Seite 28 von 29 ErsteErste ... 818272829 LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 569
  1. #541
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Was das klassische Corpsepaint angeht, sind eher Kind Diamond und Kiss Wegbereiter, aber das Cover der INRI ist einfach ikonisch.

    Ich stehe momentan auch extrem auf diese primitive Musik. Hellhammer sind mir etwas zu primitiv, aber nachdem ich die alten Demos mal wieder gehört habe, verstehe ich, wieso die als Einfluss genannt werden.
    Das ist roh, das ist stumpf und von den Vocals her teilweise eine Blaupause für viele Depressive BM Bands. Allerdings fand ich Warriors Schaffen mit Celtic Frost viel interessanter. Irgendwann merkwürdig, aber interessanter als Hellhammer.
    Alte Thrasher wie Destruction und Sodom habe ich übrigens beim Kalender außen vor gelassen.

    Dennoch finde ich die alten Einflüsse unglaublich spannend. Bathory ist eigentlich eine reine Blaupause für 90er Black Metal.
    Sound, Riffs, Gesang, Texte... der offensichtlichste Einfluss. Aber auch diese rohe, brutale Art von Bands wie Blasphemy, Sarcofago und Samael finde ich spannend.
    Wobei ich es extrem bemerkenswert finde, dass Sarcofago eigentlich die besseren Mayhem waren.
    Die INRI muss zweifellos Grundlage für Deathcrush gewesen sein.

    Ich bin mal wieder an dem Punkt angekommen, dass ich von den Neuveröffentlichungen heutzutage gelangweilt bin und mich mal wieder auf alte Klassiker zurückbesinne.
    Der Spirit von damals funktioniert bei mir auch heute noch.

  2. Anzeige

    Die Metal Kneipe

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #542
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Was das klassische Corpsepaint angeht, sind eher Kind Diamond und Kiss Wegbereiter, aber das Cover der INRI ist einfach ikonisch.
    [...]
    Wobei ich es extrem bemerkenswert finde, dass Sarcofago eigentlich die besseren Mayhem waren.
    Corpsepaint kennt man in erster Linie vom Black Metal. Und wenn man da auf die Ursprünge und die Entwicklung zurück geht, dann dürfte man Sarcofago als Urheber doch mit nennen.
    Passt auch sehr gut, denn Mayhem haben diesen ja als Einfluss gehabt. Da ist es nicht wunderlich, wenn dessen Musik da vielleicht auch von inspiriert sein könnte.

  4. #543
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe



    Grade in den Empfehlungen drüber gestolpert.
    Riffs sind ganz okay, ist auch alles nett gemacht.
    Aber das Video... Optik Mgla pur, okay. Nur halt mit Hut.
    Wieso hat man jedoch im Video ein Drumkit, wo nur eine Hi-Hat, Snare und Bassdrum ist, wenn doch das Schlagzeug, mit dem aufgenommen wurde, vollständig ist...?
    Ich verstehe das Video und seinen Sinn irgendwie nicht... kann mich da jemand aufklären?
    Oder wollten die am Ende Geld sparen, weil der Aufbau eines kompletten Kits zu aufwendig gewesen wäre?

  5. #544
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Klingt irgendwie belanglos für mich.


    Aber was anderes.
    Endlich neues Material von Nocte Obducta. Ich habe mir Irrlicht (Es schlägt dem Mond ein kaltes Herz) als Tape Version bei Bandcamp geholt, passend dazu dann den Download.
    Ich höre Mal rein und hoffe auf gutes Material. Bei den letzten Alben waren leider überwiegend Songs bei, die nicht unbedingt mein Geschmack gewesen sind und es gab dann lediglich hier und da einzelne Songs, die mein Ding waren. Mal schauen.

  6. #545
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Hab die CD schon seit letzter Woche hier liegen, habe allerdings noch nicht reingehört.
    So richtig überzeugt haben mich die letzten Alben nicht, aber trotzdem ist jedes Nocte-Album ein Pflichtkauf, weil bei denen immer die Chance besteht, dass sie ein geiles Album machen.
    Mal schauen, ob das was taugt. Allerdings habe ich da aktuell nicht so Bock drauf. Wenn die Zeit dafür reif ist, kann ich meine Eindrücke mal schildern.

  7. #546
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Hab die CD schon seit letzter Woche hier liegen, habe allerdings noch nicht reingehört.
    So richtig überzeugt haben mich die letzten Alben nicht, aber trotzdem ist jedes Nocte-Album ein Pflichtkauf, weil bei denen immer die Chance besteht, dass sie ein geiles Album machen.
    Entweder das, oder dass einzelne Songs richtig gut sind.
    Auf letzteres hoffe ich eben. Ansonsten geht es mir da eben ähnlich, vieles konnte mich schon lange nicht überzeugen. Ist nichts schlecht, vieles genau ihr Stil und will auch gar nicht das die es anders machen, als sie Bock haben.

    Mir würde das Psychedelische wieder am besten gefallen.

  8. #547
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Und ich brauche bspw. kein zweites Umbriel.
    Aber bei Nocte weiß man halt auch nie, was man kriegt, und das ist auch geil.
    Genau deswegen hört man die Band ja. Ich hatte mir die Umbriel damals blind gekauft und dachte: Echt jetzt!?
    Ist mein am wenigsten gehörtes Album von denen. Aber egal, ich finde es gut, dass sie machen, was sie wollen, das gehört auch unterstützt.
    Auch wenn ich die Scheibe so gut wie nie wieder angefasst habe.

  9. #548
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Starkes Stück von Jon Schaffner, der gestern mit den Trump-Idioten ins Kapitol marschiert ist.
    Die letzten Iced Earth Alben habe ich eh nicht mehr gehört, aber ein paar der alten Klamotten sind verdammt cool.
    Aber dass er ein Spinner und ganz schlimmer Patriot ist, wusste man vorher schon. Nur das geht viel, viel, viiiiel zu weit. So ein Spast.

    Bin mal gespannt, ob Century Media sie nun rausschmeißen und ob Hansi Kürsch noch weiter mit ihm zusammenarbeitet.

  10. #549
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Die Metal Kneipe

    Hat jeder der Metal hört vermutlich ohnehin schon mitbekommen aber dennoch:

    https://www.metal-hammer.de/alexi-la...orben-1613731/

    Für mich persönlich einer der tragischsten Verluste der Metal-Szene. CoB war die Band, die mich damals von dem eher sanften Powermetal (Hammerfall/Manowar) zu den extremeren und versierteren Arten des Metal geführt hat. Und auch wenn nach HateCrewDeathroll eine lange Phase der Stagnation folgte, konnte mich Hexed wieder überzeugen. In den Videos der letzten ~2 Jahre war Alexi anzusehen, dass er sich stark veränderte. Er wirkte kränklich und gerade sein Gesicht erinnerte mich an ein Skelett im Hautmantel, viele dachten "damals" noch es liegt an einer neuen Diät oder dem Verzicht auf Rauschmittel. Retrospektiv wird klar, dass es wohl krankheitsbedingt war. Kann mir gut vorstellen, dass einer Art von Krebs (Bauchspeicheldrüse) erlegen ist.

    Ein großer Verlust.

  11. #550
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Starkes Stück von Jon Schaffner, der gestern mit den Trump-Idioten ins Kapitol marschiert ist.
    Die letzten Iced Earth Alben habe ich eh nicht mehr gehört, aber ein paar der alten Klamotten sind verdammt cool.
    Aber dass er ein Spinner und ganz schlimmer Patriot ist, wusste man vorher schon. Nur das geht viel, viel, viiiiel zu weit. So ein Spast.
    Das kannst dir echt nicht ausmalen.
    Und wer war natürlich auch bei den dazu passenden Konzerten als Proud Boys dabei? Die Flöte Michale Graves... da blutet mir noch immer das Herz.

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Hat jeder der Metal hört vermutlich ohnehin schon mitbekommen aber dennoch:

    https://www.metal-hammer.de/alexi-la...orben-1613731/

    Für mich persönlich einer der tragischsten Verluste der Metal-Szene.
    Habe ich auch erst sehr spät mitbekommen und bin doch sehr verwundert darüber, wie wenig Leute darüber überhaupt berichtet haben.
    Normalerweise ist bei solchen Größen in den Sozialen Medien alles voll davon.

  12. #551
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Habe ich auch erst sehr spät mitbekommen und bin doch sehr verwundert darüber, wie wenig Leute darüber überhaupt berichtet haben.
    Normalerweise ist bei solchen Größen in den Sozialen Medien alles voll davon.
    Echt? Also, bei mir war Facebook komplett voll nur damit. Nahezu jeder, den ich kenne und alle Seiten, die ich geliked habe, haben davon berichtet...

  13. #552
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Ich habe in letzter Zeit Mal wieder das ein oder andere im Metal entdeckt.


    Durch einen Gastbeitrag von Tim Yatras aka Sorrow (Austere, Germ, Woods of Desolation, Autumn's Dawn) bin ich auf den Künstler Déhà gekommen und habe mir das Album "A Fleur de Peau - III - A Fire that does not burn" zugelegt, auf dem Tim Yatras mit drauf ist. Wirklich gute, atmosphärische und ordentlich produzierte Musik. Vor allem der Song "Thanatos and the Sea (Feat. Carlos d'Agua)" hat es mir angetan.

    Dann habe ich die Tage Mal in seine Diskographie und bei Bandcamp geschaut. Ich dachte mir fallen die Eier aus dem Sack, hat der Typ einen Output. 19 Veröffentlichungen in 2020 und schon 3 Stück in 2021.
    In einigen habe ich Mal rein gehört und der Typ macht nur gute Sachen. Während das erste Album eher atmosphärischer Black Metal war, war da eines im typischen Gothik Stil. Ein anderes war ein Metal Cover Album "Pandechristmas" mit sauber produzierten Knaller Songs vom Earth Song über Depeche Mode bis hin zu Frank Sinatra. Sogar ein elektronisches Album dabei, was echt gut ist.
    Und alles auch noch Kostenlos bei Bandcamp: https://deha.bandcamp.com/

    Alles habe ich noch nicht gehört aber verdammt, da bekommt man eine Vielfalt und dazu noch eine Masse an Musik. Man sollte meinen, bei so viel Musik kann nur qualitativer Mist rum kommen. Aber ich bin da gerade echt sprachlos. Und dabei habe ich erst in 4 Alben rein gehört.

    -----------


    Dann habe ich noch Downfall of Nur Sänger Dany Tee in der Freundesliste, der gestern Werbung für ein Album seines neuen Projekts gemacht hat. Habe ich direkt vorbestellt, der erste Song ist schon mächtig.
    Zur Band Los Males Del Mundo gehört nicht nur Dany Tee, sondern neben Cristian Yans auch Nikita Kamprad von "Der Weg einer Freiheit", welcher als Produzent und Gast-Musiker dabei ist.
    https://losmalesdelmundo-northernsil...AcWPA1DZZ7SPkQ

  14. #553
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Schade das keiner der restlichen Metal Anhänger hier noch Kommentiert.
    Ich muss noch Mal auf Déhà zu sprechen kommen.


    Wer auf starken Black Metal steht, der mehr von tiefer Atmosphäre zerrt und hypnotische Wirkungen entfachen kann. Das Lied "Hole" mit seinen 20:45 Minuten ist der Hammer.
    https://deha.bandcamp.com/track/hole

    Das ganze Album gibt es da übrigens kostenlos.


  15. #554
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Ich knall mir momentan gerne die "At The Heart Of Winter" von Immortal rein.

    Abbath quackt wie ein Frosch, klar. Aber das Ding ist von vorne bis hinten ein Riff-Gewitter.
    Was Demonaz und Abbath hier teilweise an Riffs in ihre Songs geknallt haben (vor allem "Withstand the Fall of Time" und der Titelsong), das reicht anderen Bands für zwei ganze Alben...
    Das ist wirklich pervers. Da sind Thematik und Vocals scheißegal, ich kriege alleine bei den Riffs einen massiven Ständer.

    Meine Frau hasst Immortal, aber als ich neulich "Withstand..." an hatte, meinte sie nur: "Shit, geht mir der Gesang auf die Nerven, aber verdammt, was für ein abwechslungsreicher Song! Gefällt mir, muss ich leider zugeben".

  16. #555
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Nach nunmehr 9 Jahren gibt es endlich neues von AtomA



    https://atomaweb.bandcamp.com/?fbcli...N2ZLiQvnsl77xs

  17. #556
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe



    Es gibt neues von Dornenreich.
    Ein erster Song vom kommenden Album.

    Ich habe ja immer noch ein wenig Hoffnung, dass es wieder ein wenig in Richtung der mittleren Zeit geht. Auf dem letzten Album gab es schließlich auch einen guten Song.
    Aber dieser Song scheint mir dann doch belanglos, auch wenn er einige wenige Akzente hat, die gar nicht so schlecht wären. Das Album werde ich mir dennoch gönnen, in der Hoffnung das hier und da die alte Qualität wieder aufflammt. Wobei Qualität das falsche Wort ist, letzten Endes ist es einfach nur nicht mehr ganz mein Geschmack.

  18. #557
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Für mich war das letzte wirklich gute Dornenreich-Album "Durch den Traum". "Flammentriebe" habe ich zu Release abgefeiert, aber es ist nach all den Jahren nicht wirklich was hängen geblieben.
    Ich war damals, glaube ich, durch die Freude geblendet, dass es wieder schwarzmetallischer zu Werke ging. An "Bitter ist's" oder vor allem "Her von welken Nächten" kommen sie nie wieder ran.

    Das vielerorts gescholtene "Hexenwind" fand ich gut, vor allem "Zu träumen wecke sich wer kann" ist für mich ein Song mit vielen tollen Erinnerungen.
    Aber "In Luft geritzt" und "Freiheit" fand ich wenig spektakulär bis belanglos.

    Dornenreich haben durch ihre ersten Alben auch ein sehr schweres Erbe. Trotzdem gefällt mir diese folkloristische Ausrichtung nicht so gut.
    Auch der neue Song hier dudelt so vor sich in, vor allem die Percussion finde ich extrem nervtötend.
    Dafür, dass die Band so einen hohen Anspruch hat, wirkt die Mucke mittlerweile leider irgendwie generisch.
    Der neue Song ist nicht wirklich überraschend und auch von den Elementen her einfach langweilig.

    Wo ich "Freiheit" noch blind gekauft und es bereut habe, werde ich mir das Album nicht mehr geben.
    Ich hatte immer irgendwie die Hoffnung, dass "Flammentriebe" und "Freiheit" bei mir nochmal richtig heftig zünden, aber das tun sie nicht.
    Für mich scheint die Dornenreich-Zeit vorbei zu sein, obwohl ich das Trio "Her von welken Nächten", "Hexenwind" und "Durch den Traum" damals wie blöd rauf und runter gehört habe.

    Übrigens habe ich sie in ihrer Drei-Mann-Besetzung auch mal live gesehen.
    Also Drums, Gitarre, Geige. Das war Schrott. Das hat für die "In Luft geritzt"-Sachen funktioniert, aber die alten Songs im Set waren in der Konstellation Mist.
    Ich war extrem enttäuscht, obwohl ich mich da Monate lang drauf gefreut hatte.
    Vielleicht hat mich das auch verbittert.

  19. #558
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Gut geschrieben.
    Für mich sind es vor allem die Alben "Bitter ist’s dem Tod zu dienen","Her von welken Nächten", Hexenwind und Durch den Traum, die ich bei Dornenreich abfeiere.

    Mittlerweile ist es einfach "langweiliger" geworden, obwohl mir Eviga eigentlich sehr sympathisch ist. Ich habe auch grundsätzlich kein Problem mit einer Folklorischen oder Dark Folk/Neo Folk Ausrichtung. Im Gegenteil, so etwas mag ich sehr gerne und theoretisch hätten Dornenreich da enormes Potential. Aber sowohl Gesang als auch Instrumente und Songwriting langweilen mich überwiegend. Und dabei stehe ich auf total Violinen. Aber die wirken dort nicht so gut platziert, wie in anderen Songs und nicht deplatziert genug wie Beispielsweise bei Paysage d'Hiver, um wieder faszinierend zu klingen.

    Ich muss mich nicht zwingend an den alten Sachen festhalten, es muss auch nicht die hart und gewaltig wie älteres sein. Aber so wie es ist, ist es leider nicht mehr meins. Den Gesang finde ich auch nicht mehr passend. Überwiegend noch redend/flüsternd... Hat mir bei alten Sachen gefallen, da war es aber in Relation zum Rest passenden, teils sogar verstörender. Aber so wie es aktuell seit den letzten Alben ist, stört es dem Hörgenuss.

    Das da noch Potential ist zeigt z.b. die Stelle ab Minute 1:57 Minute bei "In Strömen aus Verwandlung eines flacherlosen Licht". Nur um dann direkt wieder unschön und langweilig, teilweise disharmonisch zu klingen.

    Bands entwickeln sich eben weiter. Ob es für einen selbst dann ein Rückschritt ist oder nicht, muss jeder Hörer wohl für sich entscheiden. Das aber ist in Ordnung, auch wenn ich es schade finde. Mich holt das nicht mehr, ich werde mir das kommende Album dennoch geben.

  20. #559
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Der Winter ist vorbei und ich komme gerade aus meiner BlackMetal-Stimmung heraus.

    Jetzt ist wieder mehr Trash, Death und punkiges angesagt.

    Gestern stieß ich auf die Band Warthog. Die haben sich in NewYork offenbar schon einen Namen gemacht. Fand ich so geil, dass ich mir von denen gleich mal 2 EPs auf Bandcamp geholt habe.

    Bezeichnen sich selbst als Hardcorepunk, könnte aber genausogut als Trashmetal durchgehen. Extrem und dennoch sehr rhythmisch, so mag ich es.


  21. #560
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Thrash Metal. Nicht Trash Metal. Es sei denn, es ist schrott.

Seite 28 von 29 ErsteErste ... 818272829 LetzteLetzte