Seite 292 von 294 ErsteErste ... 272282291292293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.821 bis 5.840 von 5880
  1. #5821
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Der Coronavirus

    Ein kleiner Eindruck aus Schweden mit Gunnar Keiser. Wirk sehr ehrlich und nicht Manipulativ.

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #5822
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    SIehe unten. Es wurden schon Millionen von Menschen geimpft und bisher ist noch keiner nachweisbar wegen der Impfung tot umgekippt. Außerdem habe ich sicher nicht 1/3 der Menschen unterstellt, sich aus Prinzip nicht impfen zu lassen, wo du das wieder herauslesen willst, ist mir schleierhaft. Ich habe geschrieben, dass es keinen Grund gibt, mit Hinweis auf "Langzeitfolgen" eine Impfung zu verweigern, weil quasi alle Experten sagen, dass Folgen, die "lange Zeit nach der Impfung" auftreten, extrem extrem unwahrscheinlich sind. Und wer es dennoch als Argument heranzieht, hat sich eben nicht schlau gemacht oder hat seine eigenen "alternativen Fakten". Und da kann man dann natürlich von einer prinzipiellen Ablehnung reden.
    ja, ja, diese Profis und ihre Garantie eines "sicheren Impfstoffs, ohne Probleme oder Schäden" kennen wir nur zu gut

    https://www.spiegel.de/gesundheit/di...a-1229144.html

    da war auch alles unbedenklich und gut verträglich. Geschichte widerholt sich. So wie ein Schweinegrippe-Impfstoff schnell her musste muss jetzt auch ein Corona-Impfstoff schnell her der natürlich auch "sehr gut verträglich ist" selbstverständlich

    Nur mal nebenbei, es redet keiner davon das die Leute nach der Impfung tot umkippen sondern von anderen Begleiterscheinungen welche die Impfung bringen kann wie z. B.

    "Allergischer Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen"

    oder von mir aus auch Narkolepsie oder andere digen an denen man nicht stirbt die man aber nicht mehr los wird.

    Man soll auf Spezialisten hören, da war man bei der Schweinegrippe auch gut mit bedient wenn man auf besagt Spezialisten gehört hat

  4. #5823
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Nebenwirkungen wie allergischer Schock und sowas treten sehr unmittelbar auf und wären in der heute vernetzten Welt schon längst bekannt. So wie es die bereits bekannten Fälle des Corona Impfstoffs sind.

    Bei Pandemrix und der Narkolepsie war auch eine genetische Kompnente ausschlaggebend. War hatte eh die Veranlagung dazu. Die Impfung war dann, leider, der Auslöser. Aber nicht die Ursache.
    Aber hätte das Narkolepsie-Risiko bei Pandemrix der EMA damals auffallen können? Darüber streiten sich die Mediziner noch. Tatsächlich werden viele Nebenwirkungen erst offenbar, wenn die Impfstoffe nicht nur – wie in den klinischen Tests – an Hunderten oder Tausenden Probanden getestet werden, sondern in der Praxis an Zehntausenden Patienten. Mittlerweile gibt es Hinweise, dass eine bestimmte genetische Disposition der Patienten die Entstehung der Narkolepsie begünstigt hat

    https://amp2.wiwo.de/unternehmen/ind.../26721486.html

    Und Zehntausende Probanden hatten wir beim Coronaimspfstoff

  5. #5824
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    +++ 14:14 Wahrscheinlich "zeitlich zufällig": Zehn Schwerkranke sterben kurz nach Impfung +++

    https://www.n-tv.de/panorama/14-38-I...e21626512.html

    Bei der Impfung ist es "zeitlich zufällig" - bei einer Corona-Infektion wären es Corona-Tote gewesen.

  6. #5825
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Nebenwirkungen wie allergischer Schock und sowas treten sehr unmittelbar auf und wären in der heute vernetzten Welt schon längst bekannt. So wie es die bereits bekannten Fälle des Corona Impfstoffs sind.

    Bei Pandemrix und der Narkolepsie war auch eine genetische Kompnente ausschlaggebend. War hatte eh die Veranlagung dazu. Die Impfung war dann, leider, der Auslöser. Aber nicht die Ursache.



    https://amp2.wiwo.de/unternehmen/ind.../26721486.html

    Und Zehntausende Probanden hatten wir beim Coronaimspfstoff
    es ist doch vollkommen egal was da ausschlaggebende war, der Punkt ist, es wurde ein Impfstoff zugelassen UND verabreicht von dem gesagt wurde er wäre ungefährlich und man solle sich doch impfen lassen.

    Man hat hier auf "Profis" gehört und was ist das Ende vom Lied? "Wir wussten ja nicht das solche Nebenwirkungen auftreten" "Der Impfstoff war einfach zu neu" "Fehler passieren halt"

    dann macht mal eure Fehler, aber nicht auf meine Kosten oder auf die Kosten von mir nahe stehenden Personen

    Schweinegrippe hat uns mehrere Sachen deutlich gezeigt:
    - Politik lässt gefährliche nicht ausreichend getestet Impfstoffe zu wenn sie unter Druck stehen und sagt den Bürgern dann alles wäre unbedenklich
    - Firmen stellen bedenkliche Impfstoffe in Massen her wenn die Kasse klingelt und der Druck der Länder groß genug ist
    - Der Bürger bekommt dann am Ende eine Entschuldigung wenn er mit Langzeitschäden durch Impfugen rumläuft

    Braucht mir also keiner mit Experten zu kommen wenn man sich anschaut was diese Experten in der Vergangenheit fabriziert haben, gerade Drosten mit seiner Schweinegrippe Prognose.

  7. #5826
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Der Coronavirus

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Es gibt bereits 40.000 bis 50.000 Impfungen aus der Testphase. Da wären Langzeitfolgen schon aufgefallen.

    Stand jetzt gibt es auch schon rund 15 Millionen Impfungen weltweit.

    https://www.zdf.de/nachrichten/polit...daten-100.html
    15 Millionen ist halt aber auch einfach mal gar nichts. Habe ich ja vor ein paar Tagen geschrieben gehabt. Innerhalb unserer Familie konnten die Ärzte nicht mal was zu den Entzündungswerten im Körper sagen, da OP + schwaches Immunsystem + Corona keiner auf dem Schirm hatte scheinbar. Aber bei 50.000 Testläufen und 15 Millionen Impfungen bei 7,7 Milliarden Menschen ist jetzt alles klaro? I don't think so. Das sind nicht mal 0,2%, die geimpft sind. Also eigentlich gar nix.

    Und ich sage es hier auch noch mal, da ja scheinbar auch schnell gerne Verschwörungstheorien ähnlich der ganzen Anti-Corona-Intelligenzbestien in den Raum geworfen werden. Wir/ich sind nicht gegen Impfen und werden es auch später machen lassen, aber nicht sofort. Wer meint, dass man damit irgendwelchen "Anti-Impfen-Prinzipien" folgt, sollte seinen Aluhut mal gehörig lockern.

  8. #5827
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Der Coronavirus

    Moderation:
    Den letzten Beitrag habe ich gelöscht.
    Bleibt beim Thema und auch bitte ernst dabei.

  9. #5828
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Der Astrazeneca Impfstoff - der meines Wissens hauptsächlich in GB verimpft wird - hat eine Wirksamkeit von gerade mal 62% nach 2 Impfungen (1x halbe Dosis, 1x ganze Dosis) über alle Altersklassen verteilt. Der Impfstoff hat eine 90% Wirksamkeit für u55-jährige nach 2 Impfungen (1x halbe Dosis, 1x ganze Dosis).
    Nö, 62% bei 2 vollen Dosen, 90% bei 1x halbe, 1x volle Dosis. Wenn sich letzteres also als die bessere Variante herausstellen sollte, hat man quasi 90% Schutzwirkung. Muss man natürlich weiter untersuchen.
    https://www.wienerzeitung.at/nachric...r-wirksam.html

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Gunnar Keiser. Wirk sehr ehrlich
    Haha, finde den Fehler.
    Das war doch der, von dem hier jemand ein Video verlinkt hatte, in dem er meinte, man könne Rezo und MaiLab schon ansehen, dass sie dumm sind. Oder?

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    ja, ja, diese Profis und ihre Garantie eines "sicheren Impfstoffs, ohne Probleme oder Schäden" kennen wir nur zu gut

    https://www.spiegel.de/gesundheit/di...a-1229144.html

    da war auch alles unbedenklich und gut verträglich. Geschichte widerholt sich. So wie ein Schweinegrippe-Impfstoff schnell her musste muss jetzt auch ein Corona-Impfstoff schnell her der natürlich auch "sehr gut verträglich ist" selbstverständlich

    Nur mal nebenbei, es redet keiner davon das die Leute nach der Impfung tot umkippen sondern von anderen Begleiterscheinungen welche die Impfung bringen kann wie z. B.

    "Allergischer Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen"

    oder von mir aus auch Narkolepsie oder andere digen an denen man nicht stirbt die man aber nicht mehr los wird.

    Man soll auf Spezialisten hören, da war man bei der Schweinegrippe auch gut mit bedient wenn man auf besagt Spezialisten gehört hat
    Es gibt halt nur wesentliche Unterschiede zwischen den Impfungen bzw. den Tests vor der Zulassung, die eigentlich auch alle schon mal in einem hier verlinkten Video aufgezählt wurden...

    Damals wurden in den klinischen Studien so wenig Menschen getestet, dass die Nebenwirkungen (Narkolepsie) gar nicht auffallen konnten, weil sie bei wesentlich weniger geimpften Menschen in Relation aufgetreten sind, als Teilnehmer an der Phase 3 gab.

    Die Phase 3 Zeit wurde verlängert, weil man bemerkt hat, dass, wenn es Spätfolgen gibt, diese zwischen 6-8 Wochen nach der Impfung auftreten. Diese Zeit hat man bei den aktuellen Tests zum Covid19-Impfstoff locker eingehalten.

    Aber vermutlich willst du ja mit Fakten gar nicht verwirrt werden, oder?

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    15 Millionen ist halt aber auch einfach mal gar nichts. Habe ich ja vor ein paar Tagen geschrieben gehabt. Innerhalb unserer Familie konnten die Ärzte nicht mal was zu den Entzündungswerten im Körper sagen, da OP + schwaches Immunsystem + Corona keiner auf dem Schirm hatte scheinbar. Aber bei 50.000 Testläufen und 15 Millionen Impfungen bei 7,7 Milliarden Menschen ist jetzt alles klaro? I don't think so. Das sind nicht mal 0,2%, die geimpft sind. Also eigentlich gar nix.

    Und ich sage es hier auch noch mal, da ja scheinbar auch schnell gerne Verschwörungstheorien ähnlich der ganzen Anti-Corona-Intelligenzbestien in den Raum geworfen werden. Wir/ich sind nicht gegen Impfen und werden es auch später machen lassen, aber nicht sofort. Wer meint, dass man damit irgendwelchen "Anti-Impfen-Prinzipien" folgt, sollte seinen Aluhut mal gehörig lockern.
    15 Millionen wäre grob 1/5 von Deutschland. Wenn es da jetzt noch kein massenhaftes Sterben oder Verkrüppeln gegeben hat, dann kann man die Folgen im Verhältnis zu 40.000 Toten durch Corona wohl als absolut verschmerzbar betrachten.

  10. #5829
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Nö, 62% bei 2 vollen Dosen, 90% bei 1x halbe, 1x volle Dosis. Wenn sich letzteres also als die bessere Variante herausstellen sollte, hat man quasi 90% Schutzwirkung. Muss man natürlich weiter untersuchen.
    https://www.wienerzeitung.at/nachric...r-wirksam.html
    Was stimmt jetzt?

    "AstraZeneca Life Science / Oxford University (UK)

    im Zulassungsverfahren in der EU seit 12.01.2021 mit Aussicht auf Bewertung bis Ende Januar, da Teil des Zulassungsantrags schon zuvor im "Rolling Review" durchgearbeitet worden ist. In UK seit 30.12. für "emergency supply" zugelassen. Lizenzversion "Covishield" des Unternehmens Serum Institute of India in Indien seit 02.01. für "emergency use" zugelassen. Zuvor Studien in Brasilien (seit Ende Juni), den USA (seit Anfang September) und UK. Zwischenergebnis aus Phase III mit bis zu 55 jährigen gesunden Teilnehmern und Dosierung "erst halbe, dann volle Dosis": 90 % Wirksamkeit; Zwischenergebnis aus Phase III mit beliebig alten Teilnehmern einschl. Vorerkrankten und Dosierung "zweimal volle Dosis": 62 % Wirksamkeit"

    https://www.vfa.de/de/arzneimittel-f...irus-2019-ncov

    Das mit 2x volle Dosis stimmt - hab ich falsch zitiert. Die Unterscheidung zwischen "unter 55-jährigen" und "alle Altersklassen" steht aber hier auch drinnen.

  11. #5830
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Der Coronavirus

    Ein Schweizer Heimbewohner wurde trotz Impfunverträglichkeit gegen Corona geimpft und verstarb.

    Der zuständige Heimarzt wurde vom Impfteam nicht kontaktiert, sonst hätte es erfahren, dass einer der Bewohner auf eine frühere Grippeimpfung negativ reagiert hatte und deshalb auf weitere Impfungen verzichtet wurde.

    https://www.zeitpunkt.ch/heiligabend...ge-spaeter-tot

  12. #5831
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Ein Schweizer Heimbewohner wurde trotz Impfunverträglichkeit gegen Corona geimpft und verstarb.

    Der zuständige Heimarzt wurde vom Impfteam nicht kontaktiert, sonst hätte es erfahren, dass einer der Bewohner auf eine frühere Grippeimpfung negativ reagiert hatte und deshalb auf weitere Impfungen verzichtet wurde.

    https://www.zeitpunkt.ch/heiligabend...ge-spaeter-tot
    Ein tolles Beispiel für menschliches Versagen. Das sagt aber nichts über den Impfstoff aus. Dass der Impfstoff nicht bei bekannten Unverträglichkeiten gegen andere Impfungen oder einzelne Bestandteile verabreicht werden sollte, war schon vor der ersten Impfung bekannt. Deshalb wurden auch gar nicht erst Probanden mit bekannten Allergien in die Testphasen aufgenommen. Du frisst ja auch keinen Snickers, wenn du weißt, dass du eine Erdnussallergie hast.

  13. #5832
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Ein Schweizer Heimbewohner wurde trotz Impfunverträglichkeit gegen Corona geimpft und verstarb.

    Der zuständige Heimarzt wurde vom Impfteam nicht kontaktiert, sonst hätte es erfahren, dass einer der Bewohner auf eine frühere Grippeimpfung negativ reagiert hatte und deshalb auf weitere Impfungen verzichtet wurde.
    Was sollen uns diese Worte sagen? Dass Menschen Fehler machen können?

    EDIT: Jonny war schneller.

  14. #5833
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Es passt einfach nicht mehr zusammen.

    "Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus bleiben auf einem hohen Niveau - trotz Lockdowns. Die "#ZeroCovid"-Initiative fordert eine radikale Maßnahme zur Pandemiebekämpfung für ganz Europa. Die bisherige Strategie habe versagt, sagen die Aktivisten."

    https://www.n-tv.de/panorama/ZeroCov...e22292433.html

    Europaweit soll - nach Meinung der Aktivisten - die Wirtschaft komplett heruntergefahren werden, um die Corona-Infektionen auf 0 zu bringen. Auch bekannte Namen von der Klima-Bewegung letztes Jahr findet man darunter. Wer das ganze bezahlen soll, ist auch schnell ausfindig gemacht: Die Leute mit hohen Vermögen oder hohen Unternehmensgewinnen - also prinzipiell die Selbstständigen und Unternehmen, die man entweder in der Krise schließt und die von ihrem Vermögen zehren - oder aber die, die sich während der Krise dann den Hintern abrackern und für die zahlen sollen, die im Sommer mit Kurzarbeit Donnerstag und Freitag Nachmittag bei schönem Wetter zum Badesee gefahren sind bei kaum Einkommensverlust.
    Lustigerweise ist die Forderung für das selbe Ergebnis immer die selbe: Bezahlen sollen nicht die, die es fordern - sondern immer die anderen. Diese Selbstverständlichkeit, über die man heute über andere Leute Eigentum bestimmen will, ist einfach nur bedenklich - und ehrlicherweise zum Kotzen. Würde man die Pensionen von Politikern und Beamte, sowie die Rentenansprüche der Angestellten mit dem derzeit gültigen Barwert abzinsen - was eine gängige Methode zur Wertbestimmung ist - würde sich die Millionärsdichte in Deutschland drastisch erhöhen. Aber nein - das Vermögen der Unternehmer und Selbstständigen, das möchte man anzapfen.

    Die Kehrseite ist dann Amerika:

    "Aufgrund ihrer Ergebnisse gehen die Forschenden davon aus, dass sich auch Sars-CoV-2 zu einem endemischen Erreger, also einem, der dann nur noch in bestimmten Regionen auftritt, entwickeln wird. Der Infektiologin Lavine zufolge sei Sars-CoV-2 langfristig ungefährlich für die Menschheit. Die Forschenden gehen in ihren Ausführungen, die im Fachmagazin "Science" veröffentlicht wurden, sogar noch einen Schritt weiter: Sie halten es für möglich, dass Covid-19-Impfungen in Zukunft unnötig sein könnten."

    https://www.n-tv.de/wissen/Modell-sa...e22290733.html


    Aber mei - was will man von Mitgliedern der Grünen auch schon erwarten. Da bläst man immer ins selbe Horn.

  15. #5834
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Lustigerweise ist die Forderung für das selbe Ergebnis immer die selbe: Bezahlen sollen nicht die, die es fordern - sondern immer die anderen. Diese Selbstverständlichkeit, über die man heute über andere Leute Eigentum bestimmen will, ist einfach nur bedenklich - und ehrlicherweise zum Kotzen. Würde man die Pensionen von Politikern und Beamte, sowie die Rentenansprüche der Angestellten mit dem derzeit gültigen Barwert abzinsen - was eine gängige Methode zur Wertbestimmung ist - würde sich die Millionärsdichte in Deutschland drastisch erhöhen. Aber nein - das Vermögen der Unternehmer und Selbstständigen, das möchte man anzapfen.
    Wenn Du schon die Renten- und Pensionsansprüche mit einem Vermögen vergleichst:

    Schon mal was von Vermögenssteuer gehört?
    Nein? Stimmt, die gibt es in der BRD auch seit 1997 nicht mehr.
    Schon mal was von der Steuer auf Renten und Pensionen gehört?
    Nein? Die Rentensteuer gibt es seit 2005 aber. Pensionen wurden schon jahrzehntelang voll als Einkommen besteuert.
    Das heißt, auch im Alter leisten Rentner und Pensionäre ihren solidarischen Beitrag. Die Vermögenden nicht.

  16. #5835
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Der Coronavirus

    Als Mitarbeiter im Krankenhaus bin ich Kategorie 1 und hatte heute meinen Termin. Ich habe mich eigentlich lange gegen die Impfung gewehrt bzw war dagegen. Habe dann viele Paper gelesen und mich dann doch dafür entschieden. Ich habe den Moderna Impfstoff heute um 16 Uhr erhalten und werde gerne über Nebenwirkungen bei mir berichten

  17. #5836
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Als Mitarbeiter im Krankenhaus bin ich Kategorie 1 und hatte heute meinen Termin. Ich habe mich eigentlich lange gegen die Impfung gewehrt bzw war dagegen. Habe dann viele Paper gelesen und mich dann doch dafür entschieden. Ich habe den Moderna Impfstoff heute um 16 Uhr erhalten und werde gerne über Nebenwirkungen bei mir berichten
    Falls du es überhaupt noch kannst... Trotz aller Differenzen, die es sicher gegeben hat, war es schön, dich hier erlebt zu haben. Machet jut. :'(



    Ne, Ernst beiseite: Ja, ist sicher interessant, mal einen persönlichen Bericht zu hören, auch wenn der natürlich nicht repräsentativ ist (egal in welche Richtung er ausfällt).

  18. #5837
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Als Mitarbeiter im Krankenhaus bin ich Kategorie 1 und hatte heute meinen Termin. Ich habe mich eigentlich lange gegen die Impfung gewehrt bzw war dagegen. Habe dann viele Paper gelesen und mich dann doch dafür entschieden. Ich habe den Moderna Impfstoff heute um 16 Uhr erhalten und werde gerne über Nebenwirkungen bei mir berichten
    Merkst Du schon was vom Autismus?
    (Duck und weg)

  19. #5838
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    +++ 14:14 Wahrscheinlich "zeitlich zufällig": Zehn Schwerkranke sterben kurz nach Impfung +++

    https://www.n-tv.de/panorama/14-38-I...e21626512.html

    Bei der Impfung ist es "zeitlich zufällig" - bei einer Corona-Infektion wären es Corona-Tote gewesen.
    Finde es merkwürdig....bei dem Corona Virus wird der Tot den der Corona Virus herbeigeführt hat angezweifelt. Aber hier darf es nicht zufällig sein? Noch dazu bei Leuten die auf eine Palliativstation lagen....?

    Die Letalität beträgt beim Coronavirus 2,2% ( 92 Mill infizierte, knapp 2 Mill Tote) . Nehmen wir an, dass die 10 Leute an der Impfung gestorben sind ( was ja nicht fest steht oder vllt auch nicht nachweisbar ist). Dann sind das 10 Leute von 15 Millionen. Dann reden wir von einer Sterblichkeit von 0,006 oder sowas. Was wiegt also schwerer?
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    es ist doch vollkommen egal was da ausschlaggebende war, der Punkt ist, es wurde ein Impfstoff zugelassen UND verabreicht von dem gesagt wurde er wäre ungefährlich und man solle sich doch impfen lassen.
    Ah....es ist also egal was der ausschlaggebende Punkt war der etwas herbeigeführt hat? Interessant Du drehst dir auch alles zu Recht wie es passt. Das ist unglaublich.
    Sonst hat Jonny dazu alles gesagt...was ich übrigens auch schon in den letzten Tagen mehrfach erwähnt habe. Zumindest zwei mal.
    Zitat Dark Gamer
    Braucht mir also keiner mit Experten zu kommen wenn man sich anschaut was diese Experten in der Vergangenheit fabriziert haben, gerade Drosten mit seiner Schweinegrippe Prognose.
    Was die Schweinegrippe angeht, da hat Drosten sich bereits zu geäussert warum man sich damals verschätzt hat:
    https://www.stern.de/gesundheit/coro...2-9271614.html

    Zitat Counterweight Beitrag anzeigen
    15 Millionen ist halt aber auch einfach mal gar nichts. Habe ich ja vor ein paar Tagen geschrieben gehabt. Innerhalb unserer Familie konnten die Ärzte nicht mal was zu den Entzündungswerten im Körper sagen, da OP + schwaches Immunsystem + Corona keiner auf dem Schirm hatte scheinbar. Aber bei 50.000 Testläufen und 15 Millionen Impfungen bei 7,7 Milliarden Menschen ist jetzt alles klaro? I don't think so. Das sind nicht mal 0,2%, die geimpft sind. Also eigentlich gar nix.

    Und ich sage es hier auch noch mal, da ja scheinbar auch schnell gerne Verschwörungstheorien ähnlich der ganzen Anti-Corona-Intelligenzbestien in den Raum geworfen werden. Wir/ich sind nicht gegen Impfen und werden es auch später machen lassen, aber nicht sofort. Wer meint, dass man damit irgendwelchen "Anti-Impfen-Prinzipien" folgt, sollte seinen Aluhut mal gehörig lockern.
    Keiner hat dich hier in den Topf geworfen. Ich zumindest nicht. Ja 15 Mill. von 8 Milliarden oder so sind wenig aber bei der Menge wäre bereits schon einiges bekannt. Eh wir dran sind, wären sogar die 6-8 Wochen rum wo Folgeschäden bzw Langzeitfolgen auftreten können. Die aber wie gesagt bereits in der Testphase mit eingeplant wurden.

  20. #5839
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Wenn Du schon die Renten- und Pensionsansprüche mit einem Vermögen vergleichst:

    Schon mal was von Vermögenssteuer gehört?
    Nein? Stimmt, die gibt es in der BRD auch seit 1997 nicht mehr.
    Schon mal was von der Steuer auf Renten und Pensionen gehört?
    Nein? Die Rentensteuer gibt es seit 2005 aber. Pensionen wurden schon jahrzehntelang voll als Einkommen besteuert.
    Das heißt, auch im Alter leisten Rentner und Pensionäre ihren solidarischen Beitrag. Die Vermögenden nicht.
    Da verwechselt wohl jemand Einkommenssteuer mit Vermögenssteuer.
    Die Renten - also die Ausgaben für die Sozialversicherungsbeiträge - wurden ja in den Jahren zuvor auch steuerlich geltend gemacht, also in der Einkommenssteuererklärung oder über die abgeführte Lohnsteuer vom Arbeitgeber steuermindernd berücksichtigt auf der Arbeitnehmerseite - und auf der Arbeitgeberseite, der ja 50% der ganzen Sozialabgaben zusätzlich zum Arbeitnehmer abführt ist dies ja ebenso als ergebnismindernde Ausgabe erfasst und wirkt sich steuermindernd aus - daher müssen sie nachher auch versteuert werden, wenn sie empfangen werden. Ist doch logisch, oder?
    Vermögen, das aufgebaut wurde, wurde vom Nettoverdienst - also vom versteuerten Einkommen - geschaffen - und soll jährlich fortlaufend versteuert werden bei einer Vermögenssteuer. Das ist aus der Sichtweise schon problematisch, weil die Erträge aus Vermögen auch versteuert werden - wie es bei Renten und Pensionen auch ist. Wer also in Anbetracht der Tatsache Renten und Pensionen nicht als Vermögensanspruch deklariert und das auf eine andere Stufe setzt, hat mal nichts verstanden von der Steuerpolitik.
    Diese Möglichkeit der Absetzbarkeit von Rentenerträgen in der Zukunft habe ich als Selbstständiger nicht - weder in der Lebensversicherung, noch wenn ich in Aktien investiere, noch wenn ich in ETFs oder aktiv gemanagte Fonds investiere. Das kommt alles von schon versteuerten Einkommen.
    Wenn ich mir ein Grundstück für 150.000 Euro kaufe, um ein Haus zu bauen, in dem ich meinen Lebensabend verbringen möchte, dann kommt dieses Geld von versteuerten Einkommen - und noch dazu werd ich über die Grundsteuer als schon gesetzte Vermögenssteuer jedes Jahr belastet, ohne eine Leistung dafür zu erhalten.

    Richtig ist: Es gab bis 1997 eine Vermögenssteuer. Steuerlich hat sich aber vieles seit 1997 geändert: Meine Eltern konnten deren Lebensversicherung noch steuerlich absetzen und was man rausbekam war steuerfrei. Immobilienvermögen bis 1997 wurde nach dem Einheitswert bewertet - und zwar von 1914 oder sowas um den Dreh. Immobilienpreise waren aufgrund der Hochzinsphase auch deutlich niedriger als heute - nur Immobilien fließen bei der EZB zur Berechnung der Inflationsrate nunmal nicht mit rein und Asset-Preise haben sich aufgrund der Nullzinspolitik in den letzten 10 Jahren - auch aufgrund der Krisen-Euroländer - drastisch erhöht. Insofern ist die Situation von vor 23 Jahren mit heute überhaupt nicht vergleichbar.
    Obendrein wird vom Staat kein Freibetrag auf Vermögen jemals nach oben korrigiert. Der Sparer-Pauschbetrag liegt seit 12 Jahren bei 800 Euro - die Grenze für 450 Euro Jobs - also Jobs, die man neben seinem Hauptjob machen möchte oder als Student neben der Uni ausführt - wurde nie erhöht, trotz dass es im selben Zeitraum Lohnerhöhungen sowie die Erhöhung des Mindestlohns gab.
    Man kann hier ewig weitermachen...

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Finde es merkwürdig....bei dem Corona Virus wird der Tot den der Corona Virus herbeigeführt hat angezweifelt. Aber hier darf es nicht zufällig sein? Noch dazu bei Leuten die auf eine Palliativstation lagen....?
    Nein, das trifft den Kern der Aussage nicht, auf den ich hinaus wollte. Das geht nur wieder zum Thema "An Corona" oder "Mit Corona" gestorben.

  21. #5840
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline
    Avatar von Dark Gamer

    Der Coronavirus



    wer sich übrigens fragt was von den öffentlich Rechtlichen so kommt die wir mit bezahlen!!!!

    Das ist eine Sauerei die an Widerwertigkeit nicht zu überbieten ist. Jeder der da mitgearbeitet hat braucht sich moralisch gar nicht über irgendjemanden erheben.
    Das sowas offiziell und staatlich ist zeigt in was für einer Zeit wir leben.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...