Seite 2 von 83 ErsteErste 1234561015 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 1644
  1. #21
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Wie sieht euer Heimkino aus?

    Zitat Freshbass Beitrag anzeigen
    Naja was heisst scheiß klang, im Wohnzimmer wird der klang nie so gefordert
    Glaub mir, du würdest ein und die selbe Anlage nicht wieder erkennen, wenn man sie "out of the box" belässt oder vernünftig einmisst und evtl. ein paar kleine Änderungen vornimmt. Schon allein die Aufstellung der LS macht einen riesen Unterschied, ganz zu schweigen von dem richtigen Phasenverhalten bei 2 Subs, usw. Das macht sich im Kino genauso wie im Wohnzimmer bemerkbar.

    Zitat Freshbass Beitrag anzeigen
    Aber wenn es hier rein um den Bau geht, ist das ja eh wurs
    Das ist ein Rattenschwanz

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    AW: Wie sieht euer Heimkino aus?

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    radioaktivman radioaktivman ist offline

    AW: Wie sieht euer Heimkino aus?

    Zitat sesuadra Beitrag anzeigen
    Das ist es ja, worum es mir im meinem Post ging. Selbst die Eigenbausets sind ja keine spontane Idee, die einfach mal geklöppelt wurden. Da steckt schon einiges an Fachwissen hinter, noch mehr Entwicklung und Tests. Einfach mal ne Berechnung in den Raum werfen und dann losbauen ist grade in diesem Bereich zu rudimentär.
    Nicht, dass ich jetzt falsch verstanden werde, das ist jetzt auch nicht speziell an @radioaktivman gerichtet, aber ich habe schon so viele Threads gelesen, wo Leute sich mit Eigenentwicklungen komplett in die Nesseln g

    Mich interessiert einfach die Frage, mit wem @radioktiveman sich da zusammengetan hat, um seine LS berechnen und planen zu......

    P.S. Ein separater Bereich für sowas ist eine gute Idee.

    also das ist HiFi Zenit in Neunkirchen .
    Hifi Zenit
    das drei Leute, seit Jahren nicht nur Lautsprecher entwickeln sondern auch Chassis. Z.b.
    HiFi Zenit S28 (siehe HiFi Test) , oder auch den S50. .
    http://www.hifitest.de/test/lautspre...28mm_1368.php#

    Da also schon Erfahrung am Start. Und du Must auch sehen das ich das Konzept mit meinen rear im Prinzip getestet habe. Bleibt immer noch restrisiko... Aber ein Schuss ins blaue war das nicht so ganz. Die Form der Box hat sich ja schon bewahrt ( siehe audiophysics ).

  4. #23
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    So, dann wollen wir doch mal ein bisschen Leben hier rein bringen.

    Mich würde mal interessieren, wie euer Heimkino aussehen würde, wenn Geld keine Rolle spielte? Welches Equipment hättet ihr, welche Besonderheiten gäbe es in eurem Kino. Immer unter der Vorraussetzung, dass ihr alles absolut kompromisslos planen und realisieren könntet. Würdet ihr es trotzdem selbst machen, oder würdet ihr machen lassen? Sagt ihr gar, so wie es ist, ist es perfekt?

    Meine Vorstellung:

    Mein Raum könnte noch so gute 5-10 qm mehr vertragen und min. 50 cm in der Höhe. Ich würde von Anfang an einen Akustiker hinzuziehen, der den Aufbau beratend begleiten würde. Allerdings würde ich den Bau nicht in fremde Hände geben wollen, da für mich der handwerkliche Teil das Hobby Heimkino einfach mit ausmacht.
    Ich würde die gesamte Front akustisch transparent gestalten (geht in meinem Fall leider nicht) und einen eigenen Technikraum mit einplanen. Natürlich wäre alles automatisiert - Maskierung, Vorhang, Belichtung etc.
    Meine Nubis würde ich nur schweren Herzens ersetzen wollen, aber auf 7.x bzw. 9.x erweitern wollen. Eine potente Vor- Endstufenkombi wäre dann natürlich auch Pflicht. Mein Proki hätte dann auch ausgedient, allerdings wüsste ich spontan nicht, durch welchen er ersetzt werden sollte. 3D ist nach wie vor uninteressant.

    Das wäre es im Wesentlichen. Im Prinzip kein Traumgebilde - alles realisierbar, abgesehen von der perfekten Akustik, die ich aber in absehbarer Zeit zumindest optimieren möchte.
    Ihr seht, meine Ansprüche liegen eigentlich in keinen utopischen Gefilden. Ich lass mir einfach nur Luft nach oben

  5. #24
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Da auch ich eher Realist bin, hält sich mein Wunsch nach Ausbau des Wohnkinos in Grenzen. Da ich ja ein Freund von sauber und stimmig integriertem Wohnkino bin, würde ich auch genau dort weiter ansetzen. Als erstes würde ich den Hörraum auf 50qm vergrößern und dann den Tonsektor auf 9.4 ausbauen. Dabei wäre mir wichtig, dass ich auch im hinteren Bereich ein vollwertiges Paar Stand LS für Quadrophonie hätte. Dafür müssten dann noch ein weiteres Paar Endstufen angeschafft werden. Die Subs würde ich dann mit einem Antimode linearisieren. Und zur Abrundung im Audiosektor würde ich mir noch einen edlen Plattendreher leisten.
    Beim Bild würde ich auf einen JVC Beamer und eine 3m Tensionsleinwand im Multiformat setzen. Das Ganze dann noch abgerundet mit der Automatisierung von Licht und Jalousien - PERFEKT!

    Jetzt schon in Planung und daher eigentlich kein richtiger Wunsch mehr ist die komplette Vernetzung mit Hilfe eines Synology NAS und die dezente Abkofferung und Dämmung der Decke mit innenliegenden Kabeln und funkgesteuerten LEDs.
    Geändert von JokerofDarkness (21.06.2012 um 11:43 Uhr)

  6. #25
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Hört sich gut an. Gibts denn kein Interesse an einem separaten Kinoraum, der ausschließlich zu diesem Zweck Verwendung finden würde?

  7. #26
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Nein überhaupt nicht. Das wäre für mich der nutzloseste Raum im Haus, da man ja im Wohnzimmer eh schon Bild und Ton hat. Wenn ich dann doch mal einen Film in einem Raum schauen will, der mich von der Außenwelt ja quasi fast isoliert, dann gehe ich direkt ins Kino.

  8. #27
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Nein überhaupt nicht. Das wäre für mich der nutzloseste Raum im Haus, da man ja im Wohnzimmer eh schon Bild und Ton hat. Wenn ich dann doch mal einen Film in einem Raum schauen will, der mich von der Außenwelt ja quasi fast isoliert, dann gehe ich direkt ins Kino.
    In einem Wohnkino geht man automatisch immer Kompromisse ein, dass bringt allein die Nutzung des Raumes schon mit sich. Ich würde mein Wohnzimmer z.B. niemals schwarz streichen, um Lichtreflexion zu vermeiden, ich würde mir kein Basotec oder VPR' an die Wände hängen. Ich habe aber den Anspruch, Lichtreflexe zu vermeiden, Nachhallzeiten zu minimieren, Raummoden zu eliminieren.
    Du hast ein Wohnraumkino, ich hingegen baue mir ein Kino, weil ich eben kein Bock habe, zwischen popcornwerfenden Teenies und Kaugummi beklebten Kinositzen Filme zu schauen, die mich weder in Bild noch Ton wirklich überzeugen können. Und dennoch möchte ich den optischen Flair, der ein Kino ausmacht. So habe ich alle postiven Eigenschaften in einem Raum vereint und alle negativen gar nicht erst zugelassen.

  9. #28
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Klar geht man Kompromisse ein, die muss man auch im Heimkino eingehen. Wie gesagt ist mir persönlich der Kompromiss Wohnkino lieber, da ich kaum Abstriche zum Heimkino habe und keinen extra Raum verbrate. Denn wenn man richtig vorgeht, dann kann man die genannten Nachteile extrem minimieren. Gegen Lichtreflexionen gibt es Filteraufsätze für den Beamer und passende Leinwände. Schwarz streichen muss man die Bude dann auch nicht, da reichen dann gedeckte Farben. Gute Akustik ist hingegen sogar relativ leicht im Wohnkino ohne Absorber & Co zu realisieren, solange man auch Möbel, Teppich und Vorhänge hat. Gerade durch die Verwendung von Teppich im Heimkino, der sich zum Teil auch noch zusätzlich an den Wänden befindet, ist der Raum in der Regel sehr stark bedämpft. Das dann wieder aufzufangen ist schwieriger, als im Wohnkino mal eben ein zusätzliches Bild an die Wand zu hängen. Raummoden gibt es zudem auch in fast jedem Raum und sind keine Eigenart eines Wohnkinos.

    Ich finde es gut, wenn Leute Ihren Traum vom Heimkino leben. Die Argumentation pro Heimkino und contra Wohnkino aus oben genannten Gründen ist jedenfalls nicht ganz stichhaltig.
    Geändert von JokerofDarkness (21.06.2012 um 13:15 Uhr) Grund: Den Sachverhalt klarer herausgearbeitet.

  10. #29
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Gegen Lichtreflexionen gibt es Filteraufsätze für den Beamer und passende Leinwände.
    Wodurch das Problem gemindert aber nicht behoben wird.

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Gute Akustik ist hingegen sogar relativ leicht im Wohnkino ohne Absorber & Co zu realisieren, solange man auch Möbel, Teppich und Vorhänge hat
    Klar kann man da was machen, aber du kannst kein Ikea Regal auf kritische Freuquenzen abstimmen. Du Reduzierst die Nachhallzeit nicht auf ein Optimum durch eine Gardine am Fenster, oder einen Läufer am Boden. Sowas sind kompromissbasierte Maßnahmen, die sich zwar positiv im Vergleich zum nackten Zimmer machen, aber kein Vergleich zum einem akustisch optimierten Raum sind.



    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Gerade durch die Verwendung von Teppich im Heimkino, der sich zum Teil auch noch zusätzlich an den Wänden befindet, ist der Raum in der Regel sehr stark bedämpft. Das dann wieder aufzufangen ist schwieriger, als im Wohnkino mal eben ein zusätzliches Bild an die Wand zu hängen.
    Da gehts auch um das Verhältnis zwischen schallharten und absorbierenden Flächen. Pauschal kann man nicht sagen, dass Teppich an den Wänden schlecht ist, solange man keinen Hochflor Teppich vollflächig verklebt.

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Raummoden gibt es zudem auch in fast jedem Raum und sind keine Eigenart eines Wohnkinos.
    Das ist richtig. Man kann aber theoretisch im Vorfeld dagegen angehen, ohne, dass man den Frequenzgang elektronisch grade biegen muss.

    Ich werde auch eine Menge Kompromisse eingehen müssen, obwohl ich einen separaten Raum dafür zur Verfügung habe, aber auf manche Dinge will ich einfach nicht verzichten, und die ließen sich in einem Wohnkino eben nicht realisieren. Ich werde keinen perfekt linearen Frequenzgang haben, aber mein Equipment wird sich dort besser anhören, als es in meinem Wohzimmer je möglich wäre.

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Die Argumentation für ein Heimkino aus oben genannten Gründen ist jedenfalls nicht ganz stichhaltig
    Für mich jedenfalls stichhaltig genug, um mir ein eigenes Kino zu bauen

  11. #30
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Zitat sesuadra Beitrag anzeigen
    Für mich jedenfalls stichhaltig genug, um mir ein eigenes Kino zu bauen
    Völlig ok - ich sag ja, jedem das Seine.

  12. #31
    iHook

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Bei soundpick - Guter Klang hat unseren Preis. gibt's heut den Marantz SR5006 für 399€.

    Vielleicht n Schnapper für den ein oder anderen.

  13. #32
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Preis ist top und den Schwächen des Gerätes endlich angemessen. Die Technik im Innern ist gut, aber es ist ein Plastebomber und die schlechte Bedienung nur über das Bullauge ist ein Witz. Hoffentlich bessert Marantz da endlich mal nach und wird seinem Namen wieder gerecht, anstatt dem Rotstift der D&M Holding weiter zu erliegen.

  14. #33
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Die RC-A habe ich für den passiven Teil (25mm Hochtöner, 180mm Mitteltöner und 220mm Tieftöner) an die Endstufe gehangen. Der aktive Teil, der aus einem weiteren 220mm Tieftöner besteht, wurde per Mono-Cinch an den Subwooferausgang der Vorstufe gehangen und gibt die LFE Signale wieder. Da der 220mm Tieftöner aktiv arbeitet, hat die RC-A nur dafür noch eine Endstufe eingebaut.
    Nach etlichen Tests ist mir ein kleiner, aber entscheidener Fehler aufgefallen. Daher mal die überarbeitete Version:

    Diese habe ich für den passiven Teil (25mm Hochtöner und 180mm Mitteltöner) an die Marantz Endstufe mit 2,5mm² Boxenkabel gehangen. Der aktive Teil, der aus zwei 220mm messenden Chassis für den Tiefton besteht, wurde per Mono Y-Cinch an den Subwooferausgang der Marantz Vorstufe gehangen und gibt sowohl die tiefen Töne, als auch zugespielte LFE Signale wieder. Da die 220mm Tieftöner halt aktiv arbeiten, hat die RC-A nur dafür noch eine Endstufe im Rückteil der Box eingebaut.

  15. #34
    radioaktivman radioaktivman ist offline

    AW: Wie sieht euer Heimkino aus?

    Falls es jemanden Interessiert. Hab die den kompletten baubericht für die Rear fertig.
    Und so geht es weiter...

    Lautsprecherbau - Die inneren Werte
    auf:
    Ambilight Heimkino auf

    Ambilight Heimkino von Radioaktivman

  16. #35
    iHook

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Röntgen? Haha, Hightech am Bau

    Liest sich gut.

  17. #36
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Sorry, aber das Bild mit den Schrauben wirkt auf mich, wie gewollt und nicht gekonnt. Das Teil ist im Innern ein Igel, da gibt es ja keine einzige glatte Wand.

  18. #37
    radioaktivman radioaktivman ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Zitat JokerofDarkness Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das Bild mit den Schrauben wirkt auf mich, wie gewollt und nicht gekonnt. Das Teil ist im Innern ein Igel, da gibt es ja keine einzige glatte Wand.
    meinst du das Röntgenbild ?
    Das nenn man strahlendivergenz. Das sieht nur so aus . Der obere Teil wird auf Grund des grosseren Abstand zum bildempfanger vergrößert. Das gleiche prinzip gibt es auch in der optik. Sieht krumm aus ist aber nicht so. Ist also sowohl gekonnt als auch gewollt.
    die grossen Lautsprecher hab ich durch den Computertomographen gefahren. Dort ist der Effekt nicht so krass.
    Geändert von radioaktivman (29.06.2012 um 16:18 Uhr)

  19. #38
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Die Schrauben stehen also nicht mit der Spitze im Gehäuse?

  20. #39
    radioaktivman radioaktivman ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Die langen Schrauben die siehst sind gehen nur in die zwischenboden, deckel, boden und deckel vom reflexkanl. D.h. Du kannst da rein greifen ohne dir die tapete zu verkratzen.

  21. #40
    JokerofDarkness JokerofDarkness ist offline

    AW: Hifi- und Heimkinoplauderthread

    Heute mal ein Pic, wie man LS in die Küche integrieren kann:

    [Bild entfernt]

    Was es damit auf sich hat, erfährt man in meinem neuesten Blogeintrag!
    Geändert von Max @ home (06.05.2015 um 10:26 Uhr) Grund: Bild auf Wunsch entfernt

Ähnliche Themen


  1. Problemchen mit Hifi-Anlage: Hi Leute, schon seit längerem habe/n ich/wir ein Problem mit unserer (älteren/alten) Anlage. Da ich's nun angehen will, wende ich mich jetzt mal...

  2. Englisch- oder Französisch Plauderthread?: Hallo Forumla, da Sprachen nicht so meine Stärke sind, versuche ich im Moment viel neuen Wortschatz zu verwenden und da bin ich auf die Idee...

  3. Car Hifi Frage(n): Hey Leute, ich hab mal ne Frage zum Thema Car Hifi. Und zwar: Was braucht man um einen passiven Subwoofer im Auto zu betreiben?? Im Netz...

  4. Tiger Hifi - Music: Am 14. September erscheint seine neue Maxi "Music". Die Musik des Künstlers geht in den Bereich Raggae-Dancehall. Am 28. September erscheint...

  5. ps3 mit hifi gerät verbinden?: hi leute ich hab eine ps3 und ein hifi gerät. ich hab mir heute ein optical kabel gekauft und es sofort in die ps3 und das hifi gerät gesteckt....

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

stressless heimkino

Hifi wohnzimmer

SAMSUNG HT-H5500

dolby atmos heimkino

hifi mein wohnzimmer ich

Pc im karton eingepackt

Kino couch

hifi anlage wohnzimmer

durchgangszimmer einrichten

technics vor und endstufe

vintage hifi anlagen

pioneer blaue serie

subwoofer wohnzimmer mit wanddurchbruch

timsfors sessel

rx v777 blaue led blinkt

pioneer netzstufe defekt

Heimkino Sofa

technics hifi anlage

technics cdj history

yamaha a s 2100

kabel laminat verstecken

ikea timsfors gebraucht

timsfors sessel funktion

stressless sofa kino

wohnzimmer stereo hifi