Seite 28 von 34 ErsteErste ... 818272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 664
  1. #541
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen


    Es ist also nicht schwerwiegend ein Hassverbrechen, das gar nicht vorlag, zu verbreiten und Trump-Wähler, denen dieses inszenierte Hassverbrechen zulasten gelegt wurde, zu verleumden? Vielleicht sind das auch alternative Fakten? Oder es ist einfach IHRE Wahrheit?

    Ich habe eine ganz verrückte Überlegung: was wäre, wenn Kamala im obigen Video - als sie von den Reportern über Smollett befragt wurde - genau das gesagt hätte was du hier schreibst? Die Courage zuzugeben, dass man einen menschlichen Fehler gemacht hat? Stattdessen macht sie auf Amnesie und sagt, dass die Faktenlage noch nicht ganz abgeschlossen ist (das hat sie aber nicht davon abgehalten das vermeintliche Hassverbrechen umgehend für ihre Agenda zu nutzen).


    Whataboutism
    Weder wer die Täter gewesen sein sollen noch ob diese in irgendeiner Verbindung zu Trump stehen, wird in dem Tweet geschrieben. Du denkst dir also ganz schlicht aus, was sie mit dem Tweet angeblich getan haben soll.

    Ja, wäre vermutlich besser gewesen. Hat sie aber halt nicht gemacht.

    Wenn du meinst. Du versuchst ja aber hier ziemlich offensichtlich die demokratischen Bewerber zu diskreditieren, damit Trump besser da steht (aus welchem Grund auch immer dir das wichtig sein sollte, hier kann eh keiner den US-Präsidenten wählen). Da finde ich die Relation schon eine Überlegung wert. Trump, der öffentlich bekundet hat, man sollte untersuchen, ob Desinfektionsmittel zu trinken oder zu spritzen vor Corona hilft, woraufhin das manche seiner überaus klugen Landsgenossen auch tatsächlich gemacht haben und es sogar Tote gegeben hat, gegen eine Senatorin, die sich ungeschickt versucht aus einem Tweet herauszuwinden. Ich für mich weiß einzuschätzen, was objektiv betrachtet der größere und gefährlichere Blödsinn ist. Und da haben wir von den ganzen Lügen, die Trump verbreitet, ja noch gar nicht gesprochen.
    https://www.spiegel.de/politik/ausla...a-1248808.html
    https://www.fr.de/politik/donald-tru...-12833288.html
    https://www.tagesschau.de/faktenfind...-rede-101.html

    Ich denke, dass hier niemand glaubt, dass nicht auch Biden mal Blödsinn erzählt oder zweifelhafte Meinungen zu bestimmten Themen haben könnte. Aber dümmer und dreister als Trump wird verdammt schwer werden.

  2. Anzeige

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #542
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Trump ist für Wahlbehinderung

    Bereits im April hatte Präsident Trump in einem Interview dargelegt, wenn jeder einfach so per Briefwahl wählen könnte, wäre das ein schwerer Nachteil für die Republikaner. Er werde daher alles tun, um Briefwahl zu verhindern.
    Jetzt setzt er seine Ankündigung in die Tat um. Er blockiert die Briefwahlkostenerstattung für den US postal service und hofft, dass auf diese Art und Weise wieder die guten alten republikanischen Tricks angewendet werden können, um ethnischen Minderheiten und Benachteiligten das Wählen unmöglich zu machen.

    Beispielsweise der Trick, in strukturschwachen Gegenden extrem wenige, nur mit dem Auto erreichbare Wahlbüros zu öffnen. Oder eine Ausweispflicht am Wahltag (viele ethnische Minderheiten in den USA besitzen keinen Ausweis oder der Name ist darin falsch geschrieben = ungültig für die Wahl). Oder die Altersheimbewohner auf dem Weg zum Wahllokal durch den Fahrdienst genau zu instruieren, wen sie wählen sollen. Bei einer Briefwahl ginge das alles nicht.

    Früher nannte man das Amtsmissbrauch. Heute wohl "kreativen Wahlkampf".

    Quelle: https://edition.cnn.com/2020/08/13/p...020/index.html

  4. #543
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Wenn man solche Machenschaften zulässt, dann kann er auf Wiederwahl hoffen.

    In den USA läuft mittlerweile vielwa nicht mehr so rund.

    Erst dachte ich, Trumps Wahl war der Tiefpunkt, aber seine Wiederwahl würde das noch toppen

    Michael Moore hat die Hoffnung, dass die Wahl Trumps eine bittere Medizin für die Amerikaner sein wird, die eine Wende einleitet.

    Ich denke Trump ist die extreme Version, von den was dieses System möglich macht.

    Vielleicht wird es etwas besser, aber in allgemeinen müsste dieses 2 Partein System weg.

  5. #544
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Trump ist für Wahlbehinderung

    Bereits im April hatte Präsident Trump in einem Interview dargelegt, wenn jeder einfach so per Briefwahl wählen könnte, wäre das ein schwerer Nachteil für die Republikaner. Er werde daher alles tun, um Briefwahl zu verhindern.
    Jetzt setzt er seine Ankündigung in die Tat um. Er blockiert die Briefwahlkostenerstattung für den US postal service und hofft, dass auf diese Art und Weise wieder die guten alten republikanischen Tricks angewendet werden können, um ethnischen Minderheiten und Benachteiligten das Wählen unmöglich zu machen.

    Beispielsweise der Trick, in strukturschwachen Gegenden extrem wenige, nur mit dem Auto erreichbare Wahlbüros zu öffnen. Oder eine Ausweispflicht am Wahltag (viele ethnische Minderheiten in den USA besitzen keinen Ausweis oder der Name ist darin falsch geschrieben = ungültig für die Wahl). Oder die Altersheimbewohner auf dem Weg zum Wahllokal durch den Fahrdienst genau zu instruieren, wen sie wählen sollen. Bei einer Briefwahl ginge das alles nicht.

    Früher nannte man das Amtsmissbrauch. Heute wohl "kreativen Wahlkampf".

    Quelle: https://edition.cnn.com/2020/08/13/p...020/index.html
    Seine Kampagne gegen Briefwahl ist ein veheerender Schlag gegen alles, was republikanische Wahlkämpfer seit Jahrzehnten versucht haben, ihrer Klientel zu verklickern. Republikaner sind Briefwähler. Demokraten sind eher Wahllokal-Wähler. Keine weiß, was das für Auswirkungen haben wird.

    Republikaner verfügen über eine tendenziell ältere Wählerschicht, bei denen man auch nicht sicher sein kann, ob sie am Wahltag mit Zipperlein zu Hause bleiben. Für beide Parteien ist es prinzipiell lukrativ, Stimmen schon vor dem Wahltag "im Sack" zu haben. Dementsprechend viel Geld wurde für Kampagnen ausgegeben, um Wähler davon zu überzeugen, dass sie Briefwahl machen. In den Podcasts des Lincoln Projects, zu deren Gründern ja sehr viele ehemalige Wahlkämpfer und Wahlkampf-Strategen gehören, wurde da mehrmals ausführlich zu geredet, und Leute haben aus der Vergangenheit erzählt, wie die Partei eben Jahrzehntelang versucht hat, da heftig Kampagnen zu betreiben und eben sehr viel Geld investiert haben.

    Wegen Covid-19 fürchten viele republikanische Wahlkämpfer, dass das Problem eher noch zunehmen wird, und ältere Wähler aus Angst vor Ansteckung zu Hause bleiben. Es ist aber kein neues Phänomen.

    Das ist auch einer der Gründe, warum am Wahlabend häufig in den ersten Hochrechnungen die Republikaner vorne liegen. Weil als erstes die Briefe ausgewertet können, die schon vorher eingetroffen sind, und das sind überwiegend republikanische Wähler. Gerade das jüngere Klientel der Demokraten hingegen sind statistisch häufiger kurzentschlossen, schicken ihre Briefe später ab, sodass die Stimmen teilweise erst nach dem Stichtag ankommen, was in einigen Bundesstaaten erlaubt ist.

    Der Effekt ist, dass häufiger Demokraten quasi nachträglich noch Stimmenzuwachs bekommen. Das wird unter Garantie der Punkt sein, an dem Trump dann "Wahlbetrug!" schreit, und es wird auch ein Knackpunkt werden für die Frage, wer sich am Wahltag noch vor Auszählung aller Stimmen zum Sieger erklärt.

    Mit dem 3. November ist der Spuk in Amerika nicht vorbei. Ich gehe aktuell stark davon aus, dass die Grabenkämpfe dann erst anfangen, mit juristischen Schlammschlachten und gegenseitigem Aufschaukeln. Trump kann nicht verlieren und er ist sich selbst das einzig Wichtige. Grundsätzliche demokratische Gepflogenheiten sind ihm egal, oder schlimmer noch, er interpretiert sie als Schwäche. Das wird noch sehr "spannend".

    Trump ist der Typ Mensch, der am Steuer im Auto laut rumbrüllt, und stolz darauf ist. Und in seiner idealen Welt sind alle anderen genauso. Jeder, der dem anderen Vorfahrt gewährt, oder jemanden überholen lässt, ist ein Weichling und ein Schwächling.

  6. #545
    Katzenfroh Katzenfroh ist offline
    Avatar von Katzenfroh

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Vielleicht wird es etwas besser, aber in allgemeinen müsste dieses 2 Partein System weg.
    wieso? alles andere würde die amis doch nur verwirren

    es ist eigentlich deppeneinfach. wenn mir das, was der derzeitige präsi macht nicht gefällt, wähle ich die andere partei.
    ja nur blöd, dass mir dann familie, verwandte und kollegen dann in den ohren liegen, was für ein scheiss commie/nazi ich doch bin, dass ich amerika nicht lieben würde usw.

    im land der ''unbegrenzten möglichkeiten'' liegt die laatte sehr niedrig, was akzeptanz in politischen fragen betrifft.

  7. #546
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Trump und die aufgewärmte Lüge

    Eine Pressekonferenz am Donnerstag nutzte Donald Trump, um einen ganzen Kübel Lügen und Verleumdungen über Joe Biden und Kamala Harris auszuschütten.
    Bei Frau Harris versuchte er die Fremdenfeindlichkeit seiner Wähler anzustacheln, indem er behauptete es gebe Zweifel an ihrer Staatsbürgerschaft. Dasselbe hatte er bereits über Präsident Obama erzählt.
    Joe Biden hingegen warf er vor, in Bezug auf Corona nur mit "ollen Kamellen" zu kommen, die seine Regierung schon längst umgesetzt habe. Das ist nachweislich falsch.

    Außerdem randalierte er wieder mal zum Thema Briefwahl. Es habe schon millionenfachen Wahlbetrug durch Briefwahl gegeben. Das ist nachweislich falsch. Trump selbst stimmt übrigens grundsätzlich per Briefwahl ab. In seinem eigenen Bundesstaat (Florida) sei die Briefwahl ausnahmsweise sicher, in allen anderen nicht, behauptet er. Zitat:
    So Florida's got a great Republican governor and it had a great Republican governor (before that) ... and over a long period of time they've been able to get the absentee ballots done extremely professionally. Florida's different from other states
    Dass Trump schon direkt zu Beginn aus allen Rohren mit Mist wirft, macht deutlich, wie groß seine Angst vor Machtverlust ist.

    Quelle: https://edition.cnn.com/2020/08/13/p...eck/index.html

  8. #547
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Wurde doch auch hier bereits gepostet.

    Wr wurde auf eine Schule geschickt, die er Intellektuell nicht gewachsen war und musste sich durch mogeln. Da hat er laut seiner Nichte sein ganzes Leben gemacht.

  9. #548
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Rechtsbrecher Trump (zumindest laut Meinung des Rechnungshofes der USA).
    https://www.spiegel.de/politik/ausla...7-cbc731ac4103
    Um die Bestätigung des Senats zu umgehen, beruft US-Präsident Donald Trump regelmäßig kommissarisch Politiker auf Ministerämter. Mit dieser Praxis hat Trump nun einen Rückschlag erlitten. Wie der Rechnungshof (Government Accountability Office) nun entschied, verstößt dieses Vorgehen gegen Bundesrecht.

    Konkret geht es um die Ernennung des amtierenden Heimatschutzministers Chad Wolf und seines Stellvertreters Kenneth Cuccinelli. Nach einer Untersuchung kam der Rechnungshof zum Schluss, dass beide zu unrecht in ihre Ämter berufen wurden.

    Nach dem Rücktritt von Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen im April 2019 übernahm Trumps Wunschkandidat Kevin McAleenan kommissarisch als amtierender Minister die Verantwortung für die innere Sicherheit der USA. Gesetzlich vorgeschrieben wäre aber eine Nachfolge durch den Direktor der Behörde für Computersicherheit (CISA), erklärte der Rechnungshof.

    Nach von McAleenan eingeführten Bestimmungen wurden Im November 2019 dann Wolf als geschäftsführender Minister, später Cuccinelli als sein Stellvertreter berufen. Trump hatte die Praxis, immer nur geschäftsführende Minister ins Amt zu heben, die nicht über die volle Autorität eines vom Senat bestätigten Ministers verfügten, verteidigt. "Ich mag kommissarisch. Es gibt einem tolle Flexibilität", hatte er gesagt.

    In den USA muss die Mehrheit des Senats normalerweise der Ernennung von Botschaftern, Kabinettsmitgliedern und von manchen Spitzenbeamten und Richtern zustimmen. Auch der Rechnungshof habe die Amtsführung Wolfs und Cuccinellis nicht geprüft, die Berufungen seien Rechtswidrig, hieß es. Die Angelegenheit werde nun der zuständigen Stelle im Heimatschutzministerium zur Prüfung übergeben.
    Trump mag also ungesetzlich. Na dann...
    Und die wahrscheinlich rechtswidrige kommissarische Ernennung des Heimatschutzministers wird nun zur Prüfung ans Heimatschutzministerium übergeben. Na wer mag raten, was bei dieser "Untersuchung" wohl rauskommen wird...?

  10. #549
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Rechtsbrecher Trump (zumindest laut Meinung des Rechnungshofes der USA).
    https://www.spiegel.de/politik/ausla...7-cbc731ac4103


    Trump mag also ungesetzlich. Na dann...
    Und die wahrscheinlich rechtswidrige kommissarische Ernennung des Heimatschutzministers wird nun zur Prüfung ans Heimatschutzministerium übergeben. Na wer mag raten, was bei dieser "Untersuchung" wohl rauskommen wird...?
    Da musste ich jetzt doch ein wenig schmunzeln.
    Genau so habe ich mir das immer vorgestellt, wenn ein Unternehmer den Staat übernimmt.
    Der hat nämlich gelernt, dass man mit kommissarischen Besetzungen wunderbar alle Gremien (z.B. Betriebsrat) und Tarifverträge umgehen kann.

  11. #550
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Unfassbar und trotzdem sind noch immer große Teile der Bevölkerung hinter Trump.

    Allerdings viele wegen seinen Herausforderer.

    Sie haben Angst vor einen linksruck, wobei es immer noch viele gibt die Links und Kommunismus nicht unterscheiden wollen oder können.

  12. #551
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Der Brain-Drain setzt ein

    Die USA vergeben jährlich per Lotterie sogenannte "H-1B"-Visa. Das sind begrenzte Arbeitserlaubnisse für hochqualifizierte Fachkräfte.
    Seit Bestehen der Lotterie waren diese Plätze stets überbucht, so dass viele Bewerber abgewiesen werden mussten.

    Dieses Jahr waren es weniger Bewerber als Zusagen. Sprich: Lotteriegewinner sagten massenweise ab. Deshalb wurde die Lotterie diese Woche noch einmal durchgeführt, damit alle offenen Positionen besetzt werden können. Ob das geklappt hat, stellt sich in den nächsten Wochen heraus.

    Quelle: https://www.theregister.com/2020/08/...econd_lottery/

  13. #552
    Quietscheente Quietscheente ist offline
    Avatar von Quietscheente

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    ....im Gegensatz zu den Amis haben wir wirklich einen Braindrain. Wieso muss man wieder Märchen erzählen, die frei erfunden sind?

  14. #553
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Day war ja zu erwarten, Trunp lässt 4 Wahlkampfveranstaltungen abhalten.


    Wenn man Corona leugnet ist das vorhersehbar.

  15. #554
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...Jahre-alt.html
    [...] US-Präsident Donald Trump [...] ist tot.
    Fraglich, ob oder wie das die Politik bis zur Wahl beeinflussen wird...

    #noclickbait #nofakenews

  16. #555
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    In den Artikel wird wieder mal über die Vereinbarung geschrieben.

    Weiß man da genaueres?

    Es ist doch komisch, dass Trump meint, dass es so eine gäbe, aber ich habe noch keine weiteren Einzelheiten zu dieser Vereinbarung gehört.

    Fast so als wäre sie nichtig (von anfang an ungültig) oder erfunden.

  17. #556
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Nach dem Tod seines Bruders lag auf Twitter der Hashtag "Wrong Trump" im Trend. Trotz zahlreicher Meldeverstöße und obwohl der Hashtag eindeutig gegen die Richtlinien verstößt (gegen einer bestimmten Person werden Todeswünsche gerichtet) ist Twitter nicht dagegen vorgegangen.

    Auf der anderen Seite hingegen blockt Twitter rechtsgerichtete Hashtags, die sie als "anstößig" betrachten (kürzlich hatten sie bspw. #Obamagate und #Plandemic in den Trends komplett unterdrückt, obwohl millionenfach geteilt).

    The Hashtag #WrongTrump Trends on Twitter After Robert Trump’s Death

  18. #557
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat Spike Spiegel Beitrag anzeigen
    Nach dem Tod seines Bruders lag auf Twitter der Hashtag "Wrong Trump" im Trend. Trotz zahlreicher Meldeverstöße und obwohl der Hashtag eindeutig gegen die Richtlinien verstößt (gegen einer bestimmten Person werden Todeswünsche gerichtet) ist Twitter nicht dagegen vorgegangen.

    Auf der anderen Seite hingegen blockt Twitter rechtsgerichtete Hashtags, die sie als "anstößig" betrachten (kürzlich hatten sie bspw. #Obamagate und #Plandemic in den Trends komplett unterdrückt, obwohl millionenfach geteilt).

    The Hashtag #WrongTrump Trends on Twitter After Robert Trump’s Death
    Natürlich ist das nicht richtig. Da es aber auch auf der Seite der Trump-Gegner nicht nur Heilige gibt, sondern größtenteils normale Menschen, kann man das schon nachvollziehen dass sich das über mehr als drei Jahre aufgestaute Gefühl der Hilflosigkeit jetzt Bahn bricht. Und einen echten Aufruf zur Gewalt sehe ich hier nicht; nur eine geschmacklose (und politisch nicht korrekte) Meinungsäußerung. Bist Du nicht derjenige, der ständig irgendwelche rechtsradikalen Sprüche als freie Meinungsäußerung verteidigt?


    Democrats strike back
    In der Zwischenzeit versuchen die Democrats, das von Trump verursachte Problem der amerikanischen Bundespost zu lösen. In den letzten Tagen war bekannt geworden, dass der US Postal Service zur Zeit öffentliche Briefkästen entfernt und Hochleistungs-Briefsortiermaschinen abschaltet. Es wird befürchtet, dass dies die Briefwahlen so weit verlangsamt, dass Trump Gelegenheit zum Anzweifeln einer eventuellen Niederlage gegeben wird.
    Traditionell wählen wohl Democrats-Anhänger auf den letzten Drücker per Briefwahl. Diese Stimmen werden, falls sie zu spät kommen, auch nach dem Wahltag noch berücksichtigt, das Wahlergebnis wird dann im Nachhinein korrigiert. Bei einem knappen Wahlergebnis könnte es deshalb passieren, dass am Wahlabend zunächst Trump die Hochrechnungen gewinnt, und anschließend (nach Auszählung der Briefwahlzettel) dann doch noch die Democrats in Führung gehen. Das wäre für Trump Stoff für jede Menge Verschwörungstheorien.
    So etwas ähnliches ist in den USA bereits einmal passiert, im Jahr 2000, als George W. Bush gegen Al Gore antrat. Bis zum heutigen Tag ist nicht klar, wer damals die meisten Stimmen bekommen hatte. Letztendlich entschieden wurde der Wahlausgang über die Gerichte. Diese haben vielfach die Neuauszählung zweifelhafter Stimmen verhindert und letztendlich George W. Bush den Sieg zugesprochen. Trump könnte bei einem knappen Ergebnis denselben Weg gehen.

    Für die nächste Woche haben die Democrats daher mit ihrer Mehrheit im Kongress Anhörungen anberaumt. Möglich ist auch ein Deal mit den Republicans. Ein Gesetz zur Finanzierung des USPS ist unwahrscheinlich, weil die republikanische Mehrheit im Senat dieses blockieren könnte (und wohl auch würde).
    Die Führung der Postbehörde, Behördenchef DeJoy, wird wahrscheinlich nur wenig zur Lösung beitragen. DeJoys Vermögen ist zum großen Teil in Aktien der USPS-Konkurrenzdienste angelegt. Er hat also ein vitales Interesse daran, seine eigene Behörde in Grund und Boden zu verwalten.

    Quelle: https://edition.cnn.com/2020/08/17/p...ice/index.html

  19. #558
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    https://www.tagesschau.de/ausland/tr...-post-101.html
    "Stellen Sie sicher, dass Ihre Stimmen gezählt werden. Stellen Sie das sicher, weil der einzige Weg, wie wir diese Wahl verlieren werden, ist, wenn die Wahl manipuliert ist. Denken Sie daran. Das ist der einzige Weg, wie wir diese Wahl verlieren werden."
    Wie kannst du als Staatsoberhaupt deines Landes den Glauben in demokratische Prozesse nur so dermaßen beschädigen, wie Trump gerade dabei ist, es zu tun?

  20. #559
    ZhaoYun ZhaoYun ist gerade online
    Avatar von ZhaoYun

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Vermutliche Absicht der Aussage:

    Stellt sicher, dass eure Stimme für mich nicht ungültig ist, denn nur durch ungültige Stimmen kann ich verlieren.

  21. #560
    Spike Spiegel Spike Spiegel ist offline
    Avatar von Spike Spiegel

    USA unter Donald Trump - Wohin geht die Reise?

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    Vermutliche Absicht der Aussage:

    Stellt sicher, dass eure Stimme für mich nicht ungültig ist, denn nur durch ungültige Stimmen kann ich verlieren.
    Typisches Beispiel für das Trump Derangement Syndrom.

Seite 28 von 34 ErsteErste ... 818272829 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Wohin geht es mit der FDP?: Führungswechsel in der FDP: Generalsekretär Lindner ist zurückgetreten und damit die Sache recht schnell über die Bühne geht, hat sich mit Patrick...

  2. Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte: http://www.forumla.de/bilder/2010/05/586.jpg Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte Mitwirkende: Edmund Pevensie: Skandar...

  3. Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte: Originaltitel: The Chronicles of Narnia: The Voyage of the Dawn Treader Regie: Michael Apted Darsteller: Ben Barnes, Skandar Keynes, Georgie...

  4. Wohin wandern die ganzen Downloads?: Hallo Die PS3 wird ja ständig upgedatet, was gut ist,aber nun meine frage.Wohin wandern diese ganzen updates nach dem installieren? Schmeißt die PS3...

  5. Wohin verbindet sich die WIFI Connection?: Hallo, ich betreibe einen FON-Hotspot, bei dem ich eine URL eintragen kann, die jeder Nutzer kostenlos ansurfen kann. Jetzt war meine Idee, dass ich...