Seite 13 von 32 ErsteErste ... 312131423 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 630
  1. #241
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Na, es war zumindest stark genug, Little Shin mit einem Mal auf Eis zu legen.
    bei so einer Ansage erwartet man allerdings das er sich nicht mehr zurückhält.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Dude! Du hast genug Naruto gelesen um zu wissen, dass so viele Sharingan nur eines bedeuten können: dis guy means business Der Gute ist quasi Danzo²!
    Auch will ich dich daran erinnern, dass direkt hinter dem Kerl der Turm stand, in welchem sich Chouchou befand. Das wäre eine doch recht unangenehme Unterhaltung mit Choji und Karui, wieso ihr Kind einer Bijuu Dama zum Opfer fiel ("It was this guy, I swear!")

    Für jemanden, der die Bijuu Dama Ära verabscheute, lechzt du aber schnell nach eben jenen
    Es hätte ja nicht gleich ne Bijuudama sein müssen, Naruto hätte dem Kerl auch so schnell nen Arm nehmen können das der nicht mal weiß was gerade passiert ist.

    Die Leser wissen halt was Naruto und Sasuke eigentlich können (wie gesagt, einer kann Meteoriten ohne Susanoo zerstören und der andere hält Attacken aus die den Mond spalten) und da wirkt es einfach nur extrem merkwürdig wenn beide sich ohne Grund zurückhalten und dadurch auch noch an den Rande einer Niederlage kommen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Ich denke das Ganze war weniger durchdacht als du vielleicht annimmst (jetzt von Seiten Sasukes, nicht des Autors).
    Das ist doch keine ernsthafte Entschuldigung für diese Darstellung von Sasuke, er ist jemand der für wirklich jeden Mist Susanoo + Amaterasu benutzt hat (sogar für einfache Zetsus) und jetzt wo es wirklich sinnvoll ist benutzt er es nicht.

  2. Anzeige

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #242
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null
    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Dennoch ändert das nichts daran, dass ich gerne einen Manga hätte, der so ist, wie er einst war - nämlich ausdetailiert, ausgefuchst UND spannend.
    Da geht es mir genau so, demnach hoffe ich ja, dass die derzeitigen Änderungen eben genau das schlussendlich bewirken. Und wenn bis dahin ein paar Ungereimtheiten passieren müssen, vor allem wenn sie derart irrelevant sind, dann kann ich das verkraften. Klar, das Ganze ist natürlich stark Gefühlsbetont.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Geblendet und dumm vor Liebe, jaja - an die Stelle erinnere ich mich!
    Uchiha sind eben medizinisch gesehen geistig... herausgefordert.

    [QUOTE=Kaykero;4743784]Aber das ist doch genau mein Punkt: Zabuza war kein "möchtegern Shinobi", sondern krasser Shit: brachial, skrupellos, stark. Und Haku war als sein Sidekick ebenfalls ein verdammt starker Ninja mit Fähigkeiten, die für Naruto und Sasuke neu waren. Natüüürlich, wenn man es ganz super genau nimmt und ehrlich ist, dann hat damals schon eine deus ex machina dafür gesorgt, dass Team 7 diesen Kampf übersteht - aber halt eben dezent, versteckt. Und nicht mit dem Bulldozer in das Gesicht der Leser.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Der ursprüngliche Punkt von mir war doch der, dass man es in Part I auch geschafft hat, eine Gegner-Kombo zu finden, die stark ist in ihrem Auftreten, aber trotzdem machbar für die Gruppe war
    Ja, aber auch nur aufgrund Kakashis, der der Gruppe eben beistand. Ohne diesen wäre der Spaß relativ schnell vorbei gewesen. Genau diese Art der "Aufteilung" (der Gruppenführer nimmt sich den Stärksten vor, während der "Nachwuchs" sich um dessen Gefolge kümmert, und ansonsten lediglich hin und wieder aushilft) machte für mich den Reiz aus. Daraus resultieren Momente wie der, in welchem Naruto und Sasuke es tatsächlich schafften, Zabuza auszutricksen.

    Wie du schon sagtest, ginge das selbstverständlich auch mit einem Sensei wie Konohamaru. Der ist jedoch, und damit gelangen wir wieder bei der Popularität Sasukes, längst nicht so angesagt.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Ich will diesen Thread jetzt nicht zu einer ewigen "was Char X zu Zeitpunkt Y konnte"-Diskussion ausarten lassen, deshalb spar ich mir an dieser Stelle die Vergleiche mit Momenten, wo Sasuke ähnliche Moves gezeigt hat
    Ja, die gab es und wie gesagt, ein solcher Move wäre auch deutlich sinnvoller gewesen. Ob man Sasuke hier einen emotionalen "Aussetzer" zusprechen kann, bleibt zudem spekulativ, das gebe ich gern zu.
    Ich gebe dir auch Recht dass das Ganze aufgesetzt wirkt, ganz klar. Meiner Meinung nach hat Kishimoto jedoch die Chance verdient, seinen Manga vielleicht wieder in eine Richtung zu lenken, die ihm persönlich mehr zusagt. Hey, eventuell laber ich auch nur Mist, und Kishi hat tatsächlich einfach nicht nachgedacht

    Würde gern noch mehr schreiben, muss den Rest jedoch auf später verschieben

    Edit:

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Die Leser wissen halt was Naruto und Sasuke eigentlich können
    @Kaykero: Ich denke, das bezieht sich in Teilen auch auf unsere Diskussion:
    Was man ihnen zu Gute halten könnte, ist, dass Sasuke und Naruto ebenfalls nicht die Fähigkeiten Shins kennen. Wäre dem so gewesen, hätte Sasuke sich niemals die Blöße mit dem Schwert gegeben und Naruto wäre nicht verwundet worden. Ich halte es für legitim und "Ninja-like", erstmal den Gegner vorsichtig zu testen um zu schauen, mit was man es zu tun hat - gerade wenn wieder das Mangekyo im Spiel ist.

    Hinzu kommt, dass es die beiden Kinder zu schützen galt, und damit großflächige Jutsu ohnehin ausschieden.

    Wäre Naruto, so wie du beschrieben hast, einfach "drauf los gegangen", hätte Shin unter Umständen auch ihn mit einem Mal versehen (vielleicht kann er auch Menschen "lenken"), und was wäre dann?

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Das ist doch keine ernsthafte Entschuldigung für diese Darstellung von Sasuke.
    Warum nicht? Die Situation ist für ihn ohnehin schwierig (er sah seine Tochter gerade zum ersten Mal und sieht sich nun mit deren Gefühlen konfrontiert), da hilt es auch kaum, dass er Sarada um ein Haar verletzte

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Nein nein nein, Moment! Das ist gar nicht das, was ich damit implizieren wollte, hab mich wohl unklar ausgedrückt. Ich wollte damit andeuten, dass Sakura nur sieht was der Typ mit Sarada vorhat und direkt aggressiv wird, während Sasuke sich wie ein emotionsloser Sack einfach vor sie schmeißt.
    Wobei hier doch die zeitliche Komponente eine wichtige Rolle spielt. Sasuke hatte wirklich nur eine Sekunde zum reagieren (die Messer waren fast bei Sarada, da drehte er sich überhaupt er zu ihr um), während Sakura als "Außenstehende" deutlich mehr Überblick gehabt haben wird. Natürlich ist das ein Sasuke untypischer Moment, aber ich glaube eben, dass das mit Absicht so passierte.

  4. #243
    Kaykero Kaykero ist offline
    Avatar von Kaykero

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    So, dann kann ich ja endlich antworten.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Da geht es mir genau so, demnach hoffe ich ja, dass die derzeitigen Änderungen eben genau das schlussendlich bewirken. Und wenn bis dahin ein paar Ungereimtheiten passieren müssen, vor allem wenn sie derart irrelevant sind, dann kann ich das verkraften. Klar, das Ganze ist natürlich stark Gefühlsbetont.
    Im Grunde kann ich das so stehen lassen. Wenn der Manga nach diesen "Opfern" wieder zu seinen alten Stärken findet, dann bin ich nicht nur bereit diese Opfer hinzunehmen, sondern auch zu vergessen. Allerdings scheint diese kleine Arc nur sehr kurz zu sein, weshalb ich da nicht wirklich Hoffnung hab. Der Anime interessiert mich leider nicht.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Ja, aber auch nur aufgrund Kakashis, der der Gruppe eben beistand. Ohne diesen wäre der Spaß relativ schnell vorbei gewesen. Genau diese Art der "Aufteilung" (der Gruppenführer nimmt sich den Stärksten vor, während der "Nachwuchs" sich um dessen Gefolge kümmert, und ansonsten lediglich hin und wieder aushilft) machte für mich den Reiz aus. Daraus resultieren Momente wie der, in welchem Naruto und Sasuke es tatsächlich schafften, Zabuza auszutricksen.

    Wie du schon sagtest, ginge das selbstverständlich auch mit einem Sensei wie Konohamaru. Der ist jedoch, und damit gelangen wir wieder bei der Popularität Sasukes, längst nicht so angesagt.
    Es würde doch auch mit einem Sensei wie Sasuke gehen, nur muss der "Boss" dann auch dementsprechend stark sein - oder man gibt ihm ein Handicap, welches nicht darauf beruht sein Gehirn einfach für zwei Minuten auf Mindestleistung zu reduzieren.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Ja, die gab es und wie gesagt, ein solcher Move wäre auch deutlich sinnvoller gewesen. Ob man Sasuke hier einen emotionalen "Aussetzer" zusprechen kann, bleibt zudem spekulativ, das gebe ich gern zu.
    Ich gebe dir auch Recht dass das Ganze aufgesetzt wirkt, ganz klar. Meiner Meinung nach hat Kishimoto jedoch die Chance verdient, seinen Manga vielleicht wieder in eine Richtung zu lenken, die ihm persönlich mehr zusagt.
    Das wäre wunderbar! Aber wenn man sich anschaut wie kurz das Ding nur sein wird und der Ausgang davon ja schon mehr oder weniger feststeht (Sasuke als Sensei, Boruto-Movie etc.), dann hat er nicht wirklich die Zeit auf diese Schiene zurückzufinden - aber selbst wenn man dies außer Acht lässt, so ist es für mich persönlich kein "Trost" für eine undurchdachte Szenenabfolge.
    Du weißt, dass ich sehr stark gegen diese Hater-Mentalität bin, aber das heißt doch noch lange nicht, dass man jeden Fehler rechtfertigen kann und somit keine Kritik üben darf. Wenn ich eine schlechte Story schreibe die voll mit Plotholes und Ungereimtheiten ist, dann kann ich danach auch nicht einfach sagen: "Ja, sorry Leute, aber ich bin halt geistig behindert, deswegen darf ich das!"

    Schließlich reden wir hier über einen erfolgreichen Autor, der sein Werk über Jahre hinweg geschrieben hat, und nicht über irgendeine Fanfiction auf Deviantart.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Was man ihnen zu Gute halten könnte, ist, dass Sasuke und Naruto ebenfalls nicht die Fähigkeiten Shins kennen. Wäre dem so gewesen, hätte Sasuke sich niemals die Blöße mit dem Schwert gegeben und Naruto wäre nicht verwundet worden. Ich halte es für legitim und "Ninja-like", erstmal den Gegner vorsichtig zu testen um zu schauen, mit was man es zu tun hat - gerade wenn wieder das Mangekyo im Spiel ist.
    Das ist ein legitimer Einwand und spricht in der Tat dafür, dass Kishimoto dabei an alten Kämpfen orientieren wollte. Aber wie bereits gesagt wurde: der Leser weiß leider, wie stark die beiden sind. Früher hatten die Leute keine Fähigkeiten, womit man einen Gegner sofort ausschalten kann und sich selbst (quasi) unantastbar macht, mittlerweile aber schon. Und so einen Kampfverlauf dann schlucken zu müssen is halt ein wenig schwierig.

    Ja, gegen einen unbekannten Gegner ist Vorsicht geboten, in der Regel stimmt das ja, aber Naruto bewegt sich auf dem Niveau von Minato und Sasuke kann mit einem Blick Leute in Brand stecken - selbst wenn man so argumentieren möchte, dass sie den Typen nicht sofort töten wollen um ihn später vielleicht auszufragen, so ist es einfach schwachsinnig wie sich die beiden verhalten haben. Und dagegen kann man - wie du selbst bereits zugegeben hast - einfach nicht wirklich argumentieren.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Wobei hier doch die zeitliche Komponente eine wichtige Rolle spielt. Sasuke hatte wirklich nur eine Sekunde zum reagieren (die Messer waren fast bei Sarada, da drehte er sich überhaupt er zu ihr um), während Sakura als "Außenstehende" deutlich mehr Überblick gehabt haben wird. Natürlich ist das ein Sasuke untypischer Moment, aber ich glaube eben, dass das mit Absicht so passierte.
    Ja, einen Charakter, den man 80% der Geschichte als einsamen Rächer und blind vor "Liebe zu seinem Bruder" gesehen hat dann plötzlich zu einem liebenden Vater zu machen ist natürlich schwierig und dann muss man wegen Zeitdruck auf solche Mittel greifen.

  5. #244
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Was man ihnen zu Gute halten könnte, ist, dass Sasuke und Naruto ebenfalls nicht die Fähigkeiten Shins kennen. Wäre dem so gewesen, hätte Sasuke sich niemals die Blöße mit dem Schwert gegeben und Naruto wäre nicht verwundet worden. Ich halte es für legitim und "Ninja-like", erstmal den Gegner vorsichtig zu testen um zu schauen, mit was man es zu tun hat - gerade wenn wieder das Mangekyo im Spiel ist.

    Hinzu kommt, dass es die beiden Kinder zu schützen galt, und damit großflächige Jutsu ohnehin ausschieden.
    Bei Narutos Geschwindigkeit könnte Shin allerdings nicht reagieren, egal welche Fähigkeiten er besitzt, nicht mal die All-Mutter selbst konnte da reagieren wie soll es also ein evtl. Experiment von Orochimaru mit ein paar MS?
    Oder um auf Sasuke einzugehen, warum benutzt er Katon stat Amaterasu? Über Amaterasu hat er die volle Kontrolle, er kann es klein genug halten um die anderen nicht zu treffen und wenn doch kann er es noch immer löschen. Es gibt absolut keinen logsichen Grund auf Katon zu setzen wenn man Amaterasu beherrscht.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Wäre Naruto, so wie du beschrieben hast, einfach "drauf los gegangen", hätte Shin unter Umständen auch ihn mit einem Mal versehen (vielleicht kann er auch Menschen "lenken"), und was wäre dann?
    bei Narutos Geschwindigkeit halte ich das für unwahrscheinlich, vorallem weil Sasuke genau das gmeachat hat, einfach drauf los gestürmt, warum sollte Sasuke das also machen (der von den Bewegungen her viel langsamer ist als Naruto) und Naruto der im Nahkampf viel mehr Vorteile hat nicht?


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Die Situation ist für ihn ohnehin schwierig (er sah seine Tochter gerade zum ersten Mal und sieht sich nun mit deren Gefühlen konfrontiert), da hilt es auch kaum, dass er Sarada um ein Haar verletzte
    Weil Sasuke und Naruto schon lange Eliteninja sind und einen kühlen Kopf bewahren können, das lernen sogar Akademiestudenten.

  6. #245
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Es würde doch auch mit einem Sensei wie Sasuke gehen, nur muss der "Boss" dann auch dementsprechend stark sein
    Nur wie willst du glaubhafte Gegner für Sasuke ins Feld schicken? Auf Dauer nähme dies dem Finale von Naruto jegliche Bedeutung, da im Grunde nur Gegner vom Kaliber einer Kaguya oder eines Madara ausreichen.
    Es sei denn natürlich, man schwächt Naruto und Sasuke ab
    Warum auch nicht? Nicht wenige gingen davon aus, dass das „Geschenk“ von Hagoromo nur ein temporäres ist. Nachdem die Siegel (Sonne und Mond) wieder an Hagoromo gingen, schien es, als würden die beiden lediglich aufbrauchen, was noch übrig ist – auch zu sehen an Narutos stets sinkender Anzahl an Gudoudama.

    Klar, Naruto und Sasuke bleiben enorm stark. Dennoch sind sie jetzt, die richtige Strategie vorausgesetzt, durchaus zu besiegen. Naruto verlor, wie gesagt, große Teile seiner Kräfte;

    - Keine Gudoudama mehr
    Keinen bzw. einen abgeschwächten Sage Chakra Mode (das fehlen der Markings trotz Sage Mode deuten darauf hin, dass es sich hier weiterhin irgendwie doch um diesen Mode handelt. Es bleibt abzuwarten, was genau hier vor sich geht)
    Kein bzw. deutlich eingeschränktes Chakra vom Ichibi bis Hachibi (demnach auch keine auf deren Chakra basierende Jutsu)
    Kein „Creation of all Things“ (verliert Kakashi jetzt ein Auge, hat er Pech gehabt)
    Kein allumfassendes Wissen, sofern er seinen Sage Chakra Mode tatsächlich verlor (ja, das war tatsächlich eine Eigenschaft des Sage Chakra Mode)

    Aber auch Sasuke verlor viele seiner Fähigkeiten:

    - Kein Rinne-Sharingan mehr (nur noch Rinnegan. Es ist anzunehmen, dass er damit die Bijuu nicht so frei kontrollieren und sich deren Chakra aneignen kann)
    - Kein Hagoromo Chakra (demnach keine verstärkten Formen von Jutsu wie dem Chidori)
    - Linker Arm is weg =I

    Kishimoto hat sich hier eindeutig Gedanken gemacht, ansonsten hätte er gerade Sasuke kaum dessen Rinne-Sharingan genommen. Ob diese „Abschwächung“ nun gerechtfertigt, sinnvoll oder überhaupt logisch ist, sei dahingestellt.

    Btw: Das sind doch interessante Entwicklungen für den „Ruffy vs. Naruto“ Thread

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Das wäre wunderbar! Aber wenn man sich anschaut wie kurz das Ding nur sein wird und der Ausgang davon ja schon mehr oder weniger feststeht (Sasuke als Sensei, Boruto-Movie etc.), dann hat er nicht wirklich die Zeit auf diese Schiene zurückzufinden
    Entscheidend sind hier die Pläne bezüglich der Zukunft der Marke. Auch wenn Kishimoto selbst geäußert hat, nun große Lust an einem Science Fiction Werk zu haben, kann ich mir schon noch vorstellen, dass er einen „Part III“ von Naruto (in diesem Fall eher Boruto) fertigt – vor allem wenn die Fans und damit der Verlag (Money!) es gerne hätten...
    Vor allem scheint es ja, als sei auch Kishimoto zum Teil unzufrieden mit dem Ende von Naruto:
    http://i61.tinypic.com/1433i46.jpg

    Ich höre da leise Kritik heraus. Gerade diese kann natürlich auch dafür sorgen, dass er einen Teufel tun wird und einen Part III zeichnet xD

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Du weißt, dass ich sehr stark gegen diese Hater-Mentalität bin, aber das heißt doch noch lange nicht, dass man jeden Fehler rechtfertigen kann und somit keine Kritik üben darf
    Das darf man, tue ich ja auch. Ich versuche nur, das Ganze vielleicht ein wenig zu relativieren bzw. auch ein bisschen nachzuvollziehen, wieso einige es "harsch kritisieren" (zugegebenermaßen trifft das weder auf dich, noch auf @Z3D zu). Auch finde ich es etwas unfair, die "Schuld" ausschließlich bei Kishimoto zu suchen.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Das ist ein legitimer Einwand und spricht in der Tat dafür, dass Kishimoto dabei an alten Kämpfen orientieren wollte. Aber wie bereits gesagt wurde: der Leser weiß leider, wie stark die beiden sind. Früher hatten die Leute keine Fähigkeiten, womit man einen Gegner sofort ausschalten kann und sich selbst (quasi) unantastbar macht
    Aber gerade das Mangekyo ist doch ein gewaltiger Warnhinweis. Erinnere dich an Itachis damaligen Auftritt, dort haben Kurenai und Asuma – zwei durchaus fähige Shinobi – einen Dreck machen können, da sie einfach nicht wussten, was zu tun ist. Auch Naruto hat sicher nicht umsonst seinen Mode aktiviert, nachdem er sah, wie Little Shin das MS auspackte.

    Dass Doujutsu (bzw. deren Anwender) für unvorsichtige Kerlchen schnell das Ende bedeuten können, zeigen doch auch Obito und Pain. Wer hier einfach drauf los stürmt, ist schnell tot.

    Heck, selbst Shin zeigte, dass man in solch einem Fall mit allem rechnen muss. Klar, die Leser wissen über die Stärke der Protagonisten Bescheid, aber das heißt ja nicht dass diese auch die Stärke der Antagonisten einschätzen können – können wir ja auch nicht. Aufgrund des wöchentlichen Rhythmus fällt es schwer in Erinnerung zu behalten, dass die Geschehnisse im Manga kontinuierlich sind. Sasuke und Naruto stehen unter einem Zeitdruck, der dem Leser nur schwer zu vermitteln ist.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Ja, gegen einen unbekannten Gegner ist Vorsicht geboten, in der Regel stimmt das ja, aber Naruto bewegt sich auf dem Niveau von Minato und Sasuke kann mit einem Blick Leute in Brand stecken
    Gegner wie Madara haben gezeigt, dass auch Jutsu wie Amaterasu keine Garantie für einen Sieg bieten – der Alte hat das Jutsu einfach abgeschüttelt. Auch wollte Sasuke eben Shin nicht töten, sodass der Einsatz tödlicher Jutsu ohnehin wegfiel...
    Naruto nahm zudem nicht am Kampfgeschehen Teil, weil er den richtigen Zeitpunkt abwartete, um Sarada in Sicherheit zu bringen.

    Ich bin nicht gern in der Situation, „so“ zu argumentieren (vor allem weil du diese Punkte teilweise schon angeschnitten hast), aber ich komme nicht umhin anzumerken, dass Kishimoto wirklich viel getan hat, um diese Situation zu relativieren. Ist es die beste Art und Weise gewesen? Fuck no. Aber es ist eben auch nicht vollkommen aus der Luft gegriffen.

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Ja, einen Charakter, den man 80% der Geschichte als einsamen Rächer und blind vor "Liebe zu seinem Bruder" gesehen hat dann plötzlich zu einem liebenden Vater zu machen ist natürlich schwierig und dann muss man wegen Zeitdruck auf solche Mittel greifen.
    Ohne Witz, ich denke das ist ein gutes Argument. Gerade weil Sasuke in den letzten Kapiteln eben ein totaler ***** war, muss jetzt natürlich etwas „großes“ passieren, dass seine Zuneigung zu Sarada und Sakura doch noch einmal unterstreicht.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Bei Narutos Geschwindigkeit könnte Shin allerdings nicht reagieren, egal welche Fähigkeiten er besitzt
    Diese Behauptung ist doch kaum haltbar. Allein Jutsu wie das Izanagi machen Geschwindigkeit obsolet. Shin besitzt sogar Fähigkeiten, die wir in der Serie noch nie zuvor gesehen haben – woher willst du also wissen, ob er mit solchen Geschwindigkeiten zurecht kommt?
    Wie gesagt wurde auch der Versuch unternommen, sowohl Narutos „neue Kräfte“, als auch dessen Passivität zu erklären. Ob dir diese Gründe ausreichen, steht auf einem anderen Blatt.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Weil Sasuke und Naruto schon lange Eliteninja sind und einen kühlen Kopf bewahren können, das lernen sogar Akademiestudenten.
    Selbst Tajima und Butsuma, zwei durch den Krieg gestählte Kämpfer, waren sich der Tatsache schmerzlich bewusst, dass das Miterleben des Todes des eigenen Kindes unweigerlich zu einer emotionalen Reaktion führen würde – und das obwohl gerade Butsuma nur kurz zuvor bei der Beerdigung seines Sohnes kaum Regungen zeigte (er zeigte lediglich Wut, als Hashirama in seinen Augen Kawaramas Ehre beleidigte).

    Und nun reflektiere das auf die Uchiha, die ja in Sachen Emotionen eh eine gesonderte Stellung einnehmen. Es mag am Ende an mir liegen, aber ich sehe absolut nichts merkwürdiges daran, wenn Sasuke sich vor seine Tochter wirft.

  7. #246
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Klar, Naruto und Sasuke bleiben enorm stark. Dennoch sind sie jetzt, die richtige Strategie vorausgesetzt, durchaus zu besiegen. Naruto verlor, wie gesagt, große Teile seiner Kräfte;

    - Keine Gudoudama mehr
    Keinen bzw. einen abgeschwächten Sage Chakra Mode (das fehlen der Markings trotz Sage Mode deuten darauf hin, dass es sich hier weiterhin irgendwie doch um diesen Mode handelt. Es bleibt abzuwarten, was genau hier vor sich geht)
    Kein bzw. deutlich eingeschränktes Chakra vom Ichibi bis Hachibi (demnach auch keine auf deren Chakra basierende Jutsu)
    Kein „Creation of all Things“ (verliert Kakashi jetzt ein Auge, hat er Pech gehabt)
    Kein allumfassendes Wissen, sofern er seinen Sage Chakra Mode tatsächlich verlor (ja, das war tatsächlich eine Eigenschaft des Sage Chakra Mode)
    Wann hatte Naruto denn allumfassendes Wissen?
    Zu den anderen Downgrades:
    Dafür hat er genug andere Updates bekommen:
    - er hält Attacken aus die den Mond spalten können
    - kann jetzt ohne Sage-Mod fliegen
    - kann den Kyuubi von sich trennen und allein handeln lassen


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Aber auch Sasuke verlor viele seiner Fähigkeiten:

    - Kein Rinne-Sharingan mehr (nur noch Rinnegan. Es ist anzunehmen, dass er damit die Bijuu nicht so frei kontrollieren und sich deren Chakra aneignen kann)
    - Kein Hagoromo Chakra (demnach keine verstärkten Formen von Jutsu wie dem Chidori)
    - Linker Arm is weg =I
    Gerade Sasuke konnt mit bloßem Chidori einen Meteoriten zerstören.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Aber gerade das Mangekyo ist doch ein gewaltiger Warnhinweis. Erinnere dich an Itachis damaligen Auftritt, dort haben Kurenai und Asuma – zwei durchaus fähige Shinobi – einen Dreck machen können, da sie einfach nicht wussten, was zu tun ist. Auch Naruto hat sicher nicht umsonst seinen Mode aktiviert, nachdem er sah, wie Little Shin das MS auspackte.
    erinnere dich an Naruto ohne Sage Mod oder KCM2. Allein seine Doppelgänger konnten Gegner auf Kage-Level besiegen, jemanden wie Kurenai oder Asuma hätte Naruto wohl im vorbeigehen erledigt. Man darf nicht vergessen das es Naruto war der an allen Fronten gleichzeitg kämpfte ohne irgendwelche Update.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Diese Behauptung ist doch kaum haltbar. Allein Jutsu wie das Izanagi machen Geschwindigkeit obsolet. Shin besitzt sogar Fähigkeiten, die wir in der Serie noch nie zuvor gesehen haben – woher willst du also wissen, ob er mit solchen Geschwindigkeiten zurecht kommt?
    Wie gesagt wurde auch der Versuch unternommen, sowohl Narutos „neue Kräfte“, als auch dessen Passivität zu erklären. Ob dir diese Gründe ausreichen, steht auf einem anderen Blatt.
    gut wie wäre es dann mit einer anderen sicheren Strategie? Kurama-Mod on, Sasuke, Sarada und Chocho in den riesen Kurama rein und alle Gegner niedermähen die außerhalb des Chakras sind, somit wäre jeder von Narutos Schützlingen sicher und das neue Akatsuki jetzt schon erledigt und das ohne Risiken einzugehen.
    Du gehst wie gesagt nicht darauf ein das Sasuke genau das gemacht hat einfach drauf rushen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Selbst Tajima und Butsuma, zwei durch den Krieg gestählte Kämpfer, waren sich der Tatsache schmerzlich bewusst, dass das Miterleben des Todes des eigenen Kindes unweigerlich zu einer emotionalen Reaktion führen würde – und das obwohl gerade Butsuma nur kurz zuvor bei der Beerdigung seines Sohnes kaum Regungen zeigte (er zeigte lediglich Wut, als Hashirama in seinen Augen Kawaramas Ehre beleidigte).

    Und nun reflektiere das auf die Uchiha, die ja in Sachen Emotionen eh eine gesonderte Stellung einnehmen. Es mag am Ende an mir liegen, aber ich sehe absolut nichts merkwürdiges daran, wenn Sasuke sich vor seine Tochter wirft.
    Aber Sarada ist nicht gestorben und ein Susanoo wären bombenfester gewesen als Sasukes eigener Körper. Selbst Minato konnte noch normal handeln obwohl das Leben seiner Frau tatsächlich auf dem Spiel stand. Er ließ sie sogar erst mal zurück um Naruto zu retten und er hat es trotz weniger Sekunden geschafft Naruto aus der Luft zu fangen und seine mit Briefbomben bestückte Decke zu entfernen und da willst du sagen das ein Sasuke mit Sharingan (der dadurch besser sehen kann was genau passiert keine Zeit hat um logisch auf Susanoo zu kommen? Das wäre armselig. Sogar Itachi musste in solchen Situationen kämpfen und er liebte Sasuke wohl mehr als Sasuke Sarada.

  8. #247
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Wann hatte Naruto denn allumfassendes Wissen?
    Das geht mit dem Sage Chakra Mode einher und ist der Grund, warum er so problemlos in der Lage war, seine neuen Kräfte zu wirken (beispielsweise als er Kakashis Auge erschuf). Das Ganze ist offenbar instiktiv und lässt sich, zumindest von Naruto, schlecht erläutern.

    Im Databook findest du mehr dazu.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Dafür hat er genug andere Updates bekommen:
    - er hält Attacken aus die den Mond spalten können
    - kann jetzt ohne Sage-Mod fliegen
    - kann den Kyuubi von sich trennen und allein handeln lassen
    Die Geschehnisse aus "The Last" sind mit Vorsicht zu genießen, da Naruto damals eben noch nicht Hokage war (was ja von Kurama als Grund für seine derzeit schlechte Form angemerkt wurde), sondern aktiver Lehrer an der Akademie(?). Zumal wir eben nicht wissen, wie viel Kraft ihm dieser Kampf kostete (wie gesagt konzentrierte er sein Chakra ausschließlich in der Hand, sodass der Rest seines Körpers vollkommen ungeschützt war - dies tat er nicht ohne Grund.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Gerade Sasuke konnt mit bloßem Chidori einen Meteoriten zerstören.
    Nur was bringt es mit solchen Begriffen um sich zu werfen, ohne diese zu präzisieren? "Ein Meteorit" (in diesem Fall würde ich persönlich schon eher von einem Asteroiden reden, wobei beides nicht ganz richtig ist, da es sich so gesehen ja "lediglich" um ein Bruchstück des Mondes handelt. Dennoch ist er für einen bloßen Meteoriten einfach zu groß) kann unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Das fängt bei der Zusammensetzung sowie der Beschaffenheit an und endet bei der kinetischen Energie, mit welcher er aufschlägt.

    Asteroid -> Vernichtete die Dinosaurier
    Meteorit -> Vernichtete ein paar Fenster irgendwo in Russland, am ***** der Welt

    Um also einen echten Einblick auf Sasukes Tat zu haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=fZ0TM3GVWEg
    (Sorry für die miese Qualität)

    Ja, das ist beeindruckend, aber ganz ehrlich? Sowas könnte Jiraiya im Sage Mode auch. Sicher, das ändert nichts daran dass Sasuke zweifelsohne zu den stärksten Shinobi gehört, aber er ist eben kein "Halbgott" mehr - genau wie Naruto.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    erinnere dich an Naruto ohne Sage Mod oder KCM2. Allein seine Doppelgänger konnten Gegner auf Kage-Level besiegen
    Nie jedoch ohne die Hilfe anderer, mitunter sehr fähiger Shinobi - oft genug waren diese sogar selbst Kage (Gaara), oder zumindest auf dem gleichen Niveau (Itachi).

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    gut wie wäre es dann mit einer anderen sicheren Strategie? Kurama-Mod on, Sasuke, Sarada und Chocho in den riesen Kurama rein
    Darauf sollte es wohl hinauslaufen, immerhin suchte Naruto nach eigenen Angaben nach der nötigen Gelegenheit, um Sarada „in Sicherheit zu bringen“. Das Problem wir hier eben auch Chouchou gewesen sein, die sich fernab der Gruppe aufhielt (direkt hinter dem Gegner).
    Man hätte dessen „Gebiet“ zwangsläufig durchqueren müssen, und genau das wollte Naruto nicht einfach so easy peasy tun.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    und das neue Akatsuki jetzt schon erledigt und das ohne Risiken einzugehen.
    Again: Man wollte Shin nicht töten. Es ist anzunehmen, dass da noch mehr hinter den Kulissen vor sich geht, demnach erscheint mir eine Befragung als deutlich sinnvoller.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Du gehst wie gesagt nicht darauf ein das Sasuke genau das gemacht hat einfach drauf rushen.
    Du scheinst hier den Ablauf ein wenig falsch in Erinnerung zu haben: Sasuke hat sich lediglich schützend vor Naruto und Sarada begeben. Es war Shin, von dem der Angriff ausging. Sasuke machte zudem sogleich Gebrauch seiner Teleport-Fähigkeit, um erneut auf Distanz zu gehen – leider reichte dieser kurze Kontakt schon aus...

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Aber Sarada ist nicht gestorben
    Sie wäre es aber, und eben dieser Schreck ist für mein Verständnis durchaus ausreichend, um eine solch unüberlegte Aktion zu bewirken. Sicher, diese Ansicht musst du nicht teilen – tust du ja offensichtlich auch nicht – aber es erschien mir, als würde man in seiner Kritik all diese Punkte einfach übergehen.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Selbst Minato konnte noch normal handeln obwohl das Leben seiner Frau tatsächlich auf dem Spiel stand
    Nur funktioniert diese Art der Argumentation einfach nicht. Ein jeder reagiert anders auf solche Situationen, und wie gesagt ist gerade der Uchiha Clan in dieser Hinsicht... eigenwillig.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Sogar Itachi musste in solchen Situationen kämpfen.
    Sogar Itachi? Du meinst also den Ninja mit der besten Selbstbeherrschung überhaupt?

  9. #248
    Kaykero Kaykero ist offline
    Avatar von Kaykero

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Das darf man, tue ich ja auch. Ich versuche nur, das Ganze vielleicht ein wenig zu relativieren bzw. auch ein bisschen nachzuvollziehen, wieso einige es "harsch kritisieren" (zugegebenermaßen trifft das weder auf dich, noch auf @Z3D zu). Auch finde ich es etwas unfair, die "Schuld" ausschließlich bei Kishimoto zu suchen.
    Er ist aber letzten Endes die Person, die den Manga zeichnet, und ich (wir) diejenigen, die ihn lesen. Hart ausgedrückt könnte man sagen, dass mich die Umstände dahinter nur mäßig interessieren, aber da ich von Naruto alles gelesen habe und keine 10 Bände hier herumliegen habe, reiß ich meine Klappe eben auch nicht so weit auf wie es manch anderer gerne tut. :/

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Ist es die beste Art und Weise gewesen? Fuck no. Aber es ist eben auch nicht vollkommen aus der Luft gegriffen.
    Natürlich ist es schwierig, mehrere für die aufbauende Geschichte wichtige Elemente in einer Szene so zu verpacken, dass alles auch noch Sinn macht und spannend bleibt. Kishimoto musste in der Szene dafür sorgen, dass Sasuke seine Vaterliebe und charakterliche Veränderung zeigt, was das MS von Shin kann, Sakura einen Grund für ein Einmischen geben und nicht zuletzt auch noch klarstellen, dass mit Shin nicht zu spaßen ist. Da spielt dann natürlich auch wieder Zeitdruck und die "Platzvorgabe" eine Rolle, denn solche Punkte an mehrern Stellen zu zeigen ist logischerweise wesentlich einfacher. So betrachtet hast du recht: er hat für diese Umstände einen relativ guten Weg gefunden, aber wenn alle Wege schlecht sind (natürlich übertrieben gesagt), dann ist auch der beste davon nur "das kleinste aller Übel".

    Auf den Rest geh ich nicht ein, da ich denke, wir haben einen relativ guten Konsens gefunden - ist halt wie du so schön sagst alles subjektiv.

  10. #249
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Das geht mit dem Sage Chakra Mode einher und ist der Grund, warum er so problemlos in der Lage war, seine neuen Kräfte zu wirken (beispielsweise als er Kakashis Auge erschuf). Das Ganze ist offenbar instiktiv und lässt sich, zumindest von Naruto, schlecht erläutern.

    Im Databook findest du mehr dazu.
    achso, gut zu wissen das es wenigstens da ne Erklärung gab.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Die Geschehnisse aus "The Last" sind mit Vorsicht zu genießen, da Naruto damals eben noch nicht Hokage war (was ja von Kurama als Grund für seine derzeit schlechte Form angemerkt wurde), sondern aktiver Lehrer an der Akademie(?). Zumal wir eben nicht wissen, wie viel Kraft ihm dieser Kampf kostete (wie gesagt konzentrierte er sein Chakra ausschließlich in der Hand, sodass der Rest seines Körpers vollkommen ungeschützt war - dies tat er nicht ohne Grund.
    Shin beherrscht allerdings keine Angriffe die den Mond spalten können, somit ist ein so krasser Schutz auch nicht unbedingt nötig, lächerlich hingegen ist es das trotz Chakra-Mod ein einfaches Schwert Naruto durchbohren konnte, es hatte zu dem Zeitpunkt nicht mal Chidori.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Nur was bringt es mit solchen Begriffen um sich zu werfen, ohne diese zu präzisieren? "Ein Meteorit" (in diesem Fall würde ich persönlich schon eher von einem Asteroiden reden, wobei beides nicht ganz richtig ist, da es sich so gesehen ja "lediglich" um ein Bruchstück des Mondes handelt. Dennoch ist er für einen bloßen Meteoriten einfach zu groß) kann unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Das fängt bei der Zusammensetzung sowie der Beschaffenheit an und endet bei der kinetischen Energie, mit welcher er aufschlägt.

    Asteroid -> Vernichtete die Dinosaurier
    Meteorit -> Vernichtete ein paar Fenster irgendwo in Russland, am ***** der Welt

    Um also einen echten Einblick auf Sasukes Tat zu haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=fZ0TM3GVWEg
    (Sorry für die miese Qualität)

    Ja, das ist beeindruckend, aber ganz ehrlich? Sowas könnte Jiraiya im Sage Mode auch. Sicher, das ändert nichts daran dass Sasuke zweifelsohne zu den stärksten Shinobi gehört, aber er ist eben kein "Halbgott" mehr - genau wie Naruto.
    Wann hat Jiraiya denn etwas von der Größe zerstören können und selbst wenn bräuchte er dafür wohl seine stärkste Attacke, wärend Sasuke noch stärkere Angriff parat hätte. Wie gesagt das war nicht Sasukes beste Leistung, er hätte noch Susanoo oder andere Rinnegan-Fähigkeiten gehabt, hier reicht aber Chidori.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Nie jedoch ohne die Hilfe anderer, mitunter sehr fähiger Shinobi - oft genug waren diese sogar selbst Kage (Gaara), oder zumindest auf dem gleichen Niveau (Itachi).
    Dabei handelt es sich auch nur um KCM1 Naruto, KCM2 Naruto ist entsprechend stärker und der nach dem Kampf gegen Toneri hat wieder ein paar neue Tricks gelernt.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Darauf sollte es wohl hinauslaufen, immerhin suchte Naruto nach eigenen Angaben nach der nötigen Gelegenheit, um Sarada „in Sicherheit zu bringen“. Das Problem wir hier eben auch Chouchou gewesen sein, die sich fernab der Gruppe aufhielt (direkt hinter dem Gegner).
    Man hätte dessen „Gebiet“ zwangsläufig durchqueren müssen, und genau das wollte Naruto nicht einfach so easy peasy tun.
    Hätte Naruto 1000 Doppelgänger benutzt wäre wohl mindestesn einer hinter die feindliche Linie gekommen. Sasuke und Naruto haben doch ehrlich genug Fähigkeiten um das zu bewerkstelligen, sogar Sasuke hätte mit dem Rinnegan einfach Positionen tauschen können.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Again: Man wollte Shin nicht töten. Es ist anzunehmen, dass da noch mehr hinter den Kulissen vor sich geht, demnach erscheint mir eine Befragung als deutlich sinnvoller.
    Erinnerst du dich an Killerbee? Gegen ihn hat Sasuke schon Amaterasu eingesetzt und es gelöscht bevor er gestorben wäre, das wäre auch hier eine Möglichkeit gewesen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Du scheinst hier den Ablauf ein wenig falsch in Erinnerung zu haben: Sasuke hat sich lediglich schützend vor Naruto und Sarada begeben. Es war Shin, von dem der Angriff ausging. Sasuke machte zudem sogleich Gebrauch seiner Teleport-Fähigkeit, um erneut auf Distanz zu gehen – leider reichte dieser kurze Kontakt schon aus...
    Naruto hat dort schon alle Angriffe abgefangen, erst danach taucht Sasuke auf und startet einen Angriff und das bloß mit dem Schwert. Das ist doch auch so ein Plot, er hätte den Gegner auch mit Susanoo greifen können, er hätte nicht ausweichen können, dann hätten sie ihn auch zur Befragung mitnehmen können.
    Auch erklärt das Sasukes Satz nicht das er mit voller Kraft zuschlagen will um es schnell zu beenden aber dann nur Katon nutzt.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Sie wäre es aber, und eben dieser Schreck ist für mein Verständnis durchaus ausreichend, um eine solch unüberlegte Aktion zu bewirken. Sicher, diese Ansicht musst du nicht teilen – tust du ja offensichtlich auch nicht – aber es erschien mir, als würde man in seiner Kritik all diese Punkte einfach übergehen.
    Sasuke ist der einzige Ninja in der Geschichte von Naruto der dann plötzlich so handelt und das ist schon ziemlich weit hergeholt.

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Nur funktioniert diese Art der Argumentation einfach nicht. Ein jeder reagiert anders auf solche Situationen, und wie gesagt ist gerade der Uchiha Clan in dieser Hinsicht... eigenwillig.
    Wir können stat Minato und Itachi auch Obito oder Kakashi nehmen, jeder von denen war kampffähig obwohl ein Kamerade dabei war zu sterben oder gestorben ist.

  11. #250
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat Kaykero Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es schwierig, mehrere für die aufbauende Geschichte wichtige Elemente in einer Szene so zu verpacken, dass alles auch noch Sinn macht und spannend bleibt. Kishimoto musste in der Szene dafür sorgen, dass Sasuke seine Vaterliebe und charakterliche Veränderung zeigt, was das MS von Shin kann, Sakura einen Grund für ein Einmischen geben und nicht zuletzt auch noch klarstellen, dass mit Shin nicht zu spaßen ist. Da spielt dann natürlich auch wieder Zeitdruck und die "Platzvorgabe" eine Rolle, denn solche Punkte an mehrern Stellen zu zeigen ist logischerweise wesentlich einfacher. So betrachtet hast du recht: er hat für diese Umstände einen relativ guten Weg gefunden, aber wenn alle Wege schlecht sind (natürlich übertrieben gesagt), dann ist auch der beste davon nur "das kleinste aller Übel".
    Ich denke, das kann man problemlos so stehen lassen.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Shin beherrscht allerdings keine Angriffe die den Mond spalten können
    Na, weißt du das? Wissen Naruto und Sasuke dies? Wer kann denn schon wissen, was Shin noch so alles auf Lager hat. Selbst Shinobi wie Torune haben Geheimwaffen, welche beim ersten Kontakt bereits tödlich enden können. Ist es nicht genau diese auf Taktik basierte Form des Kampfes, welche man doch so gern wieder sehen würde? Sicher, das gezeigte war (sicher auch den Umständen innerhalb sowie außerhalb des Mangas entsprechend-) nicht sonderlich „geschickt“, aber es ist ein Anfang.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    somit ist ein so krasser Schutz auch nicht unbedingt nötig, lächerlich hingegen ist es das trotz Chakra-Mod ein einfaches Schwert Naruto durchbohren konnte, es hatte zu dem Zeitpunkt nicht mal Chidori.
    Stimmt, fand bzw. finde ich auch merkwürdig. Im Gespräch mit Kaykero fiel das Argument, dass es sich hier vielleicht um ein besonderes Schwert handeln könnte (Kusanagi like), aber das bleibt vorerst spekulativ.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Wann hat Jiraiya denn etwas von der Größe zerstören können
    Na ja, er konnte offenbar mit bloßer Muskelkraft diesen riesigen Stier von Pain etliche Meter weit schleudern. Auch bezeugt ihm das dritte Databook ja, mit seinem Chou Odama Rasengan selbst ganze Berge aushöhlen zu können.
    Wie gesagt: Sowohl Sasuke als auch Jiraiya sind natürlich enorm stark, gar kein Zweifel. Aber allein der Umstand dass man Jiraiya mittlerweile wieder ins Spiel bringen kann, zeugt doch davon, dass wir es mit einer deutlichen Abschwächung von Sasuke und Naruto zu tun haben.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Dabei handelt es sich auch nur um KCM1 Naruto, KCM2 Naruto ist entsprechend stärker
    Stimmt, aber in diesem Mode hat er ja keinen Kage-like Gegner bekämpft – es sei denn, du beziehst dich auf Obito und Madara.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Hätte Naruto 1000 Doppelgänger benutzt wäre wohl mindestesn einer hinter die feindliche Linie gekommen
    Hehe, da fällt mir doch spontan Kakashis Ratschlag aus Part I ein: „Setze deine Künste nicht unüberlegt ein, ansonsten nutzen sie eher dem Gegner.“ Ein Getümmel aus Kagebunshin kann natürlich auch für Shin eine gute Gelegenheit sein, an Sasuke, Naruto oder eben vor allem Sarada heran zu kommen. Im schlimmsten Fall wäre das Ganze eine Verschwendung an Chakra. Da Chakra aus der physischen und psychischen Energie gewonnen wird, wird Naruto, sofern sein Training tatsächlich in den Jahren ins stocken kam, dementsprechend auch weniger Chakra haben – es sei denn, er nutzt das von Kurama.

    Aber das ist alles irrelevant: Klar, man könnte nun die nächsten paar Stunden damit verbringen sich die Köpfe zu zermartern, welche Strategie die beste gewesen wäre. Die Frage die ansteht ist eher, ob das gezeigte im Kontext der präsentierten Situation einigermaßen sinnvoll erscheint – und ich denke, hier habe ich meinen Standpunkt schon zu genüge vertreten.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Erinnerst du dich an Killerbee? Gegen ihn hat Sasuke schon Amaterasu eingesetzt und es gelöscht bevor er gestorben wäre, das wäre auch hier eine Möglichkeit gewesen.
    Aber warum ein Risiko eingehen? Die Polizei nimmt doch auch niemanden gefangen, indem sie ihn erstmal mit einem Flammenwerfer grillt und dann hofft, der Feuerlöscher kommt noch rechtzeitig.
    Nun könnte man argumentieren, dass Sakuras Eingreifen ja auch total gegen diesen Plan ging – und wäre damit im recht. Auf Sakuras Frage, wer denn dieser Kerl sei, antwortete Sasuke ja so in etwa: „Waren grad dabei, das herauszufinden...“, und ging demnach davon aus, dass Sakura dem einen Strich durch die Rechnung machte.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Naruto hat dort schon alle Angriffe abgefangen, erst danach taucht Sasuke auf und startet einen Angriff
    Nur ist das kein Angriff, es ist eine Abwehr. Shin „flog“ (bzw. fiel) doch weiterhin auf Naruto und Sarada zu, demnach wollte Sasuke, der ja auch in deutlicher Abwehrstellung auf den Plan trat, diesen aufhalten.
    Die Initiative ging doch eindeutig von Shin aus.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Auch erklärt das Sasukes Satz nicht das er mit voller Kraft zuschlagen will um es schnell zu beenden aber dann nur Katon nutzt.
    Stimmt, ist eine komische Wortwahl (was aber, gerade in Anbetracht der verschiedenen Übersetzungen, ebenfalls „halb so wild“ sein kann). Zumindest war das Goukakyu ziemlich kraftvoll.

    In der Mangapanda Version beispielsweise, sagt Sasuke folgendes:

    „I will make you give it all up now!“, was sich ungefähr mit „Ich werde euch [nun] alles aufgeben lassen“ übersetzen lässt. Demnach bezieht sich Sasuke hier eher auf die Pläne von Shin, und weniger auf seine Intention, „alles zu geben“.

    Wie gesagt, verschiedene Versionen machen das Ganze immer recht verwirrend. Keine Ahnung wer da am Ende recht hat, aber zumindest habe ich mittlerweile gelernt, in der Hinsicht vorsichtig zu sein.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Sasuke ist der einzige Ninja in der Geschichte von Naruto der dann plötzlich so handelt und das ist schon ziemlich weit hergeholt.
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Wir können stat Minato und Itachi auch Obito oder Kakashi nehmen, jeder von denen war kampffähig obwohl ein Kamerade dabei war zu sterben oder gestorben ist.
    „Kampffähig“ war Sasuke doch auch. Du tust ja gerade so, als sei Sasuke einfach starr vor Schreck stehen geblieben. Wie gesagt reagiert dort jeder anders, und ich möchte dich an Situationen erinnern wie die, als Tsunade sich vor Naruto geworfen hat – mehrmals. Oder als Kakashi Kurenai aus der Gefahrenzone brachte, anstatt ein Ninjutsu oder dergleichen zu nutzen – dies resultierte in einer schmerzhaften Rückenverletzung. Das sind eben Aktionen die im Bruchteil einer Sekunde durchgeführt werden müssen, und die können nicht immer so clever sein.

  12. #251
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Na, weißt du das? Wissen Naruto und Sasuke dies? Wer kann denn schon wissen, was Shin noch so alles auf Lager hat. Selbst Shinobi wie Torune haben Geheimwaffen, welche beim ersten Kontakt bereits tödlich enden können. Ist es nicht genau diese auf Taktik basierte Form des Kampfes, welche man doch so gern wieder sehen würde? Sicher, das gezeigte war (sicher auch den Umständen innerhalb sowie außerhalb des Mangas entsprechend-) nicht sonderlich „geschickt“, aber es ist ein Anfang.
    Klar, nur haben solche Dinge ab einem Gewissen Punkt von Macht keine Bedeutung mehr. Was kann Naruto denn noch gefährlich werden was auch logisch ist? Selbst jemand wie Torune könnte ihm durch Körperkontakt nichts mehr anhaben.
    Einzig weitere Otsutsukis oder andere außerirdische hätten evtl. noch ne Chance aber doch kein Uchiha der sich Danzo als Vorbild genommen hat.
    Man müsste Sasuke seine Augen nehmen und Naruto irgendwie den Kyuubi um die beiden auf eine Art zu schwächen die sich nicht so bescheurt anhört wie das was Kishi gerade zeigt.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Stimmt, fand bzw. finde ich auch merkwürdig. Im Gespräch mit Kaykero fiel das Argument, dass es sich hier vielleicht um ein besonderes Schwert handeln könnte (Kusanagi like), aber das bleibt vorerst spekulativ.
    Allerdings konnte nicht mal Kusanagi den 4-Tails Naruto kratzen dann sollte das bei 9-Tails-Chakra-Mod schon gar nicht gehen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Na ja, er konnte offenbar mit bloßer Muskelkraft diesen riesigen Stier von Pain etliche Meter weit schleudern. Auch bezeugt ihm das dritte Databook ja, mit seinem Chou Odama Rasengan selbst ganze Berge aushöhlen zu können.
    Wie gesagt: Sowohl Sasuke als auch Jiraiya sind natürlich enorm stark, gar kein Zweifel. Aber allein der Umstand dass man Jiraiya mittlerweile wieder ins Spiel bringen kann, zeugt doch davon, dass wir es mit einer deutlichen Abschwächung von Sasuke und Naruto zu tun haben.
    Ja ebe nicht, das was Sasuke gemacht hat war ein normales Chidori, er hat noch sein perfektes Susanoo und kann mit dem ebenfalls Chidori nutzen das sogar Bijuudama stoppen kann. Jiraiyas stärkster Angriff ist also nur so stark wie ein Sasuke der nicht mal ins schwitzen kommt. Sobald Sasuke auf Susanoo und Amaterasu zugreift ist er wieder weit über Jiraiya.
    Das gleiche gilt für Naruto wenn er sich nicht gerade dazu entschließt einfach in der Ecke zu stehen und nichts zu machen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Stimmt, aber in diesem Mode hat er ja keinen Kage-like Gegner bekämpft – es sei denn, du beziehst dich auf Obito und Madara.
    Es würde ihn auch nichts davon abhalten diese Doppelgänger einfach gegen Shin einzusetzen und wenn er Kage-Level ist bringt ihm das dann auch nichts.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Hehe, da fällt mir doch spontan Kakashis Ratschlag aus Part I ein: „Setze deine Künste nicht unüberlegt ein, ansonsten nutzen sie eher dem Gegner.“ Ein Getümmel aus Kagebunshin kann natürlich auch für Shin eine gute Gelegenheit sein, an Sasuke, Naruto oder eben vor allem Sarada heran zu kommen. Im schlimmsten Fall wäre das Ganze eine Verschwendung an Chakra. Da Chakra aus der physischen und psychischen Energie gewonnen wird, wird Naruto, sofern sein Training tatsächlich in den Jahren ins stocken kam, dementsprechend auch weniger Chakra haben – es sei denn, er nutzt das von Kurama.

    Aber das ist alles irrelevant: Klar, man könnte nun die nächsten paar Stunden damit verbringen sich die Köpfe zu zermartern, welche Strategie die beste gewesen wäre. Die Frage die ansteht ist eher, ob das gezeigte im Kontext der präsentierten Situation einigermaßen sinnvoll erscheint – und ich denke, hier habe ich meinen Standpunkt schon zu genüge vertreten.
    Naruto setzt die Doppelgänger schon lange nicht mehr einfach hirnlos ein, sowohl im Kampf gegen Pain als auch im Krieg oder gegen Kaguya hat er gezeigt das er mit ihnen umzugehen weiß. Das wäre also auch im Fall von Shin keine Verschwendung gewesen.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Aber warum ein Risiko eingehen? Die Polizei nimmt doch auch niemanden gefangen, indem sie ihn erstmal mit einem Flammenwerfer grillt und dann hofft, der Feuerlöscher kommt noch rechtzeitig.
    Nun könnte man argumentieren, dass Sakuras Eingreifen ja auch total gegen diesen Plan ging – und wäre damit im recht. Auf Sakuras Frage, wer denn dieser Kerl sei, antwortete Sasuke ja so in etwa: „Waren grad dabei, das herauszufinden...“, und ging demnach davon aus, dass Sakura dem einen Strich durch die Rechnung machte.
    Katon einzusetzen ist in dem Fall noch dümmer, denn das kann er nicht mit seinem Augen kontrollieren mit Amaterasu hat er schon mehrfach bewiesen das er damit nicht zwangsläufig alles und jeden niederbrennt.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Nur ist das kein Angriff, es ist eine Abwehr. Shin „flog“ (bzw. fiel) doch weiterhin auf Naruto und Sarada zu, demnach wollte Sasuke, der ja auch in deutlicher Abwehrstellung auf den Plan trat, diesen aufhalten.
    Die Initiative ging doch eindeutig von Shin aus.
    Was wäre wohl passiert wenn er weiter auf Naruto zugeflogen wäre? Ich gehe mal davon aus das der Kyuubi-Kopf ihn in Fetzen gerissen hätte. Das ganze wirkt einfach nicht durchdacht von Kishi und als müssten Naruto und Sasuke auf Teufel komm raus verlieren.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    „Kampffähig“ war Sasuke doch auch. Du tust ja gerade so, als sei Sasuke einfach starr vor Schreck stehen geblieben. Wie gesagt reagiert dort jeder anders, und ich möchte dich an Situationen erinnern wie die, als Tsunade sich vor Naruto geworfen hat – mehrmals.
    Tsunade hatte auch noch ihre Blutangst und erst als sie die überwunden hat hatte sie sich gegen Orochimaru verteidigt.


    Zitat .Null Beitrag anzeigen
    Oder als Kakashi Kurenai aus der Gefahrenzone brachte, anstatt ein Ninjutsu oder dergleichen zu nutzen – dies resultierte in einer schmerzhaften Rückenverletzung. Das sind eben Aktionen die im Bruchteil einer Sekunde durchgeführt werden müssen, und die können nicht immer so clever sein.
    Kakshi hatte auch keine andere Wahl, weil Itachi kurz davor war zu explodieren, im Gegensatz zu Sasuke hatter er hier keine andere Möglichkeit mehr, er musste schließlich acuh rausl

  13. #252
    Cloud Cloud ist offline
    Avatar von Cloud

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    also ich fand es schon lustig wie Sasukes Schwert mal ganz schnell in Naruto drin war
    mit einen Überaschungseffekt kann man den 2 schon sehr viel schaden

  14. #253
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline
    Avatar von Narutofreak1412

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand


  15. #254
    Kami Burn

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Recht gutes Chapter,auch wenn die Frage um Karins Mutter langsam an RTL Montag Nachmittags Programm erinnert (was für ein Glück dass die Katze jetzt endlich aus dem Sack ist). Orochimaru hat es wohl immer noch nicht geschafft einen Uchiha zu ''angeln'' und arbeitet unentwegt an seiner Unsterblichkeit.

    Ich frage mich nur,was aus Kabuto geworden ist...

  16. #255
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Ahja, also ist Shin nun weder Shisui (wobei die Sache mit dem Arm stimmte... nur aus komplett anderen Gründen), noch irgendwer sonst, sondern nur so ein Kerl - um ehrlich zu sein bin ich ein wenig enttäuscht. Es kann unmöglich sein, dass es sich bei Shin um eben jene "Gefahr" handelt, über die Sasuke zuvor sprach. Möglicherweise wird Shin helfen, diese zu lokalisieren, aber ein 08/15 Experiment von Orochimaru hat schlichtweg nicht die Gewichtung einer Kaguya.
    Ich könnte mir vorstellen, dass im Zuge der ganzen Sache mit den "Genen" und der Beziehung zwischen Elternteil und Kind, auch Kaguyas Familie (sei es Vater, Ehemann oder whatever) angebrochen wird.
    Es mag am Gaiden liegen, aber die Abfolge von Ereignissen war erneut ganz schön frequent. Die MP Version war zwar alles andere als sprachlich geschliffen, aber die Grundidee bezüglich der Gene finde ich schon einmal interessant - erinnert mich sehr an das Ende von MGS 2, wobei ich hoffe, dass Kishimoto es nicht so abstrakt macht...

    Karin ist also die Mutter? Irgendwie zweifle ich noch daran... Gerade in Anbetracht der Ganzen Klon Geschichte, vermute ich da doch andere Gründe hinter.

    @Dark Gamer: Sorry, dass ich erst jetzt wieder da bin. Wenn du willst können wir die Diskussion fortsetzen (und sei es per PW), aber ich denke, nun gibt es hier wichtigeres zu diskutieren, nicht?

  17. #256
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline
    Avatar von Narutofreak1412

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Woahhh, das neue Kapitel ist ja mal richtig krass!!!
    Richtig, richtig heftig!

    Suigetsu kommt vor, also ist es für mich sowieso schon 10/10 ( ), aber gleich auch die anderen Taka-Mitglieder und Orochimaru... Woah!
    Und soviele neue Infos über Shin und Orochimarus Experimente!
    Auch Chouchou war wieder mal richtig gut, wo sie meinte, dass sie sich nicht sicher ist, ob Orochimaru ne Frau oder ein Typ ist xDDD Weil ich musste auch erstmal das Bild auf mich wirken lassen, als Orochimaru gezeigt wurde. Seine Stimme im Anime ist ja auch von einer Frau sehr tief gesprochen, also ich kann mir das gut vorstellen, dass man sich da nicht sicher sein kann
    Yamato kam auch wieder vor! Alle verschwundenen Chars werden gezeigt und an Yamato hat deutlich der Zahn der Zeit genagt. Auf dem Panel davor, da dachte ich erst, dass es jemand neues mit Tobi-Maske wäre xD

    Aber den Vogel abgeschossen hat dann das Ende, wo Suigetsu mit Karins Nabelschnur und Saradas Speichel einen DNA-test durchführt und herauskommt, dass Sarada von Karin ist!!
    Wow, damit hätte ich jetzt echt nicht gerechnet. Sarada sieht so fertig aus und dann bezeichnet Naruto Sakura weiterhin als ihre Mutter... Da wäre ich auch ausgetickt!

    11/10 Also das ist mein Fav-Kapitel bisher! Alleine schon am Anfang die Farbseiten von den Organen und so, da hab ich schon echt Gänsehaut bekommen...

    @.Null

    Ich glaube die wahre Bedrohung gibt es dann erst im Boruto-Movie: http://www.forumla.de/f-naruto-160/t...e2#post4746175

  18. #257
    Xburn Xburn ist offline
    Avatar von Xburn

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat Narutofreak1412 Beitrag anzeigen
    Auf dem Panel davor, da dachte ich erst, dass es jemand neues mit Tobi-Maske wäre xD
    oh ja

  19. #258
    .Null .Null ist offline
    Avatar von .Null

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Zitat Narutofreak1412 Beitrag anzeigen
    Aber den Vogel abgeschossen hat dann das Ende, wo Suigetsu mit Karins Nabelschnur und Saradas Speichel einen DNA-test durchführt und herauskommt, dass Sarada von Karin ist!!
    Aber das ist doch sicher kein Zufall...
    In einem Kapitel, in welchem es vorwiegend darum geht, dass Orochimaru allerhand Klon-Experimente durchgeführt hat und die Frage gestellt wird, wie man genau die Verbindung zwischen "Kind" (oder Klon) und "Elternteil" (oder Spender) definiert, stellt sich nunmehr heraus, dass genau dieser Orochimaru über die DNS von Karin verfügt, welche - was ein Zufall - mit der von Sarada übereinstimmt. Ein Schelm, wer dabei böses denkt

    De facto wissen wir, und das ist ein bisschen schade, dass Sarada dem Dorf treu bleibt und schlussendlich die Schülerin von Sasuke wird. Demnach muss es da eigentlich mehr geben.

    EDIT:

    Zitat Narutofreak1412 Beitrag anzeigen
    Ich glaube die wahre Bedrohung gibt es dann erst im Boruto-Movie: Naruto Movie 2015
    Bin dem Link erst jetzt gefolgt.... What the fuck?!

  20. #259
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline
    Avatar von Narutofreak1412

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Haha, wisst ihr was richtig witzig wäre?
    Wenn Karin, als sie in Konoha waren, Sasukes Nabelschnur geklaut und wie einen Schatz in ihrem Schreibtisch gehütet hat xDDD
    Die Aussage "Think of my desk as a part of my body" würde dann nur noch mehr zu einem riesengroßen Missverständnis beitragen.
    Suigetsu meinte ja auch nur "I believe ths is from when Karin was born..." weil es allem Anschein nach ne Nabelschnur ist und sie eben den Satz oben gesagt hat, als die gegangen ist.

    @.Null
    Ja, so könnte es auch sein. Bin jetzt auch wieder am zweifeln...
    Ich könnte mir zum Beispiel auch vorstellen, dass Karin einfach etwas Sasuke DNA von Orochimaru geklaut und in ihrem Schreibtisch versteckt hat xD
    Also ich glaube es erst 100%tig, wenn das Gaiden abgeschlossen ist und ich den Film gesehen habe und man das bis dahin so stehenlässt.

  21. #260
    Pánthéos

    AW: Boruto Manga (Spin-off) japanischer Stand

    Ich würde die Möglichkeit nicht ausschließen das Sasuke unter anderem Gene von Karin in sich trägt (hat sich ja oft genug an ihr geheilt, wer sagt das dabei nicht welche übertragen und angezüchtet werden?) und somit quasi nur deshalb ein Match zustande kommt.

Seite 13 von 32 ErsteErste ... 312131423 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Bleach | Manga jap. Stand: ein Bleach talk darf nicht fehlen, also Handlung Der 15-jährige Schüler Ichigo Kurosaki besitzt schon seit seiner Kindheit die Fähigkeit,...

  2. Fairy Tail Manga jap. Stand: So da es ja einen Anime Thread gebt in dem ja Spoilern nicht erwünscht ist mach ich einen Manga Thread auf :] So dann können die Diskussionen rund...

  3. Hunter x Hunter - Manga (Japanischer Stand): Da der Manga ja im Juni weiterlaufen sollte, dachte ich mir mal das man schon ruhig einen HxH Manga Thread dazu erstellen könnte (gesagt, getan!). ...

  4. Naruto Manga (japanischer Stand): Hallo! Der alte Thread zum Manga von Naruto ist mittlerweile verdammt lange und sehr unübersichtlich geworden. Daher nehme ich das Unterforum...

  5. Boruto Manga - japanischer Stand: Klaro, warum nicht? ^^ Warum heißt dieser Thread eigentlich Naruto Shippuuden Manga? Es gibt doch nur einen normalen Naruto Manga und Shippuuden...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

boruto manga deutsch

boruto manga

boruto manga german

stirbt naruto in boruto

Boruto Auge

naruto und sasuke verlieren einen armboruto manga 1 deutschNinja manga ausschnittestirbt narutoBoruto manga #47boruto erwachsenboruto mitsuki manga germancontentjapanischer manganaruto boruto manga bundboruto fanfiction deutschboruto manga 26 deutschboruto manga 28 himawariboruto byakuganboruto zeitsprungboruto eltern sterbenboruto manga naruto todist sarada sakuras tochternaruto tot borutoBoruto rasengan