Seite 1 von 10 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 199
  1. #1
    Samyra

    Der Iran und die Atombombe

    Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat gestern so gut wie bestätigt, was viele bereits vermutet haben: Der Iran baut an einer Atombombe.

    "Die Informationen weisen darauf hin, dass Iran Arbeiten zur Entwicklung eines nuklearen Sprengkörpers durchgeführt hat", schreibt IAEA-Chef Yukiya Amano. Die IAEA schlussfolgert in dem Bericht, dass Komponenten für einen atomaren Sprengkopf entwickelt und getestet wurden. Die iranische Regierung bestreitet die Vorwürfe weiterhin.

    ZDFheute | Nachrichten - IAEA: Iran baute an Atombombe

    Sind die Vermutungen wahr - und vieles deutet daraufhin - ist das ein großer Rückschritt in der atomaren Abrüstung. Eine Atombombe im Pulverfass Naher Osten könnte Auswirkungen haben, die sich niemand vorstellen möchte.

    Was haltet ihr von dieser Entwicklung? Sollten die anderen Staaten eingreifen - und wenn ja, wie? Ist das Unvermeidliche überhaupt noch zu vermeiden? Was bedeutet es für die Welt, wenn mit dem Iran nun ein weiteres Land zu den Atommächten aufsteigen sollte?

    Noch ein Hinweis:
    Hier soll es nicht um den Konflikt zwischen Israel und dem Iran gehen, dafür haben wir das andere Thema. Diskussionspunkt sollen der Iran und die atomare Aufrüstung sein.

  2. Anzeige

    Der Iran und die Atombombe

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Natürlich muss der Rest der WElt einschreiten. Zunächst einmal hat sich der Iran immer gesperrt sein Atomprogramm durch internationale Kontrolleure inspizieren zu lassen, so lag natürlich die Vermutung nahe, dass eben doch nicht nur freidlicher Einsatz der Atomkraft geplant war bzw. ist.

    Außerdem muss man in Betracht ziehen, dass die Region dort ein Pulverfass ist. Wenn es geistige Führer wollen, dann stürzt Ahmandineschad noch heute mit einem Hubschrauber ab und es wedern Leute installiert die es nicht nur bei Ankündigungen belassen. Was mich vor allem dazu bringt dem IAEA Bericht Glauben zu schenken sind die MEldungen aus Rußland. Interfax berichtete von den Äußerungen des russ. Außenministers, der vor vielen Opfern warnt, würde der Iran angegriffen. Und der weiß ja ganz sicher, wohin seine Atomtechnik samz Wissenschaftler und Ingeneure gegangen sind. Die Russen sind eben Frauen und Männer der Tat, wer weiß ob nicht auch ein Musterböbchen aus russ. Beständen irgendwo zerlegt rumliegt.

    Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschirben - anders als bspw. Israel - und sollte sorgfältige Inspektionen schon zulassen. Er hat ja nichts zu verbergen - oder besser gesagt: Hätte er nichts zu verbergen...

  4. #3
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Wer kann es dem Iran verdenken? Die Ära der fragwürdigen Atommächte begann bereits mit Indien und Pakistan, da gab es damals einen ähnlichen Aufschrei aufgrund der Konflikte untereinander. Erinnern wir uns an Nordkorea vor 2 Jahren, was für ein Wandel in der Welt! Beim Iran sieht es aber ein wenig anders aus. Dort gibt es innere Unruhen, es gibt nicht unerhebliche gemaessigte Kräfte die gegen das System auf die Straße gehen; zumindest in urbanen Regionen. Man kann das Streben nach Atomwaffen auch nicht nur auf s.g. Despotenstaaten beschränken, denn:

    Zitat Samyra Beitrag anzeigen
    Eine Atombombe im Pulverfass Naher Osten könnte Auswirkungen haben, die sich niemand vorstellen möchte.
    ...die gibt es schon, nämlich in Israel. Da ist es doch obligat, dass deren Gegner den gleichen Weg einschlagen.

    Wie auch immer. Aufgrund der regionalen Beschaffenheit glaube ich kaum dass es zu einem Einsatz kommen kann. Würde Iran seinen Erzfeind wirklich angreifen, dann wären Jordanien, Syrien und auch Saudi Arabien die leidtragenden. Spätestens dann würde die arabische Liga Iran in die Schranken weisen, dafür bräuchte es keine "Koalition der Willigen". Außerdem, solange kein Test erfolgt, glaube ich nicht das Ahmaschlagmichtot über diese Waffe verfügt. Sollte dann einmal ein Test erfolgt sein, braucht man auch noch das passende Trägersystem. Da Leute wie Hr. But ja im Moment rarer werden, ist die Quelle für derlei Techniken bestimmt etwas dünner geworden... Mir fehlen jetzt noch die Verschwörer, die im Aufbauschen der Nachrichten schon den nächsten World Domination Schlag der Nato wittern.

  5. #4
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Samyra Beitrag anzeigen
    Eine Atombombe im Pulverfass Naher Osten könnte Auswirkungen haben, die sich niemand vorstellen möchte.
    Es könnte die Auswirkung haben, dass der Iran nicht angegriffen wird von Kriegsnationen, die den Leuten glauben machen, sie müssten als Erste zuschlagen, weil es ja passieren könnte, dass der Andere zuerst zuschlägt, und die deshalb überall Kriege führen müssen, "um sich zu verteidigen".

    Die Atombomben gibt es in diesem Pulverfass schon längst, im Besitz eines der aggressivsten Länder überhaupt.

  6. #5
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Es könnte die Auswirkung haben, dass der Iran nicht angegriffen wird von Kriegsnationen, die den Leuten glauben machen, sie müssten als Erste zuschlagen, weil es ja passieren könnte, dass der Andere zuerst zuschlägt, und die deshalb überall Kriege führen müssen, "um sich zu verteidigen".

    Die Atombomben gibt es in diesem Pulverfass schon längst, im Besitz eines der aggressivsten Länder überhaupt.
    Ja, Atombomben gibts da ne Menge, ob man aber Israel als eines der aggressivsten Länder bezeichnen darf ohne sich mal vor Augen zu führen, wer wem mit Auslöschung droht.... Mir scheint es beginnt wieder Delaos Märchenstunde...

    Ein Krieg, selbst mit konventionellen Mitteln kann in keinem Sinne sein - selbst nicht im Sinne der verhassten Amerikaner die ja sowieso mit allem unarabischen und allem ungläubigen verschworen sind. Die Frage lautet doch, wie weit lässt man den permanenten Aggressor walten und schalten ohne zu agieren. Anders als der Iran haben seine Nachbarn mit Atomwaffen alle eine Regierung die stabil ist, und nicht von einem Gespann aus theokratischen Führer und einem geistig wirren Islamisten mit Allmchtsphantasien. Auch wenn Ahmadineshad die Bombe vielleicht nur bauen lässt und nie benutzt, wer weiß wer in Persien als nächstes an die Macht kommt. Sich hier hinzustellen, verdeckt Israel als kriegslüstern darzustellen und mit Abwesenheit jeglicher kritischen Auseinandersetzung zu glänzen mag ja toll sein-gehört aber eher in ein Videospiel.

    Fragt eigentlich niemand warum der Iran droht? Auch der Spinner von Teheran kann doch nicht derartig naiv sein und glauben,dass ein Krieg die Region stabilisieren würde. Das gequatsche von den Nachbarn die unter Israel zu leiden haben ist genauso quatsch wie das, dass Israel überall im Recht ist. Aber man sollte schon mal darauf achten wer spricht: Ein Holocausleugner und ausgewiesener Judenhasser. Man stelle sich allein die Aussagen mal hier in Deutschland vor. Hier dar man nicht einmal etwas gegen fremde Kultureinflüsse sagen und steht ruck-zuck vor dem Richter. Und hier lebende Araber waschen die Worte des Spinners von Teheran rein, der sich ebenfalls rassisisch äußert und mit völliger Auslöschung eines Staates droht.

    Und angesichts dessen soll nun das israelische Verhalten verurteilt werden? Das muss islamische Logik sein....

  7. #6
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Also das Problem ist das man es ja diplomatisch schon versucht hat.Und leider sind sehr viele Läder auf das Öl aus dem Iran angewiesen.Aber selbst so ein fundamentalistischer Staat würde die Atomwaffe nicht einsetzen.

    Es ist aber dennoch traurig das der Iran diesen Weg geht,da man keine Massenvernichtungswaffen braucht.Ich denke aber das der Iran das selber spüren wird,weil das Gebiet ist ja sehr Erdbebenreich und die kERNKRAFTWERKE sind sicherlich nicht besonders sicher.

  8. #7
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Aber selbst so ein fundamentalistischer Staat würde die Atomwaffe nicht einsetzen.
    Du kannst sicher auch erklären, warum dann dieser Staat gegen Verträge verstößt, Wissenschaftler wie notwendige Technik importiert und WhistleBlower ermorden lässt um an die Atombombe zu kommen - die sie ja gar nicht einsetzen wollen, oder?

    Und nochmal die Frage an alle Iranverliebten und ewig-Linken: Was passiert, wenn morgen dort von den Theokraten eine Präsident installiert wird, der weniger Hemmungen hat? Im Iran ist nichts, aber auch gar nichts demokratisch oder rechtstaatlich so wie wir es verstehen.

    Sich hier im Sofa hinzusetzen und zu beschwichtigen ist eine ganz krasse Verkennung der politischen Gegebenheiten in Persien. Wie schnell dort Machthaber, die der dortigen "Kirche" nicht gefallen, gestürzt werden dürfte allen bekannt sein. Oder argumentiert hier etwa einer ohne die Kenntnis der Historie?

  9. #8
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Einsetzen und besitzen ist was anderes.Ausserdem würde der Iran sich bei Israel wenn der Wind ungünstig steht selber ins Knie schißen .

    Wenn der Iran gegen wen auch immer die Nuklear bOMBE einsetzt wird das Land auch mit normalen WAFFEN zurück in die Steinzeit gebombt von der gesamtne nato .

  10. #9
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Mir scheint es beginnt wieder Delaos Märchenstunde...
    Und mir scheint, du hast heut wieder deine tägliche Dosis Propaganda erhalten, um sie hier brav weiterzugeben.

    Mit welchem Recht droht denn die USA seit Jahren den Iranern?
    Weil sie sich eventuell gegen die USA schützen wollen? Jene USA die seit vielen Jahren über jedes Land herfällt, wenn ihr das irgendwie von Nutzen sein kann?

    Die Weltfriedensmission der USA von 1945 - 2011 ! Peacemaking by USA ISRAEL NWO NATO UN Bombings - YouTube

    Was geht denn das die USA an, ob der Iran sich vielleicht nicht an Gesetze hält?
    Die USA hält sich auch nur an das, was ihr passt.
    Und was hat Israel sich da zu beschweren. Die haben doch selbst die Atombombe entgegen internationalen Vereinbahrungen gebaut. Und wenn sie diese Vereinbahrungen nicht unterzeichnen, dann sind sie raus aus der Sache? Dann verlangen sie noch, dass man ihre Aufrüstung bezahlt, weil man ja vor 70 Jahren unter Hitler gelitten hat, und können daher auch machen was sie wollen?

    Haben diese Israelis vielleicht ein Recht auf die Vorherrschaft im Nahen Osten?
    Was haben sie sonst noch für Rechte? Fremde Gebiete zu besetzen, und sich, wie sie wollen weiter auszubreiten?

  11. #10
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Was geht denn das die USA an, ob der Iran sich vielleicht nicht an Gesetze hält?
    Woher weisst du, dass sich die USA dafür interessieren oder nicht?

    Der Iran hat Abkommen unterzeichnet an die er sich nicht gehalten hat. Das ist nun einmal eine Tatsache! Wenn ein Land atomar aufrüstet, dann geht das nicht nur die Nachbarstaaten etwas an, sondern die ganze Welt die zum einen dann völlig zurecht auch meinen darf sich nicht an Verträge halten zu müssen um ggf. die restlichen Staaten und deren Bevökerung für einem irren Potentaten zu schützen.

    Dir geht es doch bloß darum immer und überall der USA den schwarzen Peter zuzuschieben. Du merkst darüber hinaus gar nicht, dass es Kontrollbehörden gibt, andere Nationen die bedroht werden und über allem, dass der iranische Präsident wie der iranische Religionsführer nicht nur grade vage Drohungen ausgestossen haben.

    Wer immer nur mit Scheuklpappen auf die Welt sieht und überall nur Verschwörung und die bösen Amerikaner als Strippenzieher erkennt, in dess Hirn werden auch mal schnell Rostschutzreste zu Sprengstoff und Übersetzungfehler zu Argumenten. Du hast es vielleicht noch gar nicht bemerkt, aber der Iran bedroht nicht nur Israel und seine Verbündeten. Wie auch, dazu müsstest du ja deine Scheuklappen abnehmen und dir die Welt mal ansehen, wie sie ist.

    Der Iran wird sich auch durch noch schärfere Sanktionen und politischen druck nicht vom Atomwaffenbai abbringen lassen. Denn auch in der Region ist der IRan absolut isoliert. Ajatollah Ali Chamenei, ist davon überzeugt, dass der Westen das islamische Regime beseitigen wolle - und mit dieser Propaganda findet er ja scheinbar auch hier willfährige Jünger. Im Iran wird die Diskussion über den möglichen Atomschlag israels derart offen geführt - eigentich etwas Unmögliches in diesem Regime - dass dies eher ein Hinweis darauf ist, dass diese gefahr nicht besteht- Vielmehr will das Regime seine Bevölkerung einschchtern un un sich scharen. Das klappt ja auch bis weit nach Europ wenn ich die Beiträge hier so lese.

    Für die iranische führung wär ein Krieg gleichbedeutet mit Selbstmord, aber auch Frieden kommt für den Wahnsinnigen Despoten incl. Chamei nicht in Frage - deshalb wird eine permanente Situation der Konfrontation aufrecht erhalten. Kein IAEA Kontrolleure, ein bischen Drohung hier, ein bischen Bevölkerungserpressung dort. Was dazu geführt hat, das der Iran heute eher in eine Diktatur Chameneis verwandelt worden ist, die eben dieses Feuerchen schön am brennen hält. Und einer Propagandamaschinerie, die bis nach Europa reicht - siehe Delao´s Kommentare. Alle haben Schuld, nur der Iran nicht. Vor allem die bösen Amis und die Juden.

    Man sieht - Paranoia pflanzt sich eben doch fort....

  12. #11
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Wenn ein Land atomar aufrüstet, dann geht das nicht nur die Nachbarstaaten etwas an, sondern die ganze Welt
    Und warum wurde dann Israel nicht bombardiert?

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Dir geht es doch bloß darum immer und überall der USA den schwarzen Peter zuzuschieben.
    Schau dir doch die Kriegsgeschichte der USA an.

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Du merkst darüber hinaus gar nicht, dass es Kontrollbehörden gibt, andere Nationen die bedroht werden und über allem, dass der iranische Präsident wie der iranische Religionsführer nicht nur grade vage Drohungen ausgestossen haben.
    Hat er sich doch tatsächlich erlaubt, vor den Folgen zu drohen, wenn der Iran angegriffen wird?
    Stellen wir mal die USA entgegen. Die bedroht keiner mit Bomben. Stattdessen haben sie scheinbar immer wieder irgendwelche Ahnungen, die sich in der Regel als falsch erweisen, und greifen daher Länder in aller Welt an.
    Und nun werden wieder irgendwelche zwielichtigen CIA-"Informationen" als Anlass genommen, Stimmung gegen den Iran zu machen. Das ähnelt doch sehr dem Irakkrieg.

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Wer immer nur mit Scheuklpappen auf die Welt sieht und überall nur Verschwörung und die bösen Amerikaner als Strippenzieher erkennt, in dess Hirn werden auch mal schnell Rostschutzreste zu Sprengstoff und Übersetzungfehler zu Argumenten.
    Du sprichst offensichtlich von dir, denn ich habe mich nicht zu Rostschutzresten oder Übersetzungsfehlern geäußert.


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    aber auch Frieden kommt für den Wahnsinnigen Despoten incl. Chamei nicht in Frage
    Offensichtlich nicht, da sie seit Jahren bedroht werden, denn es gilt das Gleiche wie im Irak und Libyen - der Westen und insbesondere USA und Israel duldet keine unberechenbaren Landesfürsten in für sie strategisch wichtigen Ländern. Sie fühlen sich im Recht, Kontrolle auszuüben.
    Und wie wir an Israel sehen, gelten Gesetze nur für andere. Schließlich wurden sie ja von Hitler verfolgt, und dürfen damit die nächsten Tausend Jahre machen, was sie wollen.

  13. #12
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Und warum wurde dann Israel nicht bombardiert?
    weil man dort noch mit Verhandlungen zurande kommt anstatt kriegslüstern Bomben abzuwerfen?!?! Was soll eigentlich immer dein naives Gefrage? Warum greift die NATO nicht in TakaTuka ein, warum wird Israel nicht bombardiert. Schon fast peinlich wie du dich in Sichtweisen steigerst die fern jeglicher Realitäten sind.

    Einerseits stellst du Amerika als das Böseste überhaupt dar, einen Absatz später rufst du nach deren Hilfe und prangerst den bösen Westen an, wenn er sich nicht auf die Seiten der Araber stellt. Was willst du eigentlich? Immer weiter irgendwelche hahnebüchenen Vorwürfe zusammenzimmern? Wird echt mal Zeit das du dich ein wenig für das aktuelle Politikgeschehen interessierst als hier Historien zu einem Argement zusammen zu klauben und sie mit der jetzigen Situation in bezug stellst. Denn mehr ist es nicht was du tust.

    Anstatt mal einen Blick - einen weniger vorbelasteten - zu wagen. Nach den sog. "Präsidentschaftswahlen" 2009 demonstrierten Millionen Iraner für Demokratie und Meinungsfreiheit - offiziell haben über 70 Menschen das Leben verloren. Diese Opposition hätte sehr wohl eine gewisse Öffnung des Irans in Richtung Westen gebracht - etwas dass das Volk übrigens weitgehend befürwortet. Was machen die zwei Schwei**Priester dort an der Macht? Sperre sehr wohl kalkuliert die Kontrollbehörden aus um so dem Volk vorzutäuschen, eine Bedrohung würde aktiv von Israel oder vom Westen generell ausgehen. Das alte Spiel, innenpolitische Probleme werden durch die Provokation außerpolitischer Probleme kaschiert und das Volk zur Gefolgschaft "gebracht".

    Du solltst dir mal das Buch "Feind im eigenen Land" von Resa Kahlili anschaffen und lesen. Der Name ist ein Pseudonym von einem ehemaligen Revolutionsgardisten, der zur CIA übergelaufen ist. Dann würdest du deine üblich naiven Kommentare hier vielleicht mal überdenken. Und NEIN, der Verfasser ist kein Jude oder Ami - er ist ein Iraner.

  14. #13
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    weil man dort noch mit Verhandlungen zurande kommt anstatt kriegslüstern Bomben abzuwerfen?!?!
    Wie geht das denn? Die Israelis haben doch jetzt die Atombombe.
    Und das ist es doch, was man dem Iran vorwirft, dass sie auch eine haben wollen.
    Welche Verhandlungen mit Israel waren denn erfolgreich?

  15. #14
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Wie geht das denn? Die Israelis haben doch jetzt die Atombombe.
    Und was bitte ist daran so schlimm? Dort gibt es eine demokratisch legitimierte Führung - also völlig andere Voraussetzungen als im Iran! Aber das wirst du sicher nicht verstehen...

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Und das ist es doch, was man dem Iran vorwirft, dass sie auch eine haben wollen.
    Korrekt! Der Iran hat Technik zur friedlichen Nutzung der Atomkraft erhalten, auch weil er den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat. Nun hat er gegen Paragraphen dieses Vertrages verstossen. Rechtens wäre sogar, die Technik wieder abzuziehen, selbst wenn sie nachweislich und ausschließlich der friedlichen Nutzung dienen.




    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Welche Verhandlungen mit Israel waren denn erfolgreich?
    Bisher keine in Bezug auf Atomtechnologie... ein Grund mehr die zwei Spinner dort endlich in die Schranken zu weisen. Und mit der Meinung stehen die dir verhassten Juden, Israelis und überhaupt die nur ölplönderndern Westler - allen voran die Amis - nicht allein. Selbst die Opposition im eigenen Land fordert die Abwahl der Quasi-Diktatoren und eine moderate Öffnung hin zum Westen.

    Du argumentierst doch hier nur aufgrund deiner Herkunft und ein paar Artikeln die überall im Netz zu finden sind. Plan - gerade von aktuellen Ereignissen - hast du gar keinen. Historien anzuführen hilft wenig wenn es darum geht die JETZT-Situatuon zu deeskalieren. Das ist aber bis zu dir noch gar nicht durchgedrungen. Wie bei so vielen nicht, die Religion und Erzfeindschaft frönen. Mit Menschen deiner Einstellung wird niemals Frieden erreichbar sein - dies einmal erkannt wird (und sollte vielleicht) zu Krieg führen. Eine andere Sprache ist der Araber und/oder Moslem wohl nicht in der Lage zu verstehen. Ob es ein wirklicher Verlust für die Menschheit ist werden zukünftige Generationen beurteilen.

    Arabien kennt seit Anbeginn seines Bewusstseins nur Säbel und Krieg - vielleicht ist es Zeit die gleiche Sprache zu sprechen anstatt nur Dolmetscher zu bemühen. Deine propagandistischen Tiraden fordern dies geradezu heraus. Übrigens, zu Historie: Gottglaube - egal an welchen - hat bisher immer Menschen ins Chaos geführt. Vielleicht solltest du das mal bei der Berücksichtigung der Kräfteverhältnisse im Iran berücksichtigen.

    oder vielleicht nicht - ist eh alles aus westlicher Brut, oder?

  16. #15
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Und was bitte ist daran so schlimm? Dort gibt es eine demokratisch legitimierte Führung
    Das ist ein Polizeistaat, der seine Nachbarn terrorisiert. Link


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Der Iran hat Technik zur friedlichen Nutzung der Atomkraft erhalten, auch weil er den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat.
    Und was geht das nun Israel an, die entgegen dem Willen der Völkergemeinschaft Atombomben gebaut haben?


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Und mit der Meinung stehen die dir verhassten Juden, Israelis und überhaupt die nur ölplönderndern Westler - allen voran die Amis - nicht allein.
    Hinter den Verbrechen stehen nicht die Juden oder die Israelis, also unterlass diese Unterstellungen.


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Du argumentierst doch hier nur aufgrund deiner Herkunft
    Da ich keine Informationen über meine Herkunft gegeben habe, zeigt das, dass du hier Lügen verbreitest, was dem aufmerksamen Leser allerdings nichts Neues sein dürfte.

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Mit Menschen deiner Einstellung wird niemals Frieden erreichbar sein
    Die Verbrechen in der Welt werden bestimmt nicht durch die begünstigt, die mit offenen Augen durchs Leben schreiten, sondern durch die, die die Augen zu machen, und dann erklären, sie hätten nichts gesehen. Von Leuten, die dafür Propaganda betreiben, will ich erst gar nicht schreiben.

  17. #16
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Die Verbrechen in der Welt werden bestimmt nicht durch die begünstigt, die mit offenen Augen durchs Leben schreiten, sondern durch die, die die Augen zu machen, und dann erklären, sie hätten nichts gesehen. Von Leuten, die dafür Propaganda betreiben, will ich erst gar nicht schreiben.
    Propaganda ist das was du hier machst - und zwar gegen die freiheitliche westliche Welt. Was dein link zu "Schall-und-Rauch" auch beweist.

    Der Inhaber der Domain bezeichnet sich selbst als Wahrheitssuchenden der nur Fragen stellt, behauptet aber wiederum die ganze Wahrheit zu wissen und beansprucht sie im Grunde für sich alleine. Also genau das was du hier tust. Israel ist kein Polizeistaat - ganz im Gegensatz zu dem was nach den Präsidentenwahlen im Iran passiert ist.

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Und was geht das nun Israel an, die entgegen dem Willen der Völkergemeinschaft Atombomben gebaut haben?
    Es geht eben nicht nur Israel was an, sie aber ganz besonders. Denn nur Israel wurde seitens des Iran mit der völligen Auslöschung gedroht. Sowas liest man natürlich bei Sachall-und-Rauch nicht.

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Da ich keine Informationen über meine Herkunft gegeben habe, zeigt das, dass du hier Lügen verbreitest, was dem aufmerksamen Leser allerdings nichts Neues sein dürfte.
    Du solltest die mal ansehen was du schreibst - sowas kommt nur aus ideologisch-propagandistischen Köpfen. und in Bezug auf den nahen Osten kommen solche Kommentare und Beiträge fast immer von Zuwanderen. Auerdem wen juckt´s? Es ist eben meine Meinung - und die ist anders als in vielen Staaten - hier eben zulässig zu sagen. Mit Lügen hat das wenig zu tun wenn du deinen Standpunkt mal ein wenig normalisierst. Denn deiner Meinung nach ist ja alles Lüge was nicht durch deine Meinung gedeckt ist. Siehe deine Links.


    Laut den besorgniserregenden Indizien aus dem IAEA Bericht baute (und baut) der iran an einem Atomprogramm nicht nur zur friedlichen Nutzung. Es ist nichts einfacher für den Iran dies zu widerlegen, wenn sie dies nicht taten, tun oder vorhaben:

    Einfach Inspektoren in das Land reinlassen.... So einfach geht das um einen Krieg zu vermeiden!

    Da können noch tausende Links von sehr fragwürdigen Quellen gebracht werden - auf diese simple Formel ist es zu reduzieren. Und, andere Länder machen doch genau dies - warum also nicht der Iran? Sollte die ganze Welt für einen weiteren Wüstendespoten eine Ausnahme machen? Scheinbar wollen genau das die Fürsprecher, die sich auch hier äußern.

    Ein Kalkül der iransichen Führung könnte sein, wie schon weiter oben geschrieben: Gib dem Volk einen Feind, dann rebeliert es nicht gegen die Regierung wie in den letzten Wahlen.

    Und ich vermute ganz stark, nichts Anderes ist der Hintergrund der Tiraden und Auslöschungsdrohungen gegen Israel des Irren von Teheran. Und seine Propganda scheint ja zu wirken...

  18. #17
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Propaganda ist das was du hier machst - und zwar gegen die freiheitliche westliche Welt.
    Weder betreibe ich Propaganda, noch bin ich gegen die freiheitliche westliche Welt, im Gegenteil.
    Die freiheitliche westliche Welt will keine Kriege. Es sind kranke Köpfe mit viel Einfluss und Allmachtsfantasien. PNAC
    Es sind Leute, die die Welt beherrschen wollen. Darum dulden sie gerade in strategisch wichtigen Ländern keine Leute an der Führung, über die sie keinerlei Kontrolle haben.
    Sie haben die Medien unter ihrer Kontrolle, die erklären, dass man gewisse Länder angreifen müsse. Auch wenn die Begründungen dafür nicht immer logisch sind, mit ständigen Wiederholungen wird den Leuten eingetrichtert, dass das gut ist.


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Es geht eben nicht nur Israel was an, sie aber ganz besonders. Denn nur Israel wurde seitens des Iran mit der völligen Auslöschung gedroht. Sowas liest man natürlich bei Sachall-und-Rauch nicht.
    Nein, deine Verdrehungen liest man da nicht. Ich erwähnte bereits, dass der Iran seit Jahren bedroht wird, und dieser wiederum vor einem Angriff droht.


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Einfach Inspektoren in das Land reinlassen.. So einfach geht das um einen Krieg zu vermeiden!
    Vielleicht vorher noch weitere Waffen abgeben, damit es noch gefahrloser ist, dort einzumarschieren.


    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Und ich vermute ganz stark, nichts Anderes ist der Hintergrund der Tiraden und Auslöschungsdrohungen gegen Israel des Irren von Teheran. Und seine Propganda scheint ja zu wirken...
    Die für die Welt wirklich gefährlichen Irren sitzen woanders.

  19. #18
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Es sind Leute, die die Welt beherrschen wollen. Darum dulden sie gerade in strategisch wichtigen Ländern keine Leute an der Führung, über die sie keinerlei Kontrolle haben.
    Und das sagen dir also deine Quellen... schon interessant. Nur warum haben dann die kriegslüsternen Westler nicht schon längst die Türkei annektiert?

    Das was du hier (wieder einmal) anführst ist nichts anderes als die große Verschwörung aller Kranken Westler, die über die Medien die Menschheit desinformiert um an überlebenswichtige Ressourcen der "Opferländer" zu kommen - möglichst auch noch unter Vernichtung der bisherigen Machtstrukturen.

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Nein, deine Verdrehungen liest man da nicht. Ich erwähnte bereits, dass der Iran seit Jahren bedroht wird, und dieser wiederum vor einem Angriff droht.
    Ja, kann ich mir vorstellen bei solch Quellen...



    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Vielleicht vorher noch weitere Waffen abgeben, damit es noch gefahrloser ist, dort einzumarschieren.
    Siehst du, genau das ist es! Du kannst nicht einmal den simpelsten Argumenten folgen ohne das deine Propaganda durchschlägt. Haben denn die Iraner bei den bisherigen Inspektionen eine Waffe abgegeben? Und wenn ja, an wen?

    Du bist völlig verblendet - Verschwörung überall um dich herum, und alles nur zu Vorteil der bösen bösen westlichen Welt die ja ohnehin nur das Öl der arabischen Staaten will.

    Sorry - werd mal trocken hinter den Ohren

    Deine Verschwörungstheorien mit völlig haltlosen Quellen mögen unter Deinesgleichen zwar auf Gegenliebe treffen, hier aber bleiben sie das Denkergebnis eines verwirrten Geistes. Du bezeichnest z.B. Israel als Polizeistaat:

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Das ist ein Polizeistaat, der seine Nachbarn terrorisiert
    Vergisst aber zu erwähnen, dass es dort freie Wahlen gibt und die Minister sehr wohl auch vor Gericht bestraft werden - sie die Haft für den ehem. Präsidenten dort. Wohingegen die iranische Führung Demonstranten erschießt, die gegen ein illegal Zustande gebrachtes Wahlergebnis protestieren und alle weiteren Demos für illegal erklärt. Das du da was durcheinanderbringst mit der Bezeichnung Polizeistaat, das mag dir vielleicht nicht aufgehen - wie auch - aber Hauptsache einen Aggressor finden, der für das innenpolitische Unheil gut genug ist die Bevölkerung zu "einen". Gegen einen gemalten Feind Israel.

    Allerdings ist ein atomar bestückter Iran kein Problem nur von Israel - ebenso wenig wie nur eine Gefahr von Israel für den Iran ausgeht. Der Iran hat mehr als einmal seinen Nachbarn Saudi-Arabien provoziert. Sei es im Golfkrieg oder - wie man es von Moslems kennt - bei Demonstrationen und blutigen Anschlägen auf die Pilger in Mekka.

    Im Übrigen wäre ich auch vorsichtig mit dem ständigen rechtfertigen von Drohungen gegen Israel wegen Landansprüche. Der Iran selbst hat in den 90ern Ansprüche auf den Staat Bahrain gestellt - warum scheint wohl klar. Und es war nicht
    die einzige Landinanspruchnahme des ach so friedlichen Irans, der ja immer nur vom Westen und von Juden geärgert wird.

    Der Iran hat i
    n den neunziger ebenfalls seinen Besitzanspruch an drei Inseln die drei Inseln am Golf formuliert (Abu Musa, Tumb al-Sughra und Tumb al-Kubra). Und sich damit gegen die GCC Staaten (Golf Kooperationsrat) gestellt. Der nämlich unterstützt in seinen jährlichen Außenministertreffen regelmäßig, dass die Vereinigten Arabischen Emirate diesen Anspruch haben. Der ach so unschuldige Iran verfolgt also sehr wohl in Sachen Territorium (und damit Öl) seine eigenen Ziele - und verwendet dabei SStrategien, die du hier gerne mal als anti-iranisch darzustellen versuchst.

    Aber es kommt natürlich immer besser, den ideologischen Hauptfeind und "Großen Satan" (Zitat Ahmadinedschad) USA für alles Unbill verantwortlich zu machen. Aber wie schon gesagt, du bist offensichtlich nicht fähig so etwas zu erkennen. Ein, in absehbarer Zeit, Iran als Atommacht dient also nur dazu seine Vormachtstellung gegenüber Saudi-Arabien zu stärken. Und das führt eben nicht nur bei Israel und dem Westen zu Albträumen, sondern insbesondere in Saudi-Arabien und den vielen Kleinstaaten am Golf.

    Was Delao hier beschreibt ist lediglich eine eingefärbte Sichtweise auf nur eine Seite der Medaille - die aber eben auf den bösen bösen Westen zeigt, nicht auf das Machtstreben des Regimes in Teheran.

  20. #19
    Delao Delao ist offline
    Avatar von Delao

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat scores Beitrag anzeigen
    Das was du hier (wieder einmal) anführst ist nichts anderes als die große Verschwörung aller Kranken Westler, die über die Medien die Menschheit desinformiert um an überlebenswichtige Ressourcen der "Opferländer" zu kommen - möglichst auch noch unter Vernichtung der bisherigen Machtstrukturen.
    Da es dir scheinbar nicht möglich ist zu lesen, oder das Gelesene zu verstehen, zitiere ich aus dem Manifest des PNAC:

    Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel - einschließlich militärischer - unangefochtene Überlegenheit zu erreichen.
    Wenn Diplomatie gescheitert sei, seien Militäraktionen ein akzeptables und nötiges Mittel (Carl von Clausewitz). Das PNAC befürwortet die weltweite Errichtung dauerhafter eigener Militärstützpunkte, um die USA weitestgehend unangreifbar zu machen. Als „Weltpolizist” (bzw. „Welt-Ordnungs-Hüter”) hätten die Vereinigten Staaten die Macht, in einer chaotischen „hobbesianischen” Welt für die Einhaltung von Recht und Gesetz gemäß den von den USA gesetzten Maßstäben zu sorgen - wenn es sein muss, auch ohne Absprache mit oder Rücksichtnahme auf Verbündete und andere supranationale Organisationen, Verträge und sonstige Rechtsverbindlichkeiten (Unilateralismus).

    Mitglieder u.a.: Rumsfeld, Cheney, Wolfowitz, Perle

  21. #20
    Nicoletta Nicoletta ist offline

    AW: Der Iran und die Atombombe

    Zitat Delao Beitrag anzeigen
    Da es dir scheinbar nicht möglich ist zu lesen, oder das Gelesene zu verstehen, zitiere ich aus dem Manifest des PNAC:
    Einer aufgelösten neokonservativen Organisation, die obenndrein sehr umstriiten war, auch innerhlab der USA. Zudem hatte es nie irgendwelchen politischen Einfluss. Das Gleiche könnte ich hier aus Predigen diverser Imame rezitieren die sich gegen die westlichen Werte stellen und die Vorherrschaft des Islam propagieren und einfordern. Wie du selbst oben schon geschrieben hast, Radikalität ist selten fruchtbar.


    Nur, was bitte hat das mit den von mir angeführten Argumenten zu tun, dass der Iran selbst Gebiete okkupiert und du genau das israel vorwirfst, nicht aber dem Iran?

    Selektive Wahrnehmung nennt man das... Wie übrigens alles hier von dir.

Seite 1 von 10 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Spiele-Entwickler im Iran zum Tode verurteilt: 116862 Der US-Iranische Bürger Amir Mirza wurde in einem Heimatland Iran zum Tode verurteilt, weil der angeblich Spiele mit anti-iranischen Inhalten...

  2. Israel - Iran: Die Zeitung Haaretz warnt - ähnlich wie diverse Geheimdienste - vor dem Atomwaffenprogramm des Iran: Der Iran könne schon in sechs Monaten eine...

  3. [Krieg] Amerika vs Iran - Noch im diesen Monat?: Hi, Ich hab gehört, dass es einen Krieg zwischen Amerika und Iran geben wird! Noch im dieses Monat! Ich hab dann mal so im Internet danach gesucht...

  4. Mutter droht Steinigung im Iran - wegen Ehebruchs: Was haltet ihr davon? Dieser Fall bestätigt mal wieder, dass die sie dort drüben meiner Meinung nach nicht mehr alle auf dem Zaun haben. Was woanders...

  5. Aufstand in Iran?: Gibt es einen richtigen Volksaufstand in Iran? Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Iran habe ich diesen Thread erstellt. Wir wollen wiedermal...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

atombombe

atom bombecontentiran atombombe