Seite 554 von 584 ErsteErste ... 534544553554555564574 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.061 bis 11.080 von 11661
  1. #11061
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Der Coronavirus

    Helm, Knieschoner und Rückenprotektor Zuhause nicht vergessen!

  2. Anzeige

    Der Coronavirus

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #11062
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Der Coronavirus

    Wenn er weiterhin Maske tragen will dann soll er das doch tun. Was muss so ein unnötiger Kommentar sein?

  4. #11063
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Der Coronavirus

    Eine Ansteckung mit einem potenziell tödlichen Virus vermeiden wollen ist halt erst ab 5-8 Risikofaktoren hinnehmbar. Wenn man nur 4 hat, ist man leider eine weinerliche, jammernde Angsthasenpussy.

  5. #11064
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Bin bei dir.

    Muss auch sehr aufpassen (nicht wegen mir sondern wegen der Familie)

    Wir werden sehen was passiert.

    Ich glaube, dass ohne Masken die Todeszahlen steigen, aber nicht so hoch.

    Hingegen wird es massive Krankheitstage in Deutschland geben.

    Allerdings ist auch hier, die frage, was der jeweilige Betrieb macht.

    Corona Vorsicht oder Corona regeln ade?

    Wird bestimmt jeder Betrieb anders machen.

    Bin mal gespannt, ob ich mich in bezug auf die Krankheiten geirrt habe.

    Wenn ja. Tja bescheiden gelaufen.
    @TheBRS es gab einige menschen, die waren auch gegen eine Sicherheitsbeschränkung. Was war das noch...?

    Der Sicherheitsgurt. Hat die Todeszahlen von ca. 10.000 auf ca. 3.000 gedrückt.

    Sicherheits bedenken sind eben manchmal doch sinnvoll.

  6. #11065
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Ich frage mich halt, warum wir ohne mit der Wimper zu zucken 300 Tote pro Tag akzeptieren. Die zumindest teilweise vermeidbar wären.
    Der Sicherheitsgurt und vieles mehr wurde eingeführt, weil wir über 55 Verkehrstote pro Tag hatten. Wir sind jetzt unter 10 gekommen.
    Unser Narrativ ist doch zur Zeit: So lange die Kranken rechtzeitig sterben und die Intensivstationen wieder frei machen, ist alles in Ordnung.
    Die Pandemie hat uns ganz schön zynisch gemacht.

  7. #11066
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Unser Narrativ ist doch zur Zeit: So lange die Kranken rechtzeitig sterben und die Intensivstationen wieder frei machen, ist alles in Ordnung.
    Genau so ist es. Und es war nie anders.

    Die Maßnahmen gab es nunmal nur deshalb, um das Gesundheitssystem nicht kollabieren zu lassen.

  8. #11067
    HardAndSoft HardAndSoft ist gerade online

    Der Coronavirus

    Zitat Shiroko Beitrag anzeigen
    Genau so ist es. Und es war nie anders.

    Die Maßnahmen gab es nunmal nur deshalb, um das Gesundheitssystem nicht kollabieren zu lassen.
    Das ist falsch.

    Die Bundesregierung verfolgt mit ihrem Handeln drei Ziele:

    • Gesundheit schützen und Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems bewahren.
    • Folgen für Bürgerinnen und Bürger, Beschäftigte und Unternehmen abfedern.
    • Pandemie in internationaler Zusammenarbeit bewältigen.


    Die beschlossenen Maßnahmen werden regelmäßig durch die Bundesregierung und die Länder daraufhin überprüft, ob sie weiter notwendig und verhältnismäßig oder ob Anpassungen erforderlich sind. Bei der Antwort auf diese Frage wird sorgfältig abgewogen, welche Maßnahmen die Ausbreitung des Virus wirksam verhindern und welche sozialen und wirtschaftlichen Folgekosten damit jeweils verbunden sind.
    https://www.bundesregierung.de/breg-...ndemie-1747714

    Der Erfolg der Maßnahmen wurde allerdings mit der Belastung der Intensivstationen verknüpft; deshalb hat sich in vielen Köpfen festgesetzt dass das der einzige Zweck wäre. Der Schutz vor einer Infektion war aber von Anfang an eines der Hauptziele. Das scheint nun in Vergessenheit geraten zu sein.

  9. #11068
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Eben, sagte ich doch.
    Die Folgen für Bürger usw. wären eben fatal, wenn das Gesundheitssystem in die Überlastung gerät.

  10. #11069
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Ich frage mich halt, warum wir ohne mit der Wimper zu zucken 300 Tote pro Tag akzeptieren. Die zumindest teilweise vermeidbar wären.
    Der Sicherheitsgurt und vieles mehr wurde eingeführt, weil wir über 55 Verkehrstote pro Tag hatten. Wir sind jetzt unter 10 gekommen.
    Unser Narrativ ist doch zur Zeit: So lange die Kranken rechtzeitig sterben und die Intensivstationen wieder frei machen, ist alles in Ordnung.
    Die Pandemie hat uns ganz schön zynisch gemacht.
    Das Problem ist meiner Meinung nach, dass die Toten entweder an oder mit Corona gestorben sind. Das mit ist hier das Problem. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht (und ich weiß, die ist ziemlich limitiert auf meinen Landkreis), dass anfangs Patienten wirklich an der Infektion gestorben sind. Seit Januar 2022 hatten wir keinen einzigen Coronatoten mehr, der an der Infektion gestorben ist, sondern aufgrund der Omikrondurchseuchung eben viele Patienten, die an anderen Ursachen verstorben sind (Infekt unabhängig von Corona, Herzinfarkt, Blutungen), dann jedoch aufgrund der z.T asymptomatischen COVID Infektion mit ins Register gehen. Ich würde behaupten 300 Menschen pro Tag ist viel zu hoch gegriffen.

    Die Frage ist ja auch, wann man den Cutoff macht. Jeder der sich impfen lassen möchte ist geimpft. Bald zum vierten Mal. Mehr Schutz geht nicht. Sollen wir jetzt unser Leben lang mit Maske und Lockdown verbringen, um einen unfassbar kleinen Prozentsatz an alten, zum Teil schwer multimorbiden Menschen mit > 90 Jahren zu "retten"? Viele aus dem Pflegeheim, seit Jahren bettlägerig, dement, die nur noch an die Decke starren. Ist das wirklich ein "gerettetes" Leben und falls ja, stehen die Maßnahmen im Verhältnis dazu?
    Meiner Meinung nach, und das als Mediziner, nein. Die Patienten, die bei uns seit ungefähr September letzten Jahres wirklich durch die COVID Infektion verstorben sind waren bis auf eine Ausnahme alle ungeimpft. Damit hat man seine Entscheidung getroffen, und dann muss man damit auch leben. Es wäre ungerecht allen anderen Maßnahmen aufzudrücken für die Entscheidung einzelner Individuen.

  11. #11070
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Der Schutz vor einer Infektion war aber von Anfang an eines der Hauptziele.
    Nö.
    Nur eben insofern, als dass weniger Infektionen die Zahlen auf den Intensivstationen drücken.

    Wir befinden uns jetzt im Schritt zur Endemie. Das heißt also auch, die Maßnahmen zu beenden. Die nächsten Monate werden sich von den nächsten Jahren kaum unterscheiden.

  12. #11071
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @TrueValue Also da muss man gezielt differenzieren.

    Hat jemand Corona und stirbt an was anderen, ist das kein Corona toter.

    Hat jemand eine Vorerkrankung ,die durch Corona schließlich tödlich endet, Corona toter.

    Hat jemand Corona und stirbt an was anderen,wäre aber ohne Corona in näherer Zeit nicht gestorben, ist das ein Corona toter. Die Zeit muss jemand qualifiziertes bestimmen, aber sagen wir mal einen monat mehr Lebenszeit ohne die Coronaerkrankung. Das zählt für mich als Corona Toter, da eine erhebliche Lebensverkürzung vorliegt.



    Langfristig werden alle Beschränkungen fallen. Keine Angst.

    Grund: Medizin und Immunität.

    Durch Impfungen oder Infektionen bauen wir Stück für Stück Immunität auf, langfristig wird dadurch das Risiko gesenkt und ein Leben mit Corona wird ermöglicht.

    Medikamente, die kritische Verläufe reduzieren, werden entwickelt und Corona weiter abmildern.


    Ich denke, dass mittelfristig Abstand und Maske bleiben sollten, die restlichen Beschränkungen sollten allerdings wesentlich schneller fallen.

  13. #11072
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Hat jemand Corona und stirbt an was anderen, ist das kein Corona toter.
    In der offiziellen Statistik leider eben schon.


    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Durch Impfungen oder Infektionen bauen wir Stück für Stück Immunität auf, langfristig wird dadurch das Risiko gesenkt und ein Leben mit Corona möglich.
    Man merkt bei vielen hier, dass sie nur in absoluten Zahlen denken und keine klinische Erfahrung haben. Das ist ja auch nicht schlimm, aber in der echten Welt ist das Ganze eben differenzierter. Ich arbeite in der Inneren Medizin, meine Patienten sind im Schnitt > 75 Jahre. Mind. 50% aus dem Pflegeheim. Viele fitte > 70 jährige halten Corona locker durch, bei uns gab es letztens auf der Geriatrie einen Ausbruch, 14 positive Patienten, alle haben nichts gespürt. Das Problem ist, dass manche Menschen leben als gäbe es keinen Tod. Rauchen, trinken wie die Weltmeister. Sind dann mit 70 bettlägerige Pflegefälle, dement, an die Decke starrend. Wenn so jemand an Corona stirbt, dann ist das nichts schlimmes. Ich kenne keinen Menschen, der so jemanden ansieht und sagt, "wenn ich so werde, dann bitte noch alles machen, um mich am Leben zu erhalten".
    Die Realität ist: Die meisten Coronatoten sind so. Das bekommt man aber als jemand, der nicht vom Fach ist nicht mit. Ihr lest nur 300 Coronatote pro Tag und denkt vermutlich an fitte, junge, im Leben stehende Menschen. Die Realität ist anders: Viele sind MIT Corona gestorben, nicht an und die, die AN Corona gestorben sind, sind entweder ungeimpft oder so krank, dass auch eine normale Grippe sie umgehauen hätte.


    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Medikamente, die kritische Verläufe reduzieren, werden kommen und Corona weiter abmildern.
    Für die Grippe gibt es das auch, trotzdem wie gesagt viele Grippetote. Das Problem an antiviralen Medikamenten ist, dass diese nur in den ersten 48h wirken, wenn man sie danach einnimmt hat der Virus sich zu sehr ausgebreitet. Es gibt ja bereits schon antivirale Medikamente gegen COVID, nur weiß keiner wo er die herbekommt und keiner nutzt sie, da eben niemand auch sicher sagen kann, ob die Infektion / Symptome < 48h bestehen.



    Für die Grippe gibt es auch eine Immunität seit Jahrzehnten und eine Impfung. In manchen Jahren gab es > 20.000 Grippetote. Es werden für immer Menschen an Corona sterben. Der Zeitpunkt die Maßnahmen fallen zu lassen ist jetzt. Das haben andere Länder schon verstanden, Deutschland mit seinen alten, konservativen, selbstdarstellenden Politikern aber eben nicht.

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Ich denke, das mittelfristig Qbstand und Maske bleiben sollten
    Wieso? Haben dich die Grippetoten davor gestört? Hast du vor 5 Jahren Maske getragen?


    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Langfristig werden alle Beschränkungen fallen. Keine Angst.
    Das glaube ich nicht.

  14. #11073
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    Der Coronavirus

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Eine Ansteckung mit einem potenziell tödlichen Virus vermeiden wollen ist halt erst ab 5-8 Risikofaktoren hinnehmbar. Wenn man nur 4 hat, ist man leider eine weinerliche, jammernde Angsthasenpussy.
    Wenn er sich mit einer Maske sicherer fühlt, soll er sie ruhig den ganzen Tag tragen. Er kann seine Mysophobie voll und ganz ausleben, sagt doch keiner was dagegen. Aber bitte die eigene übersteigerte Angst nicht auf Kosten anderer ausleben.

    Leave me alone.


  15. #11074
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Für die Grippe gibt es das auch, trotzdem wie gesagt viele Grippetote.
    Fairerweise muss man aber dazu sagen, um mehrere Größenordnungen weniger.
    Mittlerweile hat sich das durch neue und mildere Varianten positiv gedreht, aber im ersten Coronajahr war es noch so, dass 85-90 Prozent aller "an oder mit Corona" Verstorbenen tatsächlich AN Corona gestorben sind...

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Für die Grippe gibt es auch eine Immunität seit Jahrzehnten und eine Impfung. In manchen Jahren gab es > 20.000 Grippetote.
    In manchen Jahren aber halt auch nur ~20 bis 300 Grippetote im Jahr. Immer ohne diese Maßnahmen und sowieso auch hier: An und mit Grippe...

  16. #11075
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Spike Spiegel Dann kannst du ja auch ohne Gurt Autofahren.

  17. #11076
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    @Spike Spiegel Dann kannst du ja auch ohne Gurt Autofahren.
    Das ist ein bisschen Äpfel mit Birnen: die Gurtpflicht hat weder die ganze Wirtschaft in eine Krise gestürzt noch ist dadurch die Anzahl der Krebstoten gestiegen, wie es jetzt erwartet wird. Die Frage ist auch nicht, ob die Maßnahmen nutzlos waren, sondern ob sie verhältnismäßig sind (stand heute).

  18. #11077
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    @Shiroko Das einige Maßnahmen sinnlos sind, bestreite ich ja nicht.

    Und das einige Maßnahmen beendet werden sollten, finde ich auch richtig.

    Andere machen aber kaum Ärger, aber sie müssen ja unbedingt abgeschafft werden.

    Die G Regeln z.b. sollten bei einer Entspannung als erstes Verschwinden.

    Hingegen die Maske ist das kleinste Übel.

    In meinen Augen, kann man langsam die Maßnahmen auslaufen lassen, das Infektions geschehen beobachten und dann weiter lockern. Und als letztes kommt die Maske.


    Gerade wird vor dem Bumerrang gewarnt.

    Viele vergessen den Omikron Sub Typ. Zudem scheint Omikron eine wesentlich geringere Immunantwort zu bilden.

    Zusammen kann es da zu schnellen Neuinfektionen kommen. Und leider auch zu zusätzlichen Toten.


    Und was gerne vergessen wird, ist Long Covid.

    Ca. jeder 10. bekannter Fall bekommt das. Bei milden Verlauf. Bei schweren Verlauf ca. jeder 4.

    Wie stark diese Schäden sind, ist sehr unterschiedlich.

    Da ist wirklich alles dabei. Von harmlos oder nervig bis arbeitsunfähig und lebensbedrohlich.

    https://www.focus.de/gesundheit/news..._65412873.html

    Dazu ein Artikel.

  19. #11078
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Der Coronavirus

    Zitat Shiroko Beitrag anzeigen
    Fairerweise muss man aber dazu sagen, um mehrere Größenordnungen weniger.
    Mittlerweile hat sich das durch neue und mildere Varianten positiv gedreht, aber im ersten Coronajahr war es noch so, dass 85-90 Prozent aller "an oder mit Corona" Verstorbenen tatsächlich AN Corona gestorben sind...
    Das es im ersten Jahr vorrangig "an" Corona gestorbene waren habe ich ja nie bestritten. Nur hat sich jetzt die Lage gedreht.


    Zitat Shiroko Beitrag anzeigen
    In manchen Jahren aber halt auch nur ~20 bis 300 Grippetote im Jahr. Immer ohne diese Maßnahmen und sowieso auch hier: An und mit Grippe...
    Die Grippe ist im Gegensatz zu COVID leider keine meldepflichtige Erkrankung. Heißt, die Zahlen sind geschätzt und vermutlich viel zu tief gegriffen.

  20. #11079
    Shiroko Shiroko ist offline

    Der Coronavirus

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Viele vergessen den Omikron Sub Typ. Zudem scheint Omikron eine wesentlich geringere Immunantwort zu bilden.
    Die Studie des Imperial College vergleicht Delta und Omicron und zeigt, dass Omicron die Zahl der Krankenhausaufenthalte um ~25% und die Zahl der schwereren Fälle um ~45% senkt, was darauf schließen lässt, dass es die Zahl der Todesfälle noch stärker reduziert.
    https://www.imperial.ac.uk/mrc-globa...erity-omicron/

    Das Southern California / Kaiser paper analysiert, dass die Krankenhausaufenthalte im Vergleich zu Delta um -50% abgenommen haben, Intensivstationaufenthalten um -75% und Todesfälle um -90% im Vergleich zu Delta zurückgegangen.
    https://www.medrxiv.org/content/10.1...045v1.full.pdf

    Hinzu kommt, dass gute Impfstoffe die Sterblichkeitsrate um ~90%. Insgesamt ist die Sterblichkeitsrate bei COVID um etwa 99,9 Prozent gesunken.

  21. #11080
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    Der Coronavirus

    Das sind auch wirklich gute Nachrichten.

    Aber was dabei immer bedacht werden muss.

    Diese Daten sind unter Beschränkungen entstanden.

    Je geringer die Auflagen, desto mehr werden sich anstecken.

    Und desto mehr Tote und Long Covid Fälle gibt es.

    Zusätzlich frißt die Impfung meistens ihre Kinder. Wenn eine Impfung gut funktioniert, vergisst man die Notwendigkeit sie zu erneuern.

    Und wie bereits angemerkt wurde, ist wirtschaftlich auch eine Null Beschränkungspolitik eine Gefahr.

    Omikron ist sehr ansteckend, mehr als die Grippe.

    Bei keinen Beschränkungen, wie gefordert, ist es ab zusehen, dass die Infektionen steigen werden.

    Und wenn die Todeszahlen nicht stark steigen, dürfte es doch zu recht vielen Arbeitsausfällen wegen der Krankheit kommen. Das sorgt für Umsatzeinbußen und das will eigentlich niemand. Daher halte ich geringe Maßnahmen für Sinnvoll, bis es sicher ist, dass es zu keiner großen Krankheitswelle kommt.

    Ein Faktor warum, eine solche Situation in Deutschland durchaus möglich wäre, ist dass die Impfquote in Vergleich zu Ländern wie Dänemark wesentlich niedriger ist.


    Es gibt 3 Wege aus Corona.

    1. Corona wird schwächer. Durch Omikron besser gewurden, aber nicht genug.
    2. Immunität ist aufgebaut. Wir werden durch Impfung oder Infektion größtenteils Immun. Auch noch nicht fertig.
    3. Wirksame Medikamente: Leider nicht verfügbar.

Ähnliche Themen


  1. Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der Tiefe: Was letzte Woche als Gerücht auftauchte ist nun somit Oiffziel. Das Konsolen Action RPG "Dragon Quest Heroes: Der Weltenbaum und der Tyrann aus der...

  2. Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!?: Zivilisierte Gesellschaft - Der Verlust der Freiheit ist nur eine Frage der Zeit?!? Wenn wir uns heute unsere zivilisierte Gesellschaft...

  3. Elfen Ritter - Der Star der deutschen Fantasy kehrt in die Welt der Elfen zurück!: Viele von euch haben sicherlich die Trilogie der Elfen gelesen (Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht). 2007 - 2008 Erscheinen 3 neue Titel von Bernhard...

  4. Avatar - Der Herr der Elemente: Der Pfad des Feuers: Huhu, Wie der Titel schon sagt, soll ein neues Avatar Spiel rauskommen ich hab mir schon den Trailer angeschaut und es sieht wesentlich besser als...

  5. was ist der unterschied zwischen alte xbox und der neuen: ch hab da mal ne frag Was ist ist eigendlich der unterschied zwischen der alten xbox und der xbox...