a. durch "Widerstand2020" und Querdenken), der gern sehr eng mit der rechtsextremistischen "Identitären Bewegung" zusammengearbeitet hätte und gegen den aktuell staatsanwaltschaftliche Ermittlungen laufen, weil er im Verdacht steht, falsche Atteste ausgestellt zu haben.


    Also unseriöse Argumente, unseriöse Initiatoren. Schon fast witzig, was die "Corona-Kritiker" hervorbringen. Schade nur, dass für so einen Dreck Rohstoffe verschwendet werden.

  7. #5906
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    @Blizzard_Black: Als "Überbrückungshilfen" habe ich hier das Sammelsorium an staatlichen "Hilfen" subsumiert, die es aktuell wegen Corona gibt. War unklar ausgedrückt von mir.


    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Das riecht nach einem Weltrekord. Der Impfstoff wurde an einem einzigen Tag entwickelt.

    Vorerst verzichtet Ugur Sahin (Biontech) jedoch darauf, sich mit dem Impfstoff impfen zu lassen.
    Wie auch das Pfizer-Management möchte er anderen den Vortritt lassen.

    Damit reiht auch er sich in die große Zahl der "Impfverweigerer" ein.

    Auch der 76jährige Österreichische Bundespräsident "Alexander van der Bellen", findet, dass zuerst die Alten drankommen sollen .. und verweigert sich auch vorerst einer Impfung

    Ein Schlaraffenland für die Pharmaindustrie. Solch paradiesische Zustände haben sie wohl seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gehabt. Sie werden überhäuft mit Milliarden und müssen keinerlei Haftung für ihre Experimente übernehmen.

    https://www.businessinsider.de/wisse...entwickelte-c/
    Dass der Impfstoff einfach gebaut werden konnte, habe ich schon mal in einem Video hier verlinkt, das ist also nichts neues. Und eher ein Zeichen dafür, dass er so einfach ist, dass quasi kaum etwas schief gehen kann. Sehe ich zumindest weitaus weniger kritisch, als wenn man erst Monate gebraucht hätte, bis man überhaupt einen Ansatz gehabt hätte.

    Und die Haftung für Impfschäden lag schon immer beim Staat und nicht bei den Pharmafirmen.


    Van der Bellen hat im zwei Interviews zum Ende des letzten Jahres Recht eindeutig gesagt, dass er sich impfen lassen wird und dass er aber keine Sonderbehandlung abweichend vom Impfplan der Regierung haben will

    https://www.bundespraesident.at/aktu...h-gerne-impfen
    Es ist ein Dilemma: Sollen Politiker mit gutem Beispiel vorangehen oder riskieren sie so den Vorwurf, sich vorzudrängen?
    Ich werde klar und offen zur Impfung kommunizieren, dass sie etwas sehr Positives ist und der Nutzen die Risiken weitaus überwiegt. Gleichzeitig werde ich mich nicht vordrängen. Priorität hat das ärztliche Personal, haben Pflegerinnen und Pfleger, Altenheime und ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Aber wenn ich dran bin, lasse ich mich gerne impfen.
    https://www.news.at/a/interview-van-...-2020-11824588
    Werden Sie sich impfen lassen? Womöglich sogar mit einem Fotografen dabei, um Impfzweifler zu überzeugen?
    Ich werde mich sicher impfen lassen. Wir müssen jedenfalls darin überzeugen, dass das eine Impfung ist wie viele andere auch. Es besteht kein Grund, dieser mit großem Misstrauen entgegenzusehen. Ich hab mich im Herbst gegen Influenza impfen lassen und vor einiger Zeit gegen Pneumokokken. Es wird reingestochen und dann gehst du wieder. (Lacht.) Manche haben dann eine kleine Schwellung, manche ein bisserl Fieber - ich nicht. Diese Art von Nebenwirkungen ist ganz normal, das soll man nicht hochspielen und dramatisieren. Warum erzähle ich das? Wie viel wir uns zu Beginn des Jahres nicht vorstellen konnten und wie viel am Ende dieses Jahres doch da ist - all das wird uns nächstes Jahr helfen, diese Krise zu überstehen und Europa wieder voranzubringen. Da bin ich zuversichtlich.
    Auch zu Biontech gibt es klare Aussagen, dass man versucht, sich so schnell wie möglich impfen zu lassen, schon allein damit niemand ausfällt und dies die Produktion gefährdet.
    https://faktencheck.afp.com/biontech...-impfen-lassen
    https://www.mimikama.at/aktuelles/bi...lassen-unsinn/
    Darf man daher erfahren, warum du hier wieder seit Wochen widerlegte Lügenmärchen verbreitest?


    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Derweil übrigens:
    https://www.n-tv.de/politik/Ausgangs...e22298001.html

    Ausgangssperre Nachts halte ich für unnötig, da Nachts ja prinzipiell weniger Menschen unterwegs sind.
    Die FFP2 Masken als Pflicht, korrigert mich wenn ich mich irre, scheitern ja an der Anwendung schon wenn man einen Vollbart hat oder falsch aufsetzt, oder?
    Indessen finde ich diese Homeoffice light Pflicht schon gut. Allerdings sollte Leuten die nicht das Euqipment oder die DSL Leitung zu Hause haben die notwendig ist ( bei uns zb min. 16.000 Mbit/s damits läuft) weiterhin das Arbeiten im Büro erlauben sollte.
    Ach, ich hätte auch gern Home Office Pflicht... Aktuell wird bei uns im Konzern überhaupt erst eine Vereinbarung zwischen Betriebsrat und Personalvorstand erarbeitet, an die wir uns als Tochterfirma vermutlich ranhängen werden. Da wird es aber aller Voraussicht nach maximal 3 Tage Home Office pro Woche geben. Unter normalen Umständen würde ich das ja verstehen, aber bitte in der Pandemie sollte man notfalls auch 5 Tage Home Office machen dürfen, notfalls eben mit Tätigkeitsbericht jeden Tag. Ich kann meinen Job an 3 Tagen von Zuahuse aus machen, da geht es auch an 5 Tagen... Die Post müsste halt jemand einscannen und Sendungen zum weiterschicken bleiben dann eben liegen oder man kommt mal kurzfristig ins Büro.
    Klar, bei schlechter Internetverbindung geht sich Home Office-Pflicht halt nicht aus, aber das wäre bei mir kein Problem.

    Dass ihr in Deutschland uns jetztr aber die FFp2-Masken wegschnappt, finde ich nicht so cool, war vergangene Woche schon hart genug, qualitativ gute zu einem annehmbaren Preis anzukaufen für 6.000 Mitarbeiter. Wir haben ja ab 25. Januar jetzt fix eine FFP2-Pflicht in Öffis und beim EInkaufen. Das wird dann sicher noch mehr durch die Decke gehen, wenn jetzt 80 Mio. Leute auch welche brauchen...

    Ausgangssperren finde ich cool, war noch nie so ruhig abends über längere Zeit wie die letzten Wochen. Hätte ich nur gern für den Sommer auch. Im Winter sind eh immer weniger Leute unterwegs nachts.

  8. #5907
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    @Jonny Knox

    Home Office war bei uns innerhalb einer Woche durch im März. Wer wollte, konnte. Und ausser im Sommer einnpaar Monate mal 1-2 mal die Woche im Büro zu erscheinen gilt eine absolute Home Office Empfehlung seitens des Konzerns. Aber freiwillig. Wir haben extra eine, ich nenne es mal, Corona Task Force die ständig die Lage checkt.

  9. #5908
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    @Jonny Knox

    Home Office war bei uns innerhalb einer Woche durch im März. Wer wollte, konnte. Und ausser im Sommer einnpaar Monate mal 1-2 mal die Woche im Büro zu erscheinen gilt eine absolute Home Office Empfehlung seitens des Konzerns. Aber freiwillig. Wir haben extra eine, ich nenne es mal, Corona Task Force die ständig die Lage checkt.
    Ja, haben wir auch. Mittlerweile haben auch alle einen Laptop, die Home Office machen können vom Arbeitsgebiet her. Ich konnte es damals Mitte März eh von einem Tag auf den anderen, weil ich schon einen Laptop hatte.
    Ich habe auch schon 2019 angefangen, ungefähr 80% aller Dinge, die vorher noch als Papier abgelegt wurden, parallel digital abzulegen und 2020 dann nur noch digital. Deswegen hatte ich da halt wenig Probleme. Problematisch war eher, dass relativ parallel zu Corona auch ein Kollege ausgefallen ist, der noch immer nicht wieder da ist und der hat alle Ablagen als Papier hat(te). Da wir nicht wussten, ob und wann der wieder kommt, musste da halt noch Papierablage gemacht werden. Was halt blöd ist, wenn du im Home Office bist und nur ab und zu im Büro. Dann machst du den Bürotag eigentlich nichts anderes, außer ausdrucken und ablegen...
    Deswegen habe ich das dieses Jahr dann auch auf Digitalablage umgestelölt, ist mir wurscht, was der Kollege davon hält. Wenn es ihn stört, kann er ja dann die Digitalablage ausdrucken.

    Aber gerade, wo jetzt im Konzern auch auf MS Teams umgestellt wurde, braucht man Präsenzberufeln ja quasi echt nicht mehr. ich zumindest nicht. EInige Kollegen natürlich schon. Aber warum sollte das mein Problem sein?

  10. #5909
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Falls übrigens jemand halbwegs günstige und anscheinend dennoch gute FFP2-Masken sucht: https://www.notebooksbilliger.de/ame...it+ohrschlaufe (Zielgruppen-angepasster Link, gibt's auch woanders, z.B. hier: https://www.premiummasken.de/product...-50-st%C3%BCck)
    Dafür, dass bei Amazon häufig schon 1,50 EUR/Maske und mehr aufgerufen werden, ist 1 EUR noch ein brauchbarer Preis.


    PS: Und nein, ich verdiene da nichts dran. Ich denke nur, man sollte vorbereitet sein.

  11. #5910
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Der Coronavirus

    Na ob die Masken da billig sind? Wenn man weiß wo bekommt man die Masken auch für 24-50 Cent / Stück je nach Qualität und Tragekomfort.
    Aber gut, wenn nun schon wieder solche Preise aufgerufen werden, könnte man ja ein paar Hundert zum resellen kaufen.

    Nebenbei nei gute Seite wegen der CE Kennzeichnung: https://www.heller-medizintechnik.de...on-FFP-Masken/

  12. #5911
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Der Tag des Irrsinns ist angebrochen.

    Die aktuellen Zahlen zeigen endlich einen signifikanten Abbau der Corona Infektionen (ca. - 5000 zur Vorwoche)

    Gleichzeitig werden in Niedersachsen die Schulen wieder geöffnet.

    Toll! Ziel nicht erreicht, aber die größte neue Maßnahme einstampfen, Bravo!

    Gleichzeitig wird heute über stärke Beschränkungen beraten.

    Mein Rat an die Politik:

    In Niedersachsen sollte sofort die Schule beendet werden.

    Und die Konferenz sollte ein paar Tage verschoben werden.

    Schauen wir mal, ob die Politik schnell genug reagieren kann, um ordentlich zu reagieren und eine Woche die Füße still zu halten.

  13. #5912
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Hinzu kommt die Mutante aus GB. Dazu die Vorschläge und Einschätzung Lauterbachs:

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/...710194185?s=19

    Wir sollten unseren Vorsprung ggü GB tatsächlich nicht verspielen.

    Im übrigen gibt es hier einen Rechner, wann man mit Impfen dran wäre.

    https://www.omnicalculator.com/health/impfterminrechner

    Ich zwischen August und Februar

  14. #5913
    Rafi Rafi ist offline
    Avatar von Rafi

    Der Coronavirus

    Angesichts des Coronavirus könnte man echt meinen, das der Weltuntergang bevorsteht. Oder was meint ihr?

  15. #5914
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Definitiv nicht!

    Da teile ich die Meinung einiger Wissenschaftler.

    Corona wird langfristig (in Jahrzehnten oder Jahrhunderten) gut beherrschbar werden.

  16. #5915
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Der Coronavirus

    Zitat Rafi Beitrag anzeigen
    Angesichts des Coronavirus könnte man echt meinen, das der Weltuntergang bevorsteht. Oder was meint ihr?
    Das besorgen die Menschan auch schon ohne Corona.

  17. #5916
    Schwarzer hai Schwarzer hai ist offline
    Avatar von Schwarzer hai

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt die Mutante aus GB. Dazu die Vorschläge und Einschätzung Lauterbachs:

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/...710194185?s=19

    Wir sollten unseren Vorsprung ggü GB tatsächlich nicht verspielen.

    Im übrigen gibt es hier einen Rechner, wann man mit Impfen dran wäre.

    https://www.omnicalculator.com/health/impfterminrechner

    Ich zwischen August und Februar
    Juhu, wäre zwischen Februar bis Mai diesen Jahres dran ^^"

    Arbeite auch als heilerziehungspfleger in der wiedereingliederungshilfe und glaub bin in der prio 2 oder 3 Gruppe? ^^"

    Meine hätte da mal was gelesen vom rki.

  18. #5917
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Bin auch irgendwann dran. Werde zur 2. Gruppe gezählt.

    Und nun sind es 3!

    In Garmisch Partenkirchen wurde eine 3. Mutation festgestellt.

    Die Eigenschaften der neuen Mutation werden noch untersucht.


    Corona in Brasilien.

    In den 209 Millionen Land sind mehr als 200.000 an Corona gestorben. Offiziell sind 8,5 Infiziert wurden.

    Trotzdem sind die Strände gut besucht und das teilweise ohne Maske.

    Derzeit kostet es ca. 0,1 der Bevölkerung das Leben.

  19. #5918
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    https://www.t-online.de/nachrichten/...ona-toten.html

    wenigstens 1 Land hat verstanden das ein Virus nicht bedeutet das jeder sich einschränken muss.
    Brasilien macht es richtig, hier wird das Leben nicht von einem Virus bestimmt sondern die Leute bestimmen ihr Leben.
    Brasilien das überlegene Land.

  20. #5919
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Derzeit kostet es ca. 0,1 der Bevölkerung das Leben.
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    wenigstens 1 Land hat verstanden das ein Virus nicht bedeutet das jeder sich einschränken muss.
    Merkste selber, oder?

  21. #5920
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Merkste selber, oder?
    nö merke nichts, abgesehen davon das es wenigstens 1 Land zu geben scheint das nicht komplett wahnsinnig geworden ist und die Bevölkerung nicht ständig drangsaliert und mit lächerlichen Maßnahmen nervt.

    Ganzes Leben eingeschränkt wegen ein paar Leuten die evtl. gefährdet sind. Kann man sich nicht ausdenken. Mal ganz abgesehen davon das 0,1% nichts sind.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...