Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 82
  1. #41
    Topas Topas ist offline

    AW: Globale Erwärmung

    @ Issomad

    hast du dir die Doku angesehen?

  2. Anzeige

    AW: Globale Erwärmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    @ Issomad

    hast du dir die Doku angesehen?
    Muss ich das?? Mir reicht die Zusammenfassung seiner Ergebnisse und wie er dazu gekommen ist ...

    Gewisse Ereignisse lassen sich mit Svensmarks Hypothesen nicht erklären, z.B. die Milankowitch-Zyklen.
    Außerdem haben Sloan und Wolfendale (2007), sowie Peter Laut (2003) mit ihren Publikationen bereits gezeigt, dass der von Svensmark propagierte Zusammenhang zwischen kosmischer Strahlung, Wolkenbildung und Klimaerwärmung nicht vorhanden ist ...

  4. #43
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Globale Erwärmung

    Als soweit ich das weiß geht , das so:
    Durchs CO2 gibts mehr Wolken und diese sorgen dafür das die Sonnenstrahlen, die die Erde erreichen und wieder zurückgestrahlt werden, von den Wolken erneut reflektiert werden so die Erde stärker erhitzen. So wurde mir die Globale Erwärmung erklärt, mittlerweile Weiß ich das es aber noch einige andere Faktoren gibt wie das El Nino Wettersystem (irgendwas in Amerika) und den Golfstrom, welcher die Globale Heizung für die Nördliche Hemissphäre ist, welche meines wissen so wie eine Endlosschleife mit tausenden von Jahren durchlauf funktioniert. Warmes wasser fließt nach Norden und Kaltes nach Süden, durch die Wärme und Kälte und durch den Salzgehalt wird dieses System aufrecht erhalten, allerdings gibts berichte ,dass das System bereits Störungen hat.

    Außerdem spielt die Sonnenaktivität und auch die Entfernung zu ihr eine Rolle bei unseren Wetter.

  5. #44
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Als soweit ich das weiß geht , das so:
    Durchs CO2 gibts mehr Wolken und diese sorgen dafür das die Sonnenstrahlen, die die Erde erreichen und wieder zurückgestrahlt werden, von den Wolken erneut reflektiert werden so die Erde stärker erhitzen. So wurde mir die Globale Erwärmung erklärt, mittlerweile Weiß ich das es aber noch einige andere Faktoren gibt wie das El Nino Wettersystem (irgendwas in Amerika) und den Golfstrom, welcher die Globale Heizung für die Nördliche Hemissphäre ist, welche meines wissen so wie eine Endlosschleife mit tausenden von Jahren durchlauf funktioniert. Warmes wasser fließt nach Norden und Kaltes nach Süden, durch die Wärme und Kälte und durch den Salzgehalt wird dieses System aufrecht erhalten, allerdings gibts berichte ,dass das System bereits Störungen hat.

    Außerdem spielt die Sonnenaktivität und auch die Entfernung zu ihr eine Rolle bei unseren Wetter.
    Gerade die Wolken spielen keine Rolle, weil sie genauso wie sie Wärmestrahlung, die von der Erde abgestrahlt wird, wieder reflektieren, ebenso verhindern, dass Sonnenstrahlung überhaupt die Erde erreicht. Es ist am Ende ein Nullsummenspiel ...

    El Nino (im Pazifik) trägt übrigens gerade zu einer Temperaturerhöhung von 0.1 Grad Celsius bei, also statistisch gesehen gar nicht. Was man sagen kann, ist, dass El Nino Einfluss auf extreme Wetterschwankungen hat, wie wir sie in den letzten Jahren immer wieder sehen ...

    Im Süden von El Nino gibt es La Nina, seine kleine, kalte Schwester, die aber auch nicht zur Erhöhung oder Senkung des Temperaturmittels führt, vielmehr wird es so sein, dass El Nino und La Nina selbst durch die Klimaerwärmung in seiner Wirkung und Häufigkeit beeinflusst wird.

    Im Atlantik ist es der Golfstrom, der durch die Klimaerwärmung beeinflusst, verrückt spielt, ähnlich wie der El Nino, und ebenso zu extremen Wetterschwankungen führt, aber das Temperaturmittel nicht merkbar erhöht ...

    Was die Sonnenaktivität angeht: Die ist seit den 50ern nicht gestiegen, aber dafür stieg die Durchschnittstemperatur auf der Erde ...

    Woher soll es also kommen, außer durch Einflüsse des Menschen ?

  6. #45
    Topas Topas ist offline

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen

    Was die Sonnenaktivität angeht: Die ist seit den 50ern nicht gestiegen, aber dafür stieg die Durchschnittstemperatur auf der Erde ...

    Woher soll es also kommen, außer durch Einflüsse des Menschen ?
    es gab aber Perioden, wo bei weitem mehr CO2 da war und die Temperatur auch höher war und da gabs gar keinen Menschen und wie ist ist das mit der Warmzeit vor 1000 Jahren als Grönland noch grün war?
    Es geht doch nur ums Geld verdienen mit dem Hype, bloß gut dass die Leute hier den CO2 Verpressungsmist nicht mitmachen


    F.A.Z.-Community

  7. #46
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat Topas Beitrag anzeigen
    es gab aber Perioden, wo bei weitem mehr CO2 da war und die Temperatur auch höher war und da gabs gar keinen Menschen und wie ist ist das mit der Warmzeit vor 1000 Jahren als Grönland noch grün war?
    Es geht doch nur ums Geld verdienen mit dem Hype, bloß gut dass die Leute hier den CO2 Verpressungsmist nicht mitmachen


    F.A.Z.-Community
    Du begibst dich auf gefährliches Halbwissen... Grönland war schon seit Millionen von Jahren nicht mehr eisfrei. Das Grönlandeis ist mindestens 110.000 Jahre alt. Der Eispanzer ist im Durchschnitt 2 km mächtig, teilweise über 3 km.
    Die Wikinger siedelten deshalb auch nur an einem relativ schmalen, grünen Küstenstreifen. Auch heute sind knapp 20% Grönlands eisfrei, immerhin insgesamt eine größere Fläche als die Bundesrepublik. Das war zu Zeiten der Wikinger nicht viel anders. Es ist aber ein völliger Irrglaube zu denken, Grönland sei im Mittelalter "nahezu eisfrei" oder "vor 1000 Jahren noch grün" gewesen.
    Es geht hier um die wahnsinnig schnell angestiegenen Temperaturen seit dem Beginn der Industrialisierung. Das auf "natürliche Schwankungen" zurückführen zu wollen ist völliger Nonsens. Die natürlichen Schwankungen die solche Ereignisse auslösen, dauern weitaus mehr an, als nur lächerliche 150 Jahre. Die sind in der Erdgeschichte überhaupt nix.

  8. #47
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Globale Erwärmung

    Zu diesen Ereignissen könnte man z.b. auf die Mini-Eiszeit zählen, ich glaube in 19 oder 17 Jahrhundert ist in Östlichen Asien ein Vulkan, ich glaube es war der Kakakau oder so ausgebrochen, die Staubwolke sorgte in Europa für ein Jahr ohne Sommer mit damals verherrenden folgen für die damaligen Menschen.

  9. #48
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Zu diesen Ereignissen könnte man z.b. auf die Mini-Eiszeit zählen, ich glaube in 19 oder 17 Jahrhundert ist in Östlichen Asien ein Vulkan, ich glaube es war der Kakakau oder so ausgebrochen, die Staubwolke sorgte in Europa für ein Jahr ohne Sommer mit damals verherrenden folgen für die damaligen Menschen.
    Es war der Vulkan Tambora in Indonesien, der 1815 jede Menge Staub, Asche und Schwefel in die Erdatmosphäre schleuderte und damit das eintreffende Sonnenlicht auf der ganzen Erde deutlich verminderte. Die Abkühlung des Weltklimas hielt aber nur bis 1819 an ...

    Der Krakatau brach 1883 in Indonesien aus, allerdings nicht ganz so heftig wie der Tambora. Infolgedessen sank die Weltdurchschnittstemperatur in den Jahren danach nur um 0.5-0.8 Grad Celsius ..

    Diese Vulkanausprüche haben nur sehr kurzzeitige Effekte auf das Klima (bis die Partikel wieder auf die Erde sinken), während die Verpestung der Luft durch die Industrie, Haushalte, fossile Kraftwerke und Autoverkehr langfristig wirkt, zudem die Belastung nicht deutlich reduziert wurde ...

  10. #49
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Globale Erwärmung

    Bazinga – Wir treten ein in Violet!
    Bazinga – Wir treten ein in Violet! – Primaklima
    Globale Erwärmung
    er sich weiter verstärkende Mega-El-Niño diesen Jahres (nur noch der 1998 El Niño kann da mithalten) und die weiter voranschreitende globale Ewärmung haben soeben offiziell die größte monatliche Temperaturanomalie ever fabriziert: +1.04C für den Oktober 2015. Eine weitere symbolische Schwelle ist gerissen und die in den Klimaverhandlungen immer auftauchenden +2 C relativ zum vorindustriellen Temperaturniveau (also nochmal ca 0.4 C zu den 1.04C dazurechnen) scheinen gar nicht mehr so fern. Die Bilder, die Tamino auf Open Mind veröffentlichte, zeigen deutlich die Stärke des diesjährigen El Niños.

    Die jeden Monat veröffentlichten Bilder des GISS mit der aktuellen Temperaturentwicklung mussten denn auch die Farbskala ändern: Das Anthropozän ist ins Violet eingetreten.
    Globale Erwärmung
    Klima: Für Europas Weizen wird es eng
    Zunehmende Wetterextreme durch den Klimawandel könnten Ernten empfindlich schmälern

    scinexx | Klima: F
    Kornkammer in Gefahr: Geht der Klimawandel ungebremst weiter, stehen den Weizenanbau-Gebieten Europas schwere Zeiten bevor. Denn Wetterextreme wie Dürren, Hitzewellen und Starkregen könnten sich bis 2100 verdoppeln bis verdreifachen, so die aktuelle Prognose von Klimaforschern. Sollen die Ernten nicht einbrechen, müssen rechtzeitig entsprechend widerstandsfähige Weizensorten entwickelt und angebaut werden, so die Forscher im Fachmagazin "Interface".

    Weizen ist einer der wichtigsten Nahrungspflanzen der Menschheit: 20 Prozent des weltweiten Kalorienbedarfs wird allein durch dieses Getreide gedeckt, wie Miroslav Trnka von der Mendl University in Brünn und seine Kollegen berichten. Eine der wichtigsten Kornkammer für die weltweite Weizenproduktion ist dabei Europa: In dem Gebiet bis zum Ural im Osten und der Türkei im Süden wird ein Drittel der globalen Weizenmenge erzeugt.

    Doch schon länger zeichnet sich ab, dass gerade der Weizen sehr sensibel gegenüber dem Klimawandel reagiert. Zu viel Kohlendioxid mindert die Erträge ebenso wie Dürren oder zu hohe Temperaturen. Dass schon kurze Hitzeperioden dem Weizen empfindlich schaden können, belegte 2012 eine Studie in Indien. Aber auch Starkregen und Überschwemmungen können Weizenbauern deutliche Ernteeinbußen beschweren.

  11. #50
    Ole2

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Es war der Vulkan Tambora in Indonesien, der 1815 jede Menge Staub, Asche und Schwefel in die Erdatmosphäre schleuderte und damit das eintreffende Sonnenlicht auf der ganzen Erde deutlich verminderte. Die Abkühlung des Weltklimas hielt aber nur bis 1819 an ...

    Der Krakatau brach 1883 in Indonesien aus, allerdings nicht ganz so heftig wie der Tambora. Infolgedessen sank die Weltdurchschnittstemperatur in den Jahren danach nur um 0.5-0.8 Grad Celsius ..

    Diese Vulkanausprüche haben nur sehr kurzzeitige Effekte auf das Klima (bis die Partikel wieder auf die Erde sinken), während die Verpestung der Luft durch die Industrie, Haushalte, fossile Kraftwerke und Autoverkehr langfristig wirkt, zudem die Belastung nicht deutlich reduziert wurde ...
    Du schaust eindeutig zu viele Dokus auf PHOENIX. Aber ich möchte dir ausnahmslos Recht geben, denn tatsächlich tragen solche Eruptionen erst einmal auch zur Verringerung der Temperaturen auf der Erde bei. Es gibt noch andere Beispiele, die belegen, dass solche Ausbrüche in der Vergangenheit nicht selten sogar zu großen Mißernten beitrugen. Letztes Wochenende bei ARTE gehört/gesehen, dass es vermutlich die Französisch Bürgerl. Revolution so nicht gegeben hätte, wenn ein Vulkan auf Island nicht ausgebrochen wäre und er nicht Ursache für eine in Teilen Europas ausgelöste Hungersnot gewesen wäre. Möglicherweise wäre es nicht zu dieser großen Hungersnot gekommen und die Stürmung der Bastille wäre nicht geschehen. Damit wäre die Revolution einfach mal ausgefallen.

    Die durch dich beschriebenen Effekte traten auch damals ein. Nun müßte man ja fast zynisch werden, wenn man schriebe, um den Temperaturanstieg zu verringern, so müßte man sich mehr Vulkanausbrüche wünschen, um eintreten zu lassen, was man sich erhofft - einen weltweiten Temperaturanstieg von 2 Grad nicht eintreten zu lassen.

    Da wir beim Thema sind, bleibt - was den Klimagipfel jetzt in Paris angeht - nur die Hoffnung, dass sich eben vor allem auch die großen globalen Klimasünder ernsthaft bemühen, am gemeinsamen Ziel mitzuwirken. Wir hatten schon so oft die Hoffnung, so viele Gipfel und wenn man sich anschaut, was seit dem ersten Klimagipfel in Kyoto wirklich für Erfolge eingetreten sind, sind das eher Tropfen auf heiße Steine. Immerhin gibt es in Paris ein starkes Interesse mit hoher Beteiligung, denn, Zitat: "Der Auftakt des Klimagipfels von Paris war rekordverdächtig: 151 Staats- und Regierungschefs waren gekommen. Alle sind sich bewusst: Die Teilnehmer müssen zu Ergebnissen kommen - um ein politisches Signal zu setzen." Wie sagte es gerade der französ. Präsident?

    François Hollande

    Wir müssen unseren Kindern eine Welt hinterlassen, befreit vom Terrorismus und einen Planeten ohne Klimakatastrophen. Einen lebenswerten Planeten.
    Gipfel-Auftakt in Paris: Den Erfolg fest im Blick | tagesschau.de

    François Hollande

    Auf Ihren Schultern ruht die Hoffnung der gesamten Menschheit
    UN-Generalsekretär Ban Ki Moon

    Ein politischer Moment wie dieser kommt vielleicht nicht wieder
    http://www.arcor.de/content/aktuell/...g,content.html

  12. #51
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Globale Erwärmung

    Faktisch glaube ich kaum noch daran das wir die Kehrtwende schaffen und unseren Austoß reduzieren können.

    Ich halte es wesentlich wahrscheinlicher, das wir methoden und systeme entwickeln, die das CO2 bekämpfen oder die Erwärmung anders stoppen, also keine Anpassung unserer Wirtschaft an die Umweltbedürfnisse, sondern eher eine Anpassung der Umwelt an unsere Bedürfnisse.

    Dafür gibt es bereits interessante Ideen, zum Beispiel dem CO2 fänger, ein System welches bereits existiert und 1000 mal effizienter CO2 aus der Luft holt als ein Baum das kann. Nachteil Massenfertigung und Platzsparender Einsatz sind noch nicht möglich.

    Danach gab es die Frage wohin mit den Co2, es in die Erde Pumpen ist in meinen Augen kurzfristig und wird das Problem eher an die nächste Generation weitergeben.

    Ich denke die beste Lösung wäre die Algenplantage, CO2 kann genutzt werden um gezielt Algen wachsen zu lassen, welche in Biomasse zum klima neutralen Kraftstoff umgewandelt werden können.

  13. #52
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Globale Erwärmung

    Ach ja, diese Meinung, dass wir die Kehrtwende nicht schaffen, haben anscheinend auch andere

    Die einzige Nachricht, die die Spitzenpolitiker den auf der Erde zurückgebliebenen Menschen hinterließen, ist ein kariertes DIN-A4-Blatt, auf dem handschriftlich "Macht's gut, ihr Trottel! Und danke für die Steuergelder!" in 23 Sprachen vermerkt ist.
    Der Postillon: Klimakonferenz nur Tarnung: 140 Regierungschefs in Rakete von todgeweihter Erde geflüchtet

  14. #53
    Simbart Simbart ist offline
    Avatar von Simbart

    AW: Globale Erwärmung

    Ich glaube den Politikern kein Wort. Wenn wir es nicht bald selbst in die Hand nehmen, können wir uns nur noch bei der nächsten Generation für unsere Untätigkeit und den Mangel, Verantwortung zu übernehmen sowie die fehlende Bereitschaft, das eigene Leben den Gegebenheiten anzupassen, entschuldigen.
    Es ist ja nicht so, dass es keine Organisationen gäbe, die sich für unsere Belange einsetzen. Leider werden sie zu wenig unterstützt. Das Geld wird wahrscheinlich für den nächsten Einkaufsbummel oder Flugreise gebraucht.

    Tschüss liebe Erde, es war schön mit dir. Du kommst auch ohne uns klar, auch wenn wir dir ein paar heftige Schrammen zugefügt haben.

  15. #54
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Globale Erwärmung

    Das Leben mit der Natur also in Einklang ich glaube dieser Zug ist nur noch Lokal nicht entgleist, global hingegen schon längst.

    Dennoch glaube ich das der MEnsch das CO2 und die Globale Erwärmung aufhalten kann, allerdings nur mit großen Eingriffen in die Natur in dem er die Klimasysteme selbst gezielt manipuliert.

    Letzendlich ist das auf extrem lange sicht gesehen sowieso notwendig, da die globale Erwärmung auch stattfinden wird ohne dem Menschen oder gar Tiere, denn die Sonne wird immer heißer und vielen Millionen von Jahren ist das leben auf natürliche Weise auf der Erde nicht mehr möglich.

    Daher ist es logisch das wir das Klima früher oder später manipulieren müssen.

  16. #55
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Globale Erwärmung

    Klima-Risiko-Index zeigt Verlierer des Klimawandels
    Deutschland ist das am stärksten von Wetterkatastrophen betroffene Industrieland

    scinexx | Klima-Risiko-Index zeigt Verlierer des Klimawandels: Deutschland ist das am st
    Passend zum Welt-Klimagipfel in Paris hat die Umweltorganisation Germanwatch den diesjährigen Klima-Risiko-Index veröffentlicht. Er zeigt auf, welche Länder 2014 am stärksten von Wetterextremen betroffen waren. Überraschend liegen dabei drei Balkanstaaten vorne, die besonders schwere Überschwemmungen erlebten. Interessant auch: Im Langfrist-Index der letzten 20 Jahre ist Deutschland mit Rang 18 das am stärksten betroffene Industrieland.

  17. #56
    gamefreake89 gamefreake89 ist gerade online
    Avatar von gamefreake89

    AW: Globale Erwärmung

    China oder Indien – Rekordjagd bei der Luftverschmutzung?
    China oder Indien – Rekordjagd bei der Luftverschmutzung? – Was geht?
    Beim Thema Luftverschmutzung wird heute gern über China gesprochen, meistens über den Smog in Beijing. Das passiert immer dann, wenn eine Inversionswetterlage dazu führt, dass die Luft nicht abziehen kann. Kurz darauf wird darüber in den Nachrichten berichtet, zusammen mit Meldungen vom Eingreifen der Regierung, die im allgemeinen als wirkungslos dargestellt werden – oder zumindest ohne ihre Wirkung zu erwähnen.

    Wirklich wirkungslos sind die Maßnahmen aber nicht. Das ist aber nur erkennbar, wenn man die Situation in China mit der in anderen Ländern vergleicht, in denen es keinerlei solche Maßnahmen der Regierung gibt.

    Während man aufgrund der Nachrichtenlage meinen könnte, dass China die mit Abstand größten Probleme mit der Luftverschmutzen haben sollte, finden sich auf der Liste der 11 am stärksten verschmutzten Städte der Welt 7 Einträge aus Indien, 3 aus Pakistan und eine Stadt in Iran. Übrigens taucht auch in den ersten 20 Einträgen einer anderen Statistik keine chinesische Stadt auf.

  18. #57
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Globale Erwärmung

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    China oder Indien – Rekordjagd bei der Luftverschmutzung?
    China oder Indien – Rekordjagd bei der Luftverschmutzung? – Was geht?
    Von China kenne ich das in einigen Regionen, das du nach einigen Stunden "durch die Stadt gehen", dir erstmal dein Gesicht abwächscht und der ganze Ruß sich dann durch die Verschmutzung im Wasser erst sichtbar macht. Oder einfach mal mit einen sauberen Tuch dann über das Gesicht streifen

  19. #58
    Line27 Line27 ist offline
    Avatar von Line27

    AW: Globale Erwärmung



    Wir behandeln die Erde so, als würde es ihr nichts ausmachen, dass wir sie von Tag zu Tag zerstören und uns ihre ressourcen schnappen, doch wenn man 40Mio Kilometer weiterschaut richtung der Sonne, sehen wir was mit der Erde geschen kann, wenn wir uns nicht ändern...

    497 °Cs 92 Bar....

  20. #59
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Globale Erwärmung

    Da der Arktis das Eis ausgeht, müssen Walrosse jetzt auf felsigen Inseln klettern. Oft ist nicht genug Platz für alle da, deshalb klettern die armen Tiere die Felsen hinauf und wissen nicht, wie sie hinunter klettern sollen.


    Clip:

  21. #60
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Globale Erwärmung

    Ich wünschte, das Video wäre neu. Leider ist es bereits mir bekannt.

    Mensch Meier und dann gibt noch in Washington leute, die den Klimawandel leugnen.

Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. globale Erderwärmung: was ist wirklich nötig um unsere geliebte Erde zu schützen?

  2. Globale Ordnersymbole ändern: Hallo, Gibt es eine Möglichkeite unter Vista, zu sagen das wenn man einen neuen Ordner erstellt, er automatisch nicht dieses Gelbe Ordner Icon...

  3. Kevmans GLOBALE TAUSCHSTATION!!!!!: Willkommen in Kevmans Globaler Tauschstation, Ich suche: shiny Groudon shiny Kyogre shiny Rayquaza Celebi Dakrai HO-OH Lugia