Seite 21 von 25 ErsteErste ... 11202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 489
  1. #401
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Globale Erwärmung

    US-Geheimdienste erklären Klimawandel zum nationalen Sicherheitsrisiko
    https://www.zeit.de/politik/ausland/...klimakonferenz
    Erstmals haben Geheimdienste der USA die Folgen der Erderwärmung analysiert. Ihr Sonderbericht liest sich bedrohlich: Sie rechnen mit geopolitischen Konflikten.
    [...]
    Die Erderwärmung führe zu einem "wachsenden Risiko von Konflikten über Wasser und Migration", heißt es. Die Geheimdienste warnen auch vor Konflikten um die Arktis, wo ein Rückgang der Eisschicht den Wettkampf um Rohstoffe verschärfen dürfte.
    Zudem warnt die Analyse vor einer zunehmend instabilen Lage innerhalb von Staaten wegen drohender Nahrungsmittel- und Energieknappheit. Davon seien in erster Linie Entwicklungsländer betroffen.
    Amerikanische Geheimdienste Erklären den Klimawandel und vorallem seine Geopolitischen und stabilitätsbedrohenden Folgen zum Nationalen Sicherheitsrisiko.

  2. Anzeige

    Globale Erwärmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #402
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    US-Geheimdienste erklären Klimawandel zum nationalen Sicherheitsrisiko
    https://www.zeit.de/politik/ausland/...klimakonferenz

    Amerikanische Geheimdienste Erklären den Klimawandel und vorallem seine Geopolitischen und stabilitätsbedrohenden Folgen zum Nationalen Sicherheitsrisiko.
    Seufz...
    Kaum steht das seit 30 Jahren in den Zeitungen, schon finden die Geheimdienste raus dass es stimmt.

  4. #403
    Oral B Sonic Compl Oral B Sonic Compl ist offline
    Avatar von Oral B Sonic Compl

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Seufz...
    Kaum steht das seit 30 Jahren in den Zeitungen, schon finden die Geheimdienste raus dass es stimmt.
    Halt Stopp: Bei TotalEnergies stand es schon 1971 in der Firmeninternen Zeitung. Das sind immerhin 50 Jahre.

  5. #404
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online
    Avatar von AndiBcool

    Globale Erwärmung

    Nun berichtet schon der ÖR darüber, das es mit den Erneuerbaren nicht klappt.
    Das der Gasvorrat in Deutschland auch zu niedrig ist, hängt da eben auch mit zusammen.

  6. #405
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Globale Erwärmung

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Nun berichtet schon der ÖR darüber, das es mit den Erneuerbaren nicht klappt.
    Wenn man den Ausbau von erneuerbarer Energie eher noch aktiv behindert, ist das auch wenig verwunderlich. Tenor des SWR-Beitrags ist ja, dass sich die Politik nicht um den Ausbau (und somit quasi nur der Aufrechterhaltung des gegenwärtigen Niveaus) kümmert, obwohl eben Kern- und fossile Energie ein bekanntes Ablaufdatum haben.

    Edit: Das ÖRR-Bashing stört halt extrem in dem von dir verlinkten Video, aber das gehört offenbar bei manchen einfach dazu.

  7. #406
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online
    Avatar von AndiBcool

    Globale Erwärmung

    Ja wie man eben im Video hört, produzieren wir in Norden schon zu viel "grünen" Strom, ein weiterer Ausbau ist also schlecht, da die Netstabilität darunter leidet.
    Das Problem ist eben, das wir keinerlei Speicher haben um den überschüssigen Strom zu speichern und für später zu nutzen. Dadurch kommt es dann vermehrt zu den Rettungsmaßnahmen um Blackouts zu verhindern, in dem Gas-, Kohle- und Ölkraftwerke dann angeworfen werden oder eben Strom aus den Ausland teuer importiert wird.
    Der grüne Strom in der Form wie er jetzt verwendet wird ist einfach zu unzuverlässig und eine stabile Stromversorgung zu gewährleisten. Die Ausgleichsmaßnahmen müssen halt immer gemacht werden wenn zu viel oder zu wenig produziert wird.
    Mit den Abschalten von Atom- und Kohlekraftwerken fallen eben die dauerhaft stabil liefernden Kraftwerke weg und das Netz wird immer instabiler und die lieferbare Stromkapazität verringert sich noch dazu.

    Der Tenor in dem Beitrag ist, dass nur grüner Strom ohner Speicher nicht funktioniert und das Netz stabil zu halten. Die stabilisierenden Kraftwerke werden dennoch nach und nach abgeschaltet ohne das es dafür einen Ersatz gibt.
    Genau deswegen investieren die Firmen in dem Beitrag ja in eine eigene Stromversorgung mit USV und Diselmotoren / Gaskraftwerk. Eben weil es vermehrt zu Stromausfällen durch den unsicheren grünen Strom kommt.

    Ohne Speicher wird auch ein weiterer Ausbau nichts bringen, da der Strom, der grün produziert wird nur zu dem Zeitpunkt verbraucht werden kann wenn er produziert wird. Gibt es keine Abnehmer wird das Netz überlastet, gibt es zu viele Abnehmer aber zu wenig grünen Strom bricht auch das Netz zusammen. Beides treibt den Strompreis und den CO2 Ausstoß durch Rettungsmaßnahmen nur in die Höhe anstatt Ihn zu senken.
    Stromschwankungen im Netz beobachte ich auch schon seit Jahren an verschiedenen Standorten.
    Bei meinen Eltern fallen dadurch häufiger Geräte aus, besonders häufig die Waschmaschine, bei mir sind deswegen auch schon ein paar Geräte gestorben.

    Gut und das Thema Ausbau und Speicher hatten wir auch schon hier, das hat Hans Werner Sinn schon 2013 erklärt was das bedeutet und das es so nicht funktionieren kann.
    Immer wieder toll wie nun genau das eintrifft was er damals schon angeprangert hat:

  8. #407
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Globale Erwärmung

    Das SWR-Vudeo prangert im Grunde drei Punkte an:

    1.) Die Menge an Ökostrom reicht nicht aus, wenn man alle anderen Energieträger abschaltet. Daher ist ein Ausbau natürlich notwendig und nicht per se "schlecht". Als alleinige Maßnahme bringt er aber nicht viel, da...

    2.) Der Strom vom produzierenden Ort auch zum verbrauchenden Ort muss. D.h. dringend benötigte Nord-Süd-Trassen müssten endlich Mal realisiert werden. Dann käme es auch nicht auf den vorhandenen zu Überlastungen, die dann durch Drosselung der Produktion im Norden und Import im Süden ausgeglichen werden müssten.

    3.) Wenn zu viel Strom produziert werden sollte, sollte der sinnvollerweise gespeichert werden, damit man diesen in Zeiten geringerer Produktion wieder ins netzt einspeisen könnte. Etwas, dass offenbar bisher noch gar nicht passiert und wofür es auch noch keine wirklichen Konzepte der Politik gibt.

  9. #408
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Ohne Speicher wird auch ein weiterer Ausbau nichts bringen, da der Strom, der grün produziert wird nur zu dem Zeitpunkt verbraucht werden kann wenn er produziert wird. Gibt es keine Abnehmer wird das Netz überlastet, gibt es zu viele Abnehmer aber zu wenig grünen Strom bricht auch das Netz zusammen. Beides treibt den Strompreis und den CO2 Ausstoß durch Rettungsmaßnahmen nur in die Höhe anstatt Ihn zu senken.
    Stromschwankungen im Netz beobachte ich auch schon seit Jahren an verschiedenen Standorten.
    Bei meinen Eltern fallen dadurch häufiger Geräte aus, besonders häufig die Waschmaschine, bei mir sind deswegen auch schon ein paar Geräte gestorben.

    Gut und das Thema Ausbau und Speicher hatten wir auch schon hier, das hat Hans Werner Sinn schon 2013 erklärt was das bedeutet und das es so nicht funktionieren kann.
    Immer wieder toll wie nun genau das eintrifft was er damals schon angeprangert hat:
    Seit 2013 ist der Altmaier für den ganzen Energiesektor zuständig. Der hätte für Speicherkapazitäten sorgen müssen und können. Ist schon bewundernswert, wie der es im Alleingang geschafft hat, die Zukunft kaputt zu machen.
    Dazu passt im aktuellen Stern die Frage:
    Herr Altmaier, war es für Sie gut, dass Sie keine Kinder haben? – "Es war für meine Politik gut"
    https://www.stern.de/p/plus/politik/...-30865890.html

    Auch sonst hat der saubere Herr es den Konzernen mehrfach hinten und vorne reingeschoben:
    Große Energieverbraucher müssen "eigentlich" die EEG-Umlage bezahlen. Davor haben sie sich aber gedrückt, indem sie auf dem Papier Energieunternehmen anteilig erworben haben; Stichwort "Scheibenpacht". Der Energieverbrauch wurde dann als "Eigenversorgung" deklariert. Damit wurden von den Großkonzernen viele Milliarden an EEG-Umlage am Finanzamt vorbei manövriert. Als die Gerichte diese Praxis ab 2020 für rechtswidrig erklärt haben, hat der Altmaier denen Amnestie gewährt und damit viele Milliarden in den Hintern geblasen. Zum Schaden der Bevölkerung.
    https://www.prometheus-recht.de/eeg-...scheibenpacht/

    Auf seine Art hat der Altmaier wesentlich mehr finanziellen Schaden für die BRD verursacht als Scheuer und Spahn zusammen. Ganz zu schweigen von den Wirtschafts- und Umweltschäden. Ich gehe fest davon aus, dass er auf seine alten Tage einen sehr gut bezahlten Job in der Großindustrie bekommt.
    In ähnlicher Größenordnung bewegen sich die Schäden, die Finanzminister Scholz mit CumEx-Duldung verursacht hat. Aber das gehört nicht in den Umweltthread. Das dient nur dazu um zu zeigen, dass genügend Geld für die Energiewende dagewesen wäre, wenn die Regierung ihren Job gemacht hätte...

  10. #409
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Vor kurzem hat der Altmeier sich was geleistet.

    Er hat auf einer Pressekonferenz gesagt, dass wenn man vor zehn Jahren sich daran gemacht hätte, man heute weiter wäre.


    Zum Thema:

    1. Es gibt eine Möglichkeit, die nördlich von uns haben die Speicher.
    Man könnte eine Partnerschaft.

    2. Es gibt die Möglichkeit, dass man die Kohlewerke angeblich zu Energie Speicher Werken Umbaut.

    Das kam in Leschs Kosmos.

    3. Jedes Gerede von Es gibt nicht genug Strom, heißt nur dass die Erneuerbaren Energien von der bisherigen Regierung nicht gut genug ausgebaut wurden sind.

    Man schätzt, dass 2% der Landesfläche ausreichend wären. Von Off-Shore Windparks nicht eingerechnet.

  11. #410
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online
    Avatar von AndiBcool

    Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen

    Man schätzt, dass 2% der Landesfläche ausreichend wären. Von Off-Shore Windparks nicht eingerechnet.
    Schau mal im Video von Sinn ab Minute 24, das sieht für mich aber nach mehr wie 2% aus. Zudem wird der Platzbedarf der Speicher auch nochmal um ein vielfaches höher sein und es geht je nach Speicherart auch noch viel vom Wirkungsgrad verloren, was wiederum durch mehr Wind und Solarkraft ausgeglichen werden muss. Bedarf an Speicherkraftwerken wird ab Minute 34:30 gezeigt. Das wusste man schon 2013!

    Ob andere Länder für Deutschland Speicher bauen und Ihr Land dann vollbauen, naja klingt in der Theorie gut, praktisch werden sich die Leute dort wehren. Deswegen stockt ja auch der Bau der Stromtrasse, weil die Niemand in der Nähe haben möchte. Von den ganzen Umweltschäden für Flora und Fauna (auch durch die Windräder) mal ganz abgesehen.
    Wenn ein Land derzeit genug Speicher hat, wird es die eher für sich nutzen und freie Kapazitäten, wenn überhaupt vorhanden für den zukünftigen Strombedarf vorhalten.

  12. #411
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Das wird auch bei der Diskussion zu Gestehungspreisen unterschlagen: Erneuerbare mögen niedrige Gestehungskosten haben, aber sind zu dieser Zeit am Markt extrem günstig (bis negativ) gehandelt, da Überschuss. Speicher wird es in Deutschland keine nennenswerten in absehbarer Zeit geben.

  13. #412
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Globale Erwärmung

    N-TV Titel: "China ist der größte Klimaheuchler"

    "Nach Angaben des Global Energy Monitors brachte China 2020 neue Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 38,4 Gigawatt ans Netz - das ist dreimal so viel wie der gesamte Rest der Welt zusammen. Derzeit sind mehr als 200 neue Kohlekraftwerke im Bau. Die Expertengruppe Carbon Tracker beziffert Pekings Planungsvorhaben auf 368 neue Kraftwerke. Greenpeace berichtet, dass allein im laufenden Jahr weitere 24 neue Steinkohlekraftwerke genehmigt worden seien."

    https://www.n-tv.de/politik/politik_...e22902521.html

    Aber wir wissen ja mittlerweile aus dem Forum, China bemüht sich ja so um Klimaschutz. China hat allein im Jahr 2020 also 38,4 Gigawatt Kraftwerksleistung in der Kohle ans Netz gebracht - zum Vergleich: In Deutschland existieren nur Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 44 Gigawatt, durch einige Stilllegungen in diesem Jahr dürfte die aktuelle Kraftwerksleistung sogar noch niedriger sein.

    Wer liefert denn - zum Beispiel jetzt - in einer rein erneuerbaren Energiestruktur den Strom?

    Der Strombedarf Deutschlands heute um 15:00 Uhr: 64 Gigawatt auf Verbraucherseite
    Auf Produzentenseite bei den Erneuerbaren:

    -4,22 Gigawatt Wind
    -3,36 Gigawatt PV
    -1,34 Gigawatt Wasserkraft
    -5,34 Gigawatt Biomasse

    Das sind 14,26 Gigawatt - also 22,28% vom Strombedarf. Jetzt die Frage an unseren Speicher-Experten:

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Der hätte für Speicherkapazitäten sorgen müssen und können
    Wie sollen die Stromspeicher für Deutschland denn aussehen? Wir reden hier von einer Differenz von knapp 50 Gigawatt in der Leistung - das sind auf 24 Stunden hochgerechnet also 1200 Gigawattstunden. Das ist in Batterien gerechnet ein Speicher von 12 Millionen Tesla Model S mit einem Akkupack von jeweils 100kwh (Auf Brutto/Netto verzichten wir hier an dieser Stelle). Geschweigedenn, dass so viele Akkus noch gar nicht produziert wurden - und wenn sie dann produziert werden, sinnvollerweise natürlich für Fahrzeuge verwendet werden sollten - ist die Frage doch erlaubt: Und wer liefert uns die Stromdifferenz dann für morgen? Ich meine wir reden hier von 24 Stunden - und es ist noch nicht mal richtig kalt, wo Wärmepumpen im Gebäudesektor so richtig Gas geben müssen zum Heizen - oder wo Fahrzeuge aufgrund höheren Luftwiderstands bei 0 / -5 Grad mehr Energie zur Überwindung der Fahrwiderstände aufbringen müssen und noch dazu den Fahrgastraum beheizen müssen. Davon gibt es bisher in diesem Jahr übrigens von Januar bis September knapp über 236.000 Fahrzeuge mehr auf den Straßen - und von Wärmepumpen, die hauptsächlich deren Strom im Winter benötigen, herrscht gerade Absatzboom: In knapp 50% aller neu gebauten Gebäude wird mittels Wärmepumpe geheizt, in 2020 wurden 40% mehr Wärmepumpen abgesetzt als noch im Jahr 2019.

    Und bevor das Thema Pumpspeicherkraftwerk hochgeholt wird: Deutschland hat eine Speicherkapazität von 40 Gigawattstunden. Das reicht - hypothetisch - nicht mal für eine Stunde in diesem Szenario - technisch sowieso nicht möglich, da die Leistung bei ca. 7 Gigawatt liegt. Viel mehr Potential für weitere solcher Speicher gibt es in Deutschland nicht.

    Dass man also für eine stabile Stromversorgung noch eine Alternative außer Wind und Sonne benötigt, ist mittlerweile selbst in der Ampel schon angekommen - man möchte also Gaskraftwerke bauen. Vielleicht fällt irgendwann ja noch der Groschen bei den Grünen, dass zum Betrieb von Gaskraftwerken auch Gas benötigt wird - und Deutschland bezieht sein Gas nunmal hauptsächlich aus Norwegen und Russland, und die Leitung, die man da im Norden gebaut hat, hat man nicht aus Jux und Tollerei gebaut - sondern zum Transport von Gas, zum Beispiel für die vielen neuen Gaskraftwerke, die benötigt werden, dadurch, dass wir aus der Kohle und Atomstrom aussteigen.

    Oder sind wir hier wieder beim Thema: Das Netz ist der Speicher?

  14. #413
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    @Blizzard_Black

    Zum Thema China: Sollte sich das bewahrheiten wäre dass ein harter Schlag gegen dem Klimaschutz. Es gäbe eine Wirksame Maßnahme gegen China (sollten die anderen Staaten der Welt dem Klimaschutz ernsthaft angehen.) Kompletter Boykott Chinas. Aber das ist ein Hirngespinnst. Das wird nicht kommen.

    Thema Energiewende: Unser Altmeier hats schon mal so schön gesagt, wenn man vor 10 Jahren was getan hätten, dann...!

    Faktisch gesehen wurde das Thema bisher hierzulande verschlafen, vielleicht sogar verschlafen lassen geworden.
    Wieso braucht ein Windrad 4-5 Jahre genehmigungszeit. Warum müssen die Dinger 1 Kilometer abstand zu einer Siedlung haben. Eine Kohle grube aber nur 150.

    Für mich ist das eine Armutserklärung von der Union, die diese Jahre sich immer wieder dem Klimaschutz auf die Fahne geschrieben hat aber nicht ansatzweise genug getan hat.

    So traurig es klingt, kommt der Atomausstieg einfach zum falschen Zeitpunkt. Trotzdem müssen wir die Situation auch von der anderen Seite betrachten. Die Franzosen versuchen einen Top Modernen Atomreaktor zu bauen und das Ding wird immer teurer und teurer (das franzöische BER).

    Aus der Kohle müssen wir raus.

    Derzeit peilen wir 2,7 Grad an.

    Sicherlich wird es schwer werden die Versorgung Deutschlands zu halten und trotzdem müssen wir handeln.

    Notfalls muss vielleicht auch die Atomkraft als Brückentechnologie herhalten. Dann würde ich aber fordern, das die Kohlekraftwerke wesentlich früher abgeschaltet werden und das die Atomkraft werden ordentlich auf Herz und Nieren geprüft werden müssen.

  15. #414
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Wie sollen die Stromspeicher für Deutschland denn aussehen?
    Woher zum Teufel soll ich das wissen?

    Aber Du glaubst doch nicht, dass unsere Top-Ingenieure dafür keine Lösung gehabt hätten, wenn man sie mal hätte forschen lassen?

    Du hast als Wirtschaftsminister zweierlei Optionen, deinen Job zu machen.

    Option 1: Du triffst dich täglich mit Lobbyvertretern und lässt dir deinen Job vorschreiben.
    Damit verarschst du zwar deine Wähler, aber die merken das eh nicht. Und nach der Politik gibts fette Aufsichtsratsposten.

    Option 2: Du versuchst, die Welt ein bisschen besser zu machen. Indem du eigene Vorstellungen einbringst. Du kannst Forschungsaufträge an notleidende Unis vergeben und die Wirtschaft fördern, die die Menschheit voranbringt.
    Ist mit Stress verbunden und gibt keine Aufsichtsratsposten.

    Es ist wohl unstrittig, was der Altmaier gemacht hat. Und damit hat er uns die Zeit für die Vorbereitung einer Speicherlösung geklaut. Deshalb können wir jetzt nur Speicherleistung im Ausland kaufen und unsere eigene Forschung dazu anwerfen.

  16. #415
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Woran soll man da forschen, Speicher sind "fertig" erforscht. Energiedichte spielt ja jetzt keine wesentliche Rolle bei stationären Anwendungen. Energie lässt sich speichern indem man ein Potential ggü. der Umwelt aufbaut. Jetzt muss man halt einfach schauen, wie groß so ein Potential in einem Industrieland wie Deutschland sein muss. Da kannst du Mal eben ein paar Stauseen in der Größe des Dreischluchtendammes bauen und das reicht trotzdem noch nicht. Es ist in Deutschland unmöglich in solchen Zeiträumen solche Kapazitäten aufzubauen.

  17. #416
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Woran soll man da forschen, Speicher sind "fertig" erforscht. Energiedichte spielt ja jetzt keine wesentliche Rolle bei stationären Anwendungen. Energie lässt sich speichern indem man ein Potential ggü. der Umwelt aufbaut. Jetzt muss man halt einfach schauen, wie groß so ein Potential in einem Industrieland wie Deutschland sein muss. Da kannst du Mal eben ein paar Stauseen in der Größe des Dreischluchtendammes bauen und das reicht trotzdem noch nicht. Es ist in Deutschland unmöglich in solchen Zeiträumen solche Kapazitäten aufzubauen.
    Und wo sind dann unsere fertigen Pläne dazu? Spätestens seit dem Pariser Abkommen 2015 war es jedem klar, dass wir aktiv werden und planen müssen.
    Was würde Dein Geschäftsführer dazu sagen, wenn Du in 2015 neue vertragliche Vorgaben für deinen Job bekommen hättest, von denen das Überleben der Firma abhängt, und in 2021 wäre davon noch gar nichts umgesetzt?

  18. #417
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Was würde Dein Geschäftsführer dazu sagen, wenn Du in 2015 neue vertragliche Vorgaben für deinen Job bekommen hättest, von denen das Überleben der Firma abhängt, und in 2021 wäre davon noch gar nichts umgesetzt?
    Na wenn man sich Atomausstieg, hohe Renten, andauernde Rettung des kompletten südlichen Euroraums und die Aufnahme von Millionen von Flüchtlingen wünscht, dann kann man sich nicht beschweren wenns zu Weihnachten keine PS5 gibt. Das sind Punkte die Du bis "Klimawende" trendy war gepusht hast, jetzt muss aber wirklich alle Kraft in die Rettung des Klimas aus dem Herzen Europas heraus gesteckt werden, während man in der Mongolei erst die größten Kohlevorkommen der Erde zu erschließen beginnt. Da um Deutschland keine Mauer mehr steht, muss man leider auch den dummen Bürgern noch 3 Mark lassen, damit sie nicht woanders buckeln.

  19. #418
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Woher zum Teufel soll ich das wissen?

    Aber Du glaubst doch nicht, dass unsere Top-Ingenieure dafür keine Lösung gehabt hätten, wenn man sie mal hätte forschen lassen?
    Wir sprechen hier von der Quadratur des Kreises mit Zirkel und Lineal - da haben unsere Top Ingenieure sicherlich auch die passende Lösung für.
    Man könnte genauso gut fordern, dass die Top Ingenieure der White Star Line nach dem Streifen des Eisbergs der Titanic nach einer Lösung suchen sollen, dass die Titanic doch noch New York erreichen soll. Das ist genau so erfolgreich.
    Alle Methoden, die man hätte umsetzen können, will der Deutsche Michel nicht. Kernfusion wurde Jahrzehntelang stiefmütterlich behandelt und erforscht, über Jahre ging der Großteil der Gelder drauf allein für verwaltende Tätigkeiten, statt zur Erforschung. Die Atomkraft als Übergangslösung bis die Kernfusion als technologische Lösung auch funktionsfähig ist, wurde in Deutschland ja nicht akzeptiert, natürliche Energieträger wie Norwegen mit den extremen Möglichkeiten der Wasserkraft hat Deutschland nicht - was soll da erforscht werden noch?

    Deutschland setzt auf Windmühlen und Sonnenenergie - eines davon hat man schon im Mittelalter verwendet und spricht nicht für technologische Hochkompetenz. Während wir mittlerweile dabei sind, wissenschaftlich irgendwelchen Gender-Schwachsinn auszuarbeiten und Energie dort reinpacken - etwas, was im wirtschaftlichen internationalen Wettbewerb keine Sau interessiert -, weht in China ein ganz anderer Wind. Deutschland steht im Wettbewerb international - metaphorisch entwickeln wir uns aber zum Sandkasten-Spielenden Kleinkind zurück, in einer Welt voller Erwachsenen.

  20. #419
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Globale Erwärmung

    Zitat Quietscheente Beitrag anzeigen
    Na wenn man sich Atomausstieg, hohe Renten, andauernde Rettung des kompletten südlichen Euroraums und die Aufnahme von Millionen von Flüchtlingen wünscht, dann kann man sich nicht beschweren wenns zu Weihnachten keine PS5 gibt. Das sind Punkte die Du bis "Klimawende" trendy war gepusht hast, jetzt muss aber wirklich alle Kraft in die Rettung des Klimas aus dem Herzen Europas heraus gesteckt werden, während man in der Mongolei erst die größten Kohlevorkommen der Erde zu erschließen beginnt. Da um Deutschland keine Mauer mehr steht, muss man leider auch den dummen Bürgern noch 3 Mark lassen, damit sie nicht woanders buckeln.
    Oh, ich vergass dass es in der Regierung nur eine einzige Person gibt, die sich um alles kümmern muss. Und das ist der Wirtschaftsminister.
    Die anderen Minister, Staatssekretäre, die ca. 500.000 Mitarbeiter in den Bundesbehörden und nicht zuletzt an die 800 Abgeordneten sind nur zur Deko da, deshalb kriegen wir pro Jahr nur ein oder zwei Themen durch. Und die paar zig Milliarden, die Altmaier und Scholz den Konzernen bzw. Banken rechtswidrig erlassen haben, sind ja nur Peanuts. Denn dafür gibts keine PS5.

    Ich bleibe dabei: Wenn jeder Minister einfach nur seinen Job entsprechend seinem Amtseid erfüllt hätte, wären wir mit der Energiewende durch. Technisch, organisatorisch und finanziell. Stattdessen haben die sich nur um Ausichtsratsposten beworben. Und jetzt ist der Olaf sauer, dass er den blöden Kanzlerposten machen muss und noch nicht in den Aufsichtsrat kann...

  21. #420
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Zum Thema gendern bin ich halb dafür halb dagegen.

    Dafür, dass beides Geschlechter angesprochen werden z.b Piloten und Pilotinnen.

    Dagegen hingegen wenn man mit diesem Pilot*innen anfängt. Das ist Quatsch.

    Hingegen eine Erwähnung beider Geschlechter in Jungen Jahren fördert die Berufauswahl bei den Frauen.

    Thema: Globale Erwärmung:

    Tja wenn man nix forscht, kann nix kommen.

    Beispiel: E-Auto Jahre land war das Totschlag Argument die Reichweite und die ladedauer.

    Beides wurde durch Forschung verbessert.

    Ohne Forschung zu sagen, es wird schon und dabei zu einfach, weiter so zu machen, ist die Fahrt in den Abgrund.

    Politik: Andi Scheuer hat uns vermutlich fast 10% gekostet, was der Spaß kosten würde.

Seite 21 von 25 ErsteErste ... 11202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. globale Erderwärmung: was ist wirklich nötig um unsere geliebte Erde zu schützen?

  2. Globale Ordnersymbole ändern: Hallo, Gibt es eine Möglichkeite unter Vista, zu sagen das wenn man einen neuen Ordner erstellt, er automatisch nicht dieses Gelbe Ordner Icon...

  3. Kevmans GLOBALE TAUSCHSTATION!!!!!: Willkommen in Kevmans Globaler Tauschstation, Ich suche: shiny Groudon shiny Kyogre shiny Rayquaza Celebi Dakrai HO-OH Lugia