Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 141
  1. #61
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Naja, mal angenommen es würden alle Drogen legalisiert und erhältlich sein, was hält diese Leute ab in ein Auto zu steigen?
    Wie schon gesagt wurde, dass eine hat mit dem anderen nichts gemeinsam.
    Leider gibt es genügend Leute, die dennoch in den Wagen steigen. Ganz gleich ob Gras legal oder illegal wäre.
    Ich würde mir durch die Legalität einfach nur mehr Aufklärung erhoffen. Auf allen Seiten, damit das Thema auch wirklich besprochen wird anstatt, dass man die Hand vor dem Mund hält.

    Einige Kollegen, die ich im Leben getroffen habe und es "ganz locker nehmen", nach der Tüte ins Auto zu steigen, habe ich erst einmal aufgeklärt. Der Cousin meiner Ex ist dadurch damals gestorben und hat andere mit ins Grab genommen. Da fehlte jegliche Aufklärung bei den Menschen, die es so locker sehen.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Es ist schon interessant, das vor allem User, die selbst zugeben Drogen zu konsumieren so sehr auf die Legalisierung pochen. Woher das wohl kommt...
    Bestimmt nicht durch den altruistischen Gedanken an andere, sondern durch den Egoismus, dass man dann selber schneller, einfacher und legaler an das Zeug kommt. Was die Konsequenzen für andere sein könnten wird schlicht ignoriert.
    Schade, eigentlich kenne ich deine Diskussionskultur ein wenig anders, als auf dieser Schiene.
    Ich bin für die Legalisierung (unter gewissen Voraussetzungen), wie ich oben geschrieben habe und ich konsumiere nichts. Weder Gras, Tabak oder andere harte Drogen und Alkohol kommt so selten vor, dass es kaum eine Rolle spielt. Und dennoch bin ich für eine Legalisierung und habe genügend Gründe dafür genannt, die mehr Vor- als Nachteile haben. Meiner Meinung nach werden die Konsequenzen der Illegalität gerade genauso ignoriert, oder habe ich es überlesen?

    So eine Legalität bedeutet nicht gleich, dass jeder jetzt los rennen kann und sich Heroin holt. In erster Linie geht es um Gras und alles andere muss ärztlich kontrolliert sein. Alles Hand in Hand mit der Aufklärung und Betreuung.

  2. Anzeige

    Legalisierung von Drogen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Max @ home Max @ home ist offline
    Avatar von Max @ home

    Legalisierung von Drogen

    Eine Legalisierung leichterer Drogen würde ja vielleicht zudem auch dafür sorgen, dass deren Inhaltsstoffe kontrolliert sind, um so gestreckte Substanzen (innerhalb des ansonsten existierenden Schwarzmarktes) oder chemische Eigenmischungen verhindern zu können. Eine Entkriminalisierung würde, wie auf der vorigen Seite schon gesagt, dafür sorgen, dass sich Menschen in Problemsituationen mit gutem Gefühl Hilfe suchen können.

    Auch in meinen Augen gibt es durchaus Punkte, warum eine Öffnung zur Thematik einige bereits bestehende Probleme zumindest lindern könnte.

  4. #63
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Wo wir hier wieder beim Thema sind das wieder nur "illegale Drogen" aufgelistet wurden. Niemand weiss um was es sich genau handelt. Die Zahl der Crystal Meth abhängigen is in den letzten Jahren ebenfalls angestiegen....könnte rückschlüsse auf die Unfälle geben muss es aber nicht.
    Kann und muss nicht, aber unabhängig davon sollten wenn überhaupt Drogen legalisiert werden, welche:

    a.) man gut dosieren kann
    b.) welche in geringen Mengen keine bleibenden, oder zumindest relevanten Schäden verursachen
    c.) einfacher vom Körper abzubauen sind und wo kein Risiko besteht das man z.B. plötzlich 20 Stunden nach den Konsum auf einmal einen Flash bekommt, oder so drauf hängen bleibt das man plötzlich im Alltag Paranoia schieb.

    Also Drogen die gesundheitlich "mindestens" so unbedenklich wie Alkohol in bestimmten Mengen sind. Und ich meine jetzt auch nur Alkohol, welchen man in geringen Mengen zu sich führt, denn ein gesunder Mensch wird wohl kaum von einen kleinen Bier so extrem im Rauschzustand verfallen, das er sich und andere gefährden könnte.
    Cannabis kann zwar nach einigen Zügen schon eine "Wirkung" erzielen, aber weniger eine solche wie im betrunkenen Zustand. Ich habe es erst vor einiger Zeit mal probiert und auf mich hat es eher einen müden und lustlosen Einfluss gehabt. Also nichts was sich in meinen Fall dafür eignen würde im allgemeinen Fahrt und Betriebsleben unter diesen Zustand stehen zu dürfen. Was man aber zuhause macht, ist jeden selbst überlassen.

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben solange niemand genau weiss was konsumiert wurde bleibt nur die Sache es entweder verboten zu lassen oder zumindest gerade im Hinblick auf die "weichen" Drogen es zu erlauben und nachzuschauen.
    Dann wäre ich eher für letzteres. Ich ging im Vornherein davon aus das hier die Rede von einer allgemeinen Erlaubnis gillt, also auch für die harten Drogen.

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Mein Oben verlinkter Artikel hat eigendlich genau die Probleme angesprochen die du erläutert hast im Falle von THC. In Niedersachsen wäre ich fahruntüchtig und mein Lappen los obwohl der Konsum 24 std her is. Man müsste eben fixe Werte einführen da z.b THC eben länger im Körper bleibt und nachweisbar ist als Alkohol :

    https://hanfverband.de/faq/drogentes...in-nachweisbar

    interessant is da der folgende Abschnitt:

    Sprich ich darf am Fr nach der Arbeit ne Tüte rauchen damit ich bis Mo morgen wieder "clean" bin.....oder mir 1 Woche Urlaub nehmen . Ja hier muss dringend etwas getan werden.
    Korrekt und ich kann dir nun sogar ein recht junges Beispiel (Stand Gestern in Hamburg) geben:

    https://www.focus.de/regional/hambur...d_9320476.html

    Bei den Mann, welcher das Mädchen totgefahren hat wurden Spuren von Cannabis nachgewiesen. Nun haben sie allerdings das Problem, das sie erst einmal nicht wissen ob die Person zur Zeit des Unfalls unter den Einfluss stand, oder nicht. Das sollte wohl laut den letzten Stand welchen ich ausm Radio hatte, ein Bluttest sagen.

    Ist halt nur erst einmal schwierig zu beweisen das du nicht unter diesen Einfluss standest.


    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Ich bin ausschliesslich für eine legalisierung von Cannabis und Cannabis Produkten. Das hat absolut nix mit Egoismus oder sonst was zu tun. Ich setz mich in den Zug bin in 10 min in Holland und kann dort legal so viel Kiffen wie ich lustig bin. Und ob ich nun illegal auf der Straße kiffe oder Peng. Die Polizei hält mich an,nimmt meine Personalien auf und schlussendlich wird das Verfahren wegen geringer Menge eingestellt.....super damit hab ich unnütze Steuern verschwendet die man einfach sparen könnte indem man leichte Drogen endlich legalisiert.
    Nur weil es in den Niederlanden legal ist und man 10 Minuten dorthin braucht, ist es kein Grund dieses zu legaliseren (Auf diesen Standpunkt der zwei Nationen mit unterschiedlichen Gesetzen bezogen). Das alleine wäre keine Begründung, gibt aber andere die wohl dafür sprechen, wie du z.B. auch das mit den Steuern gesagt hast

    Zitat Dante-Dragon Beitrag anzeigen
    Ich nehme nicht aktiv am Straßenverkehr teil weder mit Rad/Auto und gefährde keine anderen Teilnehmer. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Ich sehe es einfach nicht ein warum der "Feierabend" joint jetzt schlimmer ist als das "Feierabend" Bier das die meisten Konsumieren?
    In deinen Fall hat es wirklich nichts mit Egoismus zu tun, da du ja anscheinend Herr deiner Sinne bist und dich aus Tätigkeiten wo ein Gefährdungspotenzial für andere besteht, im Rauschzustand heraushältst. Leider gibt es aber nun mal nicht nur solche Leute^^


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt wurde, dass eine hat mit dem anderen nichts gemeinsam.
    Und warum nicht? Das tut es auch beim Alkohol und Medikamente welche man unter bestimmten Umständen nicht konsumieren sollte/darf. In erster Linie im Berufsfeld und im Verkehr, denn dazu gibt es eben die Verbot. Diese verschwinden nicht einfach, nur durch eine Legalisierung. Es reicht nicht einfach zu sagen: "Jo, wir legaliseren das Zeug einfach" und denken nicht weiter über mögliche Auswirkungen nach. Das hat man dann zu dokumentieren und ggf. auch erstmal unter eine Art Probezeit zu stellen, wie das Gesetz hier ankommt.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Leider gibt es genügend Leute, die dennoch in den Wagen steigen. Ganz gleich ob Gras legal oder illegal wäre.
    Ich würde mir durch die Legalität einfach nur mehr Aufklärung erhoffen. Auf allen Seiten, damit das Thema auch wirklich besprochen wird anstatt, dass man die Hand vor dem Mund hält.
    Richtig und wenn Gras legalisiert wäre, was spricht dagegen das es genau so gesellschatfskonforum wie der Alkohol hier, oder der Cannabis in den Niederlanden wäre?
    Was ist falsch daran auf einen möglichen Anstieg hinzuweisen, der noch mehr Menschenleben kosten wird aufgrund der Legalisierung. Die Leute gehen in erster Linie mit einen anderen Gefühl an die Sache, wenn der Besitz dieser Substanzen nicht mehr verboten ist und deshalb wäre eine Legalisierung erst einmal auch sinnvollerweise mit strengeren Auflagen umzusetzen. Und ganz klar sollte es auch schon ausreichen, wenn man bei einer Routinekontrolle unter den Zustand von Substanzen steht das der Führerschein damit auf Ewig Geschichte für diese Leute ist. Und klar, bei Alkohol sollte dieses eigentlich auch gelten.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Einige Kollegen, die ich im Leben getroffen habe und es "ganz locker nehmen", nach der Tüte ins Auto zu steigen, habe ich erst einmal aufgeklärt. Der Cousin meiner Ex ist dadurch damals gestorben und hat andere mit ins Grab genommen. Da fehlte jegliche Aufklärung bei den Menschen, die es so locker sehen.
    Ja, ich kenne da auch ein paar Beispiele aus meinen persönlichen Umfeld, aber ich habe mich vielleicht auch etwas falsch dazu ausgedrückt. Es geht mir in erster Linie nicht darum das diese Menschen aufgrund ihres Rauschzustandes bei einen Unfall sterben. Das ist klar Eigenverschulden. Es geht mir darum das Unbeteiligte welche aufgrund dieses egoistischen Verhaltens zu Tode kam. Klar kann man nun sagen das dieses egoistische Verhalten ein allgemeines Problem ist und nicht an den Drogen liegt. Das allerdings ist zu einfach gedacht, denn es gibt durchaus auch Drogen die deine Hemmschwelle nach unten sinken lassen, die dich zu Dummheiten praktisch motivieren, etc. Das sind Stimulatoren und deshalb wäre ich zumindest dafür das eben nur bestimmte Drogen ein Siegel bekommen und zugelassen werden.

  5. #64
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Aber woran will man denn diese Richtwerte/Höchstwerte festlegen? Selbst bei Alkoholkonsumenten gibt es von Person zu Person Unterschiede in der Wirkweise. Die einen werden total aufgedreht, locker, enthemmt...mir reicht ein halbes Glas und ich leg mich hin und penne. Mir ehrlich gesagt wumpe ob man mich auch ner Party für ne Spaßbremse hält, aber einer muss ja einen klaren Kopf behalten. Was ich da schon miterlebt habe, die einen werden total hysterisch und laut und völlig gaga andere depressiv und heulen. Manchmal frage ich mich, ob denen das hinterher nicht peinlich ist.

    Du sagtest ja selbst, dass dein eigener Cannabis Test dich eher lustlos gemacht hat, andere machen tatsächlich dann Dummheiten weil die Vernunft ausgeschaltet wird.

    Ich finde Alkohol und Zigaretten schon schlimm genug und hoffe, dass Rauschmittel höchstens zu medizinischen Zwecken an Menschen ausgegeben werden, bei denen normale Schmerzmittel nicht mehr helfen. Ich bin wirklich strikt dagegen. Sogar du hast probiert und ich hätte das eigentlich nicht vermutet so wie ich dich bisher hier kennengelernt hab.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. ~ Albert Einstein

  6. #65
    Nectix Nectix ist offline

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Nur weil es in den Niederlanden legal ist und man 10 Minuten dorthin braucht, ist es kein Grund dieses zu legaliseren
    Mhhh.... Dante-Dragon hat dies auch in keinster Weise als Grund (Begründung) für eine Legalisierung angeführt sondern ist damit dem Vorwurf von TrueValue entgegen getreten, hier würde aufgrund des Egoismus eine Legalisierung gefordert. Dante-Dragon entgegnete dem damit, dass das für ihn überhaupt keine Rolle spielt denn, wenn er eben Bock hat zu kiffen das auch legal tun kann, nämlich in den Niederlanden.

  7. #66
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Ich finde Alkohol und Zigaretten schon schlimm genug und hoffe, dass Rauschmittel höchstens zu medizinischen Zwecken an Menschen ausgegeben werden, bei denen normale Schmerzmittel nicht mehr helfen. Ich bin wirklich strikt dagegen. Sogar du hast probiert und ich hätte das eigentlich nicht vermutet so wie ich dich bisher hier kennengelernt hab.
    Auch bei Mitteln die keine Sucht auslösen und kein physisches Gefahrenpotential haben? Wenn jemand zuhause auf der Couch Pilze oder LSD nimmt, wem ist dann geholfen, wenn das ganze illegal ist? Und warum sollten diese Stoffe verboten sein?

    Ich hab beides nicht genommen, aber kein Problem, wenn andere damit ihren Spaß haben.

  8. #67
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Naja, weil ich eben keinem zutraue damit verantwortungsvoll umzugehen. Dachte das wäre deutlich gewesen

  9. #68
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Naja, weil ich eben keinem zutraue damit verantwortungsvoll umzugehen. Dachte das wäre deutlich gewesen
    Ich denke auch das die Vergangenheit gezeigt hat, dass die Menschen selten mit Rohstoffen verantwortungsvoll umgehen.

  10. #69
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    Legalisierung von Drogen

    Also wenn man der Ansicht ist, die Gesellschaft ist nicht in der Lage mit leichten Drogen umzugehen, die nicht körperlich abhängig machen, dann seid ihr doch sicherlich daran interessiert Alkohol zu verbieten. Denn Alkohol kann körperlich abhängig machen und bei ner Überdosis kann deutlich schlimmeres passieren.

    Aber irgendwelche Rufe nach einem Alkoholverbot hab ich noch nie vernommen...

    Ich versteh echt nicht wieso hier mit Zweierlei maß gemessen wird? Vlt. liegt es daran dass ich kaum bis nie alkohol trinke und daher nicht voreingenommen bin was diese Droge angeht? Oder wie will man sich sonst erklären dass die vehementen Gegner leichter Drogen irgendwie beim Alk kein Problem haben?

    Ich mein mir ist es eigentlich egal, ich brauch keine einzige Droge und würde auch mit einem Verbot für Gras, Alkohol, Zigaretten, Zigarren, Shisha und was euch sonst so einfällt Leben können, brauche das nicht, wenn Eistee ausgelassen wird käme ich auch mit einem Koffeinverbot klar, wie wärs damit? Kann auch schädlich sein, traut man der Gesellschaft damit?:O

    Welche Forderungen haben Sie an die Gesellschaft?
    Beiglböck: Ich will Koffein in keiner Weise verteufeln. Es sollte uns aber bewusst sein, dass es eine psychoaktive Substanz ist und sie in manchen Lebenssituationen oder auch bei bestimmten Krankheitsbildern durchaus kritischer zu betrachten ist.
    Warum dieses Buch?
    Beiglböck: Ich will die manchmal übertrieben positive Darstellung der Wirkung von koffeinhaltigen Getränken hinterfragen. Auch ist anzumerken, dass Kaffee oder Schokolade oft positiver dargestellt werden als Energydrinks. Dem will ich entgegenhalten, dass ältere Menschen durchschnittlich mehr Koffein konsumieren als Jugendliche.
    Quelle: https://www.aerztezeitung.de/medizin...-suechtig.html


    Was auch lustig ist, erwähnt man ein Alkoholverbot kommt gern die Anmerkung dass die USA es probiert haben und es ja nicht klappte, selbst akzeptiert man dann aber eine ähnliche/Selbe Argumentation nicht (Legalisierung in den Staaten oder gleich die Niederlande).

  11. #70
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Also wenn man der Ansicht ist, die Gesellschaft ist nicht in der Lage mit leichten Drogen umzugehen, die nicht körperlich abhängig machen, dann seid ihr doch sicherlich daran interessiert Alkohol zu verbieten.
    Habe ich kein Problem mit

  12. #71
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Was auch lustig ist, erwähnt man ein Alkoholverbot kommt gern die Anmerkung dass die USA es probiert haben und es ja nicht klappte
    Das ist finde ich ein gutes Beispiel dafür, dass es in der Natur des Menschen liegt, sich mit irgendwas zuzudröhnen. Hatte man in der Antike schon und machen Naturvölker auch oft. Verbieten bringt nichts. Die Illegalität ändert daran nichts, es wandert nur in kriminelle Strukturen ab.

    Wenn man den Weg weitergeht könnte man auch sagen, neben Koffein ist auch Zucker eine Droge. Er macht ebenso abhängig. Wie viele Volkskrankheiten alleine darauf zurückgehen. Er ist trotzdem frei verkäuflich und wird massenhaft zugesetzt.

  13. #72
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Miya Beitrag anzeigen
    Wenn man den Weg weitergeht könnte man auch sagen, neben Koffein ist auch Zucker eine Droge. Er macht ebenso abhängig. Wie viele Volkskrankheiten alleine darauf zurückgehen. Er ist trotzdem frei verkäuflich und wird massenhaft zugesetzt.
    Da hast du auch nicht Unrecht mit.

    Mir machen jedoch die Drogen (und da rechne ich auch Alkohol mit dazu), die eben den "Menschenverstand" beeinflussen und ausschalten können, Sorgen. Ich habe viele Menschen aus Familie und Bekanntenkreis an Alkohol verloren. Vor meiner Haustüre ist ein Restaurant und wie oft beobachte ich betrunkene Menschen die sich sogar auf die Motorhaube eines fahrenden Autos legen. Wie dumm ist das bitte? Dann ist der Konsum eben kriminell, wenn dadurch u.a. die Straßen sicherer werden, dann ist das aus meiner Sicht vertretbar. Selber Schuld wer meint sich das Zeug reinpfeifen zu müssen. Man hätte ja auch den Verstand benutzen können.

  14. #73
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Miya Beitrag anzeigen
    Das ist finde ich ein gutes Beispiel dafür, dass es in der Natur des Menschen liegt, sich mit irgendwas zuzudröhnen. Hatte man in der Antike schon und machen Naturvölker auch oft. Verbieten bringt nichts. Die Illegalität ändert daran nichts, es wandert nur in kriminelle Strukturen ab.

    Wenn man den Weg weitergeht könnte man auch sagen, neben Koffein ist auch Zucker eine Droge. Er macht ebenso abhängig. Wie viele Volkskrankheiten alleine darauf zurückgehen. Er ist trotzdem frei verkäuflich und wird massenhaft zugesetzt.
    Oh bei Zucker bin ich schuldig.


    Ich sehe in der Legalisierung leichter Drogen den Vorteil dass man sie besser kontrollieren kann und wenn dadurch paar Steuergelder reinkommen und eventuell ein paar Berufe generiert werden, sehe ich das schon als klaren Vorteil an.

    Ich denke nicht dass durch ein Verbot weniger Leute ihrer Droge nachgehen, bestenfalls finden sie ein gesundes Ventil, doch viel eher werden sie auf illegalem Weg weitermachen oder etwas gleichermaßen schädliches aber legales konsumieren.

    Ich bin übrigens nicht für ein Alkoholverbot, denn genau wie bei den anderen Substanzen: die schwarzen Schafe werden sich nicht dran halten.

  15. #74
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Ich bin übrigens nicht für ein Alkoholverbot, denn genau wie bei den anderen Substanzen: die schwarzen Schafe werden sich nicht dran halten.
    Um die geht es ja auch nicht. Wenn etwas legalisiert wird, ist die Chance extrem hoch, dass MEHR Menschen von vornherein ihren Kopf ausschalten nach dem Motto "ist ja legal, probier ich doch mal, passiert ja nix". Und darüber aufklären kannst du in der heutigen Zeit vergessen. Schau dir einen Großteil der Kids heute doch mal an. Um mal ein Zitat von meinem Trainer zu bringen "die Leute mit Grips im Kopf haben heutzutage keine Zeit mehr Kinder zu bekommen, die falschen Leute bekommen die Kinder". Ich sehe die Zukunft der Menschheit im Drogensumpf wenn man jetzt locker lässt.

    Ich finde es ja schon bedenklich dass sich Grundschüler dosenweise Energydrinks reinhauen können, obwohl ein Warnhinweis darauf steht. Leider gibt es kein Mindestalter für das Zeug.

  16. #75
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Um die geht es ja auch nicht. Wenn etwas legalisiert wird, ist die Chance extrem hoch, dass MEHR Menschen von vornherein ihren Kopf ausschalten nach dem Motto "ist ja legal, probier ich doch mal, passiert ja nix". Und darüber aufklären kannst du in der heutigen Zeit vergessen. Schau dir einen Großteil der Kids heute doch mal an. Um mal ein Zitat von meinem Trainer zu bringen "die Leute mit Grips im Kopf haben heutzutage keine Zeit mehr Kinder zu bekommen, die falschen Leute bekommen die Kinder". Ich sehe die Zukunft der Menschheit im Drogensumpf wenn man jetzt locker lässt.
    Ich denke dass durch das ganze tamtam um die Legalisierung gerade am Anfang einen Hype auslösen dürfte, ich weiß nicht ob es jemand in diesem Thread/Forum war, doch jemand meinte den Konsum erst nach ärztlichen Untersuchung zu genehmigen, das wäre auch ein Ansatz denke ich, aufjedenfall besser als wenns illegal beschafft wird wo vlt nochmal andere Wirkstoffe drinnen sind und wenn es wirklich stimmt das damit Terrororganisationen finanziert werden (@therealhook hat das glaub ich erwähnt?) ist es umso besser denen den Markt nicht zu überlassen.

    Aber ich geb dir recht dass es nach einer Legalisierung wohl zu mehr Neugierigen kommen dürfte.
    Ich finde es ja schon bedenklich dass sich Grundschüler dosenweise Energydrinks reinhauen können, obwohl ein Warnhinweis darauf steht. Leider gibt es kein Mindestalter für das Zeug.
    Ich finde da wäre ein Mindestalter nicht schlecht, muss ja nicht direkt 18 sein.^^
    Kenne mich aber auch nicht soweit aus um sowas zu beurteilen.^^

  17. #76
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Das mit der ärztlichen Verordnung war ich. Es gibt Krankheitsbilder da helfen keine normalen Schmerzmittel mehr und die Menschen sollen natürlich nicht leiden. Da halte ich sowas für vertretbar.

    Wenn ich aber z.B. an Zigarettenschmuggel denke (weil man die Steuer umgehen will), der immer noch in teilweise großem Stil gemacht wird, glaube ich nicht, dass bei einer Legalisierung die Drogen dann "sauberer" wären. Die Zigaretten sind es ja auch nicht, dafür halt schön billig und vor allem an der Steuer vorbei.

  18. #77
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Das mit der ärztlichen Verordnung war ich. Es gibt Krankheitsbilder da helfen keine normalen Schmerzmittel mehr und die Menschen sollen natürlich nicht leiden. Da halte ich sowas für vertretbar.

    Wenn ich aber z.B. an Zigarettenschmuggel denke (weil man die Steuer umgehen will), der immer noch in teilweise großem Stil gemacht wird, glaube ich nicht, dass bei einer Legalisierung die Drogen dann "sauberer" wären. Die Zigaretten sind es ja auch nicht, dafür halt schön billig und vor allem an der Steuer vorbei.
    Oh, hatte es nur grob im Kopf.^^

    Das der Zigarettenschmuggel ne große Sache ist wusste ich nicht, denke aber dass er so natürlich geringer ist und eben doch zu einem Teil weniger ankommt, der Teil bekommt sicherlich saubereren Tabak als diejenigen die ihn ähm importieren.

    Ganz eindämmen oder beseitigen kann man die Illegale Seite der Drogen leider nie, denke auch dass der Krieg gegen Drogen einer ist, den man nicht gewinnen kann.

  19. #78
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Banx Beitrag anzeigen
    Terrororganisationen finanziert werden (@therealhook hat das glaub ich erwähnt?) ist es umso besser denen den Markt nicht zu überlassen.
    Für das Jahr 2009 schätzte das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung die Gewinne der Taliban aus dem Opiumhandel auf 150 Millionen Dollar, den der afghanischen Drogenhändler auf 2,2 Milliarden Dollar und jenen der afghanischer Bauern auf 440 Millionen Dollar.[61]
    ...das ist nur ein Beispiel. Andere Schätzungen liegen auch deutlich darüber. Die Kartelle in Süd- und Mittelamerika sind ja auch quasi Terroristen, in Mexiko wurden gerade hunderte Politiker getötet, die gegen die Kartelle sind (Mexiko: Mehr als 120 Politiker vor Präsidentschaftswahl getötet - SPIEGEL ONLINE).

  20. #79
    Nectix Nectix ist offline

    Legalisierung von Drogen

    Zitat Ezio Beitrag anzeigen
    Um die geht es ja auch nicht. Wenn etwas legalisiert wird, ist die Chance extrem hoch, dass MEHR Menschen von vornherein ihren Kopf ausschalten nach dem Motto "ist ja legal, probier ich doch mal, passiert ja nix".
    Dass genau das nicht der Fall ist wurde doch längst belegt...

  21. #80
    Ezio Ezio ist offline
    Avatar von Ezio

    Legalisierung von Drogen

    Was? Das Menschen ihren Verstand nicht benutzen oder das nichts passiert? Und rein logisch betrachtet ist beides absolut der Fall.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Cannabis Legalisierung gefordert: In den letzten Tagen mehrten sich die Meldungen über eine Gruppe von 122 namhaften Professoren für Strafrecht, die ein Manifest ausarbeiteten in dem...

  2. Erfahrungsberichte von Drogen: Hey Leute, ich weiß jetzt nicht ob es so einen Thread schon gibt. Also ganz einfach: Habt ihr jemals Drogen genommen, konsumiert ihr die immer noch?...

  3. Neue Drogen: Ich komme gerade aus einen kurzen Russland-aufenthalt zurück. Was ich gesehen habe war schon bedenklich. Wir haben mit den russ. Migranten eine...

  4. Drogen: Was haltet ihr von Drogen? Sowohl von den legalen (Tabak und Alkohol), als auch von den Illegalen (Speed, Crystal, Kokain, Cannabis ..)? Es...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

cannabistote deutschland statistik